Aktuelle Zeit: Di 16. Jul 2019, 08:24

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Schlicktown
Geschlecht: Männlich ♂

Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von Ostfriesenjunge » Mi 10. Jul 2019, 09:10

Gleich im ZDF, in "Volle Kanne" (9:05 bis 10:30).

Benutzeravatar
 
Beiträge: 204
Registriert: 19.10.2011
Wohnort: Leipzig

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von admin5 » Mi 10. Jul 2019, 12:17

Gibt auch schon in der Mediathek

Gruß
Erik

Benutzeravatar
 
Beiträge: 159
Registriert: 03.07.2018
Wohnort: Remscheid NRW
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: DG8EAT
Alter: 64

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von Tursiops » Mi 10. Jul 2019, 13:28

Wobei sich dann die Frage stellt wie ernst oder auch fachkundig man jemanden mit "Zappelphillip Syndrom" nehmen kann. Offenbar spielten kurz vor der Aufnahme einige Hormone bei dem guten Mann Achterbahn. Er hätte sich wohl doch besser eine kleine Auszeit vor der Aufzeichnung und dem was ihn so aufgedreht hat gegönnt.
Alfred

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2417
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von Bummler » Mi 10. Jul 2019, 13:28

Naja, toll ist der Beitrag m.E. nicht. Es wird ein bisschen viel über Sex und Erregung öffentlicher Ärgernisse geredet, anstatt den sexuellen Bezug von einfacher Nacktheit abzugrenzen.
Erfrischender finde ich dann den Text zum Filmbeitrag:

In der Praxis sei aber ziemlich viel erlaubt, denn Bekleidung sei auch Ausdruck der Persönlichkeit und dies wiederum durch das allgemeine Persönlichkeitsrecht geschützt.
Im Artikel 2 des Grundgesetzes steht dazu: „Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.“


https://www.zdf.de/verbraucher/volle-ka ... s-102.html

Einzig positiv finde ich, dass das Thema FKK im Gespräch bleibt. Wie sie dargestellt wird, das ist eher negativ.
Was hat der Vibrator in der Straßenbahn mit FKK zu tun?

 
Beiträge: 2067
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von Tim007 » Mi 10. Jul 2019, 13:59

Bummler hat geschrieben:Was hat der Vibrator in der Straßenbahn mit FKK zu tun?


Leider habe ich bei der Arbeit keinen Ton (sonst würde ich nur noch faulenzen). Daher weiß ich leider nicht, was die Interviewten sagen.

Ich kann Bummler nur beipflichten. Es muss doch möglich sein, sich irgendwo nackt zu sonnen, ohne dass gleich die Sexualität bemüht wird.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von BOeinNackter » Mi 10. Jul 2019, 17:27

Eigentlich ging es ja nicht nur um FKK. Man hätte also den Beitrag auch anders nennen sollen. Der Rechtsexperte war mit seinen Auskünften sehr vorsichtig und im Ergebnis sehr pauschal. Er hätte z.B. gerne mehr darüber erzählen können, was ein Ärgernis zu einem öffentlichen macht. Auch was eine Provokation mit sexuellem Hintergrund und Exhibitionismus unterscheiden soll, wurde nicht klar gesagt.
Gefreut hätte ich mich über die Aufklärung, dass kein Bürger aufgefordert ist, diese vermeintlichen Vergehen anzuzeigen und dass sie dann auch nicht verfolgt werden. Das ist bisweilen ein Missverständnis.

 
Beiträge: 2885
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von Eule » Mi 10. Jul 2019, 17:33

Den Beiträgen von Bummler und Tim kann ich nur beipflichten. Dass die Psychologin in ihrer ersten Bewertung die Nacktheit mit der Sexualität verbindet, halte ich für sehr bemerkenswert. Sie findet dann später jedoch noch die Kurve, um die Nacktheit als solche aus dem sexuellen Bezug herauszuholen.

Dieses ist ein Beitrag, der Arias Befürchtungen stärkt und bei ihr den Eindruck erhärtet, Sexualität und Nacktheit als solches würden immer als eine Einheit gesehen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 450
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 65

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von BOeinNackter » Do 11. Jul 2019, 16:05

Soweit ich mich erinnere hat die Psychologin Nacktheit mit dem Drang, Aufmerksamkeit zu bekommen verbunden. Sexualität war auch bei ihr, aber besonders bei dem Rechtfachmenschen in besonders negativem Sinne im Spiel. Sie ist entweder besonders öffentlich erregend und natürlich strafverschärfend. Es kann auch sein, dass die Psychologin auf eine Frage geantwortet hat, die nicht nur mit Nacktheit zu tun hatte. Es könnte Exhibitionismus sein. Auch dazu gibt es viele unterschiedliche Fakten und Meinungen.
Solche Beiträge sind immer problematisch, weil hier Einzelmeinungen von "Fachleuten" als irgendwie wahr gezeigt werden. Eigentlich braucht man mindestens noch Zweitmeinungen. So lässt sich aber viel müheloser Sendezeit füllen.

 
Beiträge: 2885
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Gleich in "Volle Kanne": FKK und Öffentlichkeit

Beitrag von Eule » Fr 12. Jul 2019, 21:43

@ BOeinNackter
Ja, die Psychologin hat die Nacktheit als solches sofort mit Exhibitionismus verbunden. Für mich war dieses eine typische bürgerlich-moralische Einschätzung. Dabei unterstelle ich mal, dass es ihr nicht um eine strafrechtlich relevante Einschätzung ging. Er war einfach nur eine bürgerlich-moralische Beurteilung.


Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste