Aktuelle Zeit: Sa 23. Mär 2019, 11:51

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Uika Reisebericht 2018

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
 
Beiträge: 14
Registriert: 29.01.2015
Wohnort: Bei Mainz am Rhein
Geschlecht: Paar
Skype: nudegermancouple
Alter: 33

Uika Reisebericht 2018

Beitrag von nudegermancouple » Fr 28. Sep 2018, 12:59

Hallo Zusammen,

ich hatte ja bereits in der Kategorie "FKK Urlaubspartner" versprochen, mal eine ausführliche Rezession zu Ulika abzugeben. Hier kommt eben diese, natürlich durchaus subjektive Bewertung aus unserer Sicht.
Wir waren mit unserem WoMo vom 09.09.18 bis zum 14.09.18 da gewesen. (Familie, 35, 33 und 2,5 Jahre alt)
Unsere Parzelle war einfach traumhaft. Erste Meereslinie mit Blick in Richtung Nordwesten. Die Reservierung erfolgte Problemlos und wir bekamen das, was wir uns gewünscht hatten. Der Check-Inn war perfekt. Eine freundliche, junge Frau hat uns eingecheckt. Der Checkout verlief genauso problemlos und angenehm. Es war der ältere Herr, der oftmals in vielen Foren als extrem unhöflich beschrieben wird. Das kann ich absolut nicht bestätigen. Er war freundlich und hat seinen Job schnell und gut erledigt.
Nun zu Ulika selbst: Der Platz ist wirklich schön in die Natur eingepflegt und es gibt sowohl Schatten wie auch Sonnenplätze. Die Wege sind teils grob geschottert. Man sollte also schon Flip Flops oder ähnliches tragen. Bei Nacht ist die Beleuchtung der Wege eher spärlich. Eine Taschenlampe sorgt für Abhilfe ;) Ein bisschen verlebt sah der Minigolf Platz aus. Man kann da zwar spielen, aber eine kleine Aufhübschung würde sicherlich nicht schaden. Die Spielplätze haben uns im großen und ganzen auch zugesagt. Allerdings haben wir mehr den Spielplatz im Norden des Platzes in Anspruch genommen. Dieser hat Rasenflächen und Bäume, welche Schatten spenden. Der andere Platz ist zwar auch schön, hat jedoch 0,0 Schatten und besitzt einen Sandboden. Die Sauberkeit auf dem gesamten Platz war für unser Empfinden absolut in Ordnung. Auch die Sanitärräume befanden sich in einem guten bis sehr guten Zustand.
Im Grunde ist alles sehr gut zu Fuß zu erreichen. Man braucht also für den Platz keine Fahrrad. Wenn man doch eines mitnimmt, kann man damit ohne irgendwelche Mühen in 20 Minuten in Porec sein. Wir haben uns die ganze Zeit nackt auf dem Platz bewegt. Und damit waren wir absolut nicht die Einzigen. Ich lese immer wieder, dass auf Ulika so viele angezogen rumlaufen würden. Dem kann ich, zumindest während unseres Aufenthalts nur widersprechen. Spontan würde ich sagen, dass 99,9 Prozent der Gäste nackig war. Abends reduzierte sich natürlich diese Zahl, da auch ein Nudist nur ungern friert ;) Die Restaurants fanden wir gut, teilweiße jedoch etwas überteuert...Aber hey, es ist Urlaub ;)
Der Altersdurchschnitt der Besucher war weit über unserem. Ich denke mal, dass es vielleicht noch ein Hand voll in unserem Alter gab. Dennoch oder gerade deswegen waren alle untereinander sehr höflich, hilfsbereit und kontaktfreudig. Wir haben uns auf Anhieb mit unseren Nachbarn verstanden. Das gesamte Personal, egal ob im Restaurant, dem Supermarkt oder am Tretbootverleih waren wirklich nett und freundlich. Hier können wir nichts, aber auch gar nichts negatives berichten.
Es wird an dem gesamten Patz die Nacktkultur gepflegt. Ich selbst war z.b. auch im Supermarkt nackt. In den Restaurants hingegen zieht man sich etwas über. Diese finden wir aber überhaupt nicht schlimm.
Falls ich noch etwas vergessen habe, könnt Ihr mich gerne fragen.
Alles in allem war es sicherlich nicht unser letzter Urlaub in Ulika :)

 
Beiträge: 14
Registriert: 29.01.2015
Wohnort: Bei Mainz am Rhein
Geschlecht: Paar
Skype: nudegermancouple
Alter: 33

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von nudegermancouple » Fr 28. Sep 2018, 13:40

Und jetzt haben wir doch direkt vergessen, einfach mal nach euren Erfahrungen zu fragen...Uns würde für nächstes Jahr aber auch Valalta oder acuh CHM Montalivet in Frankreich interessieren. Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht? LG

 
Beiträge: 23
Registriert: 15.01.2007
Wohnort: am Ammersee

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von Georg » Fr 28. Sep 2018, 13:43

Schöner Bericht. So kennen wir es auch. Im Restaurant nehmen mir unter Tags nur ein Handtuch zum drauf setzen mit. Die Meinung über den "Älteren Herren" hatten wir auch, aber er ist fast das Gegenteil. Wir sind immer nach Mitte August aufs Geratewohl runter gefahren. 2016 hatte er kein Mobilhome für 10 Tage frei, da hat er uns angeboten eins für 4 Tage zunehmen und dann umziehen. Manchmal bringt man ihn auch zum lächeln. :)

 
Beiträge: 14
Registriert: 29.01.2015
Wohnort: Bei Mainz am Rhein
Geschlecht: Paar
Skype: nudegermancouple
Alter: 33

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von nudegermancouple » Fr 28. Sep 2018, 15:01

Ich hatte auch den Eindruck, dass er sich sehr darüber freut, wenn man mal ein freundliches dobar dan ausspricht. Die Grundregeln der Freundlichkeit beachten und er ist sehr umgänglich.
Was die Restaurants und die Bekleidung angeht, bezog ich mich auf Abends...Das habe ich leider nicht erwähnt ;) Aber da waren eigentlich alle angezogen...

 
Beiträge: 479
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von PundV » Fr 28. Sep 2018, 16:18

nudegermancouple hat geschrieben:Und jetzt haben wir doch direkt vergessen, einfach mal nach euren Erfahrungen zu fragen...Uns würde für nächstes Jahr aber auch Valalta oder acuh CHM Montalivet in Frankreich interessieren. Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht? LG


Wir waren einmal in Ulika, sehr viel öfter in Valalta. Ulika gefällt uns gut, aber mit mehreren kleinen Kindern ist eine Ferienwohnung von Vorteil. Für etwas ältere Kinder gibt es in Valalta mehr zu tun.

 
Beiträge: 1852
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von Tim007 » Fr 28. Sep 2018, 18:00

Vielen Dank für den tollen Bericht!

Da muss ich auch mal hin.

Und das mit dem Altersdurchschnitt: Könnte das auch daran liegen, dass die Schulferien vorbei waren?

 
Beiträge: 36
Registriert: 22.12.2014
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von koversadaman » Fr 28. Sep 2018, 21:36

Vielleicht sollte ein Mod den Titel des Freds noch korrigieren, dann findet man ihn auch über die Suche besser.

Gruß Koversadaman

 
Beiträge: 23
Registriert: 15.01.2007
Wohnort: am Ammersee

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von Georg » Sa 29. Sep 2018, 15:33

In der Ferienzeit ist der Altersdurchschnitt erheblich niedriger.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.12.2015
Wohnort: bei Paderborn
Geschlecht: Paar
Skype: Ach, heute mal nicht

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von zweiausowl » Sa 29. Sep 2018, 16:35

Anfang September sind nur noch Rentner auf den Platz. Darum auch die hohe Nacktquote. Das sind noch die FKKler der alten Schule. Für die ist es normal, nackt auf einen FKK Platz zu sein, was viele jüngere nicht mehr einsehen wollen. Fahr im Juli oder August nach Ulika und du bist auf einen gemischten Platz. Alles andere haben wir genau so erlebt wie du es beschrieben hast. Schöner Platz, der leider schon sehr in die Jahre gekommen ist.

 
Beiträge: 479
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Uika Reisebericht 2018

Beitrag von PundV » So 30. Sep 2018, 08:32

zweiausowl hat geschrieben:Anfang September sind nur noch Rentner auf den Platz. Darum auch die hohe Nacktquote. Das sind noch die FKKler der alten Schule. Für die ist es normal, nackt auf einen FKK Platz zu sein, was viele jüngere nicht mehr einsehen wollen. Fahr im Juli oder August nach Ulika und du bist auf einen gemischten Platz. Alles andere haben wir genau so erlebt wie du es beschrieben hast. Schöner Platz, der leider schon sehr in die Jahre gekommen ist.


Wir waren zwar 2007 da, Anfang September. Es gab nicht überall Schulferien, und es waren auch Kinder da. Die Nacktquote war sehr hoch.

Nächste

Zurück zu FKK Urlaub

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste