Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 12:12

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.02.2015
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 69

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von BMO » Fr 12. Okt 2018, 17:05

Was willst du von einem "Tagesspiegel"-Bericht erwarten? Das ist eine Berliner Lokalzeitung für gutbürgerliche (West-Berliner) Leser. Alles Andere (von vorn, ohne Pixel) würde als "Pornographie" einsortiert...
Ich denke, das war auch noch nie anders - jedenfalls bei Zeitungen wie dem Tagesspiegel.

 
Beiträge: 64
Registriert: 27.08.2018
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von HTJ » Di 16. Okt 2018, 09:33

Da ich noch nicht lange in diesen Forum bin habe ich mir viele alte Beiträge durchgelesen. Es scheint so, daß ( vor allen im Vorgängerthread so 2015 herum) Aria fast die Einzige war die von einen Wandel hin zu mehr Prüderie gesprochen hat. In der Gegenwart scheint diese Einsicht bei allen anderen angekommen zu sein.
Aria hat geschrieben:
Außerdem ist die Behauptung, dass sich die junge Leute jetzt wieder für FKK begeistern, eben das: Ein Behauptung; in dem Film sind genau 2 Frauen unter 40 zu sehen, sonst nur Grau- und Weißhaarige.

Vieleicht ist ja gerade der Umstand, daß überhaupt junge Leute dort sind, bemerkenswert.

 
Beiträge: 3990
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Campingliesel » Di 16. Okt 2018, 15:04

HTJ hat geschrieben:Da ich noch nicht lange in diesen Forum bin habe ich mir viele alte Beiträge durchgelesen. Es scheint so, daß ( vor allen im Vorgängerthread so 2015 herum) Aria fast die Einzige war die von einen Wandel hin zu mehr Prüderie gesprochen hat. In der Gegenwart scheint diese Einsicht bei allen anderen angekommen zu sein.
Aria hat geschrieben:
Außerdem ist die Behauptung, dass sich die junge Leute jetzt wieder für FKK begeistern, eben das: Ein Behauptung; in dem Film sind genau 2 Frauen unter 40 zu sehen, sonst nur Grau- und Weißhaarige.

Vieleicht ist ja gerade der Umstand, daß überhaupt junge Leute dort sind, bemerkenswert.


Da kannst recht haben. Verglichen mit früher, wo am FKK-Platz genauso viele Kinder und Jugendliche waren wie heute an jedem Textilstrand, ist das wirklcih bemerkenswert. Aber viele jüngere Leute kennen das gar nicht mehr, weil eben schon seit den 90ern ganze Generationen von Jugendlichen fehlen. Aber die fehlen eben nur auf FKK-Plätzen, und nicht wie schon mal geschrieben wurde, in der gesamten Gesellschaft, weil es heute weniger Kinder gibt als damals. Aber wer sich ausschließlich auf FKK-Plätzen aufhält, hat wohl den Eindruck, daß es heute kaum noch Kinder und Jugendliche gibt. Aber es gibt ja noch genug Schulen und Hochschulen, die voll mit Kindern und Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind. Bloß gehen von denen nur sehr wenige auf FKK-Plätze.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2120
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 63

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Bummler » Mi 17. Okt 2018, 07:28

Wobei mir aufgefallen ist, dass auf textilen Badestellen die älteren Semester fehlen. Wahrscheinlich weil es zu stressig ist.

 
Beiträge: 1681
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von norbert » Mi 17. Okt 2018, 08:28

Was macht ihr an textilen Badestellen? :shock:

 
Beiträge: 3990
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Campingliesel » Mi 17. Okt 2018, 08:58

norbert hat geschrieben:Was macht ihr an textilen Badestellen? :shock:


Es gibt eben auch noch was anderes als FKK. Und hier an den Seen kommt man an vielen textilen Badestränden vorbei. Außerdem bin ich es z.b. gewohnt, sowohl an FKK-Plätzen wie auch in Textilbädern zu sein. Früher gab es die Möglichkeiten an den Seen auch noch gar nicht, sodaß wir in den Verein nur am WE fuhren. Ansonsten mußten wir zwangsläufig während der Woche ins hiesige Schwimmbad gehen. Und da meine Kinder leider auch kein FKK mehr machen wollen, und ich mit ihnen und den Enkeln mal zum Baden gehen möchte, bleibt mir da auch nichts anderes übrig, als in Texteilbäder zu gehen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2120
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 63

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Bummler » Mi 17. Okt 2018, 10:54

norbert hat geschrieben:Was macht ihr an textilen Badestellen? :shock:


Da laufe ich immer vorbei.

 
Beiträge: 3990
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Campingliesel » Mi 17. Okt 2018, 11:56

Bummler hat geschrieben:Wobei mir aufgefallen ist, dass auf textilen Badestellen die älteren Semester fehlen. Wahrscheinlich weil es zu stressig ist.


Fehlen tun sie nicht, aber sie fallen da nicht so auf.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2120
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 63

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Bummler » Fr 19. Okt 2018, 12:57

Penisalarm !!!

Nun ja, das ist schon eine Weile her: http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 67330.html

Aber witzig ist es dennoch. Vor allem, weil:

Der Schulleiter wollte Google Earth bitten, die Bilder zu entfernen. Doch der Satellitendienst teilte der "Waikato Times" mit, dass dies bei direkt von Satelliten übertragenen Bildern nicht funktioniere.


Na wäre das nicht ein Tipp für den anderen Thread, der gerade geschlossen wurde? Werbung für FKK mittels Google Earth, z.B. am Nacktwanderweg. Nur wegen der Herbizide müsste man nochmal überlegen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2120
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 63

Re: Dokumente des Gesellschaftlichen Wandels II

Beitrag von Bummler » Fr 19. Okt 2018, 13:13

Ach noch eins, in der Kunst ist Nacktheit wieder schwer in Mode, eine Renaissance?
http://www.general-anzeiger-bonn.de/new ... 62998.html

Nackte Skulpturen bei anziehender Kunstmesse in Paris


Vielleicht liegt es aber auch nur am Wettbewerb der Kunstindustrie, aber egal, die Nackte mit dem Busch ist trotzdem ansehnlich, auch für mich als naivem Kunstkritiker.

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Oscar und 6 Gäste