Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 18:56

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Gefühlte Temperatur und nackte Aktivitäten im Freien

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 647
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 64

Re: Gefühlte Temperatur und nackte Aktivitäten im Freien

Beitrag von Seelöwe » Mi 28. Mär 2018, 07:23

Den Einfluss nasser Haare zum Beispiel kann man so messen
https://de.wikipedia.org/wiki/Psychrometer
Grüße vom Seelöwen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3335
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Gefühlte Temperatur und nackte Aktivitäten im Freien

Beitrag von Zett » Mi 28. Mär 2018, 10:29

Ralf-abc hat geschrieben:
Zett hat geschrieben:Klar ist "gefühlte Temperatur" ein meteorologischer Begriff. Aber daneben gibt es auch eine tatsächlich gefühlte Temperatur. Und ich hatte - eigentlich um derartigen Besserwisserein vorzubeugen - ergänzt: "bzw. auf die Menge der Körperwärmeabgabe".

Draußen, mit Wind und Regen wird das messen der gefühlten Temperatur schwierig. Aber zumindest für den Innenbereich gibt es dafür spezielle Thermometer
https://www.testo.com/de-DE/globe-thermometer-o-150-mm-te-typ-k-zum-messen-der-strahlu/p/0602-0743
Es mag ja für Theoretiker so richtig wichtig sein, alles mit Instrumenten genau messen zu müssen. Mir als Praktiker geht es darum, auf was ich alles Obacht geben muss, um nicht in Schwierigkeiten zu kommen. So habe ich diesen Winter erstmalig erfahren - und ausgenutzt -, wie viel Wäremegewinn schon eine kleine Mütze bringt, da kann ich noch bei minus 8 Grad und Wind noch ohne Jacke laufen, wo es ohne Mütze schon zu kalt wird.

Bin dann mal draußen, 1,5 Stunden nackt Temperatur fühlen!

 
Beiträge: 1681
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Gefühlte Temperatur und nackte Aktivitäten im Freien

Beitrag von norbert » Mi 28. Mär 2018, 15:59

Zett hat geschrieben:...wie viel Wäremegewinn schon eine kleine Mütze bringt, ...


Oder eine kleine Socke drüberziehen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3335
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Gefühlte Temperatur und nackte Aktivitäten im Freien

Beitrag von Zett » Do 29. Mär 2018, 11:34

norbert hat geschrieben:
Zett hat geschrieben:...wie viel Wäremegewinn schon eine kleine Mütze bringt, ...


Oder eine kleine Socke drüberziehen.
Das mag ja bei Deinem Kopf reichen :lol:

 
Beiträge: 1458
Registriert: 01.11.2015

Re: Gefühlte Temperatur und nackte Aktivitäten im Freien

Beitrag von Mecki » Di 10. Apr 2018, 14:26

@

der Windschatten wäre noch anzuführen.... egal ob von der Sonne beeinflusst oder nicht.
Anzuführen wäre zudem, ob ich mit dem Wind oder gegen den Wind "unterwegs" bin... egal
ob mit oder ohne Beeinflussung durch Sonne.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3279
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Gefühlte Temperatur und nackte Aktivitäten im Freien

Beitrag von Aria » So 29. Apr 2018, 20:30

Heute war ich zum ersten Mal in diesem Jahr wieder an „meinem“ See baden. Gefühlte Temperaturen: Luft 27 Grad, Wasser 17 Grad. Es ist ein Moorsee und nicht tief, daher erwärmt er sich ziemlich schnell, obwohl er bis Mitte März noch vollständig zugefroren war.

Interessante Beobachtung heute: Es waren mehr Frauen – Kinder sowieso – als Männer im Wasser, und wenn diese rein sind, kamen sie sehr schnell wieder heraus. Sind wohl ein wenig empfindlicher, die Herren der Schöpfung. :D

Anbei ein Bild – allerdings vom fast reinen Textilstrand – als wir schon auf dem Weg nach Hause waren.

Bild

29. April 2018 ist mein persönlicher Frühjahrsrekord. Am 17. Oktober 2017 war mein letzter Herbstbadetag - auch ein Rekord. Beides zusammen sind für mich persönlich ein Zeichen des Kliimawandels.

Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste