Aktuelle Zeit: Sa 22. Sep 2018, 07:13

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Neuseeland - Camping - Reise

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
 
Beiträge: 207
Registriert: 09.10.2015
Geschlecht: Männlich ♂

Neuseeland - Camping - Reise

Beitrag von Lars2015 » So 29. Jul 2018, 12:49

Mit Beendigung des Jobs hätte ich Lust und etwas Geld, doch mal ne mehrwöchige Reise ins weit entfernte Neuseeland zu unternehmen. Zumal man hier dann etwas Winter und Heizkosten einspart ;)Wegen eines Kurzurlaubs lohnt sich die 24-Stunden-Fliegerei zudem sicher nicht.

Wenn's und wo's geht, will ich mich dann natürlich auch dort nicht nur in Klamotten aufhalten. Im Gegensatz zu den Behauptungen in manchen Reiseführern scheint FKK in NZ auch nicht (mehr) wirklich ungewöhnlich und verpönt zu sein.

Ich "googelte" z. B. 17 Naturist- Campingplätze und auch eine ganze Reihe von Stränden - vor allem im wärmeren Norden. Aber das Land ist doch so groß, gerade wenn man dann auch noch etwas Zeit auf der wohl kühleren Südinsel verbringen will, dass man sich leicht verzetteln kann.

Frage deshalb, ob es hier Neuseeland- Expert(Inn)en in Sachen FKK mit entsprechender praktischer Erfahrung gibt.

Wie gesagt: Vor allem tageweises nackiges Camping an hübschen Orten wäre bei der individuellen Rundreise mit Mietwagen sehr erwünscht! Für Tipps und Erfahrungsberichte bin ich daher sehr dankbar!!! Schließlich ist etwas Planung und Vorfreude ja auch wichtiger (Bestand-)Teil eines solchen Erlebnisses.. . Besten Dank!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 35
Registriert: 02.06.2017
Wohnort: Basel, Schweiz
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 44

Re: Neuseeland - Camping - Reise

Beitrag von Freeballer » So 29. Jul 2018, 23:35

Ich kenne mich mit FKK in Neuseeland zwar nicht aus, trotzdem folgender Tipp: falls Du ein Auto oder Camper mietest, unbedingt zusätzlich zu Deinem Deutschen Führerschein, den Internationalen Führerschein mitnehmen. Denn es werden in Neuseeland nur Führerscheine akzeptiert, auf dem alle Bezeichnungen in englischer Sprache aufgeführt sind. Im Notfall kann die Mietwagenfirma eine Genehmigung des Verkehrsministeriums einholen, doch das kostet zusätzlich Geld und dauert in der Regel ein paar Stunden. An den Linksverkehr gewöhnt man sich - wobei es von Vorteil ist, einen aufmerksamen Beifahrer dabei zu haben.
Noch eine lokale Eigenart: wenn Du Dich in einem Restaurant an einen Tisch setzt und nicht bedient wirst, hat es weniger mit der Unfreundlichkeit des Personals zu tun - die Kiwis (so bezeichnen sich die Einheimischen) sind in der Regel überaus freundlich und offen. Nein, es hat damit zu tun, dass man in den meisten Restaurants (ausser in der gehobenen Gastronomie) das Essen und die Getränke an der Theke bestellt und gleich bezahlt. Dann erhält man einen Tischnummer-Steller, mit dem man sich dann an einen freien Tisch setzt - die Tischnummer dient als Identifikation für die Bedienung, die Essen und Getränke bringt. Vorteil: man kann jederzeit das Lokal verlassen - bezahlt hat man ja schon am Anfang.
Es gibt zahlreiche Webseiten, die Dich bei der Reiseplanung unterstützen. Würde an Deiner Stelle anfangs Februar reisen, da dann die langen Schulferien im Winter wieder zu Ende sind, und gewisse Orte nicht mehr ganz so überfüllt sind. Januar ist wettermässig in der Regel auch ganz gut - November und Dezember kann es oft noch durchzogen sein. Viel Spass!

 
Beiträge: 207
Registriert: 09.10.2015
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Neuseeland - Camping - Reise

Beitrag von Lars2015 » Sa 8. Sep 2018, 20:15

Kann ja sein, dass hier tatsächlich noch nie jemand in Neuseeland war und deshalb niemand mit entsprechender (FKK-) Erfahrung antwortet.... ?!? Versuche es aber hiermit dennoch nochmals.... ;) Ggf. DANKE !

Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Re: Neuseeland - Camping - Reise

Beitrag von Waldläufer » So 9. Sep 2018, 23:11

Oh, hey, huch, sehe ich jetzt erst. Doch, na klar, hier ich! Neuseeland! Da war ich doch neulich. Warum sagt mir denn niemand Bescheid? :)

Ja, was soll ich sagen. Neuseeland ist absolut grossartig! Wir waren da von Mitte März bis Mitte Mai, 2 Monate, in denen wir so unglaublich viel gesehen haben. Zu der Zeit ist da schon Nachsaison, aber das Wetter war noch sehr gut, und wir haben uns auch raffinierter Weise von Süden nach Norden hochgearbeitet, quasi dem warmen Wetter hinterher. So hatte ich dann auch genügend Gelegenheiten zu nackten Aktivitäten.

FKK ist dort, wie ich mich vorher erkundigt hatte, wesentlich weniger verbreitet wie hier. FKK Strände sind rar gesät, und einfach mal nackt Baden, so wie man das hier machen kann, ist absolute unüblich. Soweit zumindest das, was ich gehört hatte.

Wie es tatsächlich ist, und wie die Reaktionen der Kiwis auf nackerte Leute ist, dazu kann ich nicht wirklich etwas sagen, denn ich habe nie andere Leute getroffen. :o

Was verblüffend ist, denn ich habe mehrere Nacktwanderungen gemacht, bin nackt in mehreren Höhlen herumgeklettert (in einer waren wir 2 Stunden lang, war das aufregend!), unter Wasserfällen gestanden, in türkisblauem und dunkelrotem Wasser gebadet, mich von Sand Flies zerstechen lassen, es gab lange und kurze Strandwanderungen und überhaupt habe ich es mir nicht nehmen lassen, nackt in jede Ansammlung von Wasser zu springen, an der wir vorbei kamen. Und es war immer einsam genug, so dass das nie jemand mitbekommen hat.

Wir waren nur ein einziges Mal in einem der dortigen Sun Clubs (so heissen dort die FKK Vereine) campen, und das war absolut grandios, mit einem heissen Wasserfall(!), einem ewigen Hot Tub, eigenem See, heissen Dampfquellen, tollen kleinen Wandertrails durch die Natur und auf den lokalen kleinen Berg mit wundervollem Ausblick, einem SlotCanyon im (warmen!) Fluss, netten Gastgebern und und und...

Insgesamt war das bestimmt der beste Urlaub meines Lebens, die lange Anreise auf jeden Fall wert, und mit 2 Monaten eigentlich viel zu kurz. Ich kann (und werde) auch noch mehr dazu schreiben, wo wir genau waren (jetzt muss ich erstmal schlafen, war ein anstrengender Tag).

Weisst du schon ungefähr, wann und wie lange du fahren willst?

Marc

 
Beiträge: 207
Registriert: 09.10.2015
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Neuseeland - Camping - Reise

Beitrag von Lars2015 » Mo 10. Sep 2018, 14:38

@waldläufer

Hallöchen Marc,

ganz herzlichen Dank für die umfassende Antwort. Das deckt sich alles mit meinen bisherigen Infos. Beim googlen entdeckte ich aber auch schon einige wenigstens halboffizielle FKK - Strände... Schau'n wir mal.
Eigentlich wollte ich Februar / März fliegen (auch von Süd nach Nord).

Interessant, wenn Du meinst, dass es auch noch später ginge... Ich hörte, im April sei schon zu viel Herbst. Aber Wetter kann man ohnehin nicht planen ;)

Wenn Du mir jetzt noch den Namen Deines so toll geschilderten Platzes verrätst werde ich den wohl auf jeden Fall einplanen.

Nochmals vielen Dank! Lars


Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast