Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 04:29

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Quo vadis Forum

Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche, etc. zu dieser Seite
 
Beiträge: 86
Registriert: 06.11.2016
Wohnort: Bonn am Rhein
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von BareBonn » Do 17. Aug 2017, 19:37

Ich sehe dass die längsten Threads hier die sind, die ins weltanschauliche abdriften. Klar kann man das mal diskutieren, aber das scheint für einige der Hauptzweck zu sein. Hoffentlich finden die noch Zeit um mal außerhalb der eigenen vier Wände nackt zu sein … oder mal von ihrem Tablet aufzublicken.

Ich würde auch gerne mal Berichte von den angekündigten Wanderungen lesen. Mir ist schon klar, dass man nicht unbedingt die genaue Wegstrecke preisgeben will. Aber ein kurzer Bericht ob und wieviele wäre nett.

BiB

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1995
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von ostfriesenpaar » Do 17. Aug 2017, 20:01

BareBonn hat geschrieben:Ich sehe dass die längsten Threads hier die sind, die ins weltanschauliche abdriften. Klar kann man das mal diskutieren, aber das scheint für einige der Hauptzweck zu sein. Hoffentlich finden die noch Zeit um mal außerhalb der eigenen vier Wände nackt zu sein … oder mal von ihrem Tablet aufzublicken.
Ja, ich habe auch das Gefühl, dass dieses Forum von einigen wenigen als Plattform genutzt wird, um Themen bis ins kleinste Detail auszudiskutieren. Themen, die nur am Rande mit FKK zu tun haben.
Teilweise sogar mit selbst ernanntem Moderator bzw. Oberlehrer.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass manch eine(r) von denen niemals die Sonne in Natura zu Gesicht bekommt :D

 
Beiträge: 198
Registriert: 07.12.2011

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von Herr K. aus B. » Do 17. Aug 2017, 22:05

Das kommt davon wenn man nachtaktiv ist. Wie dem auch sei gehören dazu auch willfährige Studenten die ihren Oberlehrer nicht ins Wort fallen und hinterfragen.

Grundsätzlich haben wir schon eine ungesunde Mischung aus Boulevard-gebildeten und Manplainern.
Damit ist kein Blumentopf zu gewinnen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1760
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von Bummler » Mo 21. Aug 2017, 11:18

BareBonn hat geschrieben:Ich sehe dass die längsten Threads hier die sind, die ins weltanschauliche abdriften. Klar kann man das mal diskutieren, aber das scheint für einige der Hauptzweck zu sein.


Ja, für mich ist das tatsächlich der Hauptzweck. Ich kann auch nicht erkennen, was daran ehrenrührig wäre.
Fakt ist, das ich in den über 10 Jahren im Forum erst einmal an einer organisierten Nacktwanderung dabei war.
Die hat Spaß gemacht, ohne Zweifel, aber wenn es mir nur ums nackt wandern oder baden gehen würde und ich das Forum nur für den Kontakt zu Gleichgesinnten nutzen würde, dann wäre ich schon nicht mehr hier.

Das wäre wahrscheinlich auch egal, aber die weltanschaulichen Diskussionen gibt es sonst nirgends, jedenfalls nicht in Verbindung mit der FKK. Sie machen die Einzigartigkeit dieses Forums aus, das Alleinstellungsmerkmal.

Es ist natürlich nichts dagegen zu sagen, wenn dieses Forum nur noch der Ankündigung von nackten Veranstaltungen dienen würde.
Kein Problem, auch für mich gäbe es in der Umgebung genug interessante Ideen, die man nutzen könnte. Könnte, wenn ich wollte.
Gelegentlich will ich sogar, aber da Nacktheit für mich untergeordnet ist, kommt solcherlei Tun nicht an erster Stelle, sondern nur dann wenn es wirklich passt. Und das tut es selten.

Insofern hängt die Attraktivität des Forums für mich von den weltanschaulichen Diskussionen ab. Gibt es die nicht mehr, dann brauche ich hier auch nicht rein zu gucken. Nur um zu posten "willkommen" oder "da ist es schön" werde ich nicht meine Zeit vertun.

Herr K. aus B. hat geschrieben:
Grundsätzlich haben wir schon eine ungesunde Mischung aus Boulevard-gebildeten und Manplainern.
Damit ist kein Blumentopf zu gewinnen.


Heißen die nicht "Mansplainer"? Egal, aber immerhin ein interessanter Einwurf.

Dem "Grundsätzlich" würde ich freilich gerne attestieren, das die langjährige Existenz des Forums, die inhaltlichen Ausrichtung zur Grundlage hat. Ich vergleiche das gerne mal mit den Rollerforen, da bin ich jetzt im dritten, die ersten beiden gibt es nicht mehr.

Die "ungesunde Mischung" ist ja auch so ein Schlagwort, das selten benutzt wird. Wie sähe denn eine "gesunde Mischung" aus?

Und vor allem wieso nur "aus Boulevard-gebildeten und Mansplainern"? Selbst wenn wir nur so wären, wären wir dann nicht auch ein Abbild der Gesellschaft? Im übrigen gibt es auch unter uns Leute deren Intellekt ich höher einschätze. Natürlich ist der Anteil nicht übermäßig, aber deshalb von ungesunder Mischung zu sprechen, halte ich für verfehlt. Mir jedenfalls gelingt es die Gruppen auseinander zu halten. Denke ich.

Nun zu dem letzten Satz, den mit dem Blumentopf. Welchen Erfolg willst Du? Hoffst du darauf das die FKK-Freunde eine Massenbewegung werden, wenn sie sich nicht über allerlei sinnvolles oder -loses streiten?
Dann trete an gegen Facebook, Twitter und Whatsapp und wie die neumodischen Meinungsverbreiter alle heißen.
Glaubst du wirklich das mit einer Reduzierung von Themen das Forum aktiver und weitreichender wird?

Ich nicht. Hingeguckt wird dahin wo es Krawall gibt. Das ist nun mal so. Eine ausgewogene Mischung von Themen und Usern haben wir. Keine Meinung ist dominant, außer der Befürwortung der Nacktheit.

Was besseres gibt es nicht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2836
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von Aria » Mo 21. Aug 2017, 21:24

Bummler hat geschrieben:Eine ausgewogene Mischung von Themen und Usern haben wir. Keine Meinung ist dominant, außer der Befürwortung der Nacktheit.

Was besseres gibt es nicht.
Eine sehr gute Antwort, Bummler. Kompliment.

 
Beiträge: 198
Registriert: 07.12.2011

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von Herr K. aus B. » Di 22. Aug 2017, 08:38

Aria hat geschrieben:
Bummler hat geschrieben:Eine ausgewogene Mischung von Themen und Usern haben wir. Keine Meinung ist dominant, außer der Befürwortung der Nacktheit.

Was besseres gibt es nicht.
Eine sehr gute Antwort, Bummler. Kompliment.


Ja, eine sehr gute Antwort. Wir haben eine ausgewogene Mischung von Themen und Usern, weil die Zustimmung zur Nacktheit in einem FKK Forum dominiert. Das nenne ich mal Niveaulimbo.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1760
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von Bummler » Di 22. Aug 2017, 08:45

Herr K. aus B. hat geschrieben:Das nenne ich mal Niveaulimbo.


Du kannst das nennen wie du willst. Wir sind ein freies Land. :mrgreen:

Aber mich würde mal interessieren worüber du dich am FKK-Strand unterhälst. Über FKK?

 
Beiträge: 702
Registriert: 17.03.2008
Wohnort: Rieden

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von riedfritz » Di 22. Aug 2017, 10:05

Der "Herr K. aus B. " mag zwar die geistigen Fähigkeiten haben, das Niveau des Forums zu heben, tut es aber nicht. Stattdessen ist er nur mit sauertöpfischen Kritiken vertreten. An konstruktive Beiträge von ihm kann ich mich nicht erinnern.
Ich wundere mich, warum er überhaupt im Forum vertreten ist und sich die Niveaulosigkeiten antut.

Viele Grüße,

Fritz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1760
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Quo vadis Forum

Beitrag von Bummler » Di 22. Aug 2017, 14:05

riedfritz hat geschrieben:Stattdessen ist er nur mit sauertöpfischen Kritiken vertreten.


Ich habe mal den Spruch gelernt: "Meckern ist wichtig, nett sein kann jeder". Und! Ich kann mir auch vorstellen das so eine Kritik auch Spaß macht, wenn man sich die Worte aus dem Hirn windet und dabei ab und an eine gelungene Pointe absetzen kann. Es gibt ja Leute die von sowas leben.

Man muss das also positiv sehen. Als Bereicherung des Wortschatzes zum Beispiel. Boulevard-gebildet, Mansplainer, Niveaulimbo, das sind doch Begriffe die umgangssprachlich selten verwendet werden. Man kann sich also durch die Verwendung am Stammtisch ordentlich Respekt verschaffen. Das ist schon mal klar. Also würde ich Herrn K. aus B. nun nicht soweit treiben, das er es nicht mehr treibt. Das wäre doch auch ein Verlust. Das ist wie beim Goethe, mit dem Faust und dem Mephisto. So ein Forums-Mephisto ist also nicht unwert, äh wertlos.

Natürlich wäre es auch falsch ihn nicht zu beachten. Dann kann er nicht zur Höchstform auflaufen. Also muss man ihn ernst nehmen oder wenigstens so tun.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1560
Registriert: 22.08.2014
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 42

Re:

Beitrag von Fkk-Igel » Do 30. Nov 2017, 20:54

User, die andere User instruieren wollen für den Umgang mit wieder anderen Usern, d.h. die Masse formieren wollen gegen Außenseiter, sind diese eigentlich Krypto-Faschisten ?

VorherigeNächste

Zurück zu Board

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste