Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 21:36

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Frankreich - Spritpreise

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
 
Beiträge: 73
Registriert: 29.07.2014

Frankreich - Spritpreise

Beitrag von prellbock049 » Mi 3. Jan 2018, 10:58

La grande Nation hat uns zum Jahreswechsel eine freudige "Überraschung" bereitet.
Wer sich laufend über die Webseite https://www.prix-carburants.gouv.fr/über die Treibstoffpreise informiert wird sich mittlerweile die Augen reiben. .
Am 3.1.18 kosteten z.B im Bereich meiner Fahrtrouten
Diesel : zwischen 1,405 und 1.355 € und somit regional ca. 20 Ct pro l mehr als in Deutschland.
Super 98 : 1,540 und 1,585 €

Im Oktober 15 kostete Diesel noch zwischen 1,035 und 1,109 € und lag im Vergleich zu Deutschland nur 3 - 5 Cent darüber.

Merci, Monsieur Macron der zur Rettung der Staatsfinanzen eine Erhöhung der Minerälölsteuer durchgesetzt hat.

 
Beiträge: 828
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von riedfritz » Mi 3. Jan 2018, 15:54

Merci, Monsieur Macron der zur Rettung der Staatsfinanzen eine Erhöhung der Minerälölsteuer durchgesetzt hat.
Außer über den Geldbeutel reagiert ja niemand auf die Anforderungen von Umweltschutz und knapper werdende Resourcen!

Viele Grüße,

Fritz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Registriert: 06.01.2004
Wohnort: Nackar- Odenwald- Kreis
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: live:michaelw8614
Alter: 50

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von Nathan » Mi 3. Jan 2018, 16:28

1,40€ für den Liter Diesel halte ich für angemessen, der Umwelt kommt es etwas zugute. Mal sehen ob wir nach der aktuell diskutierten Streichung der Dieselsubvention hier im Land nicht sogar mehr bezahlen als die Franzosen.
Wie Riedfritz schon sagte; es geht nur über den Geldbeutel.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 65
Registriert: 26.09.2014
Wohnort: Raum Darmstadt-Mannheim
Geschlecht: Paar
Alter: 32

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von FamSuchtFam » Mi 3. Jan 2018, 16:59

Stimmt, auch wenn es keiner gern laut ausspricht... Energie ist immer noch zu billig als daß sich Leute ernsthaft um Einsparung bemühen...

Online
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2771
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von guenni » Mi 3. Jan 2018, 18:15

prellbock049 hat geschrieben:Merci, Monsieur Macron der zur Rettung der Staatsfinanzen eine Erhöhung der Minerälölsteuer durchgesetzt hat.


wäre eine adäquate erhöhung der mehrwertsteuer auch ein aufreger?

 
Beiträge: 73
Registriert: 29.07.2014

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von prellbock049 » Mi 3. Jan 2018, 19:15

Nun nachdem doch vorrangig grüne Antworten eingegangen sind, für die "Frankreichkenner" , die Mehrwertsteuer wurde schon längst angehoben.
Wenn man weitere Beiträge liest, dann wundert man sich schon, dass über FKK-Urlaub auf Fuerteventura, in Südafrika, auf Lanzarote und und und diskutiert wird. Alles Ziele die mit dem Fahrrad erreicht werden können !

Online
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2771
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von guenni » Mi 3. Jan 2018, 20:50

wieviel mehrkosten entstehen dir denn konkret durch die mineralölsteuererhöhung in frankreich?

 

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von Eichbaum » Mi 3. Jan 2018, 22:02

@Nathan,
Inwieweit soll ein erhöhter Preis für Diesel der Umwelt zu Gute kommen?
Ich fahre im Jahr zwischen 60000 und 80000 km
beruflich. Die fahr ich aber so oder so. Egal was der Diesel kostet. Nur das ich es ab einem bestimmten Betrag auf die Kundschaft umlegen muss.
Wäre es dann für dich als Kunden auch kein Problem wenn du für meine Leistung im Jahr mal schnell 50€ mehr bezahlen musst?
Ich glaube kaum.

Gruss, Uwe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 98
Registriert: 06.01.2004
Wohnort: Nackar- Odenwald- Kreis
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: live:michaelw8614
Alter: 50

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von Nathan » Mi 3. Jan 2018, 22:39

Hi Uwe,

obwohl ich mir einen Spritschlucker leisten könnte brauchen meine Fahrzeuge nur ca. 5l auf100km. Auch du wirst mit der nächsten Generation deiner Fahrzeuge insgesamt weniger Diesel verbrennenund damit weniger Schadstoffe produzieren und deine Leistungen werden bezahlbar bleiben. Wirst schon sehen....

Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Registriert: 27.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 51

Re: Frankreich - Spritpreise

Beitrag von Pullover » Do 4. Jan 2018, 02:07

Aha, die Neuanschaffung eines PKW ist also umweltschonender, als das alte Auto nicht zu verschrotten, und so etwas zu nutzten, was bereits aufwendig produziert wurde? (Übrigens; mein Citroen AX Diesel von 1991 braucht auch unter 5 Liter auf 100 km, nur eben Schadstoffklasse rot und darum erstmal abgemeldet.)

---CCCXV---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

PS: Analog dazu habe ich auch immer noch einen Röhrenfernseher, weil der auch noch nicht kaputt ist.

Nächste

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste