Aktuelle Zeit: Fr 1. Mär 2024, 05:45

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Wirklich blöd !

Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche, etc. zu dieser Seite
Benutzeravatar
 
Beiträge: 748
Registriert: 22.08.2016
Wohnort: NRW / Kreis Recklinghausen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: ja, nachfragen
Alter: 71

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von Paddler » Mi 15. Mär 2023, 10:49

Ja genau Kopftuch, die meinen alle das sie es besser wissen wie die anderen und meinen die anderen belehren zu müssen daher wollen sie immer das letzte Wort haben. Die bleiben aber unverbesserlich.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3189
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 68

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von Bummler » Mi 15. Mär 2023, 15:13

Und ich finde es wirklich blöd, das ein Thread gesperrt wird, nur weil sich jemand streitet.

Streit gehört zur Demokratie dazu, habe ich immer gedacht. Und so ein bisschen Beleidigen, das wird man ja wohl aushalten. :shock:

Aber das mit dem

Du kannst einen Beitrag nicht so schnell nach deinem letzten schreiben.


verstehe ich auch nicht. Ich kann nämlich doch ganz schön schnell schreiben. :mrgreen:
Nur veröffentlicht wird der Beitrag nicht. Es müsste also korrekt heißen:

Dein Beitrag wird nicht so schnell nach deinem letzten Beitrag veröffentlicht, damit das Forum nicht so schnell zugemüllt wird.


Das ist ja gut gemeint, aber wie oben schon beurteilt, eben für seriöse Schreiberlinge (wie mich ... :D ) , die ganz wenig Zeit haben, blöd.
Bin schließlich werktätiger Rentner.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3922
Registriert: 27.07.2010
Wohnort: 25541 Brunsbüttel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: einfach mal fragen

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von ynda » Mi 15. Mär 2023, 15:25

Bummler hat geschrieben:Und ich finde es wirklich blöd, das ein Thread gesperrt wird, nur weil sich jemand streitet.
Streit gehört zur Demokratie dazu, habe ich immer gedacht.

Dachte ich auch, allerdings Beleidigungen nicht unbedingt. Man soll da schon in der Lage sein, zwischen
evt etwas schärferer Wortwahl und Beleidigung zu unterscheiden.
Es müsste doch eigentlich reichen, diejenigen, welche wirklich aus der Rolle fallen, zu ermahnen, ruhig auch mal
namentlich wenn es nötig ist.
Ist meine Meinung dazu.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3189
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 68

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von Bummler » Mi 15. Mär 2023, 15:36

ynda hat geschrieben:..., allerdings Beleidigungen nicht unbedingt.
...


Das kommt ja auch immer auf die Beleidigung an. Die können ja auch schon recht intellektuell sein und damit akzeptabel.
Zum Beispiel:

Du bildungsresistenter Intelligenzallergiker.

Ein Tag ohne dich gleicht einem Monat Urlaub.

Wenn Du eine Fliege verschluckst, ist mehr Gehirn in deinem Bauch als in deinen Kopf.

Hey sag mal, ist Dein Clown-Kostüm in der Reinigung?

Nach deiner Geburt hat der Arzt dich wohl dreimal hochgeworfen aber nur zweimal aufgefangen!



Naja, kann man alles googeln, kommt auch nicht von mir.

Wenn du mit solch einer Situation konfrontiert wirst, ignoriere einfach die Beleidigung. Das heißt nicht, dass du aufgeben sollst, sondern dein Verhalten kann dir Überlegenheit über den Angreifer geben. Menschen beleidigen meistens als Reaktion, um dich zu verunsichern oder zu verletzen. Wenn du nicht beachtest, dann nimmst du der Person die Befriedung, weil du sie wie Luft behandelst.


 
Beiträge: 2798
Registriert: 03.01.2022
Wohnort: Lüneburg
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von Konrad R. » Mi 15. Mär 2023, 15:48

Dieses Forum ist aber keine politische Veranstaltung zu einem Diskurs oder einer Debtte, sondern eine Gelegenheit zu einer Kommunikation unter FKKlern, die uns Horst zur Verfügung stellt. Er duldet oft lange genug aus dem Ufer laufende Beiträge, und wenn er sie dann beendet ist das sein gutes Recht, damit ist er kein Antidemokrat.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3922
Registriert: 27.07.2010
Wohnort: 25541 Brunsbüttel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: einfach mal fragen

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von ynda » Mi 15. Mär 2023, 15:49

Na ja Bummler, ob solche Äußerungen intellektuell und somit akzeptabel sind, wag ich zu bezweifeln. Ich finde sie weder
das eine, noch das andere.
Und ich habe die leichte Vermutung, die Aufzählung kam nicht ohne Grund in der Antwort an mich vor ;)
Sei's drum, steh ich drüber. ;) :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3189
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 68

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von Bummler » Do 16. Mär 2023, 09:44

Konrad R. hat geschrieben:Dieses Forum ist aber keine politische Veranstaltung zu einem Diskurs oder einer Debtte, sondern eine Gelegenheit zu einer Kommunikation unter FKKlern, die uns Horst zur Verfügung stellt. Er duldet oft lange genug aus dem Ufer laufende Beiträge, und wenn er sie dann beendet ist das sein gutes Recht, damit ist er kein Antidemokrat.


Ich habe kein Problem damit wenn du das so siehst.

Ich kenne das Forum aber schon von früher. Und wenn ich seinerzeit nicht Pan meets Lilith, Puistola, Werner und die vielen anderen streitbaren Geister kennen gelernt hätte, dann wäre ich nicht hier. Und ich weiß natürlich auch nicht, ob sich das Forum augrund der Möglichkeiten zur Verabredung von Nacktivitäten so entwickelt hat, oder weil es diese intellektuelle Basis gab oder ob beides zum Erhalt und zur Attraktivität des Forums beigetragen hat.

Hier mal ein Beitrag aus dem alten Forum zur Veranschaulichung:

Pan meets Lilith hat geschrieben:Meinerseits Danke an euch,
Witch und Elmar,

dass ihr einen der sicherlich anstrengendsten Gesellen dieses Forums (mich ;-) ) über so viele Jahre verkraftet habt - auch, wenn ich mich "ideologisch" nur philosophie-thematisch und nur zeitweise eurer "nackten Sache" verpflichtet fühlte.

Dankeschön meinerseits auch an alle, die mir durch ihren Intellekt, ihre klare Positionierung, ihr geistiges Wachsen auffielen.

Es war wunderbar, mit euch zu streiten, zu prügeln, sich mit euch zu versöhnen und übers hitzige Diskutieren teils zum Konsens, teils zur Gelassenheit zu finden. Das Alter ;-)


http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?f=21&t=31953

Das war genau das, was mich an diesem Forum begeistert hat.

Wenn ich mir jetzt den "Plauderthread" angucke, dann bin ich schon etwas irritiert.

Aber vielleicht passe ICH ja nicht mehr hierher?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5409
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 59

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von ostfriesenpaar » Do 16. Mär 2023, 09:56

Bummler hat geschrieben:Ich kenne das Forum aber schon von früher. Und wenn ich seinerzeit nicht Pan meets Lilith, Puistola, Werner und die vielen anderen streitbaren Geister kennen gelernt hätte, dann wäre ich nicht hier.
das geht mir, bzw. ging damals noch mir und meiner Frau, genau so.
Gerne haben wir diese Beträge gelesen oder sogar richtig verschlungen.
Bummler hat geschrieben:Wenn ich mir jetzt den "Plauderthread" angucke, dann bin ich schon etwas irritiert.

Den habe ich eröffnet, seitdem ich dem Forum kaum noch abgewinnen könnte, nachdem ein User mehr oder weniger alle für mich interessanten Themen mit seiner destruierenden Art zerstört hat.
....und ja, ich bleibe dabei. Es ist vorwiegend ein einziger User.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5409
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 59

Re: Wirklich blöd !

Beitrag von ostfriesenpaar » Do 16. Mär 2023, 10:01

Ach ja....und wer sich an dem Begriff "User" stört, der sollte sich einmal diesen aus meiner Sicht sehr treffenden Leserbrief aus der FAZ zu Gemüte führen:


Ein Leserbrief in der F.A.Z., der vieles auf den Punkt bringt:
"In der deutschen Sprache gibt es ein natürliches Geschlecht (Sexus) und ein grammatisches Geschlecht (Genus). Beides wird von feministischen Linguistinnen gerne verwechselt, um nicht zu sagen: wild durcheinandergeworfen. Dabei können auch sprachwissenschaftliche Laien, wenn ihr Blick nicht ideologisch getrübt ist, den Unterschied leicht erkennen.
Erstens nämlich gibt es drei Genusformen (maskulin, feminin, neutrum), aber nur zwei biologische Geschlechter (männlich und weiblich). Zweitens wird das Genus auch für Objekte ohne jede erkennbare Parallele zum natürlichen Geschlecht verwendet: der Herd, die Straße oder das Buch. Auch dass der Busen maskulin, die Eichel feminin und das Glied neutrum sind, beruht ganz offensichtlich nicht auf irgendwelchen biologischen Hintergründen.
Ähnlich verhält es sich z. B. mit der Leser oder der Kunde. Während der Genus übergeschlechtlich verwendet wird (der Gast, der Mensch, die Person, die Waise, das Kind, das Individuum), stellt der Sexus eine weitere Aufsplitterung in männlich und weiblich dar.
Wir haben es hier mit etwas zu tun, was man in der Sprachwissenschaft "Homonym" nennt. Homonyme sind gleichlautende Wörter, die aber unterschiedliche Dinge meinen. Ein "Flügel" kann beispielsweise der Teil eines Vogels sein, der Teil einer Fußballmannschaft oder ein Klavier. Manchmal sind diese Homonyme nicht so leicht auseinanderzuhalten, und da kommt es dann zu Missverständnissen wie in der feministischen Sprachwissenschaft. "Kunden" kann nämlich ebenfalls zweierlei bedeuten: "Menschen, die einkaufen" ebenso wie "Männer, die einkaufen". Indem Sprachkritiker*innen behaupten, mit "Kunden" seien nur Männer gemeint, erzeugen sie den Eindruck, Frauen würden sprachlich unterdrückt. Sie richten sich nicht danach, was Menschen meinen, wenn sie etwas sagen, sondern danach, was sie ihnen unterstellen, was sie meinen: "Sie reden ja nur von den Männern! Uns Frauen lassen Sie mal wieder unter den Tisch fallen!"
Aber das ist ebenso nervtötend wie falsch.
Auch sorgt der Artikel im Singular mit dem grammatischen Geschlecht für den Unterschied zwischen der (frohen) Kunde und dem Kunden sowie der Leiter und dem Leiter...
Aus eben den soeben erklärten Gründen sind 99 Lehrerinnen und ein Lehrer zusammen hundert Lehrer: Es wird nämlich der grammatikalische Oberbegriff verwendet, sobald eine auch nur irgendwie gemischte Gruppe besteht. Ohne einen solchen Oberbegriff, der für beide Geschlechter gilt, würden sich bestimmte Sachverhalte auch überhaupt nicht formulieren lassen (etwa "Jeder dritte Unternehmer in Österreich ist eine Frau." oder "Wir kennen nicht mal das Geschlecht des Verdächtigen.") Ein "Tag" mit seinen 24 Stunden besteht aus Tag und Nacht, genauso wie "der Kunde" männlich oder weiblich sein kann - unabhängig von seinem grammatischen Geschlecht. Ähnlich verhält es sich mit "die Katze": Die weibliche Form steht als Oberbegriff sowohl für das weibliche Tier als auch für das männliche, das wir, wenn wir es genauer spezifizieren möchten, als "der Kater" bezeichnen (so wie "der Kunde", wenn weiblich, zu "die Kundin" wird). Zu behaupten mit "der Kunde" seien nur Männer gemeint, allein weil "der" davorsteht, ist grammatisch ungefähr so durchdacht wie es die Argumentation ist, mit "die Kunden" seien offenbar nur Frauen gemeint, weil "die" davorsteht. In Wahrheit drückt natürlich keiner der beiden Artikel den Sexus aus: "die" bezieht sich auf die Pluralform, "der" auf den Genus. Erst durch die konsequente Doppelbenennung in der feministischen Sprache "die Kunden und Kundinnen" wird der Sexismus in die Sprache eingeführt, wo er vorher durch den geschlechtsunabhängigen Oberbegriff nicht vorhanden war.
Im Übrigen bin ich öfter mal "die Vertretung" für einen Kollegen. Ist kein Problem für mich
."

Vorherige

Zurück zu Board

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste