Aktuelle Zeit: Di 19. Nov 2019, 00:32

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Braucht es Grenzen?

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.06.2018
Wohnort: Zürich
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 27

Braucht es Grenzen?

Beitrag von Lorenzo_ZH » Fr 16. Aug 2019, 00:10

Ich habe mich neulich gefragt: Wieso braucht es spezifische FKK-Bereiche, in denen man sich einzwängt? Ist das nicht sogar kontraproduktiv, weil man hiermit das Nacktsein nie normalisieren wird und gesellschaftstauglich werden kann, weil es für „die merkwürdigen Nackten“ ja extra Bereiche gibt mit denen sie sich abfinden sollen? Sollte man wirklich nur in Bereiche nackt baden, die als solche ausgewiesen und angepriesen werden? Würde man überall dort nackt baden, wo man gerade nackt baden möchte, einfach nackt baden und genügend Leute würden das machen, könnte das wieder normal werden und mehr toleriert werden, oder nicht? Oder wie sind sonst all diese Bewegungen entstanden? Gruppen mussten sich manchmal Freiheiten einfach nehmen (und anfangs mit Konsequenzen rechnen), dass sie dann respektiert wurden. Sollten wir nicht mutiger sein?

Was denkt ihr?

 
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2019
Alter: 100

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von Oberlausitzer » Fr 16. Aug 2019, 03:26

Warum ist man als nackter “merkwürdig“ ? Nur weil man was macht, was nicht alle /viele tun? Menschen sind halt verschieden und jeder kann sein wie er will. Ist doch okay wenn es FKK-Bereiche gibt, wer das nicht möchte der geht halt an den bekleideten Badestrand.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2579
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von Bummler » Fr 16. Aug 2019, 07:49

Gute Idee, macht mal.
Wenn das die jungen Leute schaffen würden, würde es mich freuen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 591
Registriert: 10.10.2005
Wohnort: 21509 Glinde (bei Hamburg)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von dieter_gli » Fr 16. Aug 2019, 07:53

Oberlausitzer hat geschrieben:Ist doch okay wenn es FKK-Bereiche gibt, wer das nicht möchte der geht halt an den bekleideten Badestrand.
Für diejenigen, die keine Nackten sehen wollen, könnte man ja auch ausgewiesene Textil-Zonen schaffen.

 
Beiträge: 393
Registriert: 03.08.2014
Wohnort: Sinzheim
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von Kartunger » Fr 16. Aug 2019, 07:57

Lorenzo_ZH hat geschrieben:
Sollten wir nicht mutiger sein?

Was denkt ihr?


Ja, sollten wir!

Die Toleranz gegenüber Nackten ist viel größer als oft befürchtet.

Viele Grüße
Kartunger

 
Beiträge: 1067
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von riedfritz » Fr 16. Aug 2019, 12:16

Die Grenzen ziehen sowohl die FKK-ler (siehe Probleme mit Personen, die sich nicht trauen ihre Badekleidung abzulegen) als auch die Menschen, die aus welchen Gründen auch immer, Nacktheit für sich und bei anderen grundsätzlich ablehnen. Schließlich sind diese aber die Mehrheit und bestimmen, was sich gehört.
Der derzeitige Rückgang der FKK wird sich weiter fortsetzen, ich bin skeptisch, daß sie jemals wieder die frühere Akzeptanz erreicht.

Viele Grüße,

Fritz

 
Beiträge: 2138
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von Tim007 » Fr 16. Aug 2019, 13:13

Gut gemeint, aber nur bedingt praktikabel.

Bereits jetzt hat sich herausgestellt, dass in den Bereichen, in denen theoretisch beides (nackt/textil) zulässig ist, die Zahl der FKK-Anhänger abnimmt.

Mit Mut hat das oft nicht einmal etwas zu tun, sondern auch mit der Frage des Wohlfühlens. Ich etwa habe kein Problem mit der Nacktheit, fühle mich aber höchst unwohl, wenn ich als Einziger nackt bin.

Eines ist jedoch überfällig: Jedem sollte es selbst überlassen werden, was und ob er etwas anzieht.

 
Beiträge: 781
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von PundV » Fr 16. Aug 2019, 14:17

riedfritz hat geschrieben:Die Grenzen ziehen sowohl die FKK-ler (siehe Probleme mit Personen, die sich nicht trauen ihre Badekleidung abzulegen) als auch die Menschen, die aus welchen Gründen auch immer, Nacktheit für sich und bei anderen grundsätzlich ablehnen. Schließlich sind diese aber die Mehrheit und bestimmen, was sich gehört.


In diesem Fall falsch. Ja, viele FKKler beschweren sich, wenn sich leute im FKK-Bereich bzw. zu FKK-Zeiten nicht ausziehen. Hier geht es darum, dass man an nicht-FKK-Plätzen bzw. zu nicht-FKK-Zeiten nackt sein kann/darf/soll. Dagegen haben die wenigsten FKKler etwas.

 
Beiträge: 1067
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von riedfritz » Fr 16. Aug 2019, 14:49

Dagegen haben die wenigsten FKKler etwas.
Ich weiß schon, du willst nicht verstehen! Die Grenzen ziehen beide Seiten! Du hast kürzlich selbst geschrieben:
Wenn in dieser FKK-Badezeit FKK Pflicht war, dann hat sie verdammt noch 'mal nackt zu baden. Punkt, fertig, aus.
Was ist das anderes als Grenzziehung. Wer keine Toleranz walten läßt, kann sie von der Gegenseite auch nicht erwarten und die FKK-Gegner sind nun mal mehr als die -befürworter.

Viele Grüße,

Fritz

 
Beiträge: 3155
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Braucht es Grenzen?

Beitrag von Eule » Fr 16. Aug 2019, 16:00

Die Frage: "Braucht es Grenzen?" ist grundsätzlich mit einem "Ja." zu beantworten. Innerhalb bestehender Grenzen ist eine eigene Persönlichkeit ausbildbar und innerhalb bestehender Grenzen kann ich ebenfalls eine Meinung äußern. Grenzen schaffen und erhalten Schutzräume.

Die Frage lautet nicht: "Brauchen wir Grenzen?", sondern "Brauchen wir diese Grenze?". Ist dieser Schutzraum erforderlich und wer wird durch diesen Schutzraum geschützt? Lorenzo_ZH fragt:
Sollte man wirklich nur in Bereiche nackt baden, die als solche ausgewiesen und angepriesen werden?
Lorenzo, wer oder was wird dadurch geschützt, dass man nur in den Bereichen unbekleidet baden kann und darf, die hierfür ausgewiesen sind? Wo liegt hier das Schutzbedürfnis und wie groß ist dieses? Diese Frage hast du dir scheinbar noch nicht gestellt. Denn mit der Aussage:
Würde man überall dort nackt baden, wo man gerade nackt baden möchte, einfach nackt baden und genügend Leute würden das machen, könnte das wieder normal werden und mehr toleriert werden, oder nicht?
setzt du eine Provokation und hoffst, dass diese deine Provokation zu einer Gewöhnung an die Nacktheit als solches führt. Bist du bereit und in der Lage, die durch diese Provokation ausgelöste Diskussion und Debatte sachlich, ruhig und aggressionsarm zu führen?

Veränderungen erreicht man häufig nur durch eine Grenzüberschreitung, eine Provokation. Aber es gehört Mut und Kraft dazu, sich der hier anschließenden Diskussion und Debatte zu stellen und nicht nur mit dem oft vorgeschobenen Argument der Freiheit zu kommen.

In einem anderen Thread hier in diesem Forum habe ich schon die Meinung vertreten, dass die Hoffnung auf eine Gewöhnung an den Anblick eines unbekleideten Menschen wohl nicht zielführend ist. Es muss hier eine aktive Diskussion geführt werden, um das Bewusstsein der Bevölkerung zu verändern.

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste