Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 16:56

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Threadsperrungen

Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche, etc. zu dieser Seite
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3249
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Zett » So 8. Apr 2018, 04:17

Extrem fresch und höchst scheinheilig finde ich, wenn Leute wie Mecki sich permanent darin wiederholen hier so zu tun, als seien gerade sie es, die sich an die Forenregeln halten.
Ich hatte ja schon mehrfach die Beiträge des Mecki ananysiert und dessen permanente Unterstellungen mir gegenüber aufgezeigt.
Aber der bestitz die Freschheit, sich hier noch als Hüter der Forenregeln aufzuspielen.

Das Problem ist allerdings ein ganz anderes: Es gibt eine aktive Mehrheit, die mit meinen Anschauungen nicht zurechtkommen und die von Meinungsfreiheit nichts halten. Das ist der Grund, warum hier ein Verbalkrieg gegen mich tobt, unter anderem, indem meine Threads von den Mobbern systematisch zerstört wurden und auch andere Threads, wo ihnen der Gesprächsverlauf und meine Teilnahme nicht genehm war.
Da dagegen von Seiten der Forenleitung nichts unternommen wird - im Gegenteil, ihnen der Gefallen getan wird, diese Threads zu schließen -, ist dies natürlich ein zusätzlicher Ansporn, mich mundtod zu machen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2527
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Threadsperrungen

Beitrag von guenni » So 8. Apr 2018, 12:59

gut gemeint und kein mobbing:
ich glaube, du meintest "frech" bzw. "frechheit", es sei denn, "frisch" oder "fresh".

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3249
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Zett » So 8. Apr 2018, 14:36

guenni hat geschrieben:gut gemeint und kein mobbing:
ich glaube, du meintest "frech" bzw. "frechheit", es sei denn, "frisch" oder "fresh".
Ja, darin kann ich kein Mobbing sehen, Rechtschreibung ist - wie wohl schon das eine oder andere mal gesagt - nicht unbedingt meine Königsdisziplin.

Deshalb hat es sicher der Mecki auch nicht verstanden :D

 
Beiträge: 1675
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Threadsperrungen

Beitrag von norbert » So 8. Apr 2018, 19:48

Herr K. aus B. hat geschrieben:Übrigens werden bei groben Verstößen der Verkehrsregeln ganze Straßen gesperrt. Google mal nach Sperrung A4 und schaue mal was du findest..


:?:
Ich kenn nur Vollsperrungen nach sehr schweren Verkehrsunfällen, um die Verletzten zu versorgen, Unfallspuren aufzunehmen und die Fahrbahnen wieder frei zu räumen.
Vollsperrungen bei bestimmten Baumaßnahmen (Brückenbau oder Abriss), bei Bombenentschärfung und wenn mal ein Tagebaubagger eine Autobahn überqueren muß.
Verstöße gegen Verkehrsregeln werden mit Bußgeldern, Fahrverbot und Punkten geahndet.
Das würde eher einem kurzzeitigen Schreibverbot einiger User ähneln. ;)

Gegen LKWs, die kilometerweit die Mittelspur oder linke Spur blockieren, wird leider zu wenig unternommen. :evil:

Online
 
Beiträge: 3553
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Campingliesel » So 8. Apr 2018, 20:21

Bei den Bordregeln steht ganz unten, daß sie jederzeit angepaßt und erweitert werden können.
Mir scheint, daß das auch wieder mal nötig ist.

Wie sich ja seitenweise zeigt, kann man die Diskussionen über FKK nicht so total von Politik, Religion und Wirtschaft trennen, daß sich diese Themen generell verbieten lassen.
Politik hat ja auch mit Gesetzen, Verboten, Ordnungswidrigkeiten zu tun, mit denen FKKler ja ziemlich oft auch in Konflikt geraten können. Dann steht die Frage im Raum, warum das so ist. Und schon spielt das Thema Politik rein.

Genauso ist es mit der Religion. Dabei ist es ganz egal, ob jemand für oder gegen die Reiligion ist, aber sie spielt nun mal im Leben der Menschen eine große Rolle - egal, was sie tun oder nicht tun wollen oder können. Und bei der FKK spielt sie eine ziemlich große Rolle.

Bei der Wirtschaft gibt es auch gewisse Berührungspunkte, die man nicht ausschließen kann, ebenso wie Umweltschutz.

Beim Punkt Themaverlauf ist es sehr schwierig, eine Grenze zu ziehen, sonst würde sich jeder Thread ziemlich schnell erschöpfen, wenn man sich nur am Startbeitrag orientieren würde. Was genau soll man dann noch dazu schreiben, was nicht? Dann müßte es von vornherein eine Liste geben, welche Teilthemen dazugehören sollen und welche nicht.

Außerdem fehlt noch eine ganz entscheidende Bordregel:

Jede Art von persönlichen Angriffen, Beleidigungen, Be- und Verurteilungen an der Persönlichkeit eines Users, Mobbing sind zu unterlassen.
Genau dadurch werden viele Threads zerstört. Und solche Störenfriede sollten notfalls gesperrt werden, nicht der Thread, der dann wieder in Ruhe weiterlaufen könnte. Wenn in einer Schule oder Firma ein Störenfried ist, der ständig für Unruhe sorgt, wird auch er hinausgeworfen, wenn alle sonstigen Ermahnungen nichts nützen, und man kann nicht warten, bis sämtliche Schüler oder Kollegen es fertigbringen, diesen zu ignorieren.

Wenn es so einfach wäre, daß man pöbelnde Mitglieder durch Ignorieren ausschalten könnte, dann wäre das schon längst geschehen. Ich habe aber eher den Eindruck, daß solche sich noch bestätigt fühlen, weil sie meinen, daß sich keiner mehr was dagegen zu sagen traut. Außerdem dauert dieser Prozeß ziemlich lange, bis die Pöbler merken, warum keiner mehr reagiert. Außerdem weiß der ja auch gar nicht, daß er von jemandem bewußt ignoriert wird.

Und daß das Forum kein Kindergarten sein soll, bezweiflen viele. Einige benehmen sich wirklich wie im Kindergarten.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3249
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Zett » So 8. Apr 2018, 20:31

@Campingliesel
Deinem Beitrag kann ich zustimmen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3086
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Aria » So 8. Apr 2018, 21:32

Campingliesel hat geschrieben:Wenn es so einfach wäre, daß man pöbelnde Mitglieder durch Ignorieren ausschalten könnte, dann wäre das schon längst geschehen.
Es funktioniert nicht, weil selbst diejenigen, die sich zuvor bereit erklären, jemand zu ignorieren, das nur wenige Tage, wenn überhaupt, durchhalten. Mecki ist zum Beispiel so einer, es gibt aber auch andere.


Campingliesel hat geschrieben:Ich habe aber eher den Eindruck, daß solche sich noch bestätigt fühlen, weil sie meinen, daß sich keiner mehr was dagegen zu sagen traut.
Nein, der Pöbel braucht Publikum, wenn niemand reagiert, macht das Trollen keinen Spaß mehr.


Campingliesel hat geschrieben:Außerdem weiß der ja auch gar nicht, daß er von jemandem bewußt ignoriert wird.
Warum ist es wichtig zu wissen, dass jemand bewusst ignoriert wird? Außerdem kannst du ihm das ja ankündigen. Ich zum Beispiel schreibe zu deinen Beiträgen nur selten was, weil es meistens sinnlos ist, mit dir zu diskutieren. Das habe ich dir schon vor einiger Zeit angekündigt und halte es seitdem auch ein.

Das gleiche gilt für Zett und Mecki: Sich mit ihnen in eine Diskussion einzulassen ist fast immer verlorene Zeit. Sie können sich beharken und dadurch Threads kaputtschreiben, wie sie wollen, ich schweige dazu, denn jeder weiterer Statement von wem auch immer, macht den betreffenden Thread noch unübersichtlicher.

Online
 
Beiträge: 3553
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Campingliesel » So 8. Apr 2018, 22:25

Ich zum Beispiel schreibe zu deinen Beiträgen nur selten was, weil es meistens sinnlos ist, mit dir zu diskutieren. Das habe ich dir schon vor einiger Zeit angekündigt und halte es seitdem auch ein.


Tja, das ist ein tolles Beispiel, daß das eben nicht für alle gilt. Es ist eben zufällig für DICH sinnlos, aber längst nicht für alle anderen. Und nur weil DU das so sagst, lasse ich mich noch lange nicht davon abhalten, meine Meinung zu äußern. Und ob du das nun so einhältst oder nicht, geht mir sonstwo vorbei. Ich schreibe ja nicht nur für Dich. Es gibt genügend andere, die gerne lesen, was ich schreibe, auch wenn sie es hier nicht dauernd laut sagen. Dafür schreiben sie es mir aber privat, wieso ich mich hier überhaupt mit einigen Dusseln abgebe und die wegen den Pöblern auch kaum Lust haben, sich zu beteiligen.

Mal ganz abgesehen davon, daß ich bestimmt nicht zu den Pöblern gehöre, sondern einfach nur meine Meinung zum Thema schreibe, auch wenn einige Leute nichts damit anfangen können. Das ist aber dann deren Problem.

Online
 
Beiträge: 3553
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Campingliesel » So 8. Apr 2018, 22:31

nordnackt hat geschrieben:Ich plädiere für befristete Sperren, die sich bei fortgesetzten Verstößen gegen die Forenregeln - insb. Unsachlichkeit und Beleidigungen - immer verlängern.


Ja, wenn Beleidigungen, Unsachlichkeit, Mobbing wenigstens in den Bordregeln als Verbote drinstehen würden, ginge das.

 
Beiträge: 1333
Registriert: 01.11.2015

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Mecki » Mo 9. Apr 2018, 00:35

@ Aria

wohin das ignorieren von Menschen führt - virtuell oder real - zu nichts. Ignoranz wird doch als Zustimmung
empfunden, bzw. "nicht-mehr-drauf-eingehen"...dein Mittel (Ignoranz) hat ja auch zu nichts, zu gar nichts
geführt...oder? Also... ;)

VorherigeNächste

Zurück zu Board

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast