Aktuelle Zeit: Mi 17. Jan 2018, 07:43

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Saunaaufgüsse

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 435
Registriert: 10.10.2005
Wohnort: 21509 Glinde (bei Hamburg)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von dieter_gli » So 7. Jan 2018, 23:34

In meiner Stammsauna wechseln die Aufgüssen zwischen Klassisch, Fruchtig, und Diverses ab. Es gibt für den ganzen Tag jeweils eine Liste, wann welcher Duft dran ist. Man kann sich´s also aussuchen.
Alle paar Stunden wird während das Aufgusses eine Salz-Honig Mischung zum Peeling verteilt, dann ist es immer besonders voll.
Bisher habe ich noch nichts schlimmes erwischt, weiss aber von anderen, dass es mal einen Aufguss gab, bei dem alle geflüchtet sind.
In einer anderen Sauna gab´s mal einen Birkenaufguss inclusive "Schlöge" mit dem Birkenlaub durch die Saunameisterin, war auch ganz nett.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 611
Registriert: 12.04.2009
Wohnort: Tief im Westen, ganz weit links
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 43

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von skyfire » Mo 8. Jan 2018, 08:29

Ich mag verschiedene Aufgüsse - welche ich meide, sind die "Fruchtaufgüsse", die eher nach Bubblegum als nach sonstwas riechen, und extreme Mentholbomben.
Birkenaufguss ist schön klassisch, inclusive passender Klatsche. Eine schöne "reinigende" Mischung, die ich mal angemischt habe, ist Salbei mit Zeder, einfach mal ausprobieren.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1714
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von ostfriesenpaar » Mo 8. Jan 2018, 08:53

Bis jetzt bevorzugt ja hier die Mehrheit die klassischen Aufgüsse bzw. einfach nur Wasser im Vergleich zu den fruchtigen oder exotischen.

Dann sind wir ja nicht alleine mit unserer Meinung.

Einen Saunaaufguss Teer, wie Puistola es beschreibt hatten wir auch schon. Das war allerdings auch nicht unser Fall und die Sauna roch noch Wochen später danach.

Wahrscheinlich sind wir sowieso empfindlicher als die meisten Menschen, denn wir mögen auch in keiner Form Parfüm, Rasierwasser, parfümierte Deos, Cremes, Seifen, Waschmittel, Spülmittel..... ist manchmal gar nicht so einfach so etwas zu bekommen.
Aber das ist ein anderes Thema.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1714
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von ostfriesenpaar » Mo 8. Jan 2018, 13:52

Blood Moors hat geschrieben:Am schlimmsten sind diese Menthol-Kristall-Sticks. Wenn die zur Anwendung kommen, verlasse ich umgehend die Sauna, da mir ansonsten danach die Augen scheinbar aus dem Kopf quellen.
Seit wir diese Menthol Kristalle kennengelernt haben, benutzen wir sie jede Woche für mindestens einen Saunagang.
Die Augen sollte man allerdings schließen. Außerdem muss man sehr sparsam damit umgehen. In unserer 6m³ Sauna reicht 1 großer Kristall völlig aus.
Zumindest wissen wir jetzt, wie wir in der Campingplatz Sauna einen freien Platz bekommen können :D

 
Beiträge: 672
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Blood Moors » Mo 8. Jan 2018, 14:21

ostfriesenpaar hat geschrieben:Zumindest wissen wir jetzt, wie wir in der Campingplatz Sauna einen freien Platz bekommen können :D

Wenn ihr unbedingt frieren wollt in der Sauna... :?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 301
Registriert: 20.09.2010
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: auf Anfrage
Alter: 44

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Ocean » Mo 8. Jan 2018, 15:44

Menthol Sticks sind wirklich das beste was man den Atemwegen antun kann. Die Augen sollten auf jeden Fall geschlossen bleiben.
Das gilt auch bei den normalen Menthol oder Eukalyptus Aufgüssen. Wenn es der Nase helfen soll ist es für die Augen zu stark.
Und der Effekt das man frierend aus der Sauna kommt, ist doch der Hammer. Brauche ich nicht bei jedem Aufguss, klar, aber so alle paar Tage finde ich das schon gut.
Ich rieche am liebsten Zitrusdüfte, das ist für mich klassicher Saunageruch. Meine Frau hat einen Badezusatz der auch so riecht, da kommt gleich Saunafeeling auf :-)
Menthol, Eukalyptus sollte zumindest einmal am Tag dabei sein, für die Atemwege, ansonsten lasse ich mich gerne auch mal überraschen, aber es gibt da wirklich sehr viele echt schreckliche Düfte, keine Ahnung warum manche Saunen so ein Zeug kaufen. Lebkuchen, Bratapfel, Kürbis, Bier, Sahne, Irish Coffee, Zimt, Heu, Toffee ... da kämpfe ich wirklich mit dem Atem .....

Benutzeravatar
 
Beiträge: 88
Registriert: 27.12.2014
Wohnort: Kassel
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 41

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von FKK-Fan_KS » Mo 8. Jan 2018, 17:37

Ich bin was die Aufgussdüfte angeht eigentlich recht flexibel und mag sowohl klassische, herbe Düfte als auch fruchtige. Menthols-Bits sind eine feine Sache, wenn sie angemessen dosiert aufgelegt werden. Außerdem weisen gute Saunameister darauf hin, dass empfindliche Menschen die Augen eine Weile schließen und die Atmung etwas flacher halten sollten.

Einer meiner Duft-Favoriten: Akazienblüte-Honig.

Mein bisher fürchterlichster Aufgussduft, wie oben auch schonmal erwähnt: Terva (auch Birkenpech oder Teeraufguss genannt). Leider wusste ich vorher nicht, was es mit dem Namen auf sich hat, sonst wäre ich in den Aufguss gar nicht hineingegangen. Den widerlich qualmigen Geruch hatte ich noch stundenlang in der Nase. Da kann ich mich auch in eine Raucherecke stellen. Der "Duft" wird zum Glück nur sehr selten angeboten und den entsprechenden Aufguss meide ich dann konsequent.

Ebenfalls nicht toll: Kokos-Vanille. Empfand ich einfach nur als muffig. Die Saunameisterin meinte auch, dass der Duft nicht gerne genommen werde. War aber wohl nun da und musste mal benutzt werden... ;)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1668
Registriert: 08.11.2002
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Horst » Mo 8. Jan 2018, 20:00

Hallo,

ich habe schon die verschiedensten Aufgüsse mitgemacht. :)

Was mir nicht gefiel, war vor etlichen Jahren ein Wacholderaufguss. Der kratzte mir und anderen im Hals.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1714
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von ostfriesenpaar » Mo 8. Jan 2018, 20:54

Wacholder Aufguss hatten wir auch schon mal von "Spinnrad".
Dieser hat nach Wacholder-Schnaps gerochen.
War ein tolles Geruchserlebnis.
Gab's dann allerdings nicht mehr.

Danach haben wir Wacholder Aufguss von einer anderen Marke probiert.
Das hat allerdings intensiv nach Wacholderbeeren gerochen.....nix für uns.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 256
Registriert: 25.07.2014
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nicht vorhanden
Alter: 42

Re: Saunaaufgüsse

Beitrag von Eichbaum » Mo 8. Jan 2018, 21:44

Als ich noch meine eigene Sauna hatte(die musste leider, da ich mein Hobby erweitert habe weichen, vielleicht mach ich dazu mal einen Thread unter sonstiges auf) haben wir mal einen Wodka Aufguss mit meinen Freunden gemacht. War auch richtig lustig.
Also den Wodka nicht auf die Steine giessen!! Sondern in die Kehle!! Das ist wichtig!!

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste