Aktuelle Zeit: So 8. Dez 2019, 01:08

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.08.2014

Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von gymnosoph » So 11. Aug 2019, 16:37

FKK sollte unter jungen Leuten ein Revival erleben
https://www.jetzt.de/gutes-leben/warum- ... ben-sollte

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2628
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von Bummler » Mo 12. Aug 2019, 09:06

Vielleicht ist FKK der ideale Gegenschlag zu all diesen rigorosen Erwartungen an unsere Körper, und ein Instrument, mit dem man gegen die Übersexualisierung – vor allem des weiblichen Körpers – vorgehen kann.


Ja vielleicht. Aber wer will das schon.

 
Beiträge: 793
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von PundV » Mo 12. Aug 2019, 14:57

Vielleicht ist FKK der ideale Gegenschlag zu all diesen rigorosen Erwartungen an unsere Körper,


Ja, und würde auch sinnvoll sein.

und ein Instrument, mit dem man gegen die Übersexualisierung – vor allem des weiblichen Körpers – vorgehen kann.


Glaube ich nicht. Wie soll das funktionieren?

 
Beiträge: 3214
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von Eule » Mi 14. Aug 2019, 14:58

Ein sehr schöner und sachlicher Artikel, der auch die Problematik derer an spricht, wenn bekleidete sich unter unbekleidete mischen. Hier sollte wirklich mehr Gelassenheit herrschen. Nudismus sollte keine Pflichtaufgabe werden, keine Uniformpflicht der Nacktheit. Freiheit setzt voraus, dass jeder sich selbst entscheiden kann, wie er sich verhalten will, bekleidet oder unbekleidet.

In einem Hotelbad mit FKK-Zeiten habe ich es einmal erlebt, dass eine junge Frau sich absonderte und immer am anderen Ende des Beckens war, wie die üblichen Gäste. Wir legten zum Beginn der FKK-Badezeit unsere Badekleidung ab und sie behielt ihre an. Sie blieb im Becken mit hochrotem Kopf. Ein FKK-Badegast wollte schon aggressiv reagieren und ich konnte diesen beruhigen. Diese junge Frau wurde einfach in Ruhe gelassen und sie konnte also diesen moralischen Kampf mit sich selbst weiter führen.

Wenn ich mir und meiner Sache sicher bin, dann brauche ich nicht auf die Unsicherheit anderer Personen nicht reagieren. Wenn jemand aber, wie in dem Artikel beschrieben, einen anstarrt, den würde ich Fragen, was es denn besonderes zu sehen gäbe. Aber bevor ich diese Frage stellen kann, hat dieser sich sicherlich schon entfernt.

Sollte sich die Nacktheit bei den jungen Menschen wieder verbreiten und dieses ohne einen Protest und als ein neues Lebensgefühl, dann hat die FKK wieder eine Chance, sich zu etablieren. Ob die DFK-Vereine dann wieder neue Mitglieder generieren können, liegt dann daran, wie sich diese FKK-Vereine präsentieren.

 
Beiträge: 793
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von PundV » Mi 14. Aug 2019, 20:10

Eule hat geschrieben:
In einem Hotelbad mit FKK-Zeiten habe ich es einmal erlebt, dass eine junge Frau sich absonderte und immer am anderen Ende des Beckens war, wie die üblichen Gäste. Wir legten zum Beginn der FKK-Badezeit unsere Badekleidung ab und sie behielt ihre an. Sie blieb im Becken mit hochrotem Kopf. Ein FKK-Badegast wollte schon aggressiv reagieren und ich konnte diesen beruhigen. Diese junge Frau wurde einfach in Ruhe gelassen und sie konnte also diesen moralischen Kampf mit sich selbst weiter führen.


Wenn in dieser FKK-Badezeit FKK Pflicht war, dann hat sie verdammt noch 'mal nackt zu baden. Punkt, fertig, aus.

 
Beiträge: 1085
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von riedfritz » Do 15. Aug 2019, 07:22

Wenn in dieser FKK-Badezeit FKK Pflicht war, dann hat sie verdammt noch 'mal nackt zu baden. Punkt, fertig, aus.
Ein Hotel wird kaum einen Gast deswegen aus dem Bad verweisen und wird die FKK-Zeiten auch nicht als FKK-Pflicht sondern eher als FKK-Möglichkeit bezeichnen, weil es schließlich Gäste sind, die normalerweise mindestens eine Übernachtung gebucht haben und die auch sonst konsumieren sollen. Da wird man sich mit Sturheit keinen Umsatz entgehen lassen.

Viele Grüße,

Fritz

 
Beiträge: 793
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von PundV » Do 15. Aug 2019, 08:07

riedfritz hat geschrieben:
Wenn in dieser FKK-Badezeit FKK Pflicht war, dann hat sie verdammt noch 'mal nackt zu baden. Punkt, fertig, aus.
Ein Hotel wird kaum einen Gast deswegen aus dem Bad verweisen und wird die FKK-Zeiten auch nicht als FKK-Pflicht sondern eher als FKK-Möglichkeit bezeichnen, weil es schließlich Gäste sind, die normalerweise mindestens eine Übernachtung gebucht haben und die auch sonst konsumieren sollen. Da wird man sich mit Sturheit keinen Umsatz entgehen lassen.


Es kommt sehr darauf an, ob die "FKK Zeit" bedeutet, dass FKK Pflicht ist oder nicht.

Aber die Rechnung geht nicht auf. Ich glaube kaum, dass ich zu nicht-FKK-Zeiten nackt baden könnte, mit der Begründung, ich habe eine Übernachtung bezahlt und darum wird das Hotel nichts dagegen unternehmen. Nackt im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses mit der Begründung, man zahle Miete, wird auch nicht durchgehen.

 
Beiträge: 1085
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von riedfritz » Do 15. Aug 2019, 10:22

Nackt im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses mit der Begründung, man zahle Miete, wird auch nicht durchgehen.
Komische Logik! Kann ich nicht nachvollziehen.
Es geht um eine Person, die während der FKK-Möglichkeit ihre Badekleidung nicht auszieht.

Viele Grüße,

Fritz

 
Beiträge: 793
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von PundV » Do 15. Aug 2019, 11:34

riedfritz hat geschrieben:
Nackt im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses mit der Begründung, man zahle Miete, wird auch nicht durchgehen.
Komische Logik! Kann ich nicht nachvollziehen.
Es geht um eine Person, die während der FKK-Möglichkeit ihre Badekleidung nicht auszieht.


Ja. Sonst geht es darum, dass einer nackt sein will, obwohl keine FKK-Möglichkeit. Wo ist der Unterschied?

 
Beiträge: 1085
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Artikel im Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung

Beitrag von riedfritz » Do 15. Aug 2019, 11:42

@PundV:
ich gehe mal davon aus, dass du mit Kundenfreundlichkeit im Gastgebwerbe noch nie Geld verdient hast, sondern irgendwo als Paragraphenreiter beschäftigt warst.

Nächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast