Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 23:23

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK an die nächste Generation weitergeben

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 35
Registriert: 02.09.2015
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 41

FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Ritter_Rost » Do 17. Sep 2015, 13:02

Hallo,

ich schreib auch mal was hier rein ;)

Ich nehme meinen Sohn jetzt seit fast 3 Jahren mit zum FKK. Am Anfang war es ein wenig schwierig für ihn. Er war normal erzogen, Nacktheit war nichts schlechtes, aber sich am Strandbad vor allen auszuziehen, das war dann schon etwas anderes.
Naja, am Anfang ließ ich ihn in Badehose rumrennen und er merkte selber, wenn alle nackt sind, isoliert er sich damit nur selber. Also flog irgendwann die Badehose weg und er rannte nackig rum, 5min später tobte er mit 3 anderen Jungs durchs Wasser.
Die Erfahrung genutzt und im gleichen Jahr noch FKK Urlaub am Meer gemacht. Auf den Hinweis das wir auf einen FKK Campingplatz fahren gab´s ein "Och nöööö". Naja, es war gebucht und natürlich war es ihm freigestellt auch mit Badehose rumzulaufen. Nur bei mehr als 30° im Schatten stellte auch er fest, ohne ist besser. Vor allem da sein Schulfreund direkt begeistert war und freudestrahlend fragte, ob er hier ohne Badehose rumrennen darf, was ich ihm natürlich erlaubte.
Dieses Jahr ging es wieder an die Urlaubsplanung. Wir waren zwischendurch immer mal wieder am Strandbad, aber die Begeisterung blieb bis dato aus. Ich fragte ihn wo er denn hinmöchte und fiel fast vom Glauben als spontan kam, FKK-Camping.
Diesmal gings nach BaWü und wir verbrachten tolle 2 Wochen auf einem schönen Vereinsgelände. Wir hatten Superwetter und irgendwann verkündete er (seit 3 Tagen durchgehend nackt) jetzt wisse er, wieso ich FKK so toll finden würde und am liebsten würde er immer nackt bleiben :D

Wieder zuhause werden Fragen, ob wir ans Strandbad oder zum FKK-Schwimmen im Spaßbad sollen immer mit einem jubelnden JAAA beantwortet.
Wieso ich das schreibe? Um zu zeigen, das viele Menschen von alleine zum FKK finden, wenn sie es erst einma richtig leben. Für meinen Sohn ist es mittlerweile normal auch abends nackt zu sein, nackt zu schlafen und sich nur anzuziehen, wenn es sein muss. Ich lasse ihm die Freiheit selber zu bestimmen, wie angezogen oder nackt er sein möchte. Und ich finde, das geht ganz gut.

Was ich vermisse ist der Austausch mit anderen Eltern. An Seen oder so kommt man zwar ins Gespräch, die meisten scheinen jedoch so dünn gesät zu sein, das ein wirklicher nachbarschaftlicher Kontakt kaum möglich ist.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 616
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Waldläufer » Do 17. Sep 2015, 22:58

Ritter_Rost hat geschrieben:... Wir hatten Superwetter und irgendwann verkündete er (seit 3 Tagen durchgehend nackt) jetzt wisse er, wieso ich FKK so toll finden würde und am liebsten würde er immer nackt bleiben :D

Hehe, das ist doch mal toll! Meiner findet nackt sein einfach nur doof und peinlich. Aber das ist wohl auch ne Frage des Alters... und der Erziehung... und der Sozialisierung, der Umgebung, den Freunden, etc, was weiß ich... Wenn der Schulfreund das doof gefunden hätte, wäre dein Sohn vielleicht auch nicht so begeistert gewesen...

Wie auch immer, weiter so! :)

Marc

 
Beiträge: 2530
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Eule » Do 17. Sep 2015, 23:20

Im vorschulpflichtigen Alter bin ich mit meiner Tochter einmal die Woche ins "dunkle Schwimmbad" gegangen. Da war FKK-Schwimmen. Das Bad war von ihr "dunkles Schwimmbad" genannt worden, weil wir das am Abend hinfahren konnten und es da meistens schon dunkel war. Sie hatte keine Probleme mit dem FKK. Im "hellen Schwimmbad", unser normales Schwimmbad und am Tage besucht, musste sie einen Badeanzug bzw. Höschen tragen. Für sie war es völlig normal, im "hellen Schwimmbad" Badebekleidung und im "dunklen Schwimmbad" keine Badebekleidung zu tragen.

Ich denke, es kommt halt darauf an, wie wir unseren Kindern die Nacktheit vermitteln und wie wir diese eingrenzen. Einmal habe ich auch die Kinder von Freunden, die bei uns zu Besuch waren, die etwas älter und daher schon in der Schule waren, mit ins "dunkle Schwimmbad" genommen. Ich konnte sehen, dass diese beiden Kinder, ein Mädchen und ein Junge, sich genau daran orientierten, wie ich micht verhielt. Als ich mich ganz ausgezogen hatte, zogen sie sich auch aus und es war für sie anschließend das Normalste auf der Welt, ohne Badebekleidung herum zu laufen und zu schwimmen. :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Registriert: 27.03.2005
Wohnort: 44625 Herne in Westfalen
Alter: 51

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Pullover » Fr 18. Sep 2015, 00:42

Jetzt frage ich mich bei Wohnort: MH, was ist da gemeint mit Strandbad und Fkk-Schwimmen im Spassbad?

Und wie alt ist überhaupt dein Sohnemann?

---CII---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

 
Beiträge: 1266
Registriert: 27.04.2015
Wohnort: Heilbronn
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 35

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von FKKpaar-BaWü » Fr 18. Sep 2015, 07:22

Kinder orientieren sich an ihrem Umfeld und an gleichaltrigen sofern welche da sind. 97 oder 98 war ich damals das letzte mal mit im Urlaub und wir waren am Schluss eine Clique aus 4-5 Leuten zwischen 13 und 15, alle mit Badekleidung :lol: Davon gibt es sogar ein Bild.
Warum ? Keine Ahnung. Vorher war das nie ein Thema für mich im Urlaub. Werden die Kinder von klein auf mitgenommen, ist es für sie auch normal dass man dort nackt ist. Im anderen Fall ist es auf einmal etwas ungewohntes das sie nicht kennen.
Grundsätzlich ist es aber nie zu spät zum FKK zu finden.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 25.07.2014
Wohnort: Saarland
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: vorhanden
Alter: 34

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von FKKSaar_84 » Sa 19. Sep 2015, 05:52

Wir hatten letztens ein ähnlicher Erlebnis bei dem nackt sein plötzlich ganz normal war.
Waren in einer großen Spaßbadanlage mit großem Sauna Bereich auch großer Außenbereich mit Saunen und angrenzendem See mit FKK natürlich. Waren mit zwei Kindern unterwegs Mädchen fast 10 Junge 11. An der Kasse haben wir sie schon gefragt ob sie denn mal mit in die Sauna wollen, es kaum nur ein zögerliches Ja. Waren dann erst ne Weile im textilen Spaßbad als es gegen Mittag in den FKK Bereich ging. Beim ausziehen wurde sich erst mal gekonnt umgedreht und gleich das Handtuch um.
Der kleine traute sich zuerst mal wagemutig mit in eine Sauna. Als es dann später zum See ging war jedes Schamgefühl plötzlich weg. Die beiden spielten und tobten nackt im dem See als sei es schon immer so gewesen, sie wollten garnicht mehr rauskommen. Ab da waren sie ganz normal frei und nackt.
Wenn es jeder um einen herum ist dann ist es wohl auch einfacherer es selbst zu sein denn dann is jeder gleich.
Denn lustiger Weiße duschte der kleine dann später im Spaßbad wieder mit Hose.

Wenn es also normal ist dass es jeder macht ist es auch normal für die nächste Generation.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1740
Registriert: 17.06.2006
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Hans H. » Sa 19. Sep 2015, 09:29

Unsere Jungs waren von Geburt an immer im FKK-Urlaub dabei und liefen bis zur Einschulung im Garten nackt herum, einer sogar mal über die Straße zu Freunden und wurde prompt zurück geschickt, sich eine Hose zu holen (war Ende 70ger Jahre). Im eigenen Garten war das aber voll von der Umgebung akzeptiert, ganz anders, als jetzt bei deren Kindern! Ab Alter 16/17 machten sie im Sommer ihre eigenen Ferienfahrten und heute hat keiner mehr besonderes Interesse an FKK - sonst hätten sie ja versucht, auch die Partnerinnen dazu zu bewegen, aber das war bisher nicht der Fall. Dieses Weitergeben an die nächste Generation funktioniert also nicht unbedingt so sicher, wie hier einige der jüngeren Forumsmitglieder noch optimistisch glauben.

 
Beiträge: 125
Registriert: 02.06.2009
Wohnort: Hamburg umzu

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Nordmensch » Sa 19. Sep 2015, 10:59

Hans H. hat geschrieben:Dieses Weitergeben an die nächste Generation funktioniert also nicht unbedingt so sicher, wie hier einige der jüngeren Forumsmitglieder noch optimistisch glauben.


Hans, genauso sehe ich das auch.
Es ist aber sehr hoch anzuerkennen, wenn Eltern wie du und Ritter Rost und viele viele andere ihren Kindern diese Seite des Lebens zeigen und ihnen die Möglichkeiten eröffnen.

Kinder gehen ganz selbstverständlich entspannt mit Nacktheit um, wenn ihnen von den Eltern nicht das als Verbotenes eingetrichtert wird. Jedoch beginnen sie ab einem bestimmten Alter nicht nur über sich selbst nachzdenken, sondern auch, was die Welt um sie herum darüber sagt. Was sie dann daraus machen und was sie mögen, bestimmen sie weitgehend selbst, weil das ja auch zur Persönlichkeitsentwicklung dazugehört.
Und da ist der Einfluss der Eltern eher gering und das Aufwachsen mit FKK im Kindesalter eher unrelevant.
Der ist sehr Trend eindeutig und nicht aufzuhalten.

Insgesamt wird Familien-FKK (mit Kindern über 10/11), wie wir es von "früher" kannten, sehr deutlich zurückgehen und sich auf wenige, etwas entlegenere Strände und FKK-Anlagen beschränken.
Wellness liegt ja widerum im Trend und wir haben ja hier auch schon gelesen, dass das in bestimmten Thermen mit den richtigen Angeboten auch von Menschen ab den Zwanzigern wieder angenommen wird.

Immerhin besteht die Möglichkeit, dass die Kinder sich später daran erinnern und teils (!) wieder dazu hinfinden oder zumindest mit Sauna o.ä. entspannt damit umgehen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt, nur sollte man sich nicht Illusionen hingeben.
Einzelne Beispiele kann man nicht als "Wende" ansehen. Und dann reden wir nochmal, wenn die Kids im entsprechenden Alter sind...

Ritter Rost, ein Austausch ist hier sicher in gewissem Umfang möglich und du hast ja auch einen Anstoß zu einer Diskusion gegeben.
Persönliche Kontakte zB für gemeinsame Urlaube etc. sind in der Tat viel schwieriger herzustellen.

Aber nutze vielleicht Möglichkeiten wie me(e)hr erleben.
viewtopic.php?f=7&t=2654&p=8689#p8687

Nordmensch

 
Beiträge: 35
Registriert: 02.09.2015
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 41

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Ritter_Rost » Di 22. Sep 2015, 12:47

Hallo Wilhelm aus Herne,

das Strandbad ist das Südbad am Unterbacher See, das Spaßbad ist das Lago in Herne. (Ok Spaßbad ist relativ)

Ich wollte auch keine Diskussion anstossen, ob und wie die Weitergabe nun möglich ist, sondern mir ging es darum einmal zu erzählen, wie mein Sohn meine positive Einstellung übernommen hat.
Und sein Schulfreund hat mir gezeigt, das es augenscheinlich noch öfter vorkommt, als man gemeinhin meint.

 

Re: FKK an die nächste Generation weitergeben

Beitrag von Moppel17+4 » Fr 2. Okt 2015, 12:04

In einem belgischen FKK-Forum entdeckt:
"Warum altert die FKK-Bewegung?
Weil die vorherige FKK-Generation das Notwendige unterlassen hat – die Nachfolge zu sichern. Die alten/älteren (nicht fortschrittlichen) FKKler, die man in den traditionellen FKK-Vereinen findet, mit denen sich die trägen Verbände schmücken, haben alle Mittel ausgeschöpft, ohne sich um die Zukunft zu kümmern. Jetzt muss alles wieder von vorne aufgerollt werden. Wir haben 60 Jahre verloren!"

Es hat alles einen Ursprung. Was irgendwann mal ins Leben gerufen wurde, hat sich den weiteren Entwicklungen zu stellen. Das scheint in Anbetracht des obigen Textes an der FKK-Bewegung vorbeigegangen zu sein. Wie in allen anderen Bereichen des Lebens, so ist Weiterentwicklung und damit Veränderung eine unbedingte Aufgabe der Verantwortlichen.
Wer die alten Zöpfe beibehält, wird daran scheitern. Was in der FKK-Bewegung jetzt vorzuherrschen scheint, sind diese alten Zöpfe. Allerdings haben sich die Menschen in eine ganz andere Richtung entwickelt. So muss sich niemand mehr wundern, dass in der heutigen Zeit die Freizügigkeit im Umgang mit Nacktheit und FKK mehr und mehr zurückgeht.

Moppel17+4

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste