Aktuelle Zeit: Mo 25. Okt 2021, 05:12

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
 
Beiträge: 1273
Registriert: 30.06.2014
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: thomas8811
Alter: 51

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von thomas8811 » Do 31. Dez 2020, 17:12

Sagt bescheid wenn ihr einen Verein gefunden habt und welche Erfahrungen ihr gemacht habt.
Lg

Benutzeravatar
 
Beiträge: 306
Registriert: 23.12.2015
Wohnort: bei Paderborn
Geschlecht: Paar
Skype: Ach, heute mal nicht

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von zweiausowl » Fr 1. Jan 2021, 01:21

thomas8811 hat geschrieben:Sagt bescheid wenn ihr einen Verein gefunden habt und welche Erfahrungen ihr gemacht habt.
Lg



Ist doch klar. ;)

 
Beiträge: 1273
Registriert: 30.06.2014
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: thomas8811
Alter: 51

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von thomas8811 » Fr 1. Jan 2021, 02:12

Oki doki .

 
Beiträge: 9505
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von Campingliesel » Sa 9. Okt 2021, 22:32

zweiausowl hat geschrieben:Hallo,
Haben keine Lust mehr auf verwöhnte Bälger die ihren Eltern auf der Nase rumtanzen und gaffend und grinsend über den Platz laufen wenn sie nackte Mädchen sehen.
.


Wo habt Ihr denn derartiges erlebt?

 
Beiträge: 278
Registriert: 09.10.2015
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von Lars2015 » Di 12. Okt 2021, 05:52

Machte ich schon mehrfach. Mit besten Erfahrungen. In Deutschland wie im Ausland. Ich wechsle aber meine Urlaubsorte und mag mich somit allerdings auch an keinen FKK- Verein binden, zumal keiner in meiner Nähe liegt.

Und Nein: Ich wurde vor Ort nie zur Mitgliedschaft „aufgefordert“. Sollte ich wo sein, wo ich mehrfach hinginge, weil es mir gefällt, hätte ich aber auch Null- Problem mit einer Mitgliedschaft.

Und Ja: Dort, wo ich war, gab es in der Regel logischerweise stets mehr Nackte als auf „Clothing optional“ - Plätzen. Und mindestens am Pool erwarte ich Nackte. Sonst stimmt wohl was nicht.

Den INF- Ausweis habe ich aus Solidarität zur Sache. Auch daran gibt es m. E. nichts zu kritisieren. Dass er zudem häufig nützlich und eine preiswerte „Eintrittskarte“ ist, steht für mich nach allen positiven Erfahrungen außer Frage.

Im Übrigen halte ich die Argumentation, nur eine Vereinsmitgliedschaft schütze vor gewissen Figuren, schon für reichlich albern und vermessen. Gut, dass das hier wohl das Geschwätz einer Minderheit ist.

 
Beiträge: 9505
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von Campingliesel » Mi 13. Okt 2021, 21:58

@ Lars2015


Und Nein: Ich wurde vor Ort nie zur Mitgliedschaft „aufgefordert“. Sollte ich wo sein, wo ich mehrfach hinginge, weil es mir gefällt, hätte ich aber auch Null- Problem mit einer Mitgliedschaft.


Vlt ist das heute nicht mehr so, aber als wir in den 80ern auf Euronat waren, mußten wir eine kurzfristige Mitgiedschaft bezahlen.

Im Übrigen halte ich die Argumentation, nur eine Vereinsmitgliedschaft schütze vor gewissen Figuren, schon für reichlich albern und vermessen. Gut, dass das hier wohl das Geschwätz einer Minderheit ist.

In einem Verein ist man sicherlich vor gewissen Figuren geschützt. Sollte da jemand unangenehm auffallen, würde er doch sofort vom Platz verwiesen.

Und die Mitgliedschaft in einem Verein hindert einem ja nicht daran, daß man seinen Urlaub an beliebigen anderen Stellen verbringen kann.
Man ist ja nicht gezwungen, nur noch ständig im Verein zu sein.

 
Beiträge: 278
Registriert: 09.10.2015
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von Lars2015 » Mo 18. Okt 2021, 03:59

Im Übrigen halte ich die Argumentation, nur eine Vereinsmitgliedschaft schütze vor gewissen Figuren, schon für reichlich albern und vermessen. Gut, dass das hier wohl das Geschwätz einer Minderheit ist.


Werte @campingliesel … Bei der Auffassung bleibe ich.…. Du schreibst,… In einem Verein ist man sicherlich vor gewissen Figuren geschützt. Sollte da jemand unangenehm auffallen, würde er doch sofort vom Platz verwiesen….

Dazu zwei Anmerkungen: Es ging mir bei meiner Antwort um eine alberne Polemik gegen den INF- Ausweis. Quasi „schütze“ nur irgendeine direkte Vereinsmitgliedschaft..

Na ja. Steile These. Wer sagt Dir, dass der brave Vereinsnacktmensch nicht anderswo die Sau rauslässt?

Ich denke daher nicht, dass wir mit solchen Diskussionen „gute seriöse Nackte in Vereinen“ und potenziell bösen Typen mit dem „bösen INF - Ausweis“ und möglicherweise ganz Bösen ohne jeden Ausweis der Sache irgendeinen Gefallen tun. Nur mal so.

Gruß Lars

PS: Wenn Ich einen Verein und Platz in der Nähe fände, der mir gefiele, hätte ich auch mit einer Mitgliedschaft keinerlei Problem. Aber dann aus Solidarität und nicht weil ich der Auffassung wäre, dass sich dort nur die lautersten, besten und züchtigsten aller Nackedeis tummeln.

PS 2: Die Ausgangsfrage war aber nicht Hysterie vor bösen Buben, sondern nach einem Urlaub bei einem FKK- Verein: Und den machte ich auch unverändert gerne. Mit Gattin, allein, mit Familie, wie auch immer. Hierzulande oder anderswo.

 
Beiträge: 9505
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Urlaub auf dem Gelände von einem FKK Verein

Beitrag von Campingliesel » Mo 18. Okt 2021, 22:14

@ Lars2015

Wer sagt Dir, dass der brave Vereinsnacktmensch nicht anderswo die Sau rauslässt?


Das kann ich mir tatsächlich nur schwer vorstellen, aber sicher ist nichts 100 % unmöglich. Die sog. "schwarzen Schafe" gibts halt leider in jeder Geselllschaft, auch wo man es nie vermuten würde.

Sicher ist der INF-Ausweis deshalb auch keine Garantie, daß derjenige auch tatsächlich ein "anständiger" FKKler ist. Es können sich bestimmt auch in manchem Verein solche Wölfe im Schafspelz einschleichen. Nur ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich niedriger und es würde sicher auch schnell herauskommen, weil ein Vereinsplatz überschaubar ist und eigentlich jeder jeden mehr oder weniger gut kennt.

In Deutschland, wo sich viele Vereine inzwischen auch für Gäste und Urlauber geöffnet haben, auch mit einem Campingplatz erweitert wurden, gibt es diese Möglichkeit sicherlich. Vlt hilft dir der " FKK-Reiseführer Europa" "Drei Brunnen Verlag" weiter.
Reine FKK-Campingplätze ohne Vereinsvergangenheit gibt es in D noch nicht so lange und auch nicht so sehr viele.

Vorherige

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste