Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 23:56

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK in Südafrika?

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2631
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von Zett » So 17. Dez 2017, 11:28

Ich meine, ein in Deutschland Lebender kann weder in Südafrika noch in Australien FKK machen, weil Freikörperkultur eine Kultur ist, die die Achtung vor der Natur voraussetzt. Umweltschädigend einen Urlaubsort am andern Ende der Welt zu suchen, widerspricht dem Inhalt der Freikörperkultur - diese Nacktherumhopser sind keine FKKler, ihr Nacktherumgehopse in fernen Ländern ist keine FKK!

Wer selber keinen Bezug zur Freikörperkultur hat, wird meinen Beitrag natürlich wieder als unangebracht sehen.

 
Beiträge: 2116
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 58

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von Campingliesel » So 17. Dez 2017, 11:40

Zett hat geschrieben:Ich meine, ein in Deutschland Lebender kann weder in Südafrika noch in Australien FKK machen, weil Freikörperkultur eine Kultur ist, die die Achtung vor der Natur voraussetzt. Umweltschädigend einen Urlaubsort am andern Ende der Welt zu suchen, widerspricht dem Inhalt der Freikörperkultur - diese Nacktherumhopser sind keine FKKler, ihr Nacktherumgehopse in fernen Ländern ist keine FKK!

Wer selber keinen Bezug zur Freikörperkultur hat, wird meinen Beitrag natürlich wieder als unangebracht sehen.


Kommt halt drauf an, was man unter dem Inhalt der Freikörperkultur versteht. Ich weiß nicht, wieso das was anderes sein soll, wenn man in Australien an einem endlos langen Strand, der kaum bevölkert ist, nackt ist, als wie wenn du hier nackt durch die Gegend läufst. Nur daß man in Australien wohl kaum Gummistiefel braucht

Und es ist wohl auch kaum ein Unterschied, ob ich an Nord.- oder Ostsee, Atlantik oder Mittelmeer an irgendeinem Strand Urlaub mache. Nur weil du vlt nicht soviel Spaß daran hast, an einem Strand zu liegen.

Deshalb mache ich auch lieber Camping, weil Campingplätze meistens mehr in der Natur sind und die Strände nicht so vollgepropft mit Liegestühlen in Reih und Glied sind.


http://www.users.on.net/~tortachilla/

Benutzeravatar
 
Beiträge: 256
Registriert: 25.07.2014
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nicht vorhanden
Alter: 42

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von Eichbaum » So 17. Dez 2017, 11:49

@Zett,

Also bist du, wenn du in deinen Urlaub an die Ostsee fährst, also dann auch kein FKKler mehr oder?
Weil, wenn du dort hin fährst, ja auch die Umwelt schädigst.
Oder läufst du?

Gruss, Uwe

 
Beiträge: 577
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von riedfritz » So 17. Dez 2017, 13:40

Eichbaum hat geschrieben:Weil, wenn du dort hin fährst, ja auch die Umwelt schädigst.
Jeder Mensch schädigt täglich die Umwelt, auch wenn er nur auf die Toilette geht, den Wasserhahn aufdreht, Wein aus Südafrika oder Kalifornien trinkt oder irgendwelche Nahrung zu sich nimmt. Nachdenklich muß man dann noch werden, wenn er zum Neigeln auch noch Absätze an den Gummistiefeln abschneidet und entsorgt und seine Füße in Eisbeutel steckt, die aus Mineralölprodukten hergestellt werden. Nach Zetts Theorie dürfte es eigentlich gar keine "echten" Fkk-ler geben. Das Maß der Umweltschädigung muß jeder für sich selbst beantworten.

Viele Grüße,

Fritz

 
Beiträge: 2116
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 58

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von Campingliesel » So 17. Dez 2017, 14:16

riedfritz hat geschrieben:
Eichbaum hat geschrieben:Weil, wenn du dort hin fährst, ja auch die Umwelt schädigst.
Jeder Mensch schädigt täglich die Umwelt, auch wenn er nur auf die Toilette geht, den Wasserhahn aufdreht, Wein aus Südafrika oder Kalifornien trinkt oder irgendwelche Nahrung zu sich nimmt. Nachdenklich muß man dann noch werden, wenn er zum Neigeln auch noch Absätze an den Gummistiefeln abschneidet und entsorgt und seine Füße in Eisbeutel steckt, die aus Mineralölprodukten hergestellt werden. Nach Zetts Theorie dürfte es eigentlich gar keine "echten" Fkk-ler geben. Das Maß der Umweltschädigung muß jeder für sich selbst beantworten.

Viele Grüße,

Fritz


Wenn man so umweltfreundlich leben soll, müßte man eigentlich wirklich zurück zur Steinzeit gehen, aber das ist einfach unmöglich.

Außerdem ist der Kernpunkt der FKK nicht in in der Hauptsache nur das Leben durch und mit der Natur. Naturverbundenheit gehört zwar dazu, aber eben auch gewisses Körperbewußtsein und vor allem nicht die zwangsläufige und alleinige Verbindung von Nacktheit mit Sex.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1715
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von ostfriesenpaar » So 17. Dez 2017, 16:48

Bilde ich mir das jetzt ein, oder hat Campingliesel schon wieder einen Thread gekapert? :o

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2631
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von Zett » So 17. Dez 2017, 17:51

Ja, die Logik der komplett Rücksichtslosen ist halt: "Wenn nicht jeder zu 100% auf alles Rücksicht nimmt, brauche ich zu Null % und auf nichts Rücksicht zu nehmen!"
Es gibt aber zum Glück noch Menschen mit Realitätssinn und ein Gespür für Rücksichtnahme. Und für die ist es z.B. ein Unterschied, ob man 500km zur Ostsee fährt oder um die halbe Welt fliegt.
Aber wer nur doof den Thread zunörgeln will, der spielt natürlich Vollidiot und will den Unterschied nicht sehen.

Und ja, auch die Fahrt zur Ostsee kann man sich sparen. Ich z.B. mache bis auf die eine Woche im Jahr das ganze Jahr Urlaub ab der Haustür. Dies ist - weil vor allem beim Nacktsein der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund steht - Freikörperkultur in hoher (nicht höchster) Form.
Ein Nacktherumhopsen ohne zentralem gesundheitlichen Aspekt ist keine Freikörperkultur. Kommt umweltschädigendes Verhalten in solch gravierendem Ausmaß hinzu, dass man mit dem Flugzeug tausende Kilometer zu dem Ort fliegt, kann man dies gleich recht nicht mit dem Inhalt der Freikörperkultur in Einklang bringen.
Aber man versteckt sich halt zu gern hinter dem Begriff der Freikörperkultur, um seine Kulturlosigkeit zu vertuschen.

Es ist völlig unverantwortlich zu behaupten, jeder müsse nach eigenen Gutdünken so umweltfreundlich oder -schädlich sein, wie er will. Diese Denkweise ist die Ursache für die kommende Apakolypse der Menschheit. Vielleicht sollte man mal einen Blick in den Thread »Eisberge ...« werfen.

Online
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2089
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von guenni » So 17. Dez 2017, 17:58

Zett hat geschrieben:Ein Nacktherumhopsen ohne zentralem gesundheitlichen Aspekt ist keine Freikörperkultur.


stimmt, abgeschnittene gummistiefel gehören schließlich auch dazu.
ich stelle fest: du bist der einzige, wahre, echte fkkler!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 203
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 63

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von Seelöwe » So 17. Dez 2017, 18:03

Zett hat geschrieben:?..
Vielleicht sollte man mal einen Blick in den Thread »Eisberge ...« werfen.

Ich bitte darum!
Grüße vom Seelöwen

 
Beiträge: 181
Registriert: 09.10.2015
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK in Südafrika?

Beitrag von Lars2015 » So 17. Dez 2017, 19:01

@Zett

Aus einer Frage nach einem Reiseziel wurde mal wieder eine Grundsatzdebatte... und ja: Ich fliege durchaus auch mal um die halbe Welt, um andere Länder und Kulturen kennen zu lernen. Nicht, um "nur" nackt herumzuhopsen. Wo es geht, mache ich das dann auch zusätzlich.

Und dennoch bemühe ich mich ganzjährig, inklusive der Anpflanzung von Bäumen etc. etc., um einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck. Und da geht's dann auch durchaus ans "Eingemachte".

Natürlich darf man aber gerne der Auffassung sein, dass sich FKKler (und dann nicht nur die) darüber hinaus in völliger Askese zu befinden haben. Ich habe diese nicht, aber Respekt vor jedem, der danach lebt. Dann aber stellen sich tatsächlich andere Fragen.

Aber zurück zu Südafrika: Fliegen ist m. E. nicht verantwortungsloser als Autofahren oder gar eine Kreuzfahrt. Aber richtig: Alles DREI schadet der Umwelt. Letzteres sogar am Meisten.

Sollte ich allerdings meinen Plan umsetzen, mich nach Ende des Jobs im Winter längere Zeit in wärmere Gefilde zurückzuziehen, egal ob Südafrka oder Neuseeland, werde ich vermutlich allein wegen der Heizerei und trotz des Fluges weniger CO2 produzieren als bei einem Aufenthalt hierzulande ;)

So hat alles zwei Seiten.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste