Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 21:08

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nackt und ungeschminkt.

Alles rund um das Thema FKK
Online
 
Beiträge: 3826
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von Campingliesel » Fr 19. Okt 2018, 19:40

@ PundV:

Mal zur Information aus Wikipedia:

In den USA wurde die Entfernung der Körperbehaarung bei Frauen insbesondere zwischen 1915 und 1945 als Zeichen ihrer Femininität populär. Sie verbreitete sich nach 1945 auch in Richtung Europa.

Was Nena angeht, die ca 1985 ihre Achselbehaarung präsentierte: "Mitte der 1980er-Jahre sorgte die Sängerin Nena aufgrund ihrer unrasierten Achselhaare in der englischen Boulevardpresse für Gesprächsstoff. "

Das zeigt, daß es damals schon eher ungewöhnlich war, daß Frauen sich nicht rasierten. Vor allem Frauen, die im Rampenlicht standen, rasierten sich schon viel früher, was in älteren Spielflmen zu sehen ist.
In der BRD war die Achselbehaarung bei Frauen vor 1980 noch üblich.

Bei der Beinhaarentfernung galt es in der modernen Gesellschaft des 20. und 21. Jhdts. als nahezu allgemeingültigen, verpfllichtenden Teil der Körperpflege der Frauen. Und die begann auf jeden Fall schon während der 50er Jahre, wenn nicht schon vorher im Hinblick auf die Industrialisierung.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 611
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 64

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von Seelöwe » Fr 19. Okt 2018, 19:47

Ach Guenni, Liesel weißt es doch als Porno-Kundige und aus Ihren Chat „für Anhänger des Nudismus, FKK und Intimenthaarung„ sowieso klar besser!
Grüße vom Seelöwen

 
Beiträge: 59
Registriert: 01.05.2018
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: habe ich

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von thomy » Fr 19. Okt 2018, 20:12

PundV hat geschrieben:Keiner hier im Thread hat behauptet, dass es Vorschriften geben soll.


Davon gehe ich einmal aus, und habe es auch nie behauptet!

Campingliesel hat geschrieben:@ thomy: Es ist sicher durchaus möglich, daß Du das ohne solche Videos gesehen zu haben, gemacht hast. Ich weiß ja nicht, wie alt du bist, aber vlt noch zu jung, um zu wissen, wie das alles angefangen hat...


Ich weis sehr wohl wie das ganze angefangen hat und ich empfinde Intimrasur schöner. Halt mein Geschmack, möge man jetzt hineininterpretieren was man will.

Campingliesel hat geschrieben:...Jeder ist so, wie er ist und brauchte keinen Modeschnickschnack oder eben auch keine Intimrasuren...


Jo, jeder ist so wie er ist, RICHTIG! Ob nun mit Intimbehaarung oder Ohne! Die Zeiten ändern sich nun mal... auch wenn Intimrasur den ein oder anderen nicht gefällt, wo bitte bleibt die viel beschworene Toleranz der Nackten (FKK`ler)?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 365
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von BOeinNackter » Fr 19. Okt 2018, 20:31

Ich habe mal gehört, dass sich für den Film Taking Woodstock einige Mitspielende ihre Schamhare wachsen lassen mussten. Auf den Fotos von 1969 waren einige Nackte mit Schambehaarung zu sehen. Darauf wollte man im Film nicht verzichten und hatte es dann schwer, welche mit Haaren zu finden. Eine durchgehende Enthaarungssitte scheint es also auch in Amerika nicht gegeben zu haben.
Im übrigen finde ich es für die Freikörperkultur wichtiger, dass Menschen ihren Körper bejahen, mit allem was daran ist. Von mir aus können auch ein paar Bilder, rasierte Stellen und Ringe dabei sein.
Dass Menschen, die sowas mit ihem Körper machen, ihren Körper nicht bejahen, mag ich nicht grundsätzlich behaupten und wenn es nun mal geschehen ist, bedeutet Bejahung, auch diese Dinge als Teile des Körpers mit einzubeziehen und sich nicht dafür schämen zu sollen.

Online
 
Beiträge: 3826
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von Campingliesel » Fr 19. Okt 2018, 22:52

guenni hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:So mancher, der jetzt zum 1. Mal an einen FKK-Platz geht, und sieht, daß da viele intimrasiert sind, glaubt dann, daß das einfach sozusagen zur "Etikette" dazu gehört.


was heisst "viele"? die rasiertenquote tendiert meiner beobachtung nach eher richtung 50:50, somit dürfte die erfahrung eines erstmaligen fkklers bzgl. dieses themas eher indiffernt sein.


Prinzipiell scheint es schon so 50:50 zu sein. Aber schließlich ist das nur ein gefühlter Eindruck. Es sind ja nicht immer dieselben Leute da und nicht jeder FKK-Platz ist gleich. Mal sind es mehr und mal weniger. Es kommt da halt auf den 1. Eindruck an, den so ein Anfänger hat. Ich schrieb ja auch "mancher" und nicht "alle" Anfänger.

 
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2017
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: Weiblich ♀
Skype: auf anfrage....
Alter: 33

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von Marie-Kristin » Fr 26. Okt 2018, 08:13

spätestens wenn man nach dem baden aus dem wasser kommt, sieht keiner mehr gescmickt aus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 100
Registriert: 03.07.2018
Wohnort: Remscheid NRW
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: DG8EAT
Alter: 63

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von Tursiops » Fr 26. Okt 2018, 12:30

Ich schäme mich weder für meinen Körper oder was daranhängt, aber Rasieren tue ich mich auch. Nach obiger Definition dürfte ich ja auch keine Haare schneiden oder den Bart kürzen. Das mache ich ja nicht nur weil mir der naturzustand nicht gefällt sondern weil es eben auch sehr unpraktisch wäre mit einer Schleppe aus Haaren rumzulaufen. Und wenn ich mir die Schamhaare rasiere (Liesels Thema) dann mache ich das eben weil es mir so angenehmer ist. Wenn es mir nicht mehr gefällt würde ich halt wachsen lassen. Am Körper rumschnippeln würde ich niemals ( Rippen entfernen, beschneiden, tunneln ) das wäre endgültig und wer eines davon bei seinen Söhnen machen lässt ist für mich ein Verbrecher.
Alfred

 
Beiträge: 2482
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von Eule » Sa 27. Okt 2018, 22:14

Ich habe noch keine geschminkte Frau am Textil- oder Nacktbadestrand gesehen. Soweit ich es beobachten konnte, gibt es zwischen den Menschen am textilen oder Nacktbadestrand keinen wesentlichen Unterschied. Das einzige U nterschedigungsmerkmal ist in der tat das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Badebekleidung.

Online
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2669
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von guenni » Sa 27. Okt 2018, 22:39

Eule hat geschrieben:Ich habe noch keine geschminkte Frau am Textil- oder Nacktbadestrand gesehen.


ich auch nicht. der typ frau, der sich schminkt, weil er es für wichig hält, passt nicht unbedingt zum schminkeunverträglichen badevergügen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2337
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Nackt und ungeschminkt.

Beitrag von ostfriesenpaar » Sa 27. Okt 2018, 23:06

Eule hat geschrieben:Ich habe noch keine geschminkte Frau am Textil- oder Nacktbadestrand gesehen
Na, dann musst du mal genauer hinschauen.
Aber mein Thread hinterfragte eigentlich, ob es unter Naturisten weniger ungeschminkte und ungefärbte, also natürliche Menschen gibt, als unter den Textilen.

Natürlich nicht am Nacktbadestrand....

Sondern im textilen Leben.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Campingliesel und 3 Gäste