Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 19:37

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 1333
Registriert: 01.11.2015

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Mecki » Mo 2. Apr 2018, 18:54

@

das Herbeigezerre von "Gründen", FKK über alles zu stellen, was die Vitamin-D-Versorgung angeht,
ist hanebüchen. KEIN "Textiler" macht sich darüber Gedanken - braucht er auch nicht, weile es keine
Vitamin-D-Unterversorgung in D-land gibt. Alle bisher angeführten "Gründe" sind keine, den Vitamin-D-
Haushalt über alles zu stellen. FKK´ler liefern sich selbst eine Alibi-Funktion, um ihr "gesund-sein" durch
gebräunte Haus zu propagieren?

Dies Geblubbere kommt dem gleich, wie Veganer über ihre Ernährungsform blubbern. Das macht kein
Vegetarier und auch kein "Vollkost-Esser", die jeweilige Ernährungsform dermaßen anzupreisen. Auch
das Gelaber, dass es nur noch "Fast-Food" zu essen gäbe.... Unsinn ist das. Es wird mehr Fast-Foot
gegessen...das stimmt. Aber wer meint, auf all das verzichten zu müssen, was "schmeckt", geht einem
Wahn nach...denn am Ende gehen alle den gleichen Weg.

Mein Schwager starb mit 52 an Krebs - 45 Jahre Fussball gespielt, bzw. als Trainer aktiv gewesen, hat nicht
geraucht, hat sich Vollkost-ernährt, war FIT wie der "berühmte Turnschuh", war mehr draußen, als es so
mancher FKK´ler ist, dunkler Hauttyp.

Noch eines - wer als "gewöhnlicher" Mensch die Sonne zu genießen pflegt, richtet sich NICHT nach dem
Stand der Sonne. Der gewöhnliche Mensch geht in die Sonne, wenn ihm danach ist, wenn es seine Zeit
erlaubt, wenn es das Wetter erlaubt.
Auch das ist so ein Geschwafel von FKK´lern, die Sonnennutzung nach dem Stand der Sonne auszurichten.
Ja.... wer viel Zeit hat, macht das so, um sich ein weiteres Alibi zu verschaffen, Sonne ungeschützt (ohne Sonnenschutzmittel) zu nutzen.
Ebenso das Geblubber, Sonnenschutzmittel würde den Aufbau von Vitamin-D vermeiden - bestenfalls beeinträchtigt Sonnenschutzmittel...mehr nicht. Und...wer sich nach einer Dusche mit Körperlotion eincremt -
wie "dick" wird das aufgetragen? Wird der Körper damit "gespachtelt", wie man eine unebene Wand spachtelt, um ...? Nein!
In gleicher Weise ein Sonnenschutzmittel oder andere selbstgemachten Lotionen aufzutragen, ist sehr
hilfreich, weil es Risiken minimiert, Hautschädigungen zu erleiden.

Aber.... die Zunft der gestandenen FKK´ler ist eine besondere! Alibis werden herangezogen, um....!

FKK ist etwas herrliches - wenn sie in einer Weise betrieben/gemacht (*lach) wird, die noch ein gesundes
Maß an Lebensfreude vermittelt...und nicht als "Religion" mit besonderen Lehren gepriesen wird. Je weniger
drüber geredet und schwadroniert wird, um so interessanter wird es.... beim grillen, beim Bierchen/Weinchen,
usw... !

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3249
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Zett » Mo 2. Apr 2018, 22:50

Mecki hat geschrieben:das Herbeigezerre ... hanebüchen ... propagieren ... Dies Geblubbere ... blubbern ... das Gelaber ... Unsinn ... geht einem
Wahn nach ... Geschwafel ... das Geblubber ... schwadroniert

Ok!?? :roll:

 
Beiträge: 1333
Registriert: 01.11.2015

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Mecki » Mo 2. Apr 2018, 23:40

@ Zett

wohl dem, der die Zusammenhänge jetzt NOCH erkennen kann. Ich kann es nicht mehr.

Mein Post, auf den du dich beziehst - nix persönliches, nicht gegen dich, sondern generell
zu sehen, wenn du dich persönlich angesprochen fühlen solltest.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2002
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Bummler » Mi 4. Apr 2018, 09:25

Mecki hat geschrieben:
das Herbeigezerre von "Gründen", FKK über alles zu stellen, was die Vitamin-D-Versorgung angeht,
ist hanebüchen.



Na und?

Ist es sinnvoll sich Strippen um die Genitalien zu schnüren um in den Genuss der Endorphine zu kommen,
die der Körper ausschüttet, wenn die Sonne ihn trifft?

Nein, also ist die Verbindung von Sonne und Nacktheit doch schlüssig und in Anbetracht der Realitäten beim Sonnenbad der Mehrheit ist der Verweis auf den klitzekleinen Vorteil doch nicht umsonst. Auch wenn ihn die Mehrheit nicht interessiert und der Vorteil eher symbolisch ist.

 
Beiträge: 1333
Registriert: 01.11.2015

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Mecki » Mi 4. Apr 2018, 14:33

Bummler hat geschrieben:
Mecki hat geschrieben:
das Herbeigezerre von "Gründen", FKK über alles zu stellen, was die Vitamin-D-Versorgung angeht,
ist hanebüchen.



Na und?

Ist es sinnvoll sich Strippen um die Genitalien zu schnüren um in den Genuss der Endorphine zu kommen,
die der Körper ausschüttet, wenn die Sonne ihn trifft?

Nein, also ist die Verbindung von Sonne und Nacktheit doch schlüssig und in Anbetracht der Realitäten beim Sonnenbad der Mehrheit ist der Verweis auf den klitzekleinen Vorteil doch nicht umsonst. Auch wenn ihn die Mehrheit nicht interessiert und der Vorteil eher symbolisch ist.


@ Bummler

die Intention ist eine andere. Der Kontext deutet auf etwas anderes hin. Und so wird etwas aus dem
Zusammenhang gerissen, was nicht mehr zum Thema des Threads gehört. Sei´s drum... ;-)

Nicht-FKK´ler würden mit deiner Intention etwas anzufangen wissen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2002
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Bummler » Do 5. Apr 2018, 09:07

Mecki hat geschrieben:
Sei´s drum... ;-)



Eben.

Ich sag ja auch spaßeshalber, dass ich Photosynthese mache, wenn ich mich sonne.
Glaubt niemand, nur weil ich nicht grün bin.
Dabei ist das nur äußerlich, also das nichtgrüne. Innerlich bin ich richtig saftig grasgrün,
wenn man das mal so philosophisch überhöht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1951
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von hajo » Do 5. Apr 2018, 13:50

Bummler hat geschrieben:Innerlich bin ich richtig saftig grasgrün,

Ich vermute, du spielst auf korrekte Anwendung der Gurke an... ;)

Viel Spaß, weiterhin! :P

Online
 
Beiträge: 1120
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Blood Moors » Do 5. Apr 2018, 15:07

Mecki hat geschrieben:das Herbeigezerre von "Gründen", FKK über alles zu stellen, was die Vitamin-D-Versorgung angeht,
ist hanebüchen. KEIN "Textiler" macht sich darüber Gedanken - braucht er auch nicht, weile es keine
Vitamin-D-Unterversorgung in D-land gibt.

Da bin ich anderer Meinung. Gerade in den Wintermonaten ist die Gefahr einer Unterversorgung groß. Ich habe hierzu einen Bericht vom Gesundheitsamt Bremen gefunden. Dort heißt es:

Gsundheitsamt Bremen hat geschrieben:In mehreren Studien konnte nachgewiesen werden, dass der Vitamin D-Spiegel in großen Teilen der Bevölkerung unter dem empfohlenen Wert von mindestens 30 ng/ml liegt und mit höherem Alter weiter absinkt. Besonders schlecht ist die Vitamin D-Versorgung bei älteren Menschen, insbesondere älteren Frauen. Bei Frauen in den Wechseljahren (Klimakterium) liegt nach der Hormonumstellung des Körpers oftmals ein Mangel an Vitamin D vor. Sehr niedrige Werte von Vitamin D wurden insbesondere bei Altenheimbewohnern gefunden.
In den sechs Monaten von Herbstbeginn bis Frühlingsbeginn kommt in Deutschland eine Vitamin D-Bildung auf natürlichen Wege nur unzureichend zustande. So sind in den Wintermonaten bis zu 80 Prozent der Bevölkerung mit Vitamin D unterversorgt, dabei bestehen jedoch je nach Breitengrad große Unterschiede.


Hierbei dürfte es sich ja wohl um eine seriöse und neutrale Quelle handeln. Wer den ganzen Bericht lesen möchte:
https://www.gesundheitsamt.bremen.de/detail.php?gsid=bremen125.c.4171.de#top

Mecki hat geschrieben:Dies Geblubbere kommt dem gleich, wie Veganer über ihre Ernährungsform blubbern. Das macht kein
Vegetarier und auch kein "Vollkost-Esser", die jeweilige Ernährungsform dermaßen anzupreisen.

Oh, da kenne ich aber einige, die da ziemlich militant sind, um nicht zu sagen missionarisch. :evil:
In diesem Zusammenhang: Veganer müssen Vitamin-D Präparate nehmen, da Vitamin-D (außer durch Sonnenlicht) ausschließlich über den Verzehr tierischer Produkte aufgenommen werden kann.

Mein Schwager starb mit 52 an Krebs - 45 Jahre Fussball gespielt, bzw. als Trainer aktiv gewesen, hat nicht
geraucht, hat sich Vollkost-ernährt, war FIT wie der "berühmte Turnschuh", war mehr draußen, als es so
mancher FKK´ler ist, dunkler Hauttyp.

Was willst du damit sagen? Solche Leute kenne ich auch. Die sind zwar nicht an Krebs gestorben aber am plötzlichen Herztod - und das wesentlich jünger. Trotz weitestgehend gesunder Lebensweise. :?

Ebenso das Geblubber, Sonnenschutzmittel würde den Aufbau von Vitamin-D vermeiden - bestenfalls beeinträchtigt Sonnenschutzmittel...mehr nicht.

Das ist kein "Geblubber" sondern erwiesene Tatsache.

FKK ist etwas herrliches - wenn sie in einer Weise betrieben/gemacht (*lach) wird, die noch ein gesundes
Maß an Lebensfreude vermittelt...und nicht als "Religion" mit besonderen Lehren gepriesen wird. Je weniger
drüber geredet und schwadroniert wird, um so interessanter wird es.... beim grillen, beim Bierchen/Weinchen,
usw... !

Da kann ich dir nur zustimmen.

 
Beiträge: 1333
Registriert: 01.11.2015

Re: Nackte sind klar im Vorteil - Vitamin D

Beitrag von Mecki » Do 5. Apr 2018, 16:28

@ Blood Moors

danke für deinen Post....

...aber wo gibt es fundiertes Wissen über Nutzung von Sonnenschutzmitteln, wenn nicht in zertifizierten
Haut-Spezialkliniken, die sich am aktuellen med. wissenschaftlichen Stand befinden?!

Was Gesundheitsämter zu vermitteln versuchen, kann nur als teilweise Beruhigung dienen - und ist niemals
der "Weisheit letzter Schluss"! Die mich behandelnden Ärzte in "Sachen Haut" sagen mir seit 20 Jahren - immer um das aktuelle Wissen erweitert - dass diese nichts zur Anwendung bringen, was nicht med. wissenschaftlichen
Standard standhält.
Wie schon oft beschrieben - das "Kleingedruckte" will niemand lesen, was es mit dem Winter-Vitamin-D-Mangel auf sich hat und wie der kompensiert werden kann, OhNE Gefahr zu laufen, unter das Level zu
rutschen, was mind. erforderlich ist. Ich will das nicht ständig wiederholen, weil es müßig ist....und nicht
nur von mir, sondern auch von @ Aria z. B. immer wieder zum Ausdruck gebracht wurde, WEN der
Vitamin-D-Mangel hauptsächlich anheim fällt. Der "normale" Mensch gehört nicht dazu...ob Textiler oder
FKK´ler. Kleinkinder und hochbetagte Menschen sind dafür anfällig....und werden medikamentös versorgt - als Krankenkassen-Leistung. Was will ich damit sagen - wäre eine wirkliche Bewandnis des Vitamin-D-Mangels flächendeckend gegeben, käme das auf den Prüfstand, um bei wirklicher Notwendigkeit eine Kassenleistung
zu werden.

Also.... das "Kleingedruckte" der Notwendigkeit/Nicht-Notwendigkeit der Gabe von Vitamin-D zu lesen, hilft ungemein. Kürzlich wurde in allen Medien erneut davor gewarnt, Vitamin D ohne ärztliche Begleitung einzunehmen.... lt. Stiftung Warentest. Diese warnen vor der Gefahr von Vergiftung, vor Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, vor Überdosierung, und und und.

Ja...es ist gut, dass du deine Standpunkte darlegst....wie ich meine darzulegen versuche. Ich bin durch die
Melanom-Geschichte sehr vorsichtig.... hätte allen Grund, den Vitamin-D-Haushalt zu bedenken. Ich lasse den Wert nicht prüfen....weil vollkommener Quatsch.
Denn - ein fehlen oder ein zuviel an anderen Mineralstoffen, Vitaminen kann eine Unter- oder Überversorgung der untersuchten Werte (in dem Fall Vitamin D) aussagen. Und dann? Darauf lässt sich kein Hausarzt ein, DANN eine Vitamin-D-"Kur" zu machen, wenn nicht der gesamte Status ermittelt wurde. Kosten: ca. 250 € als Eigenleistung. Bestätigt hat mir das ganze ein Immunologe und ein Mikrobiologe, weil diese die Zusammenhänge.

Und.... Vitamine/Mineralstoffe helfen nur denen, die sie verkaufen - sonst niemandem! Das ist erwiesen.

Dennoch - kleiner Tipp! Selen und Zink...da gibt es regional bedingt eine zeitweise Unterversorgung. Das sind mit die beiden wichtigsten Mineralstoffe, die der Körper braucht! Warum - weil diese beiden Mineralstoffe dafür zuständig sind, die über die Nahrung aufgenommenen Vitamine besser zu "verarbeiten" und im Darm zu Wirkung kommen zu lassen, um das mal laienhaft zu schildern.

Nein... das viel beschriebene "missionieren" hat mit den verschiedensten Einstellungen zu bestimmten
Themen nichts zu tun. Meinungsaustausch ist das. Wem der Schuh passt, zieht ihn an, was das "missionieren" angeht....und wer ggf. zusätzliche Informationen haben möchte.... nur zu...

Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste