Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 18:45

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Eine bekennende Exhibitionistin - es gibt sie also doch!

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
 
Beiträge: 1639
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Eine bekennende Exhibitionistin - es gibt sie also doch!

Beitrag von Tim007 » Di 4. Dez 2018, 18:48

Bei t-online nachzulesen: "Urteil gegen Nackt-Nonne Antje Mönning ist gefallen"
Wer immer das auch sein mag.

Lt. SAT1 soll sie als "bekennende Exhibitionistin" eine durchsichtige Bluse getragen und auf einem Parkplatz ihren Rock gelupft haben, obwohl sie keine Unterwäsche trug.

Wörtlich heißt es: "Für ihre Strip-Einlage in der Öffentlichkeit musste sich die 40-Jährige am Dienstag vor dem Amtsgericht Kaufbeuren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verantworten." Jetzt haben wir endlich eine juristisch fundierte Einschätzung.

Die Beweislage ist erdrückend: Ein LKW-Fahrer und zwei Zivilpolizisten durften dem Schauspiel beiwohnen. Natürlich wurde die Ungeheuerlichkeit auch gefilmt. Was folgte, war ein Strafbefehl über 1.200, gegen den Einspruch eingelegt und stattdessen eine Strafe von 400 beantragt worden war.

Der Richter war ein Laschi und hat lediglich eine Ordnungswidrigkeit erkannt und der Lupferin 300 EUR Geldbuße abgeknöpft. Damit ist sie noch nicht einmal vorbestraft! Der Allgäu ist auch nicht mehr das, was er mal war.

Immerhin kommen wir dem Thema FreikörperKULTUR näher: Über ihren Anwalt ließ die freizügige Dame ausrichten, "aus einer künstlerischen Laune heraus" den Rock gehoben zu haben. Ihre Unbelehrbarkeit zeigt sich auch in einem weiteren Kommentar: "Ich kann nicht glauben, dass es eine Straftat sein soll, als Frau seinen Körper zu zeigen".

O tempora, o mores

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3288
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Eine bekennende Exhibitionistin - es gibt sie also doch!

Beitrag von Aria » Di 4. Dez 2018, 19:38

Tim007 hat geschrieben:"Ich kann nicht glauben, dass es eine Straftat sein soll, als Frau seinen Körper zu zeigen".
Womit sie völlig recht hat – und jetzt auch schwarz auf weiß: Ordnungswidrigkeit ist eben keine Straftat.

 
Beiträge: 1639
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von Tim007 » Di 4. Dez 2018, 21:32

Ich hatte vorhin einen ins Lächerliche gezogenen Beitrag über eine Schauspielerin geschrieben, die es als kulturelle Tat ansah, sich zu entblößen und dafür 300 EUR zahlen musste.

Jetzt ist der Bericht kommentarlos gelöscht worden.

Das finde ich nicht in Ordnung.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2406
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 4. Dez 2018, 21:40

Ich würde es erneut posten. War bestimmt ein technischer Fehler deinerseits.....Denn hier wird im Allgemeinen nichts gelöscht.

 
Beiträge: 1246
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von Blood Moors » Di 4. Dez 2018, 21:49

Tim007 hat geschrieben:Jetzt ist der Bericht kommentarlos gelöscht worden.

Gelöscht oder im Daten-Nirvana verschollen? Ist mir jedenfalls auch schon einmal passiert. Auf eine Nachfrage an Horst habe ich keine Antwort erhalten. :cry:

 
Beiträge: 1639
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von Tim007 » Di 4. Dez 2018, 21:53

Eigentlich passt das auch nicht zu Horst.

Ich bin ihm dankbar, dass er das Forum mit erstaunlicher Konstanz leitet. Ohne ihn wäre es schon längst weg.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3288
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von Aria » Di 4. Dez 2018, 21:57

Das musste schon von Horst gelöscht worden sein, denn auf Tims Posting habe ich bereits geantwortet - und da waren noch beide Beiträge da.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2406
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von ostfriesenpaar » Di 4. Dez 2018, 22:02

Schade. Dann wäre es schön, wenn Horst das hier kommentieren würde......
Wenn es denn wirklich Horst gewesen ist, der diesen Beitrag gelöscht hat.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2768
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von guenni » Di 4. Dez 2018, 22:31

ich bin auch etwas irritiert. ich habe den beitrag auch gelesen und horst sollte dessen verschwinden bitte aufklären.

 
Beiträge: 1639
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Wo ist mein Beitrag geblieben?

Beitrag von Tim007 » Di 4. Dez 2018, 23:08

Aria hat geschrieben:Das musste schon von Horst gelöscht worden sein, denn auf Tims Posting habe ich bereits geantwortet - und da waren noch beide Beiträge da.


Auf jeden Fall vielen Dank fürs Kommentieren.

Ich fand den Fall genauso grotesk wie die stümperhafte Berichterstattung. Mit köstlicher Leichtigkeit war der Journalist von einem juristischen Fettnäpfchen ins andere getreten.

Als Highlight wurde über den Anwalt mitgeteilt, die Schauspielerin habe "aus einer künstlerischen Laune heraus" das Röckchen gehoben, was natürlich eine Steilvorlage für die Anhänger der FreikörperKULTUR darstellte.

Wer das Hausrecht hat, kann und darf natürlich alles löschen. Trotzdem wäre eine persönliche Nachricht nett gewesen, da ich mir Mühe gemacht hatte, den Bericht an allen nur möglichen Stellen zu bearbeiten.

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: newnude und 3 Gäste