Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 01:28

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Kurioses, Lustiges, Aufmunterndes was unsere Forengemeinschaft interessieren dürfte
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2491
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Zett » Do 12. Okt 2017, 11:01

Hochkompetente Adresse:

http://www.vitamind.net/spiegel/

z.B.:

"Hier eine in Deutschland häufig verwendete Interpretation der Vitamin-D-Blutwerte:

Wert ng/ml Wert nmol/l* Interpretation
< 20 < 50 Vitamin-D-Mangel
20 – 35 50 – 80 Unterversorgung
35 – 60 80 – 150 Gute Normalwerte
60 – 90 150 -225 Hohe Werte
90-150 225 – 374 Überversorgung
> 150 > 374 Vitamin-D-Vergiftung
*um eine bessere Lesbarkeit und Verständlichkeit zu bewahren, werden wir im Folgenden nur die Einheit ng/ml verwenden.


In Deutschland und Frankreich ist die Situation ziemlich dramatisch: Gemäß dieser Difinitionen leiden etwa 80 Prozent der Bevölkerung unter einem Vitamin-D-Mangel." (Hervorhebung von mir; Ergänzung: also bereits für die sehr niedrig gehaltene Grenze von 20ng/ml!)


"Optimale Blutwerte liegen vielmehr zwischen 40 – 60 ng/ml";

Vitamin-D-Spiegel bei Affen;
Vitamin-D-Spiegel bei indigenen Völkern und guter Sonnenexposition;

"Zwei weitere starke Indizien sprechen ebenfalls dafür, dass 40 ng/ml mit einer guten Vitamin-D-Versorgung gleichzusetzen ist:

Erst ab 40 ng/ml legt der Körper Vitamin-D-Speicher in Fettgeweben an (25)
Erst ab 40 ng/ml reichert sich die Muttermilch mit ausreichend Vitamin D an, um ein Kind zu versorgen. (25)"

"Dass der durchschnittliche Vitamin-D-Spiegel in Deutschland bei nur 16,23 ng/ml liegt, erklärt sich wohl vor allem dadurch, dass der Verlust in den Wintermonaten im Sommer nicht wieder aufgeholt werden kann"

------------------------------
"Tabelle: Wie viel Sonne für Vitamin D? (http://www.vitamind.net/sonne/)
Folgende Zeiten sind für die jeweiligen Hauttypen täglich nötig, um etwa 2000 IE Vitamin D zu produzieren und einen Vitamin-D-Mangel zu vermeiden. Für optimale Blutspiegel sind die Zeiten bis zu doppelt so hoch. (Hervorhebung von mir)

Die genannten Zeiten gehen von Folgenden Bedingungen aus:

Mittagssonne (11-15 Uhr), (Hervorhebung von mir)
sonniges Wetter,
liegend,
in kurzer Bekleidung (Arme und Beine frei)
ohne Sonnenschutzmittel
Bei Besonnung in der Zeit von 10 bis 11 Uhr und von 15-17 Uhr verdoppeln sich die nötigen Zeiten. (Hervorhebung von mir, damit bereits Vervierfachung gegenüber Tabellenangabe!)

Im Stehen, Gehen oder laufen verdoppeln sich diese Zeiten (Hervorhebung von mir, damit Verachtfachung der benötigten Zeit gegenüber Tabellenangabe!), ebenso für stark übergewichtige (Hervorhebung von mir, damit 16fach höherer Besonnungszeitbedarf gegenüber Tabellenangabe!) oder ältere Menschen." (Hervorhebung von mir, damit ebenfalls 16fach höherer Besonnungszeitbedarf gegenüber Tabellenangabe!Treffen beide Faktoren zu, also stark überwichtig und älter, besteht demnach ein 32 fach höherer Besonnungszeitbedarf gegenüber Tabellenangabe!!)

Tabelle selber, siehe direkt bei (untere Hälfte der Seite):
http://www.vitamind.net/sonne/

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2544
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Aria » Do 12. Okt 2017, 11:17

Dass teure (Original-)Medikamente wirksamer sind als billigere, ist ein weit verbreiteter Glaube. Aber dass das auch für Nebenwirkungen gilt, finde ich schon sonderbar. Lest selbst: Mehr eingebildete Nebenwirkungen bei teuren Therapien

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 03.09.2008
Wohnort: Mitten in der Pampa
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 54

Beitrag von holgi-w » Do 12. Okt 2017, 12:31

Zett hat geschrieben:Hochkompetente Adresse:
(...)


Bestimmt nicht.
Aber das Thema Dr. (rer. pol.) Schweikart und seine unzähligen, angeblich unabhängigen, journalistischen, nicht kommerziellen Webseiten wurde ja an anderer Stelle des Forums schon ausführlich diskutiert.
Schweikart mit seinem selbst errichtetem "Partnernetzwerk" ist m. M. n. einfach nur ein Nepper, Schlepper, Bauernfänger, der die Produkte der mit ihm verbundenen Sunday Natural Products GmbH an das Volk bringen möchte.
Randbemerkung: Sunday Natural Products GmbH wies zum 31.12.2015 lt. veröffentlichter Bilanz ein negatives Kapital auf. Eigentlich hätte die Bude schon längst Insolvenz anmelden müssen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2544
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Aria » Do 12. Okt 2017, 12:55

Habe gerade gesehen: Mein Beitrag vom Do 12. Okt 2017, 12:17 passt nicht in diesen Thread - ich dachte, dies hier wäre der Gesundheitswahn-Thread. Vielleicht kann Horst den Beitrag löschen oder dorthin verschieben. Wenn nicht schreibe ich ihn noch einmal.

 
Beiträge: 81
Registriert: 13.11.2016
Wohnort: Dortmund (Umland)
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nein
Alter: 25

Re:

Beitrag von FKK-Freund Dortmund » Do 12. Okt 2017, 13:19

Zett hat geschrieben:Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Letztendlich ist es ein Spannungsfeld zwischen sinkendem Risiko einer Vitamin-D-Unterversorgung und steigendem Hautkrebs-Risiko. Es gilt wie meistens, einen Mittelweg zu finden. Stubenhocker leben ungesund, ebenso aber auch Sonnenanbeter. Für eine Deckung des Vitamin-D-Bedarf braucht es nicht zwangsläufig FKK oder Freibad.
Eine gute Annäherung an dieses Thema bietet der folgende Artikel:

https://www.apotheken-umschau.de/Haut/V ... 66123.html

Apotheken-Umschau hat geschrieben:Der Großteil der deutschen Bevölkerung hat keinen Vitamin-D-Mangel. Allerdings könnten fast 60 Prozent der Bundesbürger ihren Vitamin-D-Spiegel etwas erhöhen, um die präventive Wirkung des Vitamins optimal auszunutzen. Damit der Körper durch die Sonneneinstrahlung genügend Vitamin D produziert, reicht es in Deutschland in den Sommermonaten, wenn ein Erwachsener 5 bis 25 Minuten am Tag Sonne tankt (je nach Hauttyp, Monat und Tageszeit), so das Bundesinstitut für Risikobewertung. Dabei sollte ein Viertel der Körperoberfläche – etwa Gesicht, Hände und Teile von Armen und Beinen – Sonne abbekommen. Vorsicht jedoch vor einem Sonnenbrand!

 
Beiträge: 618
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Blood Moors » Do 12. Okt 2017, 15:24

Aria hat geschrieben:Mein Beitrag vom Do 12. Okt 2017, 12:17 passt nicht in diesen Thread - ich dachte, dies hier wäre der Gesundheitswahn-Thread.

Eigentlich wurde auch dort zu diesem Thema bereits alles gesagt, aber wenn Zett meint, einen Extra-Thread aufmachen zu müssen... bitte sehr.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 03.09.2008
Wohnort: Mitten in der Pampa
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 54

Beitrag von holgi-w » Do 12. Okt 2017, 15:42

So wie ich Horst einschätze wird dieser Thread eh in den "Wahn-Thread" integriert.
Besser is' das...

 
Beiträge: 492
Registriert: 01.11.2015

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Mecki » Do 12. Okt 2017, 17:05

Zett hat geschrieben:Hochkompetente Adresse:

http://www.vitamind.net/spiegel/

???????????????????????????

(...)



@ Zett

der wievielte Versuch ist es, immer die gleichen "Gesund-Macher" anzuführen, die z. B. dir
nur das Geld aus der Tasche ziehen? Die angeblichen Zahlen an Vitamin-D-Mangel...sie
stimmen schlichtweg nicht.

Vor 4 Wochen war ich zum Hautcheck nach 2-fachem Melanom. Nein.... nicht bei einem
niedergelassenen Arzt....sondern in der Hautklinik, die mich seit knapp 20 Jahren betreut.
Seit knapp 20 Jahren stelle ich bei jeder Untersuchung - ob Hautcheck oder internistisch-
onkologischem Check immer diese Fragen nach dem angeblichen "Vitamin-D-Mangel".
Seit knapp 20 Jahren bekomme ich die gleichen Antworten... es gibt in D-Land definitiv
keinen Vitamin-D-Mangel....und schon gar nicht 80 %, der sich ja dann Flächendeckend
zeigen würde. Du kannst versichert sein, dass mir sehr daran gelegen ist, auf diese Dinge
ganz besonders zu achten.

Deine von dir erwähnten "Fachleute"... schau in deren Kataloge, was die vertreiben wollen,
weil sie sonst am Hungertuch nagen würden... Pille´kes, die NULL wirklichen Nutzen haben.
Dass diese sogenannten" Fachleute" mit dem Unwissen ihres Klientel rechnen und damit
spielen, dem Klientel genau DAS suggerieren, worauf auch du abfliegst, ist nicht erst seit
gestern bekannt.... im TV werden diese Typen in den Magazinen regelrecht vorgeführt,
weil sie mit dem Klientel spielen.

Ein Hautarzt, der z. B. seinen Patienten entsprechende Präparate aufschwätzt, obwohl er
weiß, dass es keinen Vitamin-D-Mangel gibt.... es gibt diese Ärzte in Hülle und Fülle... bringt
die in Verruf, die es mit ehrlicher Methodik schaffen, OHNE I-GeL-Leistungen ihre Patienten
bei der Stange zu halten.

"Meine" Klinik... eine der namhaftesten in Deutschland, würde ihren guten Ruf verlieren,
wenn sie sich auf das einlassen würden. was deine sogenannten "Fachleute" versuchen,
ihren Patienten unterzujubeln. Über FALSCH-Informationen reich werden....Reichtum für
die Scharlatane....und Reichtum für "Pharma", was du doch immer so lauthals anprangerst.

Du merkst den Widerspruch deiner Philosophie?

Nein.... bitte nicht wieder mit der "Untersteller-Theorie"...die ist langweilig geworden...

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2032
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von guenni » Do 12. Okt 2017, 19:30

@zett,
manche aussagen werden nicht dadurch wahrer bzw. unstrittiger, wenn du sie fett schreibst.
btw: das thema wurde an anderer stelle doch schon exzessiv durchgekaut, reicht das nicht?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 171
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 63

Re: Die Sonne ist nicht unser Feind - FKKler leben gesünder

Beitrag von Seelöwe » Do 12. Okt 2017, 22:24

Zett hat geschrieben:Hochkompetente Adresse:

http://www.vitamind.net/spiegel/
......


Auf der Seite auch gefunden:

IMPRESSUM
Unsere Inhalte dienen rein informativen Zwecken und ersetzen nicht die Beratung / Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Wir raten ausdrücklich zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden und bei Fragen zu Medikamenten / Mitteln, zur Ernährung und Lebensweise ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker zu konsultieren. Die Texte wurden mit großer Sorgfalt erstellt. Dennoch übernehmen wir keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Ausführungen.

Angaben gemäß § 5 TMG:

Dr. Schweikart GmbH
Fasanenstr. 72
10719 Berlin



.... ohne weitere Kommentare....


Grüße vom Seelöwen

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Eule und 2 Gäste