Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 21:37

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
 
Beiträge: 379
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von PundV » So 6. Mai 2018, 20:55

Blood Moors hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Männer sich als Frauen ausgeben? Davon war hier überhaupt nicht die Rede.


Nicht direkt. Aber bei den meisten Fakes (es mag ein paar hier geben---Pauline gehört wohl nicht dazu) handelt es sich schon um Männer, die sich als Frauen ausgeben. Man sieht bei den Neuanmeldungen, dass Frauen viel mehr Aufmerksamkeit bekommen. Ein Fake ohne Aufmerksamkeit bringt nichts, also sind die meisten Fakes Männer, die sich als Frauen ausgeben (sonst würden sie auch keine Fakes sein, es sei denn, sie erzählen einfach andere Sachen, die nicht stimmen, aber das ist nicht da, was man normalerweise unter "Fake" versteht).

Wir waren heute mit den Kindern im FKK-Verein. Wir haben keine Aufnahmebeschränkungen bezüglich Geschlechter, und haben etwas mehr Frauen als Männer im Verein. :-)

Mich wundert nicht, dass über Fakes diskutiert wird, sondern, dass manche als Fake bezeichnet werden, die aus meiner Sicht keinen Anlaß dazu geben. Mit einer haben wir uns getroffen, sie gibt es also wirklich, und war genau so wie sie sich hier vorgestellt hatte. Leider hat sie sich---nach langer und aktiver Mitgliedschaft hier---abgemeldet, weil zu viele einfach zu blöd waren.

 
Beiträge: 3867
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Campingliesel » So 6. Mai 2018, 21:18

@PundV: Das kann ich zwar ganz gut verstehen und ist auch sehr schade, wenn gerade jemand nach langer und aktiver Mitgliedschaft aussteigt, aber helfen tut das leider gar nichts. Deswegen mache ich das auch nicht, selbst wenn es einige gerne sehen würden. Gerade diese Blöden, die das verursacht haben, denken darüber am wenigsten nach. Ich ärgere mich auch nicht wirklich über diese ewigen Meckerer, sondern freue mich über Leute, mit denen man gut diskutieren kann und hoffe, daß die nicht auch schnell wieder verschwinden, wenn sie hier so einiges lesen, was wirklich keine gute Werbung für das Forum ist.

 
Beiträge: 795
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von riedfritz » Mo 7. Mai 2018, 06:25

Campingliesel hat geschrieben:Ja, gut, aber das gehört genauso wenig zum Thread-Thema. Und ich habe in meinem späteren Beitrag in der Antwort auf kristofnrw auch von diesem Problem geschrieben, also sprich Belästigungen.
Eine direkte Antwort auf diese Zeilen von Pauine95, der Threaderstellerin:
Persönlich finde ich es übrigens schade, dass ich mich hier als Betrügerin und Fake bezeichnen lassen muss. Ich habe in diesem Forum um Hilfe gebeten und eine Frage gestellt. Ich habe mich hier mit den besten Absichten angemeldet und zu keiner Zeit jemanden in irgendeiner Form belästigt oder gestört. Vielmehr sollten alle, die mich hier als Fake disqualifiziert haben, überlegen, ob es denn so mega attraktiv ist, für eine Frau hier Mitglied in dem Forum zu sein, da ich schon einige wirklich unangenehme Mails hier erhalten habe. Vergnügungssteuerpflichtig ist das nicht!
soll nicht zum Thread-Thema gehören? Wer, wenn nicht sie selbst bestimmt, was in ihrem Thread geschrieben wird?

Viele Grüße,

Fritz

 
Beiträge: 3867
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Campingliesel » Mo 7. Mai 2018, 08:46

riedfritz hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Ja, gut, aber das gehört genauso wenig zum Thread-Thema. Und ich habe in meinem späteren Beitrag in der Antwort auf kristofnrw auch von diesem Problem geschrieben, also sprich Belästigungen.
Eine direkte Antwort auf diese Zeilen von Pauine95, der Threaderstellerin:
Persönlich finde ich es übrigens schade, dass ich mich hier als Betrügerin und Fake bezeichnen lassen muss. Ich habe in diesem Forum um Hilfe gebeten und eine Frage gestellt. Ich habe mich hier mit den besten Absichten angemeldet und zu keiner Zeit jemanden in irgendeiner Form belästigt oder gestört. Vielmehr sollten alle, die mich hier als Fake disqualifiziert haben, überlegen, ob es denn so mega attraktiv ist, für eine Frau hier Mitglied in dem Forum zu sein, da ich schon einige wirklich unangenehme Mails hier erhalten habe. Vergnügungssteuerpflichtig ist das nicht!
soll nicht zum Thread-Thema gehören? Wer, wenn nicht sie selbst bestimmt, was in ihrem Thread geschrieben wird?

Viele Grüße,

Fritz


Genau das war ja auch mein Gedanke, daß das dazugehört, nur Blood Moors war ja anderer Meinung.
viewtopic.php?f=7&t=9457&start=50&p=88861&view=show#p88861

 
Beiträge: 3867
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Campingliesel » Mo 7. Mai 2018, 08:59

Das war wohl der deutlichste Beweis, daß Blood Moors immer was zu meckern hat, wenn ich was schreibe, selbst wenn ich die gleichen Gedanken habe wie z.B. riedfritz, wo er nichts dazu sagt.

 
Beiträge: 3867
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Campingliesel » Mo 7. Mai 2018, 09:02

PundV hat geschrieben:
Blood Moors hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Männer sich als Frauen ausgeben? Davon war hier überhaupt nicht die Rede.


Hier wurde wohl auch was falsch zitiert, denn ich hatte diesen Satz sicher nicht geschrieben, sondern Blood Moors.

 
Beiträge: 81
Registriert: 24.06.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 34

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Sachsenrheini » Di 8. Mai 2018, 10:16

Können bitte alle, die sich zum Thema "Männer als Frauen ausgeben" und sonstige Fake-Geschichten und PN-Umgang besprechen wollen, dies an anderer Stelle tun?

Mit Pauline hatte ich nicht nur netten PN-Kontakt, sie hat sich auch hier nicht wie ein "Fake" verhalten und angemessen geantwortet. Jegliche weitere Diskussion in diese Richtung finde ich in dem von ihr eröffneten Faden unhöflich, unfair und unangebracht!

 
Beiträge: 30
Registriert: 28.04.2018
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von alexka » Di 8. Mai 2018, 12:43

Sachsenrheini hat geschrieben:Können bitte alle, die sich zum Thema "Männer als Frauen ausgeben" und sonstige Fake-Geschichten und PN-Umgang besprechen wollen, dies an anderer Stelle tun?

Mit Pauline hatte ich nicht nur netten PN-Kontakt, sie hat sich auch hier nicht wie ein "Fake" verhalten und angemessen geantwortet. Jegliche weitere Diskussion in diese Richtung finde ich in dem von ihr eröffneten Faden unhöflich, unfair und unangebracht!


Danke für diesen Einwurf. Als neuer wollte ich mich hier nicht gleich als Besserwisser, Klugscheißer oder selbsternannter Forensherif outen, zumal ich diese Anfeindungen ebenso wenig mag. Vielleicht darf ich noch ergänzend aus den Bordregeln etwas im Erinnerung zu bringen:

Themenverlauf
Folgebeiträge eines Themas haben sich am Startbeitrag zu orientieren. Also: Bitte nicht vom Thema abweichen!


Womit ich mich hier auch selbst einer Mißachtung dieser Regel schuldig mache. Nur irgendwann muß man auch mal etwas gegen diese Hezerei kund tun

 
Beiträge: 3867
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von Campingliesel » Di 8. Mai 2018, 19:01

Zumal ja Pauline das selber extra in ihren Beitrag geschrieben hatte. Also ist es nicht falsch, wenn man darauf eingeht.

 
Beiträge: 379
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Fragen zum Thema FKK-Urlaub

Beitrag von PundV » Do 10. Mai 2018, 14:55

Campingliesel hat geschrieben:Hier wurde wohl auch was falsch zitiert, denn ich hatte diesen Satz sicher nicht geschrieben, sondern Blood Moors.


Stimmt; Entschuldigung!

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste