Aktuelle Zeit: Sa 31. Jul 2021, 01:10

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK an die nächste Generation weitergeben

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 8765
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Campingliesel » Fr 4. Jun 2021, 20:41

Tim007 hat geschrieben:
Hans H. hat geschrieben:"Ihr" war hier nicht das richtige Wort. Die Meinungen von Campingliesel und von Klausi60 spiegeln nicht gerade die Mehrheitsmeinung unter FKK-Freunden und Usern dieses Forums wider. Deren Beiträge lese ich normalerweise gar nicht, weil sie meistens voll daneben und vor Allem total unwichtig sind.


Ich verstehe es nicht.

Manchmal schreibst Du intellektuell hochwertige Beiträge, die es allein schon wert sind, in diesem Forum zu sein. Und dann lässt Du Dich regelmäßig zu Mobbingaktionen gegen CL und Klaus60 hinreißen, obwohl sie Dich gar nicht angegriffen hatten.

Hier geht es um FKK, die an die nächste Generation weitergegeben werden soll - und nicht um persönliche Antipathien.


Danke. Vor allem ist mir das scheißegal, ob meine Meinung der Mehrheit der Leute dieses Forums widerspiegelt. Diese 150 Leute, die hier meistens schreiben, sind auch nicht die, die alle 10 Mio FKKler in D vertreten. Und wenn Hans H. meine Beiträge gar nicht liest, - nur aus einem dummen Vorurteil heraus, kann er auch gar nicht wissen, ob oder was da voll daneben sein soll oder unwichtig. Außerdem ist mir seine Meinung auch total egal. Die ist auch nicht allgemeingültig.

Ich habe eher das Gefühl, daß es hier im Forum weniger ganz normale FKKler gibt, sondern die meisten sehr extravagante Interessen haben. Das, was die allermeisten FKKler gerne tun, was für sie normal ist, scheint hier ja nur noch spießig und altmodisch zu sein.

Und auf die " intellektuell hochwertigen Beiträge" kann ich sehr gut verzichten. Wegen denen bin ich sicher nicht im Forum.

 
Beiträge: 367
Registriert: 01.01.2021
Wohnort: LK Leipzig
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 42

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Trixi » Fr 4. Jun 2021, 22:55

Ich finde, dass es ein mitentscheidender Punkt ist, wo man lebt. Im ländlichen Bereich ist alles viel lockerer und entspannter. Ich kann mich irren, aber die offene Art auf dem Lande ist viel intensiver als in einer Großstadt. Jeder kennt jeden (in der Stadt unvorstellbar) und man vertraut sich. Da gibt es keine oder kaum Barrieren.

Wenn ich sehe, wie ungeniert und selbstverständlich die Kinder in der Nachbarschaft nackt in den Gärten spielen, dann mache ich mir keine Sorgen um den Nachwuchs. Wenn ich aber z.B. mal in Leipzig-Grünau oder Paunsdorf unterwegs bin, habe ich so etwas schon sehr sehr lange nicht mehr gesehen. Sicher auch der hohen prozentualen Migrantendichte geschuldet. Die Religion und Herkunft spielt eben eine große Rolle.
____________________________________________________________________________________________

Was den Film angeht, kann ich nur sagen - Schrott!
Tut mir Leid @kuma. :oops:

 
Beiträge: 8765
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Campingliesel » Fr 4. Jun 2021, 23:19

@ Trixi

Sicher spielt das eine große Rolle. L-Grünau kenne ich auch, da mein Freund dort wohnte. Allerdings kenne ich dort hauptsächlich diese riesigen PLattenbau-Wohnblöcke und dort spielt sicher kein Kind nackt irgendwo auf den Grünflächen. Außerdem ist ja der Kulki ganz in der Nähe, und dort gibt es genug Kinder, die auch nackt waren.
In Gegenden, wo es hauptsächlich Einfamilienhäuser mit Gärten gibt, war ich nicht oft. DA habe ich auch nicht darauf geachtet, ob da nun Kinder nackt spielen. Außerdem tun sie das vermutlich auch nur dann, wenn der Garten hinter dem Haus ist und nicht direkt an der Straße.

Gunzenhausen ist eine KLeinstadt, wo zwar nicht jeder jeden kennt, aber viele kennen viele. Aber Kinder, die im Garten nackt spielen, sieht man auch selten. Vor allem liegen die Gärten selten direkt an den Hauptstraßen, sondern meistens hinter dem Haus.
Bei meiner Tochter ist das z.B. ideal, weil sich an ihren Garten lauter andere Gärten anschließen und deshalb keiner dran vorbeigehen kann. Und die angrenzenden Nachbarn stört das natürlich nicht. Und vom Eingangstor her kommt auch keiner vorbei, weil das am Ende der Sackgasse ist.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 885
Registriert: 17.08.2017
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Geschlecht: Paar
Skype: skype vorhanden
Alter: 61

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Klausi60 » Sa 5. Jun 2021, 06:09

MathiasF hat geschrieben:
kuma hat geschrieben:komisch, auf der einen Seite jammert ihr, das es nicht genug Nacke im Fernsehen zu sehen gibt.
Auf der anderen Seite wollt ihr, nicht Glauben, das eine Kindersendung, im Deutschen Kinderprogramm, eine Möglichkeit ist. Das Thema Nacktheit und FKK, von den Kindern an die Eltern herangetragen werden könnte.

Mit so einem total überdrehten Film wirst du nichts erreichen. Die Figuren schießen durch die Gegend, als wenn sie auf Droge sind.
Und kuma, mit nackt im Fernsehen hat sowas mal überhaupt nichts zu tun. Um Kindern dieses Thema näher zu bringen, ist ein Trickfilm mit undefinierbaren Figuren bestimmt nicht geeignet.


Genau!!!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 885
Registriert: 17.08.2017
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Geschlecht: Paar
Skype: skype vorhanden
Alter: 61

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Klausi60 » Sa 5. Jun 2021, 06:15

Hans H. hat geschrieben:
kuma hat geschrieben:komisch, auf der einen Seite jammert ihr, ...
Auf der anderen Seite wollt ihr, ...
"Ihr" war hier nicht das richtige Wort. Die Meinungen von Campingliesel und von Klausi60 spiegeln nicht gerade die Mehrheitsmeinung unter FKK-Freunden und Usern dieses Forums wider. Deren Beiträge lese ich normalerweise gar nicht, weil sie meistens voll daneben und vor Allem total unwichtig sind.



Du solltest hier nicht gleich wieder mit groben Worten umgehen und eure Meinungen und Aussagen als richtig hinstellen. Lass einfach mal ander zu Wort bzw. Schrift kommen .
Einfach immer das gleiche, es suchen immer die Besserwisser IHRE Mitschreiber.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 885
Registriert: 17.08.2017
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Geschlecht: Paar
Skype: skype vorhanden
Alter: 61

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Klausi60 » Sa 5. Jun 2021, 06:31

PS: Ein besserer Weg über FKK zu berichten wäre zum Beispiel „ Barfuß bis zum Hals „ Teil 2. ——-
Das ist was REALER.

 
Beiträge: 4690
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Eule » Sa 5. Jun 2021, 17:50

@ kuma
Ja, ich finde es auch gut, wenn im Kinderfernsehn die Frage der Nacktheit angesprochen wird. Dort wurden auch schon Kinder gezeigt, die nichts anhatten. Nur in dem von Dir hier verlinkten Beitrag halte ich die Botschaft sich bekleiden zu müssen so massiv unterschwellig vorgetragen, dass die Kinder und vor Allem die Eltern nicht dazu angeregt werden, über dieses Thema zu reden.


@ Campingliesel
Natürlich können Kinder sich nichts vorstellen, was sie nicht erlebt haben. Bei dem Film und nach der Meinung vom kuma sollte es darum gehen, dass die Eltern und Kinder durch diesen Film animiert werden, mal über dieses Thema zu sprechen. Dein Hinweis, die Eltern sollten dieses vorleben, geht hier daneben, weil hier eine FKK-ferne Zielgruppe angesprochen werden soll.


@ MathiasF
So ein Trickfilm kann den Zweck schon erreichen und die Trickfiguren müssen nicht ein Genital besitzen.


@ Hans H.
Deinem Beitrag kann ich voll und ganz zustimmen.


@ Tim007
Ich kann aus dem Beitrag von Hans H. keinen Angriff auf Campingliesel und Klausi60 erkennen. Hans H. hat sich ganz exakt auf deren Beiträge bezogen.


@ Klausi60
Dein Gedankengang mit einem Film „Barfuß bis zum Hals, Teil 2“ greift hier nicht, da das Thema aus der Sicht der Vorschulkinder und der jüngeren Grundschüler dargestellt werden sollte. Ich habe es mal an einem normalen Badesee erlebt, dass der Vater seiner Tochter nach einer Wanderung erlaubte, im See baden zu gehen. Das Kind zog sich bis zum Unterhemdchen aus. Als der Vater sagte, sie könne doch auch das Unterhemdchen ausziehen, sagte das 6-jährige Mädel: „Nein, ich gehe nicht nackig ins Wasser.“ Dass die Schamgegend von dem Unterhemdchen nicht abgedeckt wurde, war dem Kind nicht wichtig. Wichtig war nur, etwas zu tragen, um nicht nackig zu sein.

Die Wahrnehmung des körperlichen So-Seins ist also bei Kindern bis in die Grundschule hinein anders, als man es sich im Allgemeinen so vorstellt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 431
Registriert: 08.08.2020
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: taikobaer
Alter: 64

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von kuma » Sa 5. Jun 2021, 18:40

Moin, ich habe hier noch mal die Beschreibung der Folge aus der Kinderserie:
Spät, aber immerhin: Irgendwann fällt Dinko auf, dass Tommy und alle anderen Einwohner von DeSpray Bay Kleidung tragen. Dinko weiß zwar nicht genau warum, aber seine Nacktheit ist ihm furchtbar peinlich. Nach einer kratzigen Begegnung mit einem Wollpullover erkennt Dinko endlich: Kleidung ist des Erdlings Feind. Und so muss auch Tommy um seinen Kleiderschrank fürchten.
Ich habe mir das Video noch mal angesehen, noch mal genau hingehört.
Die Botschaften sind Vielschichtig, und nicht nur an die Kinder gerichtet.

Ich finde, das beide Seiten gut beleuchtet werden, im Rahmen aus der Sicht für Kinder.
Auch finde ich es gut beschrieben, das es die Modewelt ist, die Menschen dazu verführt, immer wieder neue Kleidung zu Kaufen.
Auch wenn das Verständnis der kleinen, noch nicht so ausgeprägt ist, dieses Werbe-Gebaren zu verstehen und zu Hinterfragen.
Aber dennoch ein Deutlicher Hinweis darauf.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 885
Registriert: 17.08.2017
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Geschlecht: Paar
Skype: skype vorhanden
Alter: 61

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Klausi60 » Sa 5. Jun 2021, 20:38

Eule hat geschrieben:@ kuma
Ja, ich finde es auch gut, wenn im Kinderfernsehn die Frage der Nacktheit angesprochen wird. Dort wurden auch schon Kinder gezeigt, die nichts anhatten. Nur in dem von Dir hier verlinkten Beitrag halte ich die Botschaft sich bekleiden zu müssen so massiv unterschwellig vorgetragen, dass die Kinder und vor Allem die Eltern nicht dazu angeregt werden, über dieses Thema zu reden.


@ Campingliesel
Natürlich können Kinder sich nichts vorstellen, was sie nicht erlebt haben. Bei dem Film und nach der Meinung vom kuma sollte es darum gehen, dass die Eltern und Kinder durch diesen Film animiert werden, mal über dieses Thema zu sprechen. Dein Hinweis, die Eltern sollten dieses vorleben, geht hier daneben, weil hier eine FKK-ferne Zielgruppe angesprochen werden soll.


@ MathiasF
So ein Trickfilm kann den Zweck schon erreichen und die Trickfiguren müssen nicht ein Genital besitzen.


@ Hans H.
Deinem Beitrag kann ich voll und ganz zustimmen.


@ Tim007
Ich kann aus dem Beitrag von Hans H. keinen Angriff auf Campingliesel und Klausi60 erkennen. Hans H. hat sich ganz exakt auf deren Beiträge bezogen.


@ Klausi60
Dein Gedankengang mit einem Film „Barfuß bis zum Hals, Teil 2“ greift hier nicht, da das Thema aus der Sicht der Vorschulkinder und der jüngeren Grundschüler dargestellt werden sollte. Ich habe es mal an einem normalen Badesee erlebt, dass der Vater seiner Tochter nach einer Wanderung erlaubte, im See baden zu gehen. Das Kind zog sich bis zum Unterhemdchen aus. Als der Vater sagte, sie könne doch auch das Unterhemdchen ausziehen, sagte das 6-jährige Mädel: „Nein, ich gehe nicht nackig ins Wasser.“ Dass die Schamgegend von dem Unterhemdchen nicht abgedeckt wurde, war dem Kind nicht wichtig. Wichtig war nur, etwas zu tragen, um nicht nackig zu sein.

Die Wahrnehmung des körperlichen So-Seins ist also bei Kindern bis in die Grundschule hinein anders, als man es sich im Allgemeinen so vorstellt.



Eule EULE du bist der einzige hier im Forum der über alles bestens Bescheid weiß , in meinen Augen aber der größte Klugsch....
Gruß Klaus

 
Beiträge: 3283
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Tim007 » Sa 5. Jun 2021, 21:34

Eule hat geschrieben:@ Tim007
Ich kann aus dem Beitrag von Hans H. keinen Angriff auf Campingliesel und Klausi60 erkennen.


Aha.

Die Meinungen von Campingliesel und von Klausi60 spiegeln nicht gerade die Mehrheitsmeinung unter FKK-Freunden und Usern dieses Forums wider. Deren Beiträge lese ich normalerweise gar nicht, weil sie meistens voll daneben und vor Allem total unwichtig sind.


Wenn man sowas über Dich geschrieben hätte.

Hier geht es zu wie im Kindergarten.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FaB und 9 Gäste