Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 05:05

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Threadsperrungen

Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche, etc. zu dieser Seite
 
Beiträge: 26
Registriert: 10.01.2018

Threadsperrungen

Beitrag von nacktlauf823 » So 1. Apr 2018, 00:21

Guten Abend,
ich habe auch etwas, das mich stört: Die zahllosen kommentarlosen, quasi unangekündigten Threadsperrungen. Ich sehe schon ein, dass manchmal ein Thread auch gesperrt werden muss, aber bei einer abdriftenden Diskussion dreier Nutzer ist das eine absolut übertriebene Maßnahme. Die Threadsperrung sollte das absolut letzte Mittel sein. Voher könnten ja beispielsweise die Moderatoren ihre moderierende Funktion ausüben und auch mal etwas wie "x1, x2 und y, bleibt bitte beim Thema und eröffnet ggf. einen neuen Thread" schreiben. Weitere Vorschläge von mir wären die Einführung einer globalen Ignor-List innerhalb eines Threads, denn wenn es ausartet, sind meist nur zwei oder drei "schuld", und vermehrte Sperrungen wegen Beleidigungen oder Hetze gegen User anderen Meinungen. Und wenn ein Thread geschlossen wird, dann möge man das doch bitte voher ausdrücklich ankündigen, und die Sperrung richtig begründen. Was soll man bitte aus einem "Jetzt reicht's mir!" lernen?
Frohe Ostern

Benutzeravatar
 
Beiträge: 800
Registriert: 12.04.2009
Wohnort: Tief im Westen, ganz weit links
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 43

Re: Threadsperrungen

Beitrag von skyfire » So 1. Apr 2018, 04:54

das hatte Horst doch schon mehrfach probiert.
Weder Liesel noch Zett kapieren das aber.

 
Beiträge: 292
Registriert: 20.08.2016

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Evi » So 1. Apr 2018, 09:30

nacktlauf823 hat geschrieben:Und wenn ein Thread geschlossen wird, dann möge man das doch bitte voher ausdrücklich ankündigen, und die Sperrung richtig begründen.
Habe ich schon ganz oft gefordert und sogar mit Kündigung gedroht. Ergebnis: Nichts! Noch nicht einmal der Lesezwang wurde aufgehoben. Dieses Forum entspricht nicht meinen Erwartungen!!!!

 
Beiträge: 26
Registriert: 10.01.2018

Re: Threadsperrungen

Beitrag von nacktlauf823 » So 1. Apr 2018, 09:45

skyfire hat geschrieben:das hatte Horst doch schon mehrfach probiert.
Weder Liesel noch Zett kapieren das aber.

Könnte das vielleicht daran liegen, dass sie ständig angegriffen werden und sich verteidigen möchten?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.06.2017
Wohnort: im Garten nebenan
Skype: vonwasträumstdun8s

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Holidaya » So 1. Apr 2018, 13:33

nacktlauf823 hat geschrieben:Guten Abend,
ich habe auch etwas, das mich stört: Die zahllosen kommentarlosen, quasi unangekündigten Threadsperrungen. Ich sehe schon ein, dass manchmal ein Thread auch gesperrt werden muss, aber bei einer abdriftenden Diskussion dreier Nutzer ist das eine absolut übertriebene Maßnahme. Die Threadsperrung sollte das absolut letzte Mittel sein. Voher könnten ja beispielsweise die Moderatoren ihre moderierende Funktion ausüben und auch mal etwas wie "x1, x2 und y, bleibt bitte beim Thema und eröffnet ggf. einen neuen Thread" schreiben. Weitere Vorschläge von mir wären die Einführung einer globalen Ignor-List innerhalb eines Threads, denn wenn es ausartet, sind meist nur zwei oder drei "schuld", und vermehrte Sperrungen wegen Beleidigungen oder Hetze gegen User anderen Meinungen. Und wenn ein Thread geschlossen wird, dann möge man das doch bitte voher ausdrücklich ankündigen, und die Sperrung richtig begründen. Was soll man bitte aus einem "Jetzt reicht's mir!" lernen?
Frohe Ostern


...kanns sehr nachvollziehen, dass hier so mancher Thread geschlossen wird.
Horst hat es immer wieder angekündigt; dass man/frau beim Thema bleiben sollte aber 3-5 Beiträge geht das sinnlose geposte von neuem los, der in den eigentlich Thread nicht gehört und selbst sogar Horst wird immer wieder "zitiert".
Manche brauchen diese Aufmerksamkeit, statt über pN zu kommunizieren.
Da bekommt es ja keiner mit - was ein Pech für denjenigen.
Eine richtige Lösung gibt es keine. Würde ein zusätzlicher Moderator die Beiträge, die irrelevant sind einfach aus dem Thema löschen, fühlt sich derjenige veräppelt und eröffnet ein neues Thema wo enthalten ist:
Warum wurde mein Beitrag gelöscht :lol: und somit entstehen wieder sinnlose Kommentare die nichts mit dem Thema "FKK" zutun haben.
In der Zeit wo ich hier bin, erkennt man schon die üblichen beitragsgeile Mitglieder, die bei jedem Thema ihren Senf hinzugeben. Typische Senffabrikbetreiber, die ihren Senf unters Volk mischen. Gut das der nichts Kosten :lol:
Für mich ist es egal, wie das Forum geführt wird solange ich hier hin und wieder nützliche Infos einsehen kann
und mich auch hin und wieder noch köstlich über manchen amüsieren kann

*auf gehts Rechtsschreibefuzzies an die Front und zitiert mich*

Benutzeravatar
 
Beiträge: 786
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Flensburg
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 47

Re: Threadsperrungen

Beitrag von nordnackt » So 1. Apr 2018, 17:43

Ich plädiere für befristete Sperren, die sich bei fortgesetzten Verstößen gegen die Forenregeln - insb. Unsachlichkeit und Beleidigungen - immer verlängern.

 
Beiträge: 1415
Registriert: 01.11.2015

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Mecki » Do 5. Apr 2018, 23:29

@

Threadsperrungen - an wem liegt es, dass es dazu kommt? Liegt es an den Themen oder an den Usern,
die über bestimmte Themen zu diskutieren gedenken? Bestimmte Ober-Themen schließen die Boardregeln kategorisch aus....das ist das gute Recht der FL (Forumsleitung), das zu verfügen.

Die Boardregeln legen ziemlich klar fest, worauf die FL wert legt...allein die Einhaltung der Regeln ist ausschlaggebend, ob es im Forum "fluppt" oder nicht. Dass es nicht immer "fluppt" - das liegt AUCH
daran, dass gegen die Boardregeln verstoßen wird. Dass die laxe Art der Leute diese Regeln immer wieder
zur Makulatur werden lässt - an wem liegt das? Nicht an der FL.

Und wenn streng nach den Regeln vorgegangen würde, sähe es anders aus! Ermahnungen, Verwarnungen
hin oder her - die FL mahnt immer wieder an, die Form zu wahren im Umgang miteinander. Es sind stets die gleichen User, die diese Form nicht "in Anspruch" zu nehmen gedenken....und dann ist es logo, dass die FL
handelt und Threads dicht macht.... rigoros und ohne Angabe von Gründen. Das ist das gute Recht.

Wo will die FL die Grenze ziehen, was thematisch wie "persönlich" im Umgang miteinander noch tolerabel ist?
Muss oder soll die FL bis zum geht nicht mehr "aushalten", wenn die Fetzen fliegen, es Beleidigungen nur so hagelt, die Threadthemen gar nicht mehr im Vordergrund stehen, es nur noch um "irgendwas" geht, nur nicht mehr um das Thema des Threads?

Horst legt sein Handeln so aus, wie es seine Art ist... das ist für die einen sehr gemäßigt, für andere nicht.
Dafür ist Horst sehr oft kritisiert worden...auch öffentlich, weil die gemäßigte wie die rigide Weise seines Handelns nicht ankommt.

Es liegt an den Usern.... an sonst niemandem.... ob das Forum "fluppt" oder nicht. Ebenso liegt es daran,
wenn hier fachspezifische Themen und Beiträge kommen, die NUR die jeweiligen "Gelehrten" bedienen
können, und zudem noch "Beweise, Belege, Gesetze, und und und" fordern.... was absoluter Humbug ist.
Die meisten sind Laien in den jeweiligen Bereichen....und da kann es nicht sein, dass komplexe Themen bis ins Zehntausendste seziert werden....um dann noch dazu philosophisch und und und "begutachtet" zu werden, bis die Ober-Gurus ihr okay geben....

....ansonsten wird der Letzte irgendwann das Licht ausmachen....wenn wir User es nicht auf die Reihe
bekommen, in vernünftiger Weise zu diskutieren und miteinander umzugehen!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3328
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Zett » Fr 6. Apr 2018, 06:14

Wie schön hier gepredigt wird, ganz voran von unserem Mecki, der sich ja wirklich nur thematisch mit mir auseinandersetzt und keinesfalls persönlich wird.
Deshalb benutzt er auch in nur einem Beitrag solche Worte:
"das Herbeigezerre ... hanebüchen ... propagieren ... Dies Geblubbere ... blubbern ... das Gelaber ... Unsinn ... geht einem
Wahn nach ... Geschwafel ... das Geblubber ... schwadroniert"
Die muss man wohl verwenden, wenn man rein thematisch "argumentiert". Leider lässt er keinen Tag vergehen, wo er mich nicht verleumdet und seine Unterstellungen unters Volk bringt.

Der skyfire machts etwas plumper, der fordert mich gleich mal zum Suizid auf ("Geh sterben!") und bitte immer wieder beim Admin um meinen Rauswurf aus dem Forum.

Sarkastischer gehts dann nicht mehr, wenn die Mobber es noch als mein Ziel umdeuten, wenn durch ihr permanentes Gestänker meine Threads geschlossen werden.

Ich weiß nicht, warum ich immer das Bild des Judenhasses im Vorkriegsdeutschland vor mir habe.
Kennt jemand den Film »Die Welle«? Dort wird schön gezeigt, wie entsprechende Situationen auch in heutiger Zeit entstehen können.

 
Beiträge: 1415
Registriert: 01.11.2015

Re: Threadsperrungen

Beitrag von Mecki » Fr 6. Apr 2018, 11:33

@ Zett

du wiederholst dich... langweilt dich das nicht langsam selbst, wo du dich doch selbst - dank deines
Neigelns - als "ausgeglichen" bezeichnest?! Irgendwie passen da (dein) Anspruch an Ausgeglichenheit
und Wirklichkeit nicht zusammen.
Ausgeglichenheit - der Duden um schreibt das so:
Ausgewogenheit, Balance, Beherrschtheit, Besonnenheit, Beständigkeit, Gefasstheit, Gelassenheit, Gemütsruhe, Gleichgewicht, Gleichmäßigkeit, Haltung, Harmonie, Konstanz, Ruhe, Seelenfrieden, Seelenruhe, Stabilität, Würde, Zufriedenheit.

Wenn dem so ist, was du als "ausgeglichen" ansiehst, sind deine Aussetzer nicht zu erklären. Die obigen
Bezeichnungen kann ich beim besten Willen nicht ausmachen...keinen einzigen der Begriffe! Also - was
hat es mit deinem Neigeln wirklich auf sich, dass es bei DIR - zumindest bei DIR - keine nennenswerte
Früchte trägt? Die Leute, die NICHT "neigeln" sehe ich wesentlich ruhiger...und mit der Einschätzung bin
ich sicher nicht allein.

Mir Begrifflichkeiten wie "verleumden", "unterstellen"...da hast du es auch nicht so dolle. Lies mal nach,
was der Duden dazu schreibt, damit du weißt, wovon du redest.... ;-) Denn als "Komplex-Denker", als
den du dich selbst bezeichnest, wüsstest du, was es zumindest mit den beiden Begriffen wirklich auf sich
hat.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2661
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Threadsperrungen

Beitrag von guenni » Fr 6. Apr 2018, 15:55

Mecki hat geschrieben:Also - was
hat es mit deinem Neigeln wirklich auf sich, dass es bei DIR - zumindest bei DIR - keine nennenswerte
Früchte trägt?


führt es evtl. zu paranoia?

Nächste

Zurück zu Board

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste