Aktuelle Zeit: Do 26. Apr 2018, 04:08

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Netzfundstücke: Literatur mit Bezug zur FKK

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2956
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Netzfundstücke: Literatur mit Bezug zur FKK

Beitrag von Zett » Mo 2. Okt 2017, 20:31

... zweite Rezension

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1680
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Netzfundstücke: Literatur mit Bezug zur FKK

Beitrag von Bummler » Fr 3. Nov 2017, 14:39

http://www.klaus-ender.de/publikat/buec ... umnen.html

Dieses Buch - anders als meine zwei Akt-Bildbände zuvor - zeigt nicht nur Bilder, sondern lässt den Leser miterleben, wie Bildideen entstehen, Schwierigkeiten gemeistert wurden, ansprechende Modelle gefunden und die Arbeit eines Aktfotografen - bis hin zum Verwendungszweck der Bilder wirklich aussieht.


Vielleicht inspiriert das ja den einen oder die andere?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2956
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Netzfundstücke: Literatur mit Bezug zur FKK

Beitrag von Zett » Mo 13. Nov 2017, 18:08

Wo hat denn Campingliesel dieses Büchlein genannt? (Mit Link zu Amazon; Ruth Merten: FKK-Ratgeber)
Nicht ganz schlecht. Ein kleiner Ratgeber halt. Aus dem Jahre 1982, ehemals 5,80 DM, etwas kleiner als DIN A5, 128 Seiten.

Interessant der erste Satz auf der Rückseite: "Die Zahl der Anhänger der Freikörperkultur wächst von Jahr zu Jahr."

Beisteuern möchte ich auch die darin enthaltene Definition des Unterschieds zwischen Naturist und Nudist:
"Um den Unterschied zwischen einem Naturisten und einem Nudisten zu definieren, müßte man in die Psychologie einsteigen. Grob gesagt: Der eine braucht die Natur, dem anderen ist sie schnuppe oder gar zuwider. Nackt mögen sie beide." (S. 53)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2956
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Netzfundstücke: Literatur mit Bezug zur FKK

Beitrag von Zett » Sa 18. Nov 2017, 11:49

Jetzt hab ich's gefunden (bei »FKK - Fragen von Anfängern«):
Campingliesel hat geschrieben:Wer Tipps braucht, kann sich auch hier informieren:
https://www.amazon.de/gp/product/345341 ... UTF8&psc=1

Ich habe dieses Buch nun fast ganz gelesen. Und ich muß feststellen, daß es wirklich sehr lesenswert ist, besonders für Anfänger. Die erste Hälfte befaßt sich mit all den Fragen, die man hier ja immer wieder liest, die Anfänger immer noch wie damals bewegen, egal, ob in den 60ern, 80ern oder heute.
Und das meiste, was in dem Buch beschrieben wird, gilt für echte Fkkler noch ganz genauso. Es gibt vlt einzelne Punkte, die man heute nicht mehr ganz so sieht, aber im wesentlichen stelle ich fest, daß im Umkehrschluß nach dem Lesen genau die Punkte klar werden, was viele Frauen und auch Jugendliche heute davon fernhält, was also eben heute falsch läuft. Und welche Gedanken und Erwartungen man also besser nicht haben sollte.
Die Beschreibungen der Plätze und der Situation in den verschiedenen Ländern in der 2. Hälfte des Buches muß man natürlich vom Stand 1982 sehen, was sich bis heute sehr verändert haben kann und hat.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2956
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Netzfundstücke: Literatur mit Bezug zur FKK

Beitrag von Zett » So 26. Nov 2017, 16:52

»FKK zwischen Ostsee und Vogtland«, Friedrich Hagen, VEB Tourist Verlag Berlin - Leipzig, 1987
Gerade bekommen. Sehr schönes Taschenbüchlein. Viele Fotos, und immer, wenn denn mal die Stelle aus angemessener Entfernung zu sehen ist, mit Schambehaarung. Die Bilder sind zwar überwiegend mit jungen Erwachsenen, aber keins, was eine eindeutig erotische Wirkung hätte. Auch sind oft Kinder zu sehen.
Auch hier die Botschaft: "FKK verbreitet sich".
Erstaunlich, wie wenige FKK-Möglichkeiten es abseits der Ostsee im Verhältnis zu heute gab: In ganz Sachsen gerade einmal 6!

 
Beiträge: 1460
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Netzfundstücke: Literatur mit Bezug zur FKK

Beitrag von norbert » So 26. Nov 2017, 18:49

Schambehaarung war zu der Zeit normal, rasieren kam erst später in Mode. Auch 1990 auf Korsika war das noch die totale Ausnahme.
In dem Büchlein wurden nur die größeren und offiziellen FKK Möglichkeiten erfasst. Aber es gab sicherlich ein Nord Süd Gefälle;
mehr FKK an der Ostsee und an den vielen Seen in Mecklenburg und im Berliner Raum.
Auch auf dem Wasser, im Faltboot, war FKK normal. :D

 
Beiträge: 302
Registriert: 03.08.2014
Wohnort: Sinzheim
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 54

Naked Britain von Amelia Allen

Beitrag von Kartunger » So 31. Dez 2017, 15:08

Die Modefotografien Amelia Allen veröffentlicht im Kehrer-Verlag das Buch "Naked Britain" mit S/W-Fotos und Texten (englisch)

Zitat Kehrer-Verlag:
"Als Modefotografin arbeitet Amelia Allen in einer Branche, die sich obsessiv mit der möglichst vorteilhaften Verhüllung des menschlichen Körpers beschäftigt. Insofern war es für sie ein ungewöhnlicher und erfrischender Schritt, sich in eine Welt des vollkommen befreiten Körpers zu begeben, in der Menschen nicht mehr über ihre äußere Erscheinung definiert werden und die Möglichkeit haben, von Gleich zu Gleich miteinander umzugehen, unabhängig von Aussehen, Wohlstand, Beruf oder sozialem Status. In ihrem Buch erkundet Allen die Ursachen für die einzigartige und umstrittene Position des Nudismus in der heutigen Gesellschaft, die Nacktheit oft mit Sex assoziiert – für die Fotografin ein fatales Missverständnis. Sie sagt: »Es ist interessant, dass der Anblick eines nackten Kindes vollkommen unschuldig ist, aber Nacktheit irgendwie unanständig wird, sobald ein Mensch die Pubertät erreicht hat. In meinem Buch möchte ich die befreiende, stärkende Wirkung mit Ihnen teilen, die der Nudismus auf vollkommen unsexuelle Weise haben kann. Das Gefühl von Spaß und Freiheit, das er seinen Anhängern zu liefern scheint, ist außerordentlich ansteckend, und ich hoffe, dass ich die raue Schönheit, die dieser Bewegung innewohnt, einfangen konnte."

Preis 39,90 Euro
ISBN 978-3-86828-819-3

https://www.kehrerverlag.com/de/amelia- ... ed-britain

Viele Grüße
Kartunger

Vorherige

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste