Aktuelle Zeit: Fr 27. Apr 2018, 00:40

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.10.2017
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Weiblich ♀

Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von SunSun » Di 24. Okt 2017, 16:31

Hallo zusammen,

es gibt bereits einen Thread zum Thema "überflüssigste Kleidungsstücke", aber noch keinen zum Thema "Dinge, die einfach unverzichtbar sind" - so wie eben eine Sehhilfe. Wer von euch hat denn eine und wer nutzt lieber Kontaktlinsen, um wirklich frei sein zu können (so wie eine Bekannte sich neulich ausgedrückt hat)? Und spielt der modische Aspekt dabei irgendeine Rolle?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1882
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 24. Okt 2017, 17:30

Für mich ein unterstützendes Hinderniss :D

Wir benutzen beide eine Brille. Wobei es bei uns auf Funktionalität ankommt und nicht auf modische Aspekte.

Meine Frau trägt seit ihrer Kindheit eine Brille. Vor vielen Jahren hat sie Kontaktlinsen ausprobiert, aber nach 2 Jahren die Nase voll.
Inzwischen ist bei ihr zur Kurzsichtigkeit eine Alterssichtigkeit hinzugekommen, so dass sie eine Gleitsichtbrille trägt, womit sie auch wunderbar zurecht kommt.

Ich hingegen komme mit einer Gleitsichtbrille überhaupt nicht klar.
Brillen brauche ich erst seit ca. fünf Jahren.
Ich habe eine recht schmale Brille für meine Kurzsichtigkeit, wo ich drunter herschauen kann und zumindest im Restaurant mein Essen gut sehe und auch die Speisekarte (noch) lesen kann.
Für meine Alterssichtigkeit benutze ich zum Lesen, surfen mit dem Handy und zum Arbeiten diverse Lesebrillen, die ich gleichmäßig allerwegens verteilt habe.

 

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von Baer1970 » Mi 25. Okt 2017, 07:28

Ich trage meine Brille seit dem 9. Lebensjahr und die gehört für mich zu meiner Persönlichkeit. Ohne bin ich nicht komplett. Zum Schlafen setze ich sie ab und unter der Dusche. Ansonsten bleibt die auf. Auch in der Sauna. Schon allein weil ich sonst die Saunauhr nicht erkennen würde.

Ich hatte mal 2 Jahre Kontaktlinsen, fühlte mich aber nie wohl damit. Irgendwie nicht vollständig. Also bin ich wieder auf Brillen umgestiegen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 330
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 63

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von Seelöwe » Mi 25. Okt 2017, 09:37

Ich habe seit ca. 40 Jahren Kontaktlinsen, seit einigen Jahren Multifokal. Beim (FKK-)Camping und ähnlichen Aktivitäten meist Tageslinsen. Mit Brille fühle ich mich unwohl, und sie stört auch bei sportlichen Aktivitäten und beim Schwimmen / Baden. Probleme mit den Linsen hatte ich nie, ich sehe besser damit als mit einer Brille, kann auch meist ohne zusätzliche Lesebrille auskommen und der Augenarzt ist auch zufrieden.
Grüße von Seelöwen

 
Beiträge: 2456
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von Eule » Mi 25. Okt 2017, 21:02

Ob ein modischer Aspekt eine Rolle spielt, kann ich nicht sagen. Sicher ist, dass mit einer Kontaktlinse die Sehschwäche oftmals versteckt werden soll. Die Sehrhilfe ist, gleich in welcher Art diese genutzt wird, niemals ein Hindernis, sondern grundsätzlich eine Unterstützung.

 
Beiträge: 2456
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von Eule » Mi 25. Okt 2017, 21:05

Weiter hann ich sagern, dass ich seit dem 1. Schuljahr eine Brille trage. Ständig, also nicht nur zum Lesen. Eine Kontaktlinse für mich gäbe es zwar, wird aber von den Augenärzten nicht empfohlen. Somikt stellt sich für mich die Frage nach einer Kontaktlinse nicht mehr.

 
Beiträge: 402
Registriert: 18.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 50

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von Ralf-abc » Mi 25. Okt 2017, 22:37

Eule hat geschrieben:Sicher ist, dass mit einer Kontaktlinse die Sehschwäche oftmals versteckt werden soll.

Das liest sich für mich jetzt wie: Kontaktlinsenträger sind oftmals nicht in der Lage zu Ihrer körperlichen Unvollkommenheit zu stehen und müssen diese daher verstecken.
In Einzelfällen mag das sicherlich so sein, aber oftmals? - das kannst Du doch sicherlich durch entsprechende Studien belegen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.10.2017
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von SunSun » Do 26. Okt 2017, 13:53

Das hat Eule bestimmt nicht so gemeint ;)

Also meine Nichte beispielsweise würde nie eine Brille tragen, weil sie einfach der Meinung ist, dass ihr Brillen überhaupt nicht stehen - und nicht, weil sie ihre Sehschwäche verstecken möchte. Ich dagegen sehe die Sehhilfe als etwas an, das die eigene Persönlichkeit in gewissem Maße unterstreicht. Da spielt für mich als Frau der modische Aspekt natürlich auch eine gewisse Rolle. Hab mich neulich erst schlichtweg in die sogenannte Cateye Brille verliebt und hatte keine Ahnung, dass sie momentan offenbar sehr angesagt ist - wie hier nachzulesen ist. Für mich persönlich war in erster Linie nicht die Tatsache ausschlaggebend, dass sie "voll im Trend" ist, sondern eher, dass sie unglaublich gut zu meiner Gesichtsform passt...aber umso schöner ist es, wenn am Ende beides zutrifft.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin gerne Brillenträgerin und werde vermutlich niemals mehr auf Kontaktlinsen umsteigen. ;)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 572
Registriert: 06.07.2014
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von Garfield » Do 26. Okt 2017, 22:11

Ich hatte in der 1., vielleicht auch noch 2. Klasse eine Lesebrille, als Jugendlicher hatte ich eine Fernbrille, die ich aber irgendwann nicht mehr angezogen habe. Durch den Sehtest für den Führerschein bin ich auch ohne Brille gekommen. Seit ca. 10 Jahren ist mir das Schauen ohne Brille auf Dauer zu anstrengend geworden, so das ich immer eine Brille trage. Ich habe zwar nur eine reine Fernbrille, aber längere Texte ohne Brille lesen geht bei mir gar nicht mehr, da verschwimmt alles, von Zutatenlisten auf Produkten ganz zu schweigen.

Kontaktlinsen habe ich noch nie ausprobiert, auch weil ich mir nicht vorstellen kann mit meinen Fingern in meinen Augen rumzufümmeln.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 82
Registriert: 06.01.2004
Wohnort: Nackar- Odenwald- Kreis
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: live:michaelw8614
Alter: 49

Re: Sehhilfe - Unterstützung oder Hindernis?

Beitrag von Nathan » Do 26. Okt 2017, 22:25

Eine Sehhilfe kann sowohl Unterstützung, wie auch Hinderniss sein. Für bestimmte Sportarten sind Brillen nun mal ungeeignet, ebenso wie bestimmte Berufe.
Manchem bleibt oft nur die Kontaktlinse oder die Laser-Op.
Für manche ein geliebtes Accessoire, für andere ein Übel.

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste