Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 14:38

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Hinweis auf Sendungen in Radio und Fernsehen, sowie Artikel in Printmedien. Medienanfragen von Presse, Radio und TV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3666
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Aria » Di 11. Jun 2019, 09:33

Eule hat geschrieben:Unterschiedlich bewerten wir die statistischen „Ausreißer“ der 1920er und 1969/70er Jahre. Für dich sind diese Zeiten Ausdruck eines gesellschaftlichen Wandels, für mich nur Ausdruck einer Modeerscheinung.
Nein, der gesellschaftliche Wandel verläuft in Wellen und zwar die ganze Geschichte hindurch: Um in der Geschichte nicht zu weit zurück zu gehen, sollte dir diese Aufzählung genügen: Es gab im Hochmittelalter durch die rückkehrenden Kreuzzugsfahrer eine Lockerung der Sitten, dann im 16. Jahrhundert (Renaissance) und wieder im 18. Jahrhundert (Aufklärung), nach dem I. Weltkrieg (die sog. Wilden 20er), dann Ende der 1960er (sexuelle Revolution) bis Anfang 1980er.

Eule hat geschrieben:Im gesellschaftlichen Ganzen hatte sich nichts wesentlich verändert.
Im Ganzen vielleicht schon, nicht jedoch in Hinsicht der Nacktheit.

Beispiel: Der Deutsche Fußball Bund beschloss 1955 gegen Fußballvereine vorzugehen, die Frauen auf ihren Vereinsplätzen spielen ließen, mit folgender Begründung: „Im Kampf um den Ball verschwindet die weibliche Anmut, Körper und Seele erleiden unweigerlich Schaden und das Zurschaustellen des Körpers verletzt Schicklichkeit und Anstand.“ Vereine, die gegen diese Vorgaben verstießen, mussten Strafe zahlen.

Erst 1970 hob der DFB sein Frauenfußballverbot wieder auf – seitdem erfreut sich Frauenfußball immer größerer Beliebtheit. Nicht aber die Nacktheit, die in den 1970er Jahren ebenso beliebt war – seit Mitte der 1980er Jahre geht es in dieser Hinsicht wieder rückwärts.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2382
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Bummler » Di 11. Jun 2019, 13:40

Aria hat geschrieben: Nein, der gesellschaftliche Wandel verläuft in Wellen …


Das erinnert mich an die Kondratjew-Zyklen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kondratjew-Zyklus

Die dritte und vierte Periode fällt zumindest mit den Hochzeiten der FKK-Bewegung zusammen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3666
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Aria » Di 11. Jun 2019, 16:33

Bummler hat geschrieben:Das erinnert mich an die Kondratjew-Zyklen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kondratjew-Zyklus

Die dritte und vierte Periode fällt zumindest mit den Hochzeiten der FKK-Bewegung zusammen.
Das ist nur eine scheinbare Koinzidenz, denn bei den ersten und zweiten Periode gab es nichts FKK-Ähnliches.

Und inzwischen gibt es schon den 5. und 6. Zyklus, die beide keine Spur eine FKK-Erholung zeigen - Zitat:
Die bisherigen Kondratieff-Zyklen lassen sich wie folgt zusammenfassen, wobei die Zeitangaben nur eine grobe Einteilung darstellen und auch die Übergangsphasen zwischen den Zyklen umfassen: 1. Zyklus: ca. 1780–1850 (Dampfmaschine, Baumwolle, Textilindustrie) 2. Zyklus: ca. 1850–1890 (Stahlerzeugung, Eisenbahn) 3. Zyklus: ca. 1890–1940 (Elektrotechnik, Stromerzeugung, Chemie) 4. Zyklus: ca. 1940–1975 (Petrochemie, individuelle Mobilität, gekennzeichnet durch Automobil und Flugzeug) 5. Zyklus: ca. 1975–2010 (Informationstechnologie, Computernetze, Gentechnologie) 6. Zyklus: ab ca. 2010–20XX (Psychosoziale Gesundheit, Biotechnologie, wahrscheinlich Gesundheitsmarkt insgesamt).

 
Beiträge: 55
Registriert: 04.10.2012
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von smoothbear64 » Do 13. Jun 2019, 08:31

Klingt zwar erfreulich, entspricht aber nicht meinen langjährigen Beobachtungen.
Vor allem die jungen Menschen stehen der FKK reservierter gegenüber, möglicherweise auch, weil überall Handy-Kameras lauern und das Internet "droht".
Für Medien ist FKK immer noch jeden Sommer ein Aufmacher, Nacktes verkauft sich als Hingucker halt gut.[/quote]


Stimmt, auch ich beobachte eine eher ablehnende Haltung der 20-30 jährigen gegenüber FKK.
FKK-Seen und Strände zu finden wird gefühlt schwieriger. Häufig meint man, dass die Textilen die ausgewiesenen FKK Bereiche sogar irgendwie zurück erobern wollen.

Gruß
Smoothbear

 
Beiträge: 2844
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Eule » Do 13. Jun 2019, 12:42

@ Area
Eule hat geschrieben:
Unterschiedlich bewerten wir die statistischen „Ausreißer“ der 1920er und 1969/70er Jahre. Für dich sind diese Zeiten Ausdruck eines gesellschaftlichen Wandels, für mich nur Ausdruck einer Modeerscheinung.
Nein, der gesellschaftliche Wandel verläuft in Wellen und zwar die ganze Geschichte hindurch: ...
Ich sehe keinen Widerspruch in meiner Aussage. Aber was deutlich wird, wir beide beziehen uns auf unterschiedliche Bezugsgrößen. Dir genügt das offensichtliche so-Sein und ich beziehe mich auf die Grundeinstellung.Für dich ist die Nacktheit im Urlaub schon ein Ausdruck gesellschaftlichen Wandels, für mich nur eine Modeerscheinung, weil dieses Verhalten keine Wirkung auf das gesellschaftliche Empfinden hat und nicht auf eine solche abzielt.

 
Beiträge: 2844
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Eule » Do 13. Jun 2019, 12:46

@ Bummler
Ich halte es für sehr bedenklich und sehr fragwürdig, einen wirtschaftlichen Zyklus mit der gesellschaftlichen und moralischen Entwicklung der Einstellung zur Nacktheit zu verbinden.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2382
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Bummler » Do 13. Jun 2019, 13:18

Eule hat geschrieben:@ Bummler
Ich halte es für sehr bedenklich und sehr fragwürdig, einen wirtschaftlichen Zyklus mit der gesellschaftlichen und moralischen Entwicklung der Einstellung zur Nacktheit zu verbinden.


Wieso? Das Sein bestimmt das Bewusstsein, habe ich mal gelernt. Und m.E. stimmt das auch.
Ich kann das natürlich nicht mit Zahlen oder Zitaten belegen, es ist also nur meine Meinung, aber wenn es mir wirtschaftlich gut geht, dann kann ich auch den moralischen Zwängen einer konservativen Gesellschaft eher entrinnen, als wenn ich wirtschaftlich abhängig bin.

Und wenn ich mir z.B. die Geschichte der Monte Verita so in Erinnerung bringe, dann war da eine monetäre Grundlage vorhanden, ohne die dieses Projekt nicht gegangen wäre.
Auch die 60-er und die 70-er Jahre, also die Hochzeiten der FKK-Bewegung, fallen mit dem wirtschaftliche Aufschwung zusammen, während der Zusammenbruch der FKK im Osten mit der Vernichtung der Ost-Wirtschaft zusammenfiel.

Man könnte auch noch weiter zurück gehen, z.B. in die mittelalterliche Badekultur, die sich auch parallel zu einer wirtschaftlichen Kontinuität etabliert hat oder in die Antike, wo die Griechen nackt Sport trieben, zu einer Zeit in der sie auch wirtschaftlich erfolgreich waren.

Also m.E. passt das schon. Aber ich kann natürlich auch falsch liegen. Nur was sollte denn dann die Grundlage für die moralische Entwicklung einer Gesellschaft sein, wenn nicht die wirtschaftliche?

 
Beiträge: 2025
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Tim007 » Do 13. Jun 2019, 14:05

Bummler hat geschrieben:... aber wenn es mir wirtschaftlich gut geht, dann kann ich auch den moralischen Zwängen einer konservativen Gesellschaft eher entrinnen, als wenn ich wirtschaftlich abhängig bin."


Das ist mir zu abstrakt.

Es geht mit dem Begriff der "konservativen Gesellschaft" los. In Russland oder in der Ex-DDR wären das sicherlich die Alt-Kommunisten, in Deutschland der Schützenverein Zwiesel e.V.

Und weil die Wirtschaft in der DDR runtergewirtschaftet worden war, bäumte sich die Gesellschaft gegen "moralische Zwänge" auf und zog sich aus. Allerdings war die Wirtschaftsleistung in West-Deutschland gerade zur Zeit des FKK-Booms enorm.

Umgekehrt wird ein Schuh draus: In Zeiten wirtschaftlicher Nöte konzentrieren sich die Menschen auf das Wesentliche, nämlich aufs Überleben. FKK gehört unzweifelhaft nicht dazu.

Wobei mich auch die Begrifflichkeit "moralische Zwänge" verwirrt. Als wäre FKK "unmoralisch".

Und überhaupt: auch bei einer wirtschaftlichen Abhängigkeiten kann es den Menschen wirtschaftlich gut gehen. Seit dem Krieg waren in Deutschland noch nie so viele Menschen wirtschaftlich abhängig (vulgo: fremdbestimmt) tätig. Trotzdem geht es ihnen weitestgehend gut.

Zwischenergebnis: FKK ist nur bedingt zum Klassenkampf geeignet.

 
Beiträge: 2844
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Eule » Do 13. Jun 2019, 17:36

@ Bummler
Um 1900 herum hat ein Professor statistisch nachgewiesen, dass die Geburtenzahl in einem deutlichen Verhältnis zur Population der Störche lag. Viele Störche = viele Geburten, wenig Störche = wenig Geburten. Dieses Beispiel wird dir an der Uni jedesmal zum Beginn des Statistikkurses genannt, damit du nicht vorschnell scheinbare Gleichentwicklungen zusammen ziehst, also in eine Beziehung zueinander stellst, die nicht zusammen gehören.

Der Nudismus in der DDR entwickelte sich prächtig, obgleich die DDR-Wirtschaft stets eine Mangelwirtschaft war. Nach deiner Theorie hätte es in der DDR keine nudistische Entwicklung geben dürfen.

Deine Aussage:
..., es ist also nur meine Meinung, aber wenn es mir wirtschaftlich gut geht, dann kann ich auch den moralischen Zwängen einer konservativen Gesellschaft eher entrinnen, als wenn ich wirtschaftlich abhängig bin.
setzt voraus, dass der wirtschaftlich stärkere den wirtschaftlich schwächeren moralisch bestimmt. So einen Blödsinn willst du sicherlich nicht von dir geben.

 
Beiträge: 248
Registriert: 05.10.2015
Wohnort: Frankenland
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Große Studie „Nackt im Urlaub” FKK auf dem Vormarsch

Beitrag von Free2015 » Do 13. Jun 2019, 23:04

Eule hat geschrieben:Der Nudismus in der DDR entwickelte sich prächtig, obgleich die DDR-Wirtschaft stets eine Mangelwirtschaft war.

Der Grundbedarf der DDR-Bürger war bestens versorgt, es gab genug zu Essen, Wohnraum, sichere Arbeitsplätze, Freizeit, Sport. Was es nicht gab waren die vielen modernen Ablenkungen, Westwaren, Autos, Reiseziele in fernen Ländern, schicke Klamotten. Durch FKK konnte man auch an der Ostsee oder an Binnenseen eine exotische Auszeit genießen.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: NacktNorbert und 2 Gäste