Aktuelle Zeit: So 19. Jan 2020, 23:54

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 85
Registriert: 10.05.2019
Geschlecht: Paar
Alter: 69

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von Naturpaar6568 » Do 16. Jan 2020, 11:16

NaWa hat geschrieben:Vielleicht warst Du zur falschen Zeit am falschen Ort?


Da magst Du Recht haben.
Wir haben am vergangenen Montag den nächsten Versuch gestartet, und zwar im Riff Bad Lausick. Unsere Erfahrungen?
Wir waren 10.00 Uhr dort, gleich zu Einlassbeginn. Die Räumlichkeiten des Saunabereiches sind viiiel größer als die im Wonnemar Bad Liebenwerda, und demzufolge gibt es auch viiiel mehr Liegen. Es gibt einen moderat großen Außenbereich mit einer Liegewiese für wärmere Tage. Die Staffelung der Saunen empfinden wir als nicht ausgereift, aber dennoch sehr gut nutzbar. Vor allem die Dampfsauna mit 45 Grad finden wir nutzlos (nicht vergleichbar mit einem gefliesten Dampfbad).
Zu Beginn war die große Mehrheit der Suanagäste nackt, und am ungezwungenen Verhalten war auch zu erkennen, dass vielle passionierte FKKler anwesend waren. Allmählich stieg aber die Zahl der BademantelträgerInnen, und das hatte seinen Grund. Es war bereits zu Beginn viel zu kalt in den Räumlichkeiten, und nachmittags war es im Obergeschoss kaum noch auszuhalten. Diesmal war es also ganz bestimmt kein Gruppenzwang, sondern ganz einfach eine äußerst ärgerliche Notwendigkeit. Wir unterhielten uns mit zwei Damen, die schon oft dort waren, und die sagten uns, dass sie es noch nie so kalt erlebt hatten.
Wir waren also auch diesmal zur falschen Zeit am falschen Ort, oder? Wir hoffen, dass es der richtige Ort ist, und dass sich dies bei unserem nächsten Besuch auch so herausstellt.

LG Wolfgang von Naturpaar6568

 
Beiträge: 155
Registriert: 27.08.2018
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 56

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von HTJ » Do 16. Jan 2020, 11:52

Ich denke, dass es vielleicht doch eine Art Gruppenzwang ist. Mitte der 1990er Jahre war ich das erste Mal in einer gemischten Sauna. Vorher kannte ich nur reine Männersaunen. Dort in diesen Männersaunen sind ganz selbstverständlich alle nackt rumgelaufen. Als ich dann das erste mal in so einer gemischten Sauna war, war ich am Anfang auch ganz selbstverständlich die ganze Zeit nackt. Ich habe aber schnell gemerkt, dass ich dort der einzige Nackte war. Ich habe mir dann auch ein Handtuch umgebunden und habe mich so der Mehrheit angepasst.

 
Beiträge: 3394
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von Eule » Do 16. Jan 2020, 15:34

HTJ
Du magst dieses so aufgefasst haben. Oder hat jemand oder mehrere aus der Gruppe dich aufgefordert, dir das Handtuch bitte gefälligst auch umzubinden? Denn nur dann kannst du von einem Gruppenzwang sprechen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 867
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 65

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von Seelöwe » Do 16. Jan 2020, 15:37

@Eule
Hier irrst du gewaltig, Gruppenzwang oder Gruppendruck fast immer nonverbal ausgeübt.
Ansprechen würde die informellen Gruppenregeln ja gerade zur Diskussion stellen...
Grüße vom Seelöwen

 
Beiträge: 3394
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von Eule » Fr 17. Jan 2020, 19:16

@ Seelöwe
Ich weiß es. Aber hast du dich mal mit dem Gedanken des vorauseilenden Gehorsams beschäftigt. Dieses tritt meiner Meinung häufiger auf, als der tatsächlich Gruppenzwang. Es ist halt nicht jedermanns Sache, alleine für seine Überzeugung dazustehen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 372
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von NaWa » Fr 17. Jan 2020, 22:09

@Naturpaar6568

da ich nicht all zu weit von Bad Liebenwerda weg wohne, werde ich mal einen Besuch planen und kann dann hier meine Eindrücke zu diesem Thema berichten...
Vielleicht kommt ja auch jemand mit?

"Manne"

 
Beiträge: 30
Registriert: 25.05.2019
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von Naggsch » Sa 18. Jan 2020, 08:38

Naja es sind so 140 Kilometer von Dir entfernt , empfehlen würde ich die lange Saunaduft am ersten Freitag
Des Monats

 
Beiträge: 30
Registriert: 25.05.2019
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von Naggsch » Sa 18. Jan 2020, 08:41

Das soll natürlich Saunanacht heissen und nicht Duft

 
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2014
Wohnort: Oldenburger Land

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von FKKwanderer » Sa 18. Jan 2020, 19:19

Mir ist auch aufgefallen, dass sich viele Saunagäste nach der 85°C Sauna mit Aufguss nur kurz duschen und dann einen Bademantel mit Kapuze anziehen. Anschließend decken sie sich auf der Ruheliege noch mit einer Wolldecke zu. Ich liege mich grundsätzlich unbekleidet auf die Ruheliege und habe mich dann nach ca. 20min aklimatisiert.

 
Beiträge: 3394
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ist Nacktheit in der Sauna eine Frage des Publikums?

Beitrag von Eule » Sa 18. Jan 2020, 19:34

@ FKKwanderer
Mir ist auch aufgefallen, dass sich viele Saunagäste nach der 85°C Sauna mit Aufguss nur kurz duschen und dann einen Bademantel mit Kapuze anziehen. Anschließend decken sie sich auf der Ruheliege noch mit einer Wolldecke zu.
Auf der Ruheliege habe ich auch grundsätzlich den Bademantel an. Es ist einfach eine Frage der Abkühlung.
Ich liege mich grundsätzlich unbekleidet auf die Ruheliege und habe mich dann nach ca. 20min aklimatisiert.
Dann hätte ich mir schon eine handfest Erkältung zugezogen. Es ist also keine Frage der "Moral".

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste