Aktuelle Zeit: Di 16. Jan 2018, 10:25

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Was für ein schöner Tag heute...

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Was für ein komischer Vogel

Beitrag von Waldläufer » Sa 30. Dez 2017, 00:31

Juhu,

neulich bin ich in der Früh über ein Exemplar des leider sehr seltenen Nuderopteryx Pteronacktyl gestolpert:
Bild
Schlüpft nur bei genau -0°C

Es ist in Schweden noch seltener als in Deutschland, meistens alleine anzutreffen, und bewegt sich, da flugunfähig, meist wandernd oder rennend fort. Manchmal trifft man jedoch auch auf einen ganzen Schwarm von meist männlichen Tieren. Einzelexemplare sind eher scheu, und neigen dazu im Gebüsch zu verschwinden oder sind nachtaktiv, nur einige wenige Exemplare meiden nicht jeden Sichtkontakt. Wird manchmal verwechselt mit dem wesentlich häufiger vorkommenden Effkahkahterus Amstrandrumgammleryx, welches sich eher passiv verhält, oft in Herden auftritt, und hauptsächlich in eingezäunten Arealen in Wassernähe anzutreffen ist.

Bild
ein aufgeschrecktes Nackterus Inderwieserumgammleryx kurz vor der Flucht.

Die genaue Klassifizierung und Zuordnung der diversen Exemplare zu den verschiedenen Gattungen ist ein beliebtes Thema unter Internet-Fachleuten und noch nicht endgültig geklärt.

Marc :)

PS: Schöne Weihnachten nachträglich!

 
Beiträge: 1348
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Was für ein schöner Tag heute...

Beitrag von norbert » Sa 30. Dez 2017, 06:29

Danke!
Und komm gut ins neue Jahr!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Re: Was für ein seltsamer Vogel heute...

Beitrag von Waldläufer » Sa 30. Dez 2017, 10:24

Seltsam, der Link beim ersten Bild ist irgendwie kaputtgegangen, hier ist der richtige:
Bild

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Re: Was für schöne Feiertage...

Beitrag von Waldläufer » So 31. Dez 2017, 01:55

Danke Norbert!

Juhu,

die Feiertage waren toll. Ich habe meine nackte Runde immer weiter ausgedehnt. Habe die Schleife jetzt so gelegt, dass ich meine Sachen recht nah am Startpunkt lassen kann, das erspart mir das lästige Wiederanziehen.

Die Strecke ist sehr abwechslungsreich, ein Teil davon ist wie ein kleines Mini-Elbsandsteingebirge.

Erst schlängelt sich der Pfad unten an den Felsen durch den Wald:
Bild
Unter dem Klint, den man hinter den Bäumen leider nicht sieht

Das ist durchaus hypnotisch, den schmalen Pfad mit seinen vielen Windungen entlang zu rennen. Wenn man richtig Gas gibt, ist das ein bisschen wie Achterbahn fahren.

Dann geht es hoch in die Felsen:
Bild
Kurzer und knackiger Anstieg

Oben angekommen ist man nach der Achterbahn und dem Anstieg auch im Winter gut warm.

Dann geht es oben über die Ebene zurück:
Bild
Trotzdem genügend Bäume für genügend Windschatten

Am ersten Weihnachtstag wollte ich erst nicht laufen, da es alle Leute aus ihren Häusern in den Wald getrieben hat, die ganz harten waren auch am Grillen. Aber nachmittags hat es angefangen wie bekloppt zu regnen, und da es mit 3 Grad deutlich wärmer war als am Tag davor, bin ich dann doch raus, und es war natürlich niemand mehr da. ;) Hab meine Sachen gleich hinter dem ersten Baum fallen gelassen, und die ganzen 5km klitscheklatsche nass gelaufen, war das toll! Ohne Mütze, ohne Stirnband und ohne Handy. Das war total erfrischend und ein richtig tolles Erlebnis. Nach dem Anstieg gibt es eine kleine Quelle, weil es so toll war, habe ich mich da nochmal so richtig nass gespritzt.

Danach heisskalt duschen, und dann gab es Kaffee und Kuchen.

Ich hoffe ihr hattet auch schöne Weihnachten :)

Marc

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Frohes Neues!

Beitrag von Waldläufer » Mo 1. Jan 2018, 13:09

Ein schönes und erfolgreiches 2018 wünsche ich!

Bild
Bisher gefällt mir der neue Jahr schon mal ganz gut :)

Schöne Grüße aus Schweden!

Marc

Benutzeravatar
 
Beiträge: 117
Registriert: 06.07.2011
Wohnort: elsass frankreich
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Was für ein schöner Tag heute...

Beitrag von natfree » Mi 3. Jan 2018, 20:59

Tolle Bilder und reportage von der sachsischen schweiz. Diese Gebiet ist richtig sehr optimal fur nacktwanderungen geeignet.

Bild

 
Beiträge: 399
Registriert: 30.06.2014
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: thomas19169
Alter: 47

Re: Was für ein schöner Tag heute...

Beitrag von thomas8811 » Mi 3. Jan 2018, 21:22

Dem kann ich nur zustimmen.
Und was ich gut finde die leute denen wir begegnen sind sehr tolerant. Es ist die Ausnahme wenn einer sich negativ äüssert.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2625
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 57

Re: Was für ein schöner Tag heute...

Beitrag von Zett » Mi 10. Jan 2018, 16:06

Was für ein schöner Tag heute! War bei 10 Grad, wenig Wind, wolkenlos heute 2,5 Stunden nackt draußen - die Haut riecht schon wieder schön nach gesunden Gesonntem.

 
Beiträge: 1368
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Was für ein schöner Tag heute...

Beitrag von Tim007 » Mi 10. Jan 2018, 16:16

Das kann ich nachvollziehen. Großartig.
Auch wenn es mir heute noch ein wenig zu kalt war.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Registriert: 05.02.2015
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Anbaden 2018

Beitrag von Waldläufer » Sa 13. Jan 2018, 00:30

Hallo Pascal, hallo Thomas,

Ja, Sächsische Schweiz ist wirklich ideal zum Nacktwandern. Tolle Natur, aufregende Kletterpfade, viel Halbschatten durch die Bäume, und nette Leute. Letzteres muss ich nochmal betonen, ich habe bisher genau ein negatives Erlebnis dort gehabt, und das war ein französisch klingendes Ehepaar, die meinten: "Haben Sie denn nix anzuziehen?". Das war alles, bei einer Unmenge von Leuten, die ich inzwischen dort getroffen habe. Die ganzen lustigen Kommentare weiß ich inzwischen schon gar nicht mehr alle. :)

Hallo Zett, hallo Tim,

10°C, und 2 1/2h, nicht schlecht! Hier mäandert die Temperatur so um den Gefrierpunkt herum, da reichen mir meine halbe Stunde laufen. Obwohl, in der Sonne ist es schon so schön, dass ich auch gerne länger draußenbleiben möchte... ;)

Juhu,

Wetter ist sehr abwechslungsreich hier in Schweden. Sonne, Regen, Wind, Frost, Raureif, sogar ganz kurz geschneit hat es mal. Ich bin überrascht, was man nackt alles so machen kann zu dieser Jahreszeit. Und es ist immer wieder spannend und neu!

Laufen bei 3°C im Regen ist zB. durchaus anders als bei -1°C in der Sonne:
Bild
bei -1°C in der Sonne, und windstill, herrlich!

Bei so nem Sonnen Wetter ist es dann eher relaxed, bei Wind und Wolken bin ich dann auch mal deutlich zügiger unterwegs. Und es ist faszinierend, wie warm einem dann zB. 1°C vorkommen können, wenn man plötzlich in die Windstille einer Baumgruppe gerät, und vorher gegen den Gegenwind anzukämpfen hatte. :o

Neulich hat es mitten in einem Lauf sogar angefangen zu schneien. Leider ist es nicht liegengeblieben:
Bild
Aber Schneeflocken auf der Haut zu spüren ist auch toll. Liegengeblieben sind sie auch da nicht.

Und ich erforsche immer mehr Pfade hier im
Wald, und plötzlich entdecke ich das hier, nachdem ich schon bestimmt 10mal fast dran vorbeigelaufen bin:
Bild
Reste eines alten Kalkbrennofens

Aber ich wollte ja eigentlich vom Anbaden schreiben. Am Wochenende war es nämlich wieder so schön draußen, bei meinem Lauf wusste ich gar nicht, wo ich zuerst hin soll:
Bild
verwirrtes Joggen am Vormittag

Nachmittags ging es dann ans Meer, schöne Wanderung in einem Naturreservat, und da war ein wundervoller Sandstrand, in einer ganz wundervollen Gegend. Und da immer noch so schön die Sonne schien, habe ich nicht lange überlegt, und mich ins Wasser gestürzt:
Bild
Yabadabadoo!

Nun ja, gestürzt ist vielleicht übertrieben, wohl eher kurz gestutzt habe ich hier:
Bild
Hmmm... Kalt oder nicht kalt...?!? Und was will diese Welle von mir?

Aber nun, wo ich schon mal hier bin, muss ich auch ganz rein:
Bild
Bin ich drin? Das war ja einfach!

Ein paar Züge schwimmen, oioioioioi, ist das toll, ist das kalt, ist das toll, und dann nichts wie wieder raus:
Bild
Booooaaaahhrrr!!!

Hatte wie üblich nix zum Abtrocknen bei, also konnte ich zum Trockenwerden nur ein paar mal den Strand hoch und runter laufen:
Bild
Kuschelig warm, bis auf die Füsse

Meine Güte, das erfrischt! Fühle mich 10 Jahre jünger. Würde gerne nackt rüber in den Wald da laufen, und einen Baum ausreißen. (Jetzt, wo ich das hier in meinem kuschelig warmen Bettchen schreibe, möchte ich am liebsten nochmal raus, wie absurd :) ).

Nur barfuß auf dem gefrorenen Boden ist durchaus grenzwertig. Die Zehen fühle ich ja schon lange nicht mehr, aber bis ich meine Schuhe wieder anhabe, breitet sich das über den weiteren Fuß aus. Hat dann auch fast ne Stunde gedauert, bis ich wieder was gefühlt habe.

Eigentlich war es sonst überhaupt nicht kalt, bis auf die Füße. Oder aber, es war verdammt kalt, nur die Füße waren noch soviel kälter, dass es im Vergleich dazu nicht aufgefallen ist. Ich weiß es nicht. Beim nächsten Mal nehme ich mir Badelatschen mit. :)

Marc

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste