Aktuelle Zeit: Di 20. Nov 2018, 01:02

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Strafanzeige gegen das FORUM - aus gegebenem Anlass

Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche, etc. zu dieser Seite
Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Registriert: 06.01.2005

Re: Strafanzeige gegen das FORUM - aus gegebenem Anlass

Beitrag von udoline » Fr 20. Jul 2018, 16:34

Zett hat geschrieben:Oder meinst Du, das sei mit der jetzigen Richteranzahl zu bewältigen?
Zensur findet längst statt, Richter werden dafür nicht benötigt, dafür nimmt man jederman aus irgendwelchen Stiftungen oder Vereinen. Immerhin hat ein Amtsgericht mittlerweile entschieden, daß Facebook nicht strafbare Meinungen veröffentlichen muß und das nicht, wie von Maas und anderem Politgesocks ständig behauptet, dank entsprechender AGB beliebig gelöscht und gesperrt werden darf.
riedfritz hat geschrieben:Die Forderung der Löschung von bestimmten Aussagen innerhalb von 24 Stunden hat vor allem den Sinn, eine umstrittene Formulierung erst einmal aus dem Netz zu entfernen.
Nein, sie hat einen ganz anderen Sinn: Zensur. Sie bewirkt faktisch eine nach Grundgesetz verbotene Vorzensur, weil diese Aussagen kaum noch jemand wahrnehmen kann, ergo eine Bewertung der Äußerungen und Kontrolle der Zensur durch die Öffentlichkeit nicht mehr möglich wäre. Es ist also gar nicht mehr nötig, auf die Türkei zu zeigen.

Was das Thema angeht, sehe ich, der hier nur ab und zu reinschaut und dennoch das Geschreibe gewisser Leute gehörig daneben findet, nur einen, der anscheinend gewillt ist, dieses Forum zu Grabe zu tragen: Lucilla mit ihrer Blockwartmentalität, die ihre Meinung für Gesetz hält und mit Staatshilfe durchsetzen will. Diese Meinung begründet sie (und andere), soweit ich das jetzt sehe, nicht nennenswert, stattdessen gibt es die Keule und diverse stilistische Mittel. Wer solche Forumsschützer hat, braucht keine Schmuddelschreiber mehr.
Ich halte es daher mit Klaus.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3206
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Strafanzeige gegen das FORUM - aus gegebenem Anlass

Beitrag von Aria » Sa 21. Jul 2018, 16:43

udoline hat geschrieben:
riedfritz hat geschrieben:Die Forderung der Löschung von bestimmten Aussagen innerhalb von 24 Stunden hat vor allem den Sinn, eine umstrittene Formulierung erst einmal aus dem Netz zu entfernen.
Nein, sie hat einen ganz anderen Sinn: Zensur. Sie bewirkt faktisch eine nach Grundgesetz verbotene Vorzensur, weil diese Aussagen kaum noch jemand wahrnehmen kann, ergo eine Bewertung der Äußerungen und Kontrolle der Zensur durch die Öffentlichkeit nicht mehr möglich wäre.
Das mit der Vorzensur stimmt nicht, schließlich kann eine Löschung von Inhalten erst stattfinden, nachdem diese veröffentlicht worden sind und nachdem eine staatliche Behörde oder der Betreiber selbst (Beispiel: facebook) sie als gesetzwidrig eingestuft hat. Das bedeutet, dass die inkriminierten Inhalte Tage, wenn nicht Wochen öffentlich zur Verfügung stehen können, bevor jemand eingreift. Sie fallen somit nicht einer Vorzensur zum Opfer, sondern einer Zensur im Nachhinein, die aber nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung in diesem Staat erlaubt ist.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Registriert: 06.01.2005

Re: Strafanzeige gegen das FORUM - aus gegebenem Anlass

Beitrag von udoline » Sa 21. Jul 2018, 18:31

Antworten wie diese meinte ich mit dem gehörig daneben finden, eine, die nur eine Irreführung der Leser zum Ziel haben kann.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.05.2018
Wohnort: Essen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: wire Ruhrnudist

Re: Strafanzeige gegen das FORUM - aus gegebenem Anlass

Beitrag von Ruhrnudist » Sa 21. Jul 2018, 18:54

@Horst, mach doch bitte diesem Treiben mal ein Ende! Man kann gegen ein "Forum" kein Strafanzeige stellen!!! Nur gegen Personen und juristische Personen - also Vereine, Parteien und Verbände, etc....

Vorherige

Zurück zu Board

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast