Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 10:09

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2769
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von guenni » Do 6. Dez 2018, 11:38

Campingliesel hat geschrieben:Das fängt schon damit an, daß manche sagen: Sie machen FKK, um sich zu andren zu zeigen oder um andere zu sehen.....

diese "manche" gab es sicher schon immer, aber sie zahlenmäßig bestimmen sie auch heute nicht das verständnis der fkk
Campingliesel hat geschrieben:Heute meinen viele, das auch öffentlich sichtbar zu machen, und praktischerweise am einfachsten auch noch gleich am FKK-Platz.

wieviele sind es denn?
frage an alle: wer kann hier von solchen beobachtungen berichten?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 649
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 64

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von Seelöwe » Do 6. Dez 2018, 11:44

Also ich habe das in meinen über 60 Lebensjahren und über 45 Jahren Erfahrung mit FKK solche Beobachtungen noch nie gemacht, ist das nicht ein ondit? Reine Phantasie?
Grüße vom Seelöwen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2157
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von hajo » Do 6. Dez 2018, 12:06

Lass es, Seelöwe.

"Manche sagen", "viele meinen" ...

Wir kennen das doch.
Alles Belege und - natürlich - keine Gerüchte.
Nie.
Nur wir, wir haben einfach keinen Schimmer.
Oder schlimmer: WOLLEN es nicht sehen.
Noch schlimmer: sind in Wirklichkeit selbst so.

Warte es ab...

 
Beiträge: 1247
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von Blood Moors » Do 6. Dez 2018, 12:10

guenni hat geschrieben:frage an alle: wer kann hier von solchen beobachtungen berichten?

Ich. Allerdings an einem Textilstrand. Und unter einer Decke. Dennoch war es ganz offensichtlich, was da vor sich ging.
Am FKK-Strand sah ich mal ein lesbisches Pärchen, die ständig geknutscht haben und ihre Finger hatten die auch nicht immer im Griff. :mrgreen:

 
Beiträge: 112
Registriert: 16.05.2008
Wohnort: Refrath
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 56

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von Mandragora » Do 6. Dez 2018, 13:32

Ich auch. "Am FKK". Mehrfach. Vor allem die Schwulen waren da sehr aktiv.
Wann?
Anfang der 80'er Jahre.
Was sagt uns das jetzt (bzw. sagt uns das jetzt was)?.

 
Beiträge: 2533
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von Eule » Do 6. Dez 2018, 15:07

@ homo sapiens
Selbst ueber hundert Jahre "Frei-Koerper-Kultur" konnten kein Umdenken der
Menschheit bewirken. Also sind alle Andersdenkenden nur zu doof - und das ist,
mit Verlaub, an Absurditaet nicht zu toppen.
Hundert Jahre sind noch keine Zeitspanne, in der eine große Veränderung erreicht werden kann. Kleinere Veränderungen sind jedoch schon sichtbar.

 
Beiträge: 2533
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von Eule » Do 6. Dez 2018, 15:11

Sofern wir jetzt Erbsen zählen wollen. Ich habe ein Pärchen in den Dünen an der Nordseeküste beim Geschlechtsakt beobachten können. Und Kinder liefen da rum. Viele werden also solche Einzelereignisse beobachtet haben können. Trotzdem will ich hier nicht von einer Regelentwicklung in Richtung Noirmalität reden. Es sind und es bleiben Ausnahmen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 314
Registriert: 31.12.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 52

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von NackteBohne » Do 6. Dez 2018, 17:32

Campingliesel hat geschrieben:@ NackteBohne: Ich kann diese Bewegung weg von der Verbindung Nacktheit - Sex nicht sehen
Echt? War das nicht genau die aufkommende FKK-Bewegung (wann auch immer - da streite ich mich nicht)?

Campingliesel hat geschrieben:, sondern eher das Gegenteil. Warum bringen denn soviele Menschen die Nacktheit (also bei der FKK) irgendwie automatisch mit Sex in Verbindung (Wobei ich nicht unbedingt nur GV meine) Das fängt schon damit an, daß manche sagen: Sie machen FKK, um sich zu andren zu zeigen oder um andere zu sehen. Und was ist denn wirklich interessant, was man unbedingt sehen will oder zeigen will? Arme und Beine, Bauch und Rücken wohl sicher nicht.
Solche Beobachtungen habe ich nur in ganz seltenen Einzelfällen gemacht. Interessant: Wahrscheinlich keiner davon würde es dir ins Gesicht zugeben. Vielleicht ist das für diese ein Ventil für aufgestauten, nicht ausgelebten "Sexualtrieb":

Campingliesel hat geschrieben:Weg von dieser Verbindung war die FKK von den Anfängen bis in die 80er Jahre.
Siehe oben.

Campingliesel hat geschrieben:ABer danach hat sich das gewandelt. Der Unterschied heute ist doch nur, daß viele meinen, auch öffentlich sexuelle Tabus brechen zu können im Vergleich zu der Zeit, bevor die ersten Nackten in der Natur ihre Nacktheit genossen. Damals fand das Sexuelle nur im privaten Bereich statt. ABer für jeden war klar, daß " man nur nackt für den Vollzug oder zur Anbahnung des Geschlechtsakts, allenfalls noch zur Körperreinigung war, ansonsten war Mensch bekleidet" - wie du richtig geschrieben hast. Heute meinen viele, das auch öffentlich sichtbar zu machen, und praktischerweise am einfachsten auch noch gleich am FKK-Platz.
Ach, das sind doch Ausnahmen. Natürlich hat Outdoor-Sex auch seine Reize. Denen bin ich auch schon erlegen.
Aber das Thema ist doch, ob Nacktheit NUR und IMMER mit Sexualität zu tun hat. Dass man nackt sein kann - und das in der "Öffentlichkeit" - ohne dass es mit Sexualität zu tun hat, ist eine moderne Errungenschaft.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 314
Registriert: 31.12.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 52

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von NackteBohne » Do 6. Dez 2018, 17:42

Eule hat geschrieben:Die erste Funktion der Kleidung war der Schutz des Körpers vor den Unbilden der Natur.
Das ist kein Widerspruch zu meiner Aussage: Man schützte sich durch Kleidung vor den Unbilden der Natur. Sex war dann aber dann DIE Ausnahme, wofür man nackt war. Daher die Verbindung Nacktheit - Sex.

Eule hat geschrieben:Für mich ist die Verbindung der Nacktheit mit der Sexualität ein Symptom für eine Störung und/oder Schwächung des sexuellen Empfindens.
Ich finde, das ist erheblich übertrieben, wenn nicht völlig falsch.

Eule hat geschrieben:Völker, die ohne Kleidung leben, haben auch einen zivilisatorischen Prozeß durchlaufen, sind also nicht unzivilisiert. Sie haben auch ein Moralempfinden, auch wenn dieses sich von dem unsrigen unterscheidet.
Mit Zivilisierung und Moral bringst du jetzt aber neue Begriffe in die Diskussion.

Eule hat geschrieben:Ja, der Mensch ist ein sexuelles Wesen. Unabhängig davon, ob dieser bekleidet ist oder nicht.
Jep. Ich denke, wir sollten, wenn wir Nackheit - Schamgefühl hier diskutieren, uns auf die westliche Hemisphäre beschränken, zumindest Naturvölker ausklammern.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 314
Registriert: 31.12.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 52

Re: Nacktheit- Schamgefühl- Gruppendynamik

Beitrag von NackteBohne » Do 6. Dez 2018, 17:46

Tim007 hat geschrieben:Wenn ich nackt schwimme oder mich sonne oder im Garten Unkraut zupfe, dann ganz gewiss nicht aus sexuellen Gründen. (Auch wenn es meine Frau vielleicht antörnt, wenn ich nackt den eingegangenen Stachelbeerbusch auf den Komposthaufen werfe).

Als ich zwanzig war, mag das etwas anders gewesen sein. Angezogen aber auch.
Du gehörst eben schon zu der Kategorie Mensch, die das Junktim Sex - Nacktheit für sich überwunden hat. Gratuliere! *thumbs up

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hofnarr und 8 Gäste