Aktuelle Zeit: Mi 19. Sep 2018, 20:38

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 502
Registriert: 03.09.2008
Wohnort: Mitten in der Pampa
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Beitrag von holgi-w » Di 15. Nov 2016, 13:30

Nicht wirklich FKK aber m. M. n. trotzdem erwähnenswert:

Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Neuerdings dürfen in Schweden alle topless ins Schwimmbad: egal ob Transgender, Frau, Mann, Intersexuelle oder gar ohne Geschlecht, wie vor einigen Tagen die schwedischen Medien unter Berufung auf das Antidiskriminierungsamt mitgeteilt haben. Nach Meinung der Kritiker könnte dies jedoch zu einer Kollision mit anderen Kulturen und Religionen führen.


Quelle/vollständiger Artikel

Wer der schwedischen Spräche mächtig ist:
Link zum erwähnten Artikel des Fernsehsenders SVT
Link zum erwähnten Artikel der Tageszeitung Dagens Nyheter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3045
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Beitrag von Aria » Di 15. Nov 2016, 14:44

holgi-w hat geschrieben:Nicht wirklich FKK aber m. M. n. trotzdem erwähnenswert:
Stimmt.

holgi-w hat geschrieben:
Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Neuerdings dürfen in Schweden alle topless ins Schwimmbad: egal ob Transgender, Frau, Mann, Intersexuelle oder gar ohne Geschlecht, wie vor einigen Tagen die schwedischen Medien unter Berufung auf das Antidiskriminierungsamt mitgeteilt haben. Nach Meinung der Kritiker könnte dies jedoch zu einer Kollision mit anderen Kulturen und Religionen führen.
Quelle/vollständiger Artikel
Dieses „neuerdings“ im Zitat galt vielleicht für Juni oder im Sommer. :)

Außerdem ist die „Nachricht“ nicht ganz richtig: Nur Transgender, also Frauen, die sich als Mann fühlen, sind den Männer offiziell gleichgestellt und dürfen wie diese oben ohne in den öffentlichen Badeanstalten baden. Frauen, die sich als Frauen fühlen, ist das weiterhin offiziell nicht erlaubt.

Übrigens: Frauen sind den Männern in dieser Beziehung z.B. in dem Staat New York völlig gleichgestellt: Sie dürfen sich oben ohne überall dort aufhalten, wo das auch Männern erlaubt ist. Und das seit 1992!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1951
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Beitrag von Bummler » Di 15. Nov 2016, 15:11

Aber da steht doch:

Formal bedeutet das, dass die Brustbedeckungspflicht von nun an ganz aufgehoben ist.


Außerdem: Wie erkennt man denn Transgender?

 

Re: Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Beitrag von Mittelbayer*1980 » Di 15. Nov 2016, 18:33

Wenn wir schon dabei sind, machen wir doch gleich weiter mit Sandalenerlaubnis für Männer zur Abendgaderobe. (gewisse Körperpflege natürlich vorausgesetzt)

Online
 
Beiträge: 1069
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Beitrag von Blood Moors » Di 15. Nov 2016, 21:38

Bummler hat geschrieben:Wie erkennt man denn Transgender?


An der Beule in der Hose. :mrgreen:

 
Beiträge: 345
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Beitrag von PundV » Di 15. Nov 2016, 23:36

Also, ich kan Schwedish lesen. Tatsächlich ist nicht ganz klar, scheint aber nur für Transgender zu gelten, nicht für normale Frauen. Vor einiger Zeit gab es mit "bara bröst" einige Frauen, die durchgesetzt haben, in bestimmten Schwimmbädern oben ohne baden zu dürfen, aber dies ist nicht im Gesetz verankert.

Schweden geht sehr weit, Transgender entgegenzukommen. Dies führt zu absurden Situationen, denn fast alle Saunen in Schweden sind nach Geschlechtern getrennt, oft mit bestimmten Zeiten. Also braucht man eine dritte Zeit. Oder eine viert, je nach dem, wieviele Schubladen man hat. Wenn wie bei uns einfach gemischt die Regel wäre, würde man keine Diskussion brauchen. (Umgekehrt sind öffentliche Toiletten in Schweden oft gemischt; hier haben sie es etwas leichter als anders wo.)

Als FFKler ist für mich klar, dass alle oben ohne baden dürfen, aber dies wegen Anti-Diskriminierung durchzusetzen ist aus mehreren Gründen falsch. Zum einen ist es keine Diskriminierung. Eine Diskriminierung wäre, ein Geschlecht darf barfuß sein, das andere nicht. Dies ist aber nicht der Fall. Es ist eine Diskriminierung, dass Frauen ihren Busen, Männer aber nicht ihren Bart bedecken müssen, aber darüber redet keiner. Außerdem läuft dies darauf hinaus, dass alle unten mit baden müssen, steht also der Akzeptanz von FKK entgegen.

Dass überhaupt mögliche Probleme mit Leuten aus anderen Kulturkreisen erwähnt werden, ist traurig. Wer in ein anderes Land kommt, soll sich nicht über die Sitten und Gebräuche dort aufregen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3045
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Frauen und Transgender dürfen in Schweden topless baden

Beitrag von Aria » Mi 16. Nov 2016, 13:56

PundV hat geschrieben:Also, ich kan Schwedish lesen. Tatsächlich ist nicht ganz klar, scheint aber nur für Transgender zu gelten, nicht für normale Frauen.
Nicht nur wer Schwedisch lesen kann, weiß das – Zitat aus der österreichischen Die Presse:

In Schweden gibt es seit vielen Jahren die Kampagne Bara Bröst, einem Wortspiel aus „nur eine Brust“ – warum also so viel Aufsehen darum? – und eine bare, also nackte Brust. Bara-Bröst-Aktivistinnen waren in der Vergangenheit mehrmals ohne Oberteil in Schwimmhallen gegangen. Doch eine Klage beim Antidiskriminierungsamt hatte in diesem Fall, bei Frauen also, die sich als solche fühlen, keinen Erfolg.
Mit der derzeitigen Regelung dürfen nur Frauen, die sich eher als Männer fühlen, ungestraft in den staatlichen Schwimmbädern des Landes baden gehen.


Die Presse berichtete wahrheitsgemäß und damit anders als auf Krawall gebürstete sputniknews.com, aus der holgi-w zitierte. Warum? Weil sie eine seriöse Zeitung ist und recherchiert, bevor sie etwas veröffentlicht.


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: guenni und 5 Gäste