Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 13:40

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Registriert: 28.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 51

Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Pullover » Sa 9. Sep 2017, 21:38

(Dann eben so ... )

Ich hatte ja damals eine kleine Wohnung, die ebenerdig war. Und der Boden war komplett gefliest. Im Schlafzimmer hatte ich damals eine Holz-Bohlen-Sauna stehen (2m x 2m). Und hin und wieder hatte ich auch Gäste, die zu mir in die Sauna kamen. Und zwischen den Sauna-Gängen haben wir dann gemütlich nackig im Wohnzimmer gesessen und geklönt (sagt man so im Ruhrgebiet).

Nur manche Gäste waren eben auch Raucher. Und ich eben als Nichtraucher fand das nicht so schön. Ich habe auch schnell gemerkt, dass das mit dem passiv rauchen nackig noch einmal eine Spur anders ist, als mit Klamotten an. Man hat zwar den Vorteil, dass die Klamotten nicht nach Rauch stinken. Aber irgendwie hat man (als Mann, vielleicht weil Mann ja mehr Körperhaare hat ?) das Gefühl den Rauch am ganzen Körper zu haben.

Irgendwann waren meine Raucher dann auch einsichtig und haben mit Handtuch um die Hüften dann in meiner Eingangstür geraucht.* - Also ich finde; Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

---

Hier noch mal, was ich auf Youtube zu dem Thema ganz interessant fand:

14 Harte Fakten über Rauchen !

Schädigung des Körpers und der Atemwege durch Rauch und Qualm

...

Dr. Eckart von Hirschhausen: Nichtraucherschutz
(Interessant ab Min: 7:30.)

---

---CCLXXXIV---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

*PS: Die Eingangstür der damaligen Wohnung geht direkt nach draußen, aber dort befindet sich ein Hof, also kein öffentlicher Bereich.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2539
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von guenni » Sa 9. Sep 2017, 22:00

Pullover hat geschrieben:Irgendwann waren meine Raucher dann auch einsichtig und haben mit Handtuch um die Hüften dann in meiner Eingangstür geraucht.* - Also ich finde; Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?


das geht genauso wenig wie rauchen und indoor textil!

 
Beiträge: 1130
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Blood Moors » Sa 9. Sep 2017, 22:07

Pullover hat geschrieben:Irgendwann waren meine Raucher dann auch einsichtig und haben mit Handtuch um die Hüften dann in meiner Eingangstür geraucht.* - Also ich finde; Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das

Alles richtig so. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und die Eingangstür schließen, damit der Rauch nicht nach innen zieht. In der öffentlichen Sauna darf ich ja auch nicht rauchen und muss nach draußen in die Raucherecke gehen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Registriert: 28.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 51

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Pullover » Sa 9. Sep 2017, 22:37

Also, es gibt/gab diese Haustür, vor der dann geraucht wurde. Und es gibt/gab eben auch noch eine Tür zur Wohnküche, die dann geschlossen war. - Draußen ist eine Lampe mit Bewegungsmelder, die dann immer angeht; man stand dann nackig mit Handtuch unter dieser Lampe.

---CCLXXXV---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

PS: Siehe hierzu auch meinen damaligen Bericht im "alten" Forum:

Besuch von der Trachtengruppe

Benutzeravatar
 
Beiträge: 58
Registriert: 12.06.2017
Wohnort: im Garten nebenan
Skype: vonwasträumstdun8s

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Holidaya » So 10. Sep 2017, 11:00

das ganze Thema liegt, sowie ich das lese in der Vergangenheit.
Sich jetzt noch darüber Gedanken zumachen muss ja noch einen allerneusten Hintergrund haben !?!

Wie ich das allerdings sehe, in der Sache "Rauchen und Sauna",
gibt es nur eine Moglichkeit:
Entweder man sauniert ohne dabei zurauchen oder man läßt es sein bzw. lädt diese Personen garnicht erst ein.
Durch passives rauchen leidet die "eigene Gesundheit", was einem klar sein sollte.
Wie bereits weiter oben geschrieben, wird in der öffentlichen Sauna nicht geraucht,
da sollten sich die Raucher im privaten Bereich ebenso einstellen.
Rauchen ist eben eine Sucht, wie manch anderer z.B. zuviel Schokolade nascht
oder manch anderer ständig am Smartphone rumtippen muss..............
Alles im allem, kann man sowas auch kurzzeitig abstellen = reine Kopfsache.

 
Beiträge: 3587
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Campingliesel » So 10. Sep 2017, 11:15

Wer es immer noch nicht glauben und wahrhaben will, daß Rauchen absolut schädlich ist, im Grunde das Dümmste ist, was man sich antun kann, sollte mal hier lesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tabakrauchen

"Seitdem die gesundheitsschädigenden Folgen des Rauchens sowie des Passivrauchens wissenschaftlich belegt wurden, wird das Thema öffentlich verstärkt wahrgenommen und diskutiert. Laut der Weltgesundheitsorganisation sterben jedes Jahr über 6 Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums, rund 10 % davon durch Passivrauchen. Der wirtschaftliche Schaden liegt bei rund 950 Mrd. Dollar pro Jahr. Insgesamt rauchen etwa 1,1 Milliarden Menschen.[1]

Ich finde das auch sehr ungerecht, daß die Krankenkosten die Raucher nicht selber zahlen müssen. Schließlich haben sie das ja wissentlich verursacht.
Wenn man z.B. sein Auto nicht verschlossen hat und es gestohlen wird, zahlt keine Versicherung. Oder wenn man die Wohnung nicht verschlossen hat, Fenster nur gekippt oder wenn sogar das Schloß an der Wohnungstür nur so eins ist wie an einer normalen Zimmertür , zahlt auch keine Versicherung bei Einbruch.
Warum soll das bei Rauchern nicht auch so sein? Wenn nachgewiesen wird, daß der Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lungenkrebs, Raucherbein NUR von der Raucherei kommt?
Ich bekomme für mein Hörgerät nur einen geringen Anteil der Kosten von der Versicherung. Mit welcher Begründung? Ich habe meine Hörschwäche nicht selber verschuldet.

Was die Kosten angeht:
Betrag Ursache
24 Euro Arbeitsausfall durch Krankheit und Tod
12 Euro sonstige Kosten (Umwelt, Familie etc.)
4 Euro Behandlung von rauchbedingten Krankheiten
2 Euro Herstellung einer Schachtel Zigaretten
- 2 Euro Tabaksteuer und Einsparungen bei der Altersrente
40 Euro Kosten einer Schachtel Zigaretten

Mullay hat geschrieben:Jeden Tag werden ausnahmslos alle mit überhöhten Mengen an Feinstäuben und Stickoxyden konfrontiert und was macht ihr dagegen?
Doch wehe, wenn sich jemand ne Zigarette anmacht - dann wird man gleich von den Nichtrauchern zum Buhmann gemacht und als der Luftverpester und Gesundheitsgefährder schlechthin hingestellt.


Achja, und woher kommen denn die Feinstäuben in der Wohnung? Was machst du dann dagegen? Diese kommen nachweislich nur vom Rauchen.
Falls du das vergessen hast: Feinstäuben kommen immer von Verbrennungsvorgängen. Egal, ob das der Verbrennungsvorgang im Automotor, bei den Industrieabgasen oder eben vom Glimmstängel herkommt.

Beweis: (Wikipedia):

Durch Zigarettenrauchen entsteht Feinstaub, der besonders in geschlossenen Räumen eine hohe Konzentration erreichen kann. Das wies eine Untersuchung des Dublin Institute of Technology unter Leitung von Patrick Goodman nach.[63]

Die Arbeitsgruppe untersuchte die Luftqualität und den Gesundheitszustand von Angestellten in Bars und Kneipen Dublins sieben Monate vor Einführung des allgemeinen Rauchverbots in Irland am 29. März 2004 und genau ein Jahr danach. Man stellte fest, dass die Feinstaub-Konzentration in dem Zeitraum um 83 % gesunken war. Da dieser Feinstaub als krebserregend gilt, geht von ihm vermutlich eine besondere Gesundheitsgefährdung aus. Auch die Konzentration des ebenfalls als krebserregend geltenden Benzols sank um 80 %. Außerdem unterzogen sich 81 Angestellte einem Lungenfunktionstest, bei dem sich herausstellte, dass beim zweiten Test die Menge des ausgeatmeten Kohlenmonoxids im Schnitt um 79 % gesunken war.


[quote ="Mullay"]Was hat es mit Toleranz zu tun die Raucher ständig zu diskriminieren und auszugrenzen, indem man sie zum Rauchen nach draußen schickt, oder meint ihnen das Nichtrauchen schmackhaft machen zu müssen?[/quote]

Dazu diesen Abschnitt:

"Ein Erklärungsmodell für die hohe Raucherquote unter weniger gebildeten Menschen ist das von Johannes Siegrist entwickelte Modell der Gratifikationskrise. Nach diesem Modell kommen Beschäftigte mit niedriger Qualifikation wie zum Beispiel Bauhilfsarbeiter häufig in eine emotionale Krise. Sie verausgaben sich beruflich, bekommen jedoch von der Gesellschaft trotzdem wenig Anerkennung. Die emotionale Krise kann zu vermehrtem Rauchen führen. Einer anderen Erklärung zufolge neigen Menschen mit einem relativ geringen Bildungsniveau generell dazu, Gesundheit als nicht beeinflussbares Glück und weniger als Folge eigenen Handelns und Maßnahmen gegen das Rauchen weniger als Fürsorge denn als Schikane zu bewerten. Gruppen mit einer gemeinsamen Sozialisation, zu der auch die Bestätigung der Gruppenzugehörigkeit durch Rauchen gehöre, entwickelten demnach das Gefühl,[b][b] eine „diskriminierte Minderheit“ [/b]zu sein[/b].[12] Verstärkt wird dieses Gefühl dadurch, dass sich vor allem Angehörige höherer Schichten für Restriktionen beim Rauchen einsetzen und Rauchenden ihre Missbilligung offen zeigen."

Das kommt eben daher, weil es heute bewiesen ist, daß je höher der Bildungsstand und die soziale Stellung ist, die Zahl der Raucher wesentlich abnimmt.
Und das zeigt sich sogar schon bei Schülern.

Darüber sollte man mal nachdenken, bevor sich Raucher diskriminiert fühlen. Von nichts kommt schließlich nichts.

 
Beiträge: 369
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von PundV » So 10. Sep 2017, 11:24

guenni hat geschrieben:
Pullover hat geschrieben:Irgendwann waren meine Raucher dann auch einsichtig und haben mit Handtuch um die Hüften dann in meiner Eingangstür geraucht.* - Also ich finde; Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?


das geht genauso wenig wie rauchen und indoor textil!


Selbst Rauchen draußen in der Öffentlichkeit sollte verboten werden. Wenn ich aus der S-Bahn aussteige, muss ich warten, bis die Menschenmenge verschwunden ist, bevor ich weiter gehen kann, sonst bekomme ich Rauch ins Gesicht geblasen. Und fast jeder Raucher schmeißt die Kippen einfach irgendwo hin.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3261
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Zett » So 10. Sep 2017, 12:10

Rauchen führt - wie jede Sucht - zur Rücksichtslosigkeit gegenüber dem eigenen Körper als auch gegenüber anderen Personen. Das ist nun einmal typisch für Süchte. Leider sieht jeder nur die Süchte der anderen, nie die eigenen. Und gesünder leben wollen auch die wenigsten.

Ich bin dann mal gesundes FKK machen in der Natur!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3261
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Zett » So 10. Sep 2017, 12:15

PS: Hab gerade im vom ober-erregbaren und einflussreichen Mullay zur Schließung veranlassten Thread gelesen. Ich bin auch ein "penetrant militanter Nichtraucher"! Wusste nur bisher nicht, dass man Nicht-Süchtige so nennt.

Bitte den Beitrag schnell lesen, wird Mullay nicht gefallen = wird gelöscht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3095
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Rauchen und Indoor Fkk geht gar nicht. Wie seht ihr das?

Beitrag von Aria » So 10. Sep 2017, 12:34

Zett hat geschrieben:Ich bin dann mal gesundes FKK machen in der Natur!
Auch dein Nacktlaufen bei jedem Wetter ist eine Sucht, wenn auch unter dem Vorzeichen der Gesundheit. Aber unter diesem Vorzeichen leben viele – zum Beispiel Vegetarier und Veganer, die für mich auch Süchtige sind. Das ist keine Verurteilung oder Geringschätzung der Süchtigen, sondern einfach eine Tatsache.

So wie ich das sehe, ich dieser Thread gestartet worden, weil sich in einem inzwischen geschlossenen Thread eine Diskussion entwickelte, ob rauchen im Haus und FKK zusammen gehen können. Ich finde, wenn alle Beteiligten dafür sind, dann spricht nichts dagegen.

Leben und leben lassen, heißt meine Devise – mir fällt nicht Traum ein, mich ins Leben von anderen erwachsenen Menschen einzumischen.

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste