Aktuelle Zeit: Di 31. Jan 2023, 20:47

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Gefühl beim FKK

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 46
Registriert: 08.08.2022
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: auf Anfrage

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von Sommer-Sonne-FKK » Mi 11. Jan 2023, 21:32

Dem kann ich nur zustimmen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3929
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 62

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von Zett » Di 24. Jan 2023, 22:02

warum Nacktheit und FKK ein so schönes Gefühl erzeugt.


Das Unbekleidetsein ist der Urzustand des Menschen, der naturgemäße Zustand. Fast alles, was naturgemäß ist, ist angenehmer und zugleich meist auch gesünder. Man fühlt sich also beim Nacksein nur nicht mehr so schlecht wie in Kleidung. Die Haut kann atmen, die Sonne kann Vitamin-D erzeugen, der Temperaturreiz stimuliert den Blutkreislauf, man schwitzt nicht oder es kühlt viel schneller, man springt ins Wasser, kommt wieder raus und ist fertig - ohne lästiges Umziehen oder gar in nassen Klamotten zu bleiben.

Ein wichtiger Punkt ist auch die psychische Befreiung. Die Befreiung von der unsinnigen gesellschaftlichen Norm, die Geschlechtsmerkmale verstecken zu müssen. Deshalb ist es auch so wichtig, das letzte Stückchen Kleidung verschwinden zu lassen und eben gerade nicht mit super knapper Kleidung erotische Wirkung zu erzielen.

Nacktkultur bedeutet frei, gesund, entspannt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1634
Registriert: 22.09.2021
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nee

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von hajo » Di 24. Jan 2023, 22:48

Naja, 100.000 Jahre...
Zur Zeit meiner Jugend liefen die Yanomani in Venezuela, die Papua in Neuguinea und die Aborigines in Australien nackt rum.
Es waren und sind womöglich noch mehr Menschengruppen, denn die bis nahe an die heutige Zeit in Afrika lebenden Menschen hatten auch noch Gruppen, die bis in die 1970/80er Jahre unbekleidet waren.

Ob man "Den Urzustand ... nicht mehr auf die heutigen Bedürfnisse, gesellschaftliche Normen und Ansprüche übertragen" kann, mag in der Tat fraglich sein. Doch das war nicht Zetts Aussage.

Aber wenn es doch heute wieder Paleo-Ernährung gibt, könnte man doch mal weiter denken ...

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1634
Registriert: 22.09.2021
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nee

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von hajo » Mi 25. Jan 2023, 00:41

Wer lesen kann ...
Ich begann mit den 100.000 Jahren.
Ich glaubte, nicht intendiert zu haben, sich am Urzustand orientieren zu müssen. Ich schrieb ebenfalls nicht, dass er "toll" gewesen sei und man sich deshalb an ihm orientieren müsse. Zumindest sollte der Text das anders ausdrücken. Mag durchaus an mir liegen, wenn das misslungen ist. Erbitte dann um Vergebung.

Natürlich orientieren wir uns nicht mehr am Urzustand. Wir fahren mit dem Auto und können durch solches sterben (ca. 3500 Menschen pro Jahr in D). Letzteres geht immer noch wie seinerzeit im Urzustand.
Wir fliegen mit Flugzeugen und schaden damit uns selbst: Jetlag, Luftverpestung ... Anders als im Urzustand. Da gebe ich dir recht.
Wir haben Strom etc. und bekommen dennoch Krebs, Herz- Kreislauferkrankungen etc. - nicht ganz wie im Urzustand.
Unsere Wohnungen sich perfekt ausgestattet, dennoch sterben pro Jahr in Deutschland ca. 8000 Menschen im Haushalt. Etwa 2,8 Mio erleiden in der "Strom-, Wasser- und (mit) Internetanschluss" ausgestatteten "Wohnung" jährlich einen Unfall.
Unsere moderne Welt ist super geworden.
Aber immer noch entstehen Menschen überwiegend "wie im Urzustand" (den es zu definieren gelte) und sterben "wie im Urzustand".

Ich halte für müßig, sich hierüber weiter auseinander zu setzen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3929
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 62

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von Zett » Mi 25. Jan 2023, 11:38

Trixi hat geschrieben:Im Prinzip richtig, aber die Menschen vor 100.000 Jahren kannten es nicht anders. Der Mensch entwickelt sich aber weiter.

Du musst nur mal erklären, was Dein Einwurf mit der Frage zu tun hat, warum uns Nacktheit/Nacktkultur so gut tut! Dass Nacktheit unser Naturzustand ist, erkennt man wohl auch daran, dass die Babys überwiegend nackt geboren werden, oder?

Und vor Tausend Jahren gab es eben auch keinen Vitamin-D-Mangel, weil die Leute den ganzen Tag draußen waren und da waren auch alle kreislaufmäßig auf Hochtouren. Deshalb nennt man die Folgen unserer Zeit ja auch Zivilisationskrankheiten.

 
Beiträge: 169
Registriert: 12.04.2005
Wohnort: auf dem Vulkan

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von Oscar » Do 26. Jan 2023, 07:09

Zett hat geschrieben:
Trixi hat geschrieben:Im Prinzip richtig, aber die Menschen vor 100.000 Jahren kannten es nicht anders. Der Mensch entwickelt sich aber weiter.

Du musst nur mal erklären, was Dein Einwurf mit der Frage zu tun hat, warum uns Nacktheit/Nacktkultur so gut tut! Dass Nacktheit unser Naturzustand ist, erkennt man wohl auch daran, dass die Babys überwiegend nackt geboren werden, oder?

Und vor Tausend Jahren gab es eben auch keinen Vitamin-D-Mangel, weil die Leute den ganzen Tag draußen waren und da waren auch alle kreislaufmäßig auf Hochtouren. Deshalb nennt man die Folgen unserer Zeit ja auch Zivilisationskrankheiten.


Naja vor 1000 Jahren warst du laut Lebenserwartung schon tot.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1634
Registriert: 22.09.2021
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nee

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von hajo » Do 26. Jan 2023, 07:56

Naja:
Es wird angenommen, dass paläolithische Jäger und Sammler bei der Geburt eine durchschnittliche Lebenserwartung von rund 30 Jahren hatten, während neolithische Ackerbauern und Viehzüchter nur 20 Jahre alt wurden. Bei diesen Werten spielt jedoch die Kindersterblichkeit eine enorme Rolle. Zieht man sie ab, liegt das Sterbealter erwachsener Wildbeuter zwischen 68 und 78 Jahren.
wikipedia

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3929
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 62

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von Zett » Do 26. Jan 2023, 17:50

Und rechnet man die schlechten "Arbeitsbedingungen" und die ständigen Kriegerein noch raus, wurden die älter als wir heute.

Was aber auch nichts damit zu tun hat, warum uns Nacktheit so gut tut. Aber ich hab es wohl ausreichend umfassend schon oben dargelegt.

 
Beiträge: 27
Registriert: 17.06.2018
Wohnort: Singen
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 61

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von nudepower » Mo 30. Jan 2023, 18:44

Streite mal nackt mit deiner Frau...irgendwie befremdlich, nackt ist man friedlicher, vielleicht weil man verletzlicher ist.

Ich würde sagen, wenn alle nackt wären, hätten wir so manche Konflikte nicht. Also ist die Nacktheit erstrebenswert und gut für

uns. Deshalb weg mit den Klamotten sobald es möglich ist.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 401
Registriert: 04.10.2003
Wohnort: 53498 Bad Breisig
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 69

Re: Gefühl beim FKK

Beitrag von regenmacher » Mo 30. Jan 2023, 21:35

nudepower hat geschrieben:Ich würde sagen, wenn alle nackt wären, hätten wir so manche Konflikte nicht. Also ist die Nacktheit erstrebenswert und gut für uns.
Vermutlich ist das etwas übertrieben. Zumindest ich - eigentlich ein friedliebender Mensch - kann mich auch nackt streiten. Das häufig zitierte Argument der "Verletztlichkeit" gilt eigentlich nur so lange, wie die Nacktheit noch nicht im Alltag angekommen ist. Das ändert natürlich nichts daran, das die Nacktheit erstrebenswert und in ihrer Wirkung als "gut" empfunden wird.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arko und 4 Gäste