Aktuelle Zeit: Mo 23. Jul 2018, 04:06

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
 
Beiträge: 3102
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von Campingliesel » Do 29. Mär 2018, 11:55

norbert hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:... Oder wer sitzt im Winter mit Badeklamotten in der Wohnung?


Würdest du deinen Hausputz im Abendkleid erledigen?
Macht genauso wenig Sinn, wie ein Bikini.

Aber nackt würde gehen! Man kommt nicht ins schwitzen und macht sich die Hose nicht schmutzig.

Wenn es angeboten wird, ein Museum nackt zu besuchen, dann ist das gut so! Dann sollte man es als FKK Freund auch nutzen. (Wenn es nicht so weit weg wäre)
FKK ist nicht nur am Strand.



Aber nackt würde gehen! Man kommt nicht ins schwitzen und macht sich die Hose nicht schmutzig.


Mir wäre das nackt aber zu kalt. Und sicher würde ich kein Abendkleid anziehen. Aber eben was Bequemes, was auch leicht zu waschen ist. Ich finde diesen Vergleich auch weithergeholt. Schließlich gibt es für jede Gelegenheit auch die passende Kleidung.

Außerdem muß ich nicht unbedingt am heißesten Tag Hausputz machen, sondern da gehe ich lieber an den Strand.

 
Beiträge: 3102
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von Campingliesel » Do 29. Mär 2018, 12:08

Wir leben nunmal nicht in einem tropisch heißen Land!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1841
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von Bummler » Do 29. Mär 2018, 14:05

Campingliesel hat geschrieben:
FKK hat für mich den Sinn, ...


Ja, für dich, mag ja sein. Nun sind die Menschen aber verschieden oder unterschiedlich oder manchmal auch anders.
So ist für mich zeitgenössische Kunst ganz sicher nicht ein Grund ein Museum zu besuchen. Wenn das Thema dann vielleicht Nacktheit wäre, aber das ist es in diesem Falle auch nicht.

...die Ausstellungen, die unter dem Motto „Discorde, fille de la nuit“ laufen, übersetzt bedeutet das so viel wie „Zwietracht, Tochter der Nacht“.


Wenn man googelt bekommt man sofort den "Zankapfel" präsentiert, bei dem Ẹris (griechische Göttin der Zwietracht, Tochter der Nacht) einen Streit unter den Göttinnen entfachte, indem sie einen goldenen Apfel mit der Aufschrift „Der Schönsten“ warf. Paris entschied diesen Streit zugunsten der Aphrodite (gegen Hera und Athene).

Nun will ich nicht entscheiden, ob du bei dem Streit irgendwie auch eine Rolle gespielt hättest, aber darum geht es ja sowieso nicht, sondern um Mythologie oder Metaphern und ähnlichem. Also etwas mit intellektuellem oder künstlerischem Anspruch, also anders als hier im Forum.

Das nun diese Ausstellung von der Association des Naturistes de Paris zur o.g. Veranstaltung genutzt wird, hat offensichtlich damit was zu tun, das dieser Verein einen ebensolchen Anspruch hat, also weit weg von dem deinigen bezüglich "einfach nur nackt baden". Und offensichtlich Erfolg hat.

Die Veranstaltung hat bei Facebook bereits über 3.300 Teilnehmer und um die 24.000 Interessenten.


Davon träumen vergleichbare Vereine in Deutschland, es ist also sehr erwähnenswert. Das die außerdem auch noch sehr emsig sind ist auch anzumerken.

Die „Association des Naturistes de Paris“ organisiert immer wieder Nudisten-Events in Paris, wie beispielsweise Nackt-Bowling und Comedy-Shows, regt zum gemeinsamen und nackten Schwimmen und Yoga an und möchte durchsetzen, dass der 24. Juni zu einem alljährlichen Pariser Nudistentag wird.


Genau davon träumen wir, also einige hier, du ja nicht.

https://www.travelbook.de/news/paris-nackt-tour-museum

 
Beiträge: 15
Registriert: 01.02.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von WreckBeach » Do 29. Mär 2018, 20:15

Ja, das Naturerlebnis steht für mich auch im Vordergrund bei FKK, aber auch Kunst zu erleben bekommt etwas Unmittelbares, wenn man es nackt macht. Ich beziehe mich auf Gormleys Horizon Field, das von den Deichtorhallen für nackte Besucher geöffnet wurde, was ich einmal genutzt habe. Das war ein einzigartiges Erlebnis und hatte viel mehr als angezogen (habe beides ausprobiert). So finde ich, dass nackte Museumsbesuche viel für sich haben - besonders auch bei Aktkunst; man begibt sich mit dem Kunstwerk auf eine andere Ebene...

 
Beiträge: 321
Registriert: 03.08.2014
Wohnort: Sinzheim
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 54

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von Kartunger » Do 5. Apr 2018, 18:19

Aktueller Bericht in Stern online (NEON):

https://www.stern.de/neon/feierabend/ku ... 28066.html

Grüße
Kartunger

 
Beiträge: 70
Registriert: 29.07.2014

Paris : Nacktführungen im Museum

Beitrag von prellbock049 » Do 5. Apr 2018, 18:30

Auf der Telekomseite habe ich folgenden Hinweis gefunden :

Hüllenlose Kunst
Nackt im Museum: FKK-Besichtigung im Pariser Palais de Tokyo

Wer sich das gönnen will, hier ist der Link :
http://www.t-online.de/leben/reisen/europa/id_83506644/nackt-im-museum-fkk-fuehrung-im-pariser-palais-de-tokyo.html
Zuletzt geändert von Horst am Do 5. Apr 2018, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag an bestehendes Thema angefügt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Registriert: 27.08.2016
Wohnort: NRW
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von Tomnude » So 15. Apr 2018, 18:24

Laut Kurzmeldung in DER ZEIT haben sich weniger Stunden 20 000 Interessenten und 3 500 Teilnehmer gemeldet. Und dies für nur 161 Plätze. Das zeigt, dass der Mensch durchaus das Verlangen hat nackt sein zu wollen. Wie viele dieses nur als einmaligen Gag oder als etwas Ernsthafteres empfinden kann ich natürlich nicht sagen.
Ich würde solch ein Angebot auch annehmen. Ich lebe einfach gerne nackt, dies natürlich überwiegend zu Hause. Darüber hinaus auch oft im Urlaub, oder aber bei diversen Nacktivitäten, wie Kegeln oder Wandern. Bei all diesen Aktivitäten habe den Zustand der Nacktheit als etwas sehr angenehmes erlebt. Warum also nicht mal nackt ins Museum ?

 
Beiträge: 15
Registriert: 01.02.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von WreckBeach » Do 3. Mai 2018, 19:25

Schönes Interview mit einem Teilnehmer: http://www.sueddeutsche.de/panorama/ein ... -1.3966578

 
Beiträge: 15
Registriert: 01.02.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Palais de Tokyo in Paris: Nackt ins Museum

Beitrag von WreckBeach » Do 3. Mai 2018, 19:41

Korrigiere: "Interview mit dem Vizevorsitzenden der Pariser Naturisten"

Vorherige

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast