Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 23:51

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK an die nächste Generation weitergeben

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 362
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von BOeinNackter » Di 20. Okt 2015, 01:14

Alte Vereinsmitglieder haben vielleicht viel für den Verein getan um auch etwas für ihre kinder zu schaffen. Die meisten dieser Kinder in unserem Verein sind aber nicht mehr dabei.
Wenn nun andere, jüngere Leute Mitglieder werden, kann es sein, daß einige dieser Eltern frustriert und abweisend reagieren.
Da reichen schon wenige, um manchem Neuen ordentlich die Lust am Vereinsleben zu verderben.
Bei uns scheint es jetzt ganz allmählich besser zu werden seit die Probleme offenbar wurden und mehr darauf geachtet wird.

Daß so viele Kinder von Mitgliedern nicht mehr da sind hat wohl wenig mit schlecht überstandener Pubertät aber viel mit Freunden und Partnerinnen, die nichts mit FKK im Sinn haben, zu tun. Auch Wohnortwechsel und fehlende Zeit wegen Beruf und anderen Hobbys sind ein häufiger Grund.
Ich kenne Leute, die früher mit ihren Großeltern kamen und gern mal wiederkommen würden. Sie finden unter ihren Bekannten oder Angehörigen nur niemanden, der mitkäme.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1725
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Hans H. » Di 20. Okt 2015, 18:10

BOeinNackter hat geschrieben:Daß so viele Kinder von Mitgliedern nicht mehr da sind hat wohl wenig mit schlecht überstandener Pubertät aber viel mit Freunden und Partnerinnen, die nichts mit FKK im Sinn haben, zu tun. Auch Wohnortwechsel und fehlende Zeit wegen Beruf und anderen Hobbys sind ein häufiger Grund.

Das bestätigt genau meine Erfahrung mit Kindern, Enkeln, Nichten und Neffen. Es ist nun mal so, dass bei den meisten FKK-Kindern, wenn es mal an die Partnerwahl geht, andere Interessen wie Wintersport, Musik, Kino- oder sonstiges Ausgehen, gutes Essen, Literatur oder auch nächtelange philosophische Gespräche etc. mit dem Partner weit mehr im Vordergrund der Entscheidung stehen, als FKK.

Letzteres als Partnerwahl-entscheidend kann doch nur bei denen wirklich gut gehen, die sich keinen anderen als Strand+Sonne-Urlaub vorstellen können. Dazu hatte z.B. auch Friedjof schon mehrfach geschrieben, dass es auch viele schöne und interessante Urlaubsziele gibt, an denen man keine FKK-Möglichkeit gibt. Dem stimme ich zu, und es gibt auch viele junge Leute, deren Interesse an solchen Zielen höher ist, als nur am Strand zu liegen.

Deshalb ist es doch nur verständlich, dass nicht als erstes nach FKK-Interesse gefragt wird und nicht bei "nein" gesagt wird "dann war´s das", wenn junge Leute einen neuen Partner kennen lernen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1643
Registriert: 22.08.2014
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 42

FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Fkk-Igel » Mo 9. Nov 2015, 20:56

wenn die Fkk so modern gelebt wird wie hier im Forum - mit "Nackt Skype Chatten" usw - gibts kein Generationenproblem

 

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Friedjof » Di 10. Nov 2015, 01:04

Nun hat aber ja "Nackt Skype Chatten" (er wurde hier auch schon mal "Wichser-Thread" genannt) rein gar nichts mit FKK zu tun.

 
Beiträge: 1266
Registriert: 27.04.2015
Wohnort: Heilbronn
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 34

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von FKKpaar-BaWü » Di 10. Nov 2015, 01:14

Hans H. hat das gut ausgedrückt, sowas erwähnt man erst relativ spät, nzw. erst wenn eine Beziehung zu stande kam. Sonst wird man direkt abgestempelt.
Ansonsten bleibt mir nur zu sagen, ich mache gerne FKK und wir wählen so auch unseren Urlaub, mein Bruder der genau so lange wie ich mit zum FKK Urlaub gegangen ist macht kein FKK, es ist ihm auch relativ egal.

Eine Formel dafür zu finden, seine Kinder bis in Erwachsenenalter beim FKK zu halten, gibt es meiner Meinung nach nicht.

 

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Friedjof » Di 10. Nov 2015, 01:29

FKKpaar-BaWü hat geschrieben:Eine Formel dafür zu finden, seine Kinder bis in Erwachsenenalter beim FKK zu halten, gibt es meiner Meinung nach nicht.

Das ist auch gut so. Entweder finden die Kinder selbst den Weg zur FKK oder nicht. FKK vorleben ist ja ok. Alles was darüber hinaus geht wäre aber Beeinflussung. So gesehen kann man es auch positiv sehen, wenn die Kinder ihren eigenen Weg gehen und sie nicht wie dressierte Hunde es ihren Eltern recht machen.

 
Beiträge: 214
Registriert: 09.10.2015
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Lars2015 » Sa 21. Nov 2015, 18:13

Bei uns hat's bis jetzt, ganz ohne Ideologie oder Bevormundung, in 3. Generation (!!!!) geklappt...

Mit 12 "zickte" mal Sohnemann vor einem Urlaub am Atlantik. Wir haben es dann ohne jede Debatte eben respektiert. Ab dem 2. Tag war es ihm dann zu blöd und er rannte mit den anderen Jungs wieder "ohne" durch die Gegend. Auch das haben wir dann bewusst nicht kommentiert.

Letztes Jahr hörte ich zufällig, wie er (jetzt 16) am Baggersse einem Kumpel erklärte, dass er diese heute modernen meterlangen nassen Fetzen gar nicht leiden könne. Plötzlich waren dann beide nackig. Ich war es ohnehin. Scheint also doch was hängen zu bleiben ;)

 
Beiträge: 1266
Registriert: 27.04.2015
Wohnort: Heilbronn
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 34

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von FKKpaar-BaWü » So 22. Nov 2015, 02:52

Mit 15 habe ich meine Badehose zum FKK Urlaub mitgenommen und auch getragen, klar war ich auch mal nackt aber nicht dort wo mich hätten gleichaltrige treffen können. Ist halt so und ist kein Weltuntergang. Mit 12 war das aboslut kein Thema für uns.
Und man sieht doch viele in dem pupatären Alter mit Badekleidung beim FKK da die Eltern FKK machen. Ist halt so und bleibt abzuwarten ob sie es sich wieder für sich entdecken oder nicht.
Wie schon gesagt, meinem Bruder ist es egal ob er Kleidung tragen muss oder nicht, trotz gleicher Erfahrung durch die Kindheit.

 
Beiträge: 1486
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Tim007 » So 22. Nov 2015, 10:51

Immerhin durftet Ihr eine Badehose tragen.

Wenn ich hier von FKK-Anlagen lese, die sowas nicht dulden, dürfen die sich nicht wundern, wenn Familien andere Anlagen suchen.
(Uns ist es so ergangen.)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1643
Registriert: 22.08.2014
Wohnort: München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 42

Fkk

Beitrag von Fkk-Igel » So 22. Nov 2015, 13:10

Friedjof hat geschrieben:Nun hat aber ja "Nackt Skype Chatten" (er wurde hier auch schon mal "Wichser-Thread" genannt) rein gar nichts mit FKK zu tun.

das ist deine Meinung, aber nach Admin-Meinung ist nackt skype chatten eine adäquate Form der Fkk Bekanntschaft

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Campingliesel und 3 Gäste