Aktuelle Zeit: So 25. Okt 2020, 03:51

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Traueranzeigen

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.09.2018
Wohnort: Niedersachsen -> Emden
Alter: 36

Traueranzeigen

Beitrag von Nico_Ahrens » Fr 17. Apr 2020, 21:15

Hallo,

lest Ihr Euch eigentlich die Traueranzeigen mal durch, die in den Zeitungen erscheinen? Und wenn Ja, was geht Euch durch den Kopf, wenn Ihr dort Menschen seht, die genauso alt oder jünger sind als ihr?

Lese oft die Traueranzeigen online durch, von Ortschaften, wo ich mich gern aufgehalten habe; Münsterland, Lüneburger Heide, Cuxland.

Mich bringt es zum Nachdenken, wenn ich dort Menschen lese, die so in meinem Alter oder jünger sind und dann schon unter der Erde.

Was mich noch mehr zum Nachdenken anregt, wenn in den Traueranzeigen ein Foto zu Lebzeiten des Menschen abgebildet ist.

 
Beiträge: 1935
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Traueranzeigen

Beitrag von Blood Moors » Fr 17. Apr 2020, 21:39

Meine Frau liest die immer als erstes und berichtet mir dann. Brauch ich dann selber nicht mehr zu lesen.

Ein älterer Ex-Kollege sagte früher immer: "Die Einschläge kommen näher".

 
Beiträge: 17
Registriert: 10.09.2018
Wohnort: Niedersachsen -> Emden
Alter: 36

Re: Traueranzeigen

Beitrag von Nico_Ahrens » Fr 17. Apr 2020, 22:18

Eine ehemalige Kollegin hat mir mal den Tipp mit den Traueranzeigen gegeben. Eckdaten sind Geburts- und Sterbejahr. Schon hart, wenn hübsche Damen, die noch jünger sind als ich, schon unter der Erde sind. Und dann mal über das eigene Leben nachdenken, ob es so wie es ist gut ist oder was man noch verbessern könnte.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Traueranzeigen

Beitrag von NaWa » Sa 18. Apr 2020, 01:06

Also wer gern negative Nachrichten liest, liest eben Traueranzeigen!

Mal ehrlich: wenn es um Bekannte, Nachbarn oder gar Verwandte geht, dann trifft das natürlich einem.

Ich wollte mal einen ehemaligen Schulfreund nach ca. 40 Jahren besuchen fahren. Ich klingelte und seine Frau sagte mir, dass er schon sehr lange tot sei. Das ist dann wie Hammer vor dem Kopf, weil man ja auf ein freudiges Wiedersehen hofft und damit überhaupt nicht rechnet.

Wir rücken eben mehr und mehr in die erste Reihe auf, JEDER!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 696
Registriert: 23.12.2014
Wohnort: Uelzen Lüneburger Heide
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Traueranzeigen

Beitrag von Rüdiger » Sa 18. Apr 2020, 01:33

Der Tod gehört zum Leben. Ich bin auch immer betroffen wenn jemand den ich kenne oder auch in meiner Altersgruppe nicht mehr da sein werden.
Aber denkt an das Positive ....es gibt auch ein danach und den Schmerz des Verlustes haben dann die Hinterbliebenen.
Das Leben geht weiter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3354
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 56

Re: Traueranzeigen

Beitrag von ostfriesenpaar » Sa 18. Apr 2020, 07:20

NaWa hat geschrieben:Also wer gern negative Nachrichten liest, liest eben Traueranzeigen!
Das kann man auch umgekehrt sehen.
Ich freue mich immer, dass ich noch lebe, wenn ich Todesanzeigen von gleichaltrigen oder jüngeren Menschen lese.
Auch wenn ich erst 55 bin, sind leider bereits einige meiner ehemaligen Schulkameraden verstorbenen.
Ich kann mich also glücklich schätzen just in diesem Moment diese Zeilen schreiben zu können. ;)

 
Beiträge: 221
Registriert: 16.05.2008
Wohnort: Refrath
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Traueranzeigen

Beitrag von Mandragora » Sa 18. Apr 2020, 08:40

@Rüdiger:
Was für ein Danach?
Ich halte das für Wunschdenken.
Mit dem Tod ist für einen Schluss mit allem, auch wenn das schwer vorstellbar ist.
Deswegen haben die Menschen ja die ganzen Geschichten von Auferstehung, Wiedergeburt usw. erfunden. Ich kann da nicht dran glauben.

 
Beiträge: 178
Registriert: 10.05.2019
Geschlecht: Paar
Alter: 69

Re: Traueranzeigen

Beitrag von Naturpaar6568 » Sa 18. Apr 2020, 09:32

Vor langer Zeit habe ich irgendwo gelesen, dass man alt ist, wenn man zur Gruppe der Traueranzeigen-Leser*innen gehört. Das ist zwar eindeutig widerlegt, wenn man die Altersangaben derjenigen liest, die hier Beiträge gepostet haben. Trotzdem - bei mir ist es haften geblieben. Mit 69 Jahren gehöre ich ja schon zum älteren Klientel, aber was bringt es mir Positives, wenn ich lese, dass fremde Menschen jünger gestorben sind als ich heute bin. Meine Frau und ich haben schon seit Jahren jeweils keine lebenden Eltern mehr. Wir sind die nächstfällige Generation, aber das ist der Lauf der Geschichte.

Ganz negieren will ich es aber auch nicht. Erst aus einer Traueranzeige habe ich erfahren, dass einer meiner früheren Kollegen (Elektriker) verstorben war, den ich sehr geschätzt hatte. Hochspannungsunfall in einer Trafostation, wie ich dann von anderen erfahren habe. Seitdem überfliege ich manchmal die Namen in den Traueranzeigen.

LG Wolfgang von Naturpaar6568

 

Re: Traueranzeigen

Beitrag von HaJo » Sa 18. Apr 2020, 14:37

Mandragora hat geschrieben:Mit dem Tod ist für einen Schluss mit allem, auch wenn das schwer vorstellbar ist.
Eben.
Am Leben habe ich Freude.
Vorm Sterben graust mir.

Mitmenschen gucken manchmal seltsam, wenn ich sage, vorm Totsein hätte ich keine Angst.

Tot war ich schließlich schon.
Also eine Menge nicht organisiert zusammengesetzter Moleküle.
Tot werde ich wieder das Gleiche sein.

Also kein ICH.
Weder vorher noch danach.

Aber JETZT.

 

Re: Traueranzeigen

Beitrag von HaJo » Sa 18. Apr 2020, 14:41

Naturpaar6568 hat geschrieben:Vor langer Zeit habe ich irgendwo gelesen, dass man alt ist, wenn man zur Gruppe der Traueranzeigen-Leser*innen gehört.
Da sprichst du was an.

Eine frühere Kollegin, die ich sehr geschätzt habe, die aber seit vielen Jahren aus dem Dienst war, da sehr schwer erkrankt, starb kürzlich.
Ich las das in der Zeitung.
Eine entsprechende Anzeige erhielt ich nicht.
Ich bin dennoch zu Beerdigung.
Für MICH war das wichtig.
Einige andere Kollegen, die ebenfalls keine Nachricht erhalten hatten (Beerdigung im Familienkreis), waren ebenfalls da.
Wir fühlten uns verbunden...

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste