Aktuelle Zeit: Fr 22. Mär 2019, 19:27

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nackt vs Relegion

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
 

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Nudi » Di 11. Dez 2018, 18:32

Angst ist auch in diesem Fall ein schlechter Ratgeber. Radikale Kreise nutzen fast immer Angst als Werkzeug. Wie auch unsere Vergangenheit lehrt.
.... meint Nudi

 
Beiträge: 2704
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Eule » Fr 14. Dez 2018, 00:45

Ich kann keinen Widerspruch zwischen der Religion und der Nacktheit erkennen. Die Religion beschreibt eine geistige Haltung und Einstellung, die Nacktheit als solches den Zustand eines Körpers.

 

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Nudi » Fr 14. Dez 2018, 01:38

Hi hi, was ist Regeleon - äh Relegion? :D ich denke mal ein Tippfehler. Oder ein neues Putzmittel?
. laut gedacht von Nudi

 
Beiträge: 234
Registriert: 07.12.2011

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Herr K. aus B. » Fr 14. Dez 2018, 06:51

Re·le·ga·ti·on
/Relegatión/
Substantiv, feminin [die]
1.
BILDUNGSSPRACHLICH
Verweisung von der [Hoch]schule

Ich glaube aber es geht um Fußball...

 

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Nudi » Fr 14. Dez 2018, 15:01

aha

 
Beiträge: 152
Registriert: 20.10.2008
Wohnort: NRW
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: auf Anfrage

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Kalle » Fr 14. Dez 2018, 15:46

Re-Legion ist ein Video Spiel. :D

 

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Nudi » Fr 14. Dez 2018, 17:00

.... aha, - was wäre ich doof ohne dieses Forum :mrgreen:
.... meint Nudi

 
Beiträge: 109
Registriert: 28.08.2010
Wohnort: Altbayern

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Kantianer » Di 22. Jan 2019, 20:47

Immer wieder aufs Neue wird im Forum ein Unwort genannt, ja fast verteufelt. Es soll hier nicht die Rolle spielen, umschreiben wir es einfach mit „Teekessel“. Dem Ratespiel, das Kinder gerne spielen und sich darüber freuen wenn es die Mitspieler nicht erraten können.

Aber nun was gibt es nun wichtiges zum Thema zu sagen. Das erste, Nackt und Teekessel liegen so weit auseinander, wie Kontinente auf dem Erdball. Als erstes wurde nicht der Teekessel erfunden. Es waren Philosophen, insbesondere Aristoteles im antiken Griechenland.

Selbst im antiken Rom, so um die Zeitenwende soll es nach einer Doktorarbeit eine Philosophenschule gegeben haben, in der man sich Gedanken gemacht hatte, wie ein angenehmes Zusammenleben unter der Vorstellung des guten Willens funktionieren könnte.

In der Neuzeit war es Kant, der diese Ideen wieder aufgriff und neue Überlegungen hinzufügte. Vereinfacht ausgedrückt, Aristoteles, leitet das höchste Gut, das der Verstand hervor bringt, nämlich den Guten Willen, von der Natur und dem guten Willen der Mitmenschen ab.

Kant sieht den Menschen als vernunftbegabt. Nach seiner Auffassung überlegt der Mensch und bildet sich ein Handlungsgesetz, durch das er für sich selbst den maximalen Nutzen ziehen kann. Beispielsweise sich gesund zu ernähren, damit er gegen Krankheiten vorbeugen kann. Oder weniger zu essen, damit die Hose wieder richtig sitzt und nicht einengt.

Der gute Wille ist danach ein Handlungsgesetz a priori (in erster Linie), dass für den Menschen, das höchste zu erstrebende Gut zu sein hat. Es wird nach dieser Lehre, der kategorische Imperativ (Forderung) genannt. Inhärent ist dem guten Willen, die Freiheit des Mitmenschen. Denn Niemand wird die Freiheit einer Person einschränken wollen, wenn er ihm wohl gesinnt ist.

Soll der gute Wille nur für einen Teilbereich, wie Freikörperkultur oder nackt gelten, so wird es nach dieser Lehre hypothetischer Imperativ genannt, oder als solcher angenommen. Der gute Wille, mit all seinen Ausprägungen gilt eben und ausschließlich für diesen Teilbereich.

Theoretische Ableitungen können hier verinnerlicht werden

https://www.br.de/mediathek/video/kant- ... 001c03f2b0

https://www.br.de/mediathek/video/kant- ... 00182fedd4

Es stehen noch drei weitere Beiträge zur Vertiefung zur Verfügung. Diese werden angezeigt, sobald eines dieser Videos aufgerufen wird.

 
Beiträge: 1850
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Tim007 » Di 22. Jan 2019, 21:04

Kantianer hat geschrieben:Denn Niemand wird die Freiheit einer Person einschränken wollen, wenn er ihm wohl gesinnt ist..


Im Teekesselchen ist das ähnlich nett ausgedrückt: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2254
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Nackt vs Relegion

Beitrag von Bummler » Mi 23. Jan 2019, 08:12

...hypothetischer Imperativ...


Das kenne ich, aus meiner Ehe. :mrgreen:

VorherigeNächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste