Aktuelle Zeit: Do 20. Sep 2018, 18:37

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

"Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 292
Registriert: 20.08.2016

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von Evi » Do 11. Jan 2018, 22:43

Eule hat geschrieben: Worauf kann ich mich verlassen?
Jedenfalls nicht darauf, dass "Türken" so aussehen, wie Du Dir "Türken" vorstellst.

 
Beiträge: 2470
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von Eule » So 14. Jan 2018, 23:30

@ Aria
Eule hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:Eben – auch das Christentum hat sowohl die Nacktheit als auch die Sexualität lange verteufelt und sich dabei auf die Bibel berufen.
Mir ist es nicht bekannt geworden, dass ein ernst zu nehmender kirchlicher Vertreter sich hier auf die Bibel berufen hätte. Denn in der Bibel gibt es keine derartige Schriftstelle, die so eine Aussage belegen könnte.
Doch – die Stelle ist bei 1 Mose 3 zu finden: Als Adam und Eva erkannten, dass sie nackt waren und sich deswegen schämten, machte Gott „dem Menschen und seiner Frau Gewänder von Fell und bekleidete sie damit.“
Hier argumentierst du jetzt wie ein Evangelikaler, der nicht bereit ist, zu kapieren, dass man die Bibel nicht wörtlich, also 1:1, lesen und verstehen kann. Das Bild, was du hier zitierst, beschreibt die Gottesferne des Menschen nach dem Sündenfall. Es ist keine Beschreibung eines realen Vorganges. Du wirst mir doch nicht glauben machen wollen, dass Gott Adam und Eva eine Kleidung, gleich welcher Art, genäht und übergeben hat? Also, für so naiv und infantil halte ich dich nicht. Oder willst du mich mit aller Gewalt vom Gegenteil überzeugen? :roll:

Das Verhältnis der kath. Amtskirche zur Sexualität kannst du nicht aus der Bibel direkt ableiten. Hierzu musst du das sog. Naturrecht bemühen. Information en hierzu findest du in der Enzyklika "Humanae vitae" von Papst Paul IV. aus dem Jahre 1968 und hier insbesondere den Abschnitt II. Prinzipien der Kirchlichen Lehre (Ziffern 7 bis einschl. 18, beachte hier insbesondere die Ziffer 13 in Verbindung mit der Ziffer 20). Meine Kritik an dieser kirchlichen Lehre habe ich in meinem Buch: "Quo vadis, ecclesia? Kirche, wohin gehst du?" ausführlich vorgetragen und begründet. Dieses Buch (ISBN: 9783837056228) kannst du für 9,90 € im Buchhandel erwerben. Wenn du Sorgen hast, ich könnte mich durch den Verkauf dieses Buches bereichern, dann lass dir sagen, mein Honorar an diesem Buch beträgt 0,03 oder 0,01 €. Du hast also die Möglichkeit, dich relativ kostengünstig umfassend zu informieren. Wenn du dieses nicht willst und nicht tust, dann ist dieses deine Entscheidung und du musst dann damit leben, dass man deine religiösen Ansichten als kindlich und somit als infantil bezeichnet. Denn deine Kritik ist in der Tat nicht die Kritik aus einer erwachsenen Glaubenssituation heraus, sondern aus einem infantilen Glaubens- und Lehrverständnis heraus gebildet.

Welche falschen oder unzutreffenden Aussagen von der lehrenden Kirche vor dem II. Vatikanum oder vom Ratzinger noch 1980 vertreten wurde, kann nicht als Beleg für die Ansicht der lebenden Kirche von heute sein. Wer nur in der Vergangenheit nach den dort gemachten Fehlern sucht, der sieht die heutigen Veränderungen nicht. Das " ... Verhältnis der Kirche zur Sexualität heute." ist nicht mehr unbedingt so einheitlich, wie du es glaubst. Da kommt Bewegung in die Betrachtungsweisen hinein. In der Deutschen Bischofskonferenz werden einige Punkte schon kontrovers diskutiert. Du musst auch diese Entwicklungen beachten, wenn du eine ernstzunehmende Kritik äußern willst. Deine Faktenlage ist also nicht mehr aktuell.

@ Evi
Eule hat geschrieben:
Worauf kann ich mich verlassen?
Jedenfalls nicht darauf, dass "Türken" so aussehen, wie Du Dir "Türken" vorstellst.
Na, wie stelle ich mir denn die Türken vor?
Evi, ich habe in der Türkei gelebt, ich war auch in der Türkei zu Urlaubsaufenthalten und ich habe Kontakt mit vielen Türken aus den verschiedensten Regionen der Türkei. Ich persönlich mache mir also ein richtiges Bild von den Türken. Dieses kann ich dir versichern. Aber die Frage dieses Threads ist nun nicht, ob ich die Türken als solche erkenne oder nicht, :roll: Frage dieses Threads ist, "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht". Lasse uns lieber über dieses Thema reden.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 522
Registriert: 10.10.2005
Wohnort: 21509 Glinde (bei Hamburg)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von dieter_gli » Mo 15. Jan 2018, 01:12

Also zurück zum Thema.
Samstag bein FKK-Schwimmen in Barsbüttel : In den Duschräumen sind Schilder "vor Schwimmen unbedingt nackt Duschen".
Zwei Jungs so 8-10 Jahre standen mit Badehose unter den Duschen und planschten ausgiebig herum. "Habt ihr nicht das Schild gesehen ?" "Ja, da steht ´vorm Schwimmen´, wir sind jetzt aber nach dem Schwimmen" "und warum duscht ihr dann jetzt so lange ?" "Wir wollen uns die nackerten ansehen" "jetzt kommen ja auch nackte Frauen in diesen (Herren)Duschraum"

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1879
Registriert: 08.11.2002
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 60

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von Horst » Mo 15. Jan 2018, 01:17

dieter_gli hat geschrieben:Also zurück zum Thema. ...
Danke!

Gruß
Horst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 749
Registriert: 12.04.2009
Wohnort: Tief im Westen, ganz weit links
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 43

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von skyfire » Mo 15. Jan 2018, 03:25

dieter_gli hat geschrieben:Also zurück zum Thema.
Samstag bein FKK-Schwimmen in Barsbüttel : In den Duschräumen sind Schilder "vor Schwimmen unbedingt nackt Duschen".
Zwei Jungs so 8-10 Jahre standen mit Badehose unter den Duschen und planschten ausgiebig herum. "Habt ihr nicht das Schild gesehen ?" "Ja, da steht ´vorm Schwimmen´, wir sind jetzt aber nach dem Schwimmen" "und warum duscht ihr dann jetzt so lange ?" "Wir wollen uns die nackerten ansehen" "jetzt kommen ja auch nackte Frauen in diesen (Herren)Duschraum"


:lol:
Irgendwo schon fast drollig.
Ich hätte ihnen gesagt "könnt ihr, aber heute ist FKK, also Hosen runter".
Mal sehen ob sie das getan hätten.
Oder ob dann was anderes "wichtiger" gewesen wäre...
Daß Knirpse in dem Alter gerne mal ne nackte Frau live sehen wollen (die nicht die Mutter ist) - es wäre unnatürlich wenn nicht. Das nennt sich Neugier. Aber sie das im "Schutz der Badehose" tun zu lassen - nö. Vor allem müssen sie verstehen, daß Nacktheit natürlich ist und nicht "verkleidet" gehört. Anders können sie das nicht lernen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3045
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von Aria » Mo 15. Jan 2018, 15:26

Eule hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:Doch – die Stelle ist bei 1 Mose 3 zu finden: Als Adam und Eva erkannten, dass sie nackt waren und sich deswegen schämten, machte Gott „dem Menschen und seiner Frau Gewänder von Fell und bekleidete sie damit.“
Hier argumentierst du jetzt wie ein Evangelikaler, der nicht bereit ist, zu kapieren, dass man die Bibel nicht wörtlich, also 1:1, lesen und verstehen kann.
Es geht nicht um heute, es geht um die viele Jahrhunderte zuvor, in denen die katholische Kirche genauso mit 1 Mose 3 argumentierte – siehe Zitat oben.

Das hat unser Verständnis von Nacktheit geprägt, an dem wir noch heute leiden, denn von nichts kommt nichts.

Das war’s jetzt von meiner Seite – danke für die Aufmerksamkeit.

 
Beiträge: 1459
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von Tim007 » Mo 15. Jan 2018, 15:35

Eule, es hat keinen Zweck.
Aria ist in dieser Hinsicht verbohrt.

Man sollte ihr das Feindbild nicht nehmen.
Ohne ein solches lebt es sich nicht so bequem.

Im Mittelalter, in dem Nacktsein (angeblich; ich war damals noch sehr klein) nicht verpönt war, gab es das Christentum wahrscheinlich noch nicht. Wie früher geduscht wurde, vermag ich auch nicht zu sagen.

Online
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2479
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von guenni » Mo 15. Jan 2018, 16:19

Aria hat geschrieben:Es geht nicht um heute, es geht um die viele Jahrhunderte zuvor, in denen die katholische Kirche genauso mit 1 Mose 3 argumentierte – siehe Zitat oben.
Das hat unser Verständnis von Nacktheit geprägt, an dem wir noch heute leiden, denn von nichts kommt nichts.

die kath. kirche hat(te) viele moralische ansichten, z.b. bzgl. der ehescheidung, vorehelichem sex, der empfängnisverhütung usw.
interessiert das heute noch einen durchschnittskatholiken? meiner erfahrung nach nein und warum sollte das ausgerechnet beim thema nacktheit anders sein?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3045
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von Aria » Mo 15. Jan 2018, 17:51

guenni hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:Es geht nicht um heute, es geht um die viele Jahrhunderte zuvor, in denen die katholische Kirche genauso mit 1 Mose 3 argumentierte – siehe Zitat oben.
Das hat unser Verständnis von Nacktheit geprägt, an dem wir noch heute leiden, denn von nichts kommt nichts.
die kath. kirche hat(te) viele moralische ansichten, z.b. bzgl. der ehescheidung, vorehelichem sex, der empfängnisverhütung usw.
interessiert das heute noch einen durchschnittskatholiken? meiner erfahrung nach nein und warum sollte das ausgerechnet beim thema nacktheit anders sein?
Ein kleiner Nachtrag – ich habe oben gesagt:
Aria hat geschrieben:Es geht nicht um heute, es geht um die viele Jahrhunderte zuvor, in denen die katholische Kirche genauso mit 1 Mose 3 argumentierte
Das ist nicht ganz richtig. Richtig ist vielmehr: Das Christentum in seiner Gesamtheit, d.h. auch die orthodoxen und protestantischen Kirchen haben über Jahrhunderte gegen die Nacktheit mit 1 Mose 3 argumentiert. Dass das die Menschen geprägt hatte und teilweise immer noch prägt, ist offensichtlich – selbst wenn man nur das 20. Jahrhundert bis zum 1968 betrachtet, wird man feststellen: Gegen die FKK-Bewegung haben vor allem der Klerus und mit ihm verbundenen Organisationen argumentiert.

Jetzt ist aber wirklich Schluss - egal, was ihr beide noch sagt.

 
Beiträge: 2470
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: "Warum mich nackt duschen zum Außenseiter macht"

Beitrag von Eule » Di 16. Jan 2018, 01:25

Es wäre jetzt wirklich gut, wenn wir uns dem Thema dieses Threads zuwenden würden.

@ dieter_gli
"Wir wollen uns die nackerten ansehen" "jetzt kommen ja auch nackte Frauen in diesen (Herren)Duschraum"
Ich hoffe, dass du da in ein schallendes Gelächter ausgebrochen bist. :D

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kalle der nackte und 5 Gäste