Aktuelle Zeit: So 11. Apr 2021, 06:05

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
 
Beiträge: 5006
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Eule » Do 8. Apr 2021, 17:19

Es fällt mir auf, dass in keinem Beitrag auf die Sorgen und Gedankengänge der Initiatoren der Petition eingegangen wird. Campingliesel hat versucht, den Begriff der "Kindlichen Unschuld" zufassen und zu deuten. Sie hat an anderer Stelle völlig ungewollt eine richtige Antwort gefunden und die zutreffende Erklärung hierzu gegeben. Sie fand nur keine Antwort auf die Frage, wann diese "Kindliche Unschuld" endet.

Eine Vorbemerkung zu den Beiträgen von Campingliesel und Ynda
Auch wenn die Entwicklung des Menschen über sein gesamtes Leben anhält, so ist die ungestörte geschlechtliche Entwicklung mit dem Abschluss der Pubertät beendet.

Die erste Frage, die hier zu klären ist, ist die Frage, was ist die "Kindliche Unschuld"? Campingliesel hat hier einige Punkte gefunden, die der "Kindlichen Unschuld" zugeschrieben werden. Es sind folgende:
gehoben sittliche Reinheit, Wesensart ohne Falschheit und ohne Schuld
sowie
Harmlosigkeit, Naivität
Wenn wir uns die Argumentation der Initiatoren der Petition genauer ansehen und uns erinnern, was uns innerhalb der guten bürgerlichen Moral hierzu gesagt wird, dann wird hier doch ausgedrückt, dass hier die "Kindliche Unschuld" darin bestehe, dass die Kinder keine Ahnung und kein Wissen über die Sexualität hätten. Mit der Kenntnis über die geschlechtlichen Unterschiede, so die Meinung der Initiatoren der Petition, gehe diese "Kindliche Unschuld" verloren. Diese Kenntnis führe die Kinder in die Sexualität und weil diese Kinder damit in der Sexualität angekommen seien, wären sie sehr gefährdet, einem sexuellen Missbrauch anheim zu fallen.

Campingliesel meint hierzu:
Unter kindlicher Unschuld verstehe ich einfach die kindliche Unwissenheit über die Bedeutung der Dinge. Es spielt dabei auch überhaupt keine Rolle, ob das Kind nackte Menschen sieht oder nicht. Jedenfalls nicht bei KLeinkindern unter 3 Jahren. Ich kann mich auch absolut nicht daran erinnern, daß ich mir als 3, 4 und 5jährge irgendwelche Gedanken gemacht hätte, wieso jetzt auf dem Campingplatz an dem See in Österreich alle Leute nackt waren und warum das zu Hause im Schwimmbad nicht so ist. Das ist in diesem Alter einfach bedeutungslos. Ebenso wenig wie ein KInd eine Ahnung davon hat, daß Nacktheit auch mit sexuellen Dingen in Verbindung stehen kann. Oder was das überhaupt sein soll.
An anderer Stelle sagt sie:
Diese Begründung finde ich einen totalen Quatsch. Es liegt doch nicht an den Kindern, die die nackten Erwachsenen zu sehen bekommen, wenn die nackten Erwachsenen auf blöde Gedanken kommen. Jetzt sind wohl die Kinder daran schuld, wenn durch die Nacktheit der Erwachsenen sexuellem Missbrauch Vorschub geleistet wird? Oder wie soll man das verstehen? Logischer wäre es doch, wenn solche Erwachsene auf nackte Kinder so reagieren würden.
Campingliesel kann ich sagen, dass die Frage, was vom Körper bedeckt werden muss, um nicht "nackt" zu sein, können Kinder bis zum zweiten Schuljahr nicht unbedingt sagen. Du kannst also die Altersphase hierfür bedenkenlos verlängern.

Wir haben hier jetzt immer noch zwei gegenseitige Meinungen, einmal die Sorge vor einer zu frühen Sexualisierung und Gefährdung der Kinder und anderseits die Aussage, dass dieses nicht stimme. Die letzte Aussage ist mit eigenem Erleben belegt worden. Gibt es diese "Kindliche Unschuld" wirklich?

Campingliesel bejaht dieses. Sie sieht jedoch keinen Unterschied darin, ob das Kind innerhalb oder außerhalb einer FKK-Familie aufwächst. Demnach wuchsen Campingliesel und ich mit einer "Kindlichen Unschuld" auf, auch wenn sie als Kleinkind die anatomischen Besonderheiten und Unterschiede zwischen den Frauen und Männern sehen konnte, ich hingegen nicht. Ist dieses die gesuchte Antwort?

 
Beiträge: 3175
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Tim007 » Do 8. Apr 2021, 17:33

Ich gestehe: mir fehlt das Problembewusstsein.

Ich hatte irgendwo einen Ausschnitt einer solchen Sendung gesehen. Wenn es die ist: Harmloser geht es nicht. In ihr sind die Erwachsenen nackt, nicht die Kinder. Die Erwachsenen haben normale Figuren, mit Bäuchlein, Hängebusen oder Krummrücken. Sympathisch. Ein Anblick, den Kinder von Naturisten an jedem FKK-Strand erleben, ohne Schäden davonzutragen.

Sofern ich nichts überlesen habe:
Worin liegt das Problem?
Warum soll die kindliche Unschuld berührt sein?
Was hat das mit sexuellem Missbrauch zu tun?

Oder habe ich was überlesen?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 49
Registriert: 11.03.2018
Wohnort: Bayern
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von JennyB » Do 8. Apr 2021, 17:41

Ich verstehe das Problem auch überhaupt garnicht.

 
Beiträge: 8668
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Campingliesel » Do 8. Apr 2021, 17:52

@ Eule

Sie fand nur keine Antwort auf die Frage, wann diese "Kindliche Unschuld" endet.


Doch, die Antwort habe ich gegeben. Das ist ja nicht bei allen Kindern genau derselbe Zeitpunkt.
Die kindliche Unschuld endet dann allmählich, wenn das Kind seine eigene Person entdeckt, sein "Ich", seinen eigenen Willen, wenn es anfängt, "wieso warum weshalb" zu fragen, also ins Fragealter kommt. Das ist meistens mit 4 oder 5. Wenn es zu unterscheiden lernt, was Richtig und Falsch ist, was Gut und Böse ist usw. Aber das ist natürlich oft sehr schwierig, weil auch die Eltern das sehr unterschiedlich bewerten.
In Bezug auf die FKK ist es noch viel schwieriger. Die einen finden es richtig, wenn die Kinder im Haus und Garten nackt spielen dürfen, die anderen nicht. Bei uns zu Hause war es eben nicht üblich, aber nicht, weil meine Eltern die Nacktheit als etwas Schlechtes betrachteten und wir Kinder dadurch Schaden erleiden könnten, sondern weil sie einfach dem Nachbarklatsch entgehen wollten. Deshalb blieb bei uns die Nacktheit im Verein oder im Urlaub. FKK macht eben nicht jeder und lernt auch nicht jeder kennen. Eigentlich sogar relativ wenig Leute. In der Schule oder auf der Arbeit oder im Wohnort ist es im direkten Umfeld oft nur ein Einzelner oder sehr wenige. Vor allem da, wo es keine FKK-Möglichkeiten gibt. Und damals war in unserer Gegend die FKK im Umkreis von 40 - 50 km total unbekannt. Im Raum Nürnberg oder anderen Städten war es schon eher möglich.
Die einen finden es schon unmöglich, wenn ihnen und den Kindern irgendwo Nacktwanderer begegnen und halten den Kindern die Augen zu. Die anderen tun das selbst, mit der ganzen Familie nackt zu wandern.

 
Beiträge: 8668
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Campingliesel » Do 8. Apr 2021, 18:05

@ Eule

Campingliesel kann ich sagen, dass die Frage, was vom Körper bedeckt werden muss, um nicht "nackt" zu sein, können Kinder bis zum zweiten Schuljahr nicht unbedingt sagen. Du kannst also die Altersphase hierfür bedenkenlos verlängern.




Nein, das kann man so nicht sagen. Die Phase ist bei allen Kindern ungefähr gleich.Es spielt für ein KInd überhaupt keine Rolle, ob es mit der FKK aufwächst oder nicht. KIndern ist das auch völlig wurscht. Ob ein Kind im Textilbad unter 6 Jahren nackt ist oder nicht, entscheidet es ja meist nicht selbst, sondern die Eltern.


In den meisten Schwimmbädern ist es auch immer noch die Regel, daß Kinder ab 6 Jahren Badekleidung brauchen. Wo es zufällig mal ein FKK-Bad gibt oder eben einen FKK-Strand, lernen Kinder dann auch die andere Möglichekeit kennen, falls die Eltern auch dorthin gehen. Aber wenn ein Kind beide Möglichkeiten kennt, dann weiß es eben, daß man im Schwimmbad Badekleidung anhat und am FKK-Platz eben nicht.
An gemischten Stränden sieht man es auch häufig, daß die Kinder beides ausprobieren. Mal sind sie nackt und mal nicht. Aber das hat dann nichts mit der Scham zu tun, sondern ist dann abhängig von den Spielkameraden oder weil z.b. besonders Mädchen es schön finden, so ein netten Bikini oder Badeanzüglein anzuhaben, so wie sie es auch schön finden, ihre Puppen aus- und anzuziehen. Es ist ja oft lustig anzusehen, wie kleine Mädchen schon anfangen, Puppenmutti zu spielen, wo sie gerade erst selbst aus dem Kinderwagen entwachsen sind.

 
Beiträge: 8668
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Campingliesel » Do 8. Apr 2021, 18:22

Tim007 hat geschrieben:Ich gestehe: mir fehlt das Problembewusstsein.

Ich hatte irgendwo einen Ausschnitt einer solchen Sendung gesehen. Wenn es die ist: Harmloser geht es nicht. In ihr sind die Erwachsenen nackt, nicht die Kinder. Die Erwachsenen haben normale Figuren, mit Bäuchlein, Hängebusen oder Krummrücken. Sympathisch. Ein Anblick, den Kinder von Naturisten an jedem FKK-Strand erleben, ohne Schäden davonzutragen.

Sofern ich nichts überlesen habe:
Worin liegt das Problem?
Warum soll die kindliche Unschuld berührt sein?
Was hat das mit sexuellem Missbrauch zu tun?

Oder habe ich was überlesen?


Ich finde diese Situation in einer solchen Sendung schon komisch, um nicht zu sagen, idiotisch: Nackte Erwachsene werden angezogenen Kindern vorgeführt und die Kinder sollen diesen Erwachsenen dann Fragen zu ihrem Körper stellen? Was sollen das denn für Fragen sein?

KInder denken sich nur dann was dabei, wenn sie das von Haus aus nicht kennen und die Meinung der Eltern übernommen haben.
Welche Fragen würden denn angezogene Kinder an nackte Kinder stellen?

Wie alt sind denn die Kinder in dieser SEndung?

Ich kann mir schon eher Jugendliche vorstellen, die sich darüber Gedanken machen, wie man denn überhaupt nackt vor anderen sein könne, ohne Probleme damit zu haben.

Ich frage mich, wer denn da überhaupt die Probleme haben: Die Angezogenen oder die Nackten?

 
Beiträge: 3175
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Tim007 » Do 8. Apr 2021, 18:47

Die Kinder waren nach meiner Erinnerung ca. 10 Jahre alt (ich mag mich aber auch täuschen). Die Fragen waren nicht peinlich.

Ich habe den Eindruck, dass Kindern häufig etwas zugeschoben wird, was tatsächlich an Problemen und Komplexen in Erwachsenen schlummert.

 
Beiträge: 8668
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 62

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Campingliesel » Do 8. Apr 2021, 18:55

Tim007 hat geschrieben:Die Kinder waren nach meiner Erinnerung ca. 10 Jahre alt (ich mag mich aber auch täuschen). Die Fragen waren nicht peinlich.

Ich habe den Eindruck, dass Kindern häufig etwas zugeschoben wird, was tatsächlich an Problemen und Komplexen in Erwachsenen schlummert.


Das glaube ich allerdings auch. 10jährige Kinder sind auch ganz sicher nicht mehr in der Phase der kindlichen Unschuld. Deshalb verstehe ich auch nicht, wieso diese kindliche Unschuld durch den Anblick von nackten Erwachsenen gefährdet sein soll. 10jährige wissen auch längst, was eine Badehose oder ein Bikini oder Badeanzug ist und was damit verdeckt wird. Wie sie selbst dazu stehen, hängt natürlich von der Erziehung ab und ob sie FKK schon kennen oder nicht.

Und so ein 3 -5 jähriger Dreikäsehoch stellt den nackten Erwachsenen bestimmt keine Fragen. Ich stelle mir gerade meine beiden Enkel vor, die fast 3 und 5 Jahre alt sind. Ob sie nun schon andere Leute als ihre Eltern nackt gesehen haben, weiß ich nicht. ABer sie denken sich mit Sicherheit gar nichts dabei. Die ältere Schwester mit 7 hat damit jedenfalls keine Probleme. Sie zieht sich auch vor mir nackt aus, obwohl das selten vorkommt.

Die Entrüstung kommt ja auch von Seiten der prüden ERwachsenen, die keine FKK kennen. Und FKKler würden nie auf die Idee kommen, eine solche Sendung zu machen. Sie würden sich höchstens wünschen, daß all diese Leute und die Kinder auf FKK-Plätze gehen, und dann erübrigen sich diese Fragen sowieso.

 
Beiträge: 3175
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Tim007 » Do 8. Apr 2021, 19:11

Außerdem haben Eltern kleinerer Kinder, die solche Sendungen als unpassend empfinden, immer noch die Möglichkeit, den Fernseher auszulassen.

Wo ist also das Problem?

Anders verhält es sich beim Sexualkundeunterricht, bei denen nach dem Wunsch irgendwelcher "Pädagogen" bereits abwegigste Sexualpraktiken auf dem Lehrplan stehen sollen. Auch wenn Aria aufheulen wird: Ich finde das unangebracht.

 
Beiträge: 164
Registriert: 01.01.2021
Wohnort: Pegau/ LK Leipzig
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 42

Re: Nackt-TV für Kinder löst Entrüstung aus

Beitrag von Trixi » Do 8. Apr 2021, 19:22

Ich sehe hier absolut keinen Bezug zu FKK in den Medien.

Ich sehe auch keinen Sinn darin, sich mit Fragen zu beschäftigen, die an den Haaren herbeigezogen sind. Alleine die Eingangsfragen von Eule sind - mit Verlaub - mehr als Humbug.

Was ist mit dieser "Unschuld der Kinder" gemeint? Gibt es diese und wenn es diese gibt, wann geht diese verloren? Die nächste Frage, die hier angesprochen wurde, ist folgende: In welchem Zusammenhang steht der sexuelle Missbrauch zur "Unschuld des Kindes"? Warum sind Kinder, die erwachsene Menschen unbekleidet sehen, einer erhöhten Missbrauchsgefahr ausgesetzt als Kinder, die erwachsene Menschen nicht unbekleidet sehen?


Erhöhte Missbrauchsgefahr, nur weil Kinder unbekleidete Erwachsene sehen?? Was ist denn das für ein Blödsinn.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste