Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 23:35

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 4000
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von Campingliesel » Fr 12. Okt 2018, 16:57

ostfriesenpaar hat geschrieben:
Seelöwe hat geschrieben:Ich habe das häufig in Euronat erlebt, kaum ist in Deutschland Schulferienzeit, wird auf einmal fast nicht mehr nackt Beachvolleyball und Tennis gespielt, bei Yoga und Tanzen überwiegen die Textilien,
Ähnliches war im vorletzten Sommer auch auf unserem doch recht kleinen Platz mit 150 Einheiten zu beobachten.

2 deutsche Familien mit 4 bekleideten Kindern für 3 Wochen auf dem Platz und nach und nach war nahezu die gesamte niederländische Schar von Kindern auch bekleidet.
Es hatte danach eine Zeitlang gedauert, bis diese, wie vorher auch, wieder alle nackt waren.

Für mich ziemlich unerklärlich, wie sich das so entwickeln konnte.
Eine Minderheit aus einem fremden Land (in diesem Fall Deutschland) sorgte dafür, dass sich die für diesen Campingplatz übliche fast 100% ige Nacktquote für einige Wochen geändert hat.
Zumindest bei den Kindern.


Das sieht ja fast so aus, als wüßten nur die Deutschen nicht mehr, was FKK ist. Andere Nationen sind wohl nicht so verklemmt. Aber nun sag bitte nicht, daß das an der typisch deutschen Bezeichnung FKK liegt.

 
Beiträge: 47
Registriert: 16.02.2015
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 69

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von BMO » Fr 12. Okt 2018, 17:02

Das ist ja genau die Gruppendynamik, die in diesem Thread beschrieben wird:

http://www.fkk-freunde.info/viewtopic.php?f=2&t=11525

Wenn eine(r) anfängt und andere sich vielleicht unsicher sind, dann ziehen die auch mit. Sowas habe ich immer wieder beobachtet, schon vor vielen Jahren, als die Welt noch in Ordnung war. ;)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 717
Registriert: 23.12.2014
Wohnort: Nähe Braunschweig
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: ja, habe ich auch
Alter: 77

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von Nudi » Fr 12. Okt 2018, 18:24

Meine Beobachtung: Anders herum funktioniert das auch. Z.B. an freien Stränden.
Nudi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 648
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 64

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von Seelöwe » Fr 12. Okt 2018, 18:36

Meine Theorie dazu:
Es gint halt „Leittiere“, die Verhaltensregeln vorgeben oder beeinflussen. Meist ist deren Dominanz aber auf Prahlerei und Machtgehabe aufgebaut, und das passt nicht zum Ausziehen.
Deshalb versuchen diese „Leittiere“ das Nacktsein zu vermeiden.
Wirklich selbstbewußte Leittiere gibt es leider selten, aber die gehen auch mit nacktem Beispiel voran...
Passt auch gut zum Thema FKK-Verein und dessen Vorstand.
Grüße vom Seelöwen

 
Beiträge: 1246
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von Blood Moors » Fr 12. Okt 2018, 23:23

Mecki hat geschrieben:Zitate werden dann wertlos, wenn sie aus einem Zusammenhang/Kontext gerissen sind.

Was willst du uns jetzt damit sagen? Zitate sind ein wichtiges Hilfsmittel, um in einem Thema den Faden nicht zu verlieren. Manchmal reicht dafür schon ein Stichwort, in anderen Fällen ein ganzer Satz oder auch Absatz. Ein Vollzitat eines längeren Textes ist meistens 1. überflüssig und 2. unübersichtlich. Dann sollte man lieber den Text splitten und auf einzelne Passagen eingehen. Das erfordert natürlich einiges an Übung und Disziplin.

Besonders aufpassen muss man bei verschachtelten Zitaten, vor allem, wenn darin noch "herumgedoktort" wird. Da verschwinden ganz schnell mal ein paar Parameter und das Ganze artet in Kauderwelsch aus, was keiner mehr nachvollziehen kann. Hier kann die Vorschau sehr hilfreich sein.

Ganz besonder ärgerlich sind Vollzitate, die dann mit einem schlichten "Das sehe ich genau so" o. Ä. beantwortet werden.

Als eine Todsünde beim zitieren empfinde ich die Unart, die Anmerkungen direkt in das Zitat einzufügen, wie es ja auch in diesem Thread mal wieder praktiziert wurde. Hierbei blickt keiner mehr durch, wer nun was geschrieben hat.

Das war jetzt reichlich OT, aber als Klarstellung m. M. n. durchaus angebracht, da die Praxis des Zitierens gerade in diesem Thread ein mehrfacher Streitpunkt war.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 367
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von BOeinNackter » Sa 13. Okt 2018, 00:02

Das mit den angezogenen Leittieren ist richtig. Vorstände tagen wirlich selten nackt. Bei uns gab es das jetzt einmal teilweise. Es war halt heiß, aber es hat mich überrascht.
Selbst Adolf Koch, der von den Teilnehmenden seiner Gymnastik Nacktheit forderte, leitete diese wohl meist oder immer voll bekleidet an.
Normalerweise sind alle Leute mit irgendeiner Funktion, z.B. bei Festen, komplett angezogen. Letztens erzählte mir jemand, er würde sich immer was anziehen, wenn es um ein wichtiges Thema ginge. Da geht man nicht ohne Rüstung.

Heute war es so schön warm, aber es ist Herbst und es war kaum jemand nackt auf dem Gelände. Ich finde es phänomenal, wie schnell alle in den Klamotten sind.
Andererseits sind zu manchen Zeiten alle nackt. Ich finde sogar, es hat zugenommen. Das macht Mut.

Ich möchte ja gern in der Tanzszene für meine Kurse im Verein werben. Ich habe es in Gesprächen mit einzelnen, meist Frauen, versucht. Sie sind meist überrascht und erstaunt, wendeten sich aber nicht mit Abscheu ab. Zu erwarten, dass welche von denen kommen und nackt mittanzen ist wohl ziemlich illusorisch, wenn man bedenkt, wie schwer das den erfahrenen Naturisten fällt. Ich hoffe, es kommen vielleicht welche, denen das Tanzen auf unserem Gelände nichts ausmacht. Wie finde ich jene, die beides interessant finden?

 
Beiträge: 1639
Registriert: 28.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von Tim007 » Sa 13. Okt 2018, 04:48

ostfriesenpaar hat geschrieben:Für mich ziemlich unerklärlich, wie sich das so entwickeln konnte.
Eine Minderheit aus einem fremden Land (in diesem Fall Deutschland) sorgte dafür, dass sich die für diesen Campingplatz übliche fast 100% ige Nacktquote für einige Wochen geändert hat.
Zumindest bei den Kindern.


Diese Beobachtung ist treffend.
Ein Grund, warum auch "clothing optional" nur bedingt funktionieren kann.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2406
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 54

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von ostfriesenpaar » Sa 13. Okt 2018, 06:59

BOeinNackter hat geschrieben:Heute war es so schön warm, aber es ist Herbst und es war kaum jemand nackt auf dem Gelände. Ich finde es phänomenal, wie schnell alle in den Klamotten sind.
Liegt das vielleicht auch mit daran, dass diese Leute eigentlich nicht wirklich Naturisten sind?
Kann es nicht sein, dass sie aus ganz anderen Gründen auf diesem Vereinsgelände sind?
Zum Beispiel:
- weil es dort viel preiswerter als auf einem kommerziellen Platz ist?
- weil es meist sehr viel ruhiger ist
- weil es in der Regel sehr viel sauberer ist (Sanitäranlagen)

Ich weiß nicht, was ein Platz für einen Caravan bei euch kostet.
Wir zahlen jedenfalls 1600€ für eine Saison incl. Winterabstellgebühr auf einem kommerziell geführten Platz.
Aber niemand käme auf die Idee, dort an solchen warmen Herbsttagen bekleidet zu sein.
Bei uns sind die Leute, um nackt sein zu können und sind es auch, sobald die Temperaturen es zulassen.

Zur Werbung:
Die funktioniert bei uns durch Mundpropaganda und entsprechende Facebook Camping Gruppen, in denen ich und andere gerne und mit Erfolg auf unseren Platz hinweisen.

Für nächstes Jahr sind trotz des Preises einige Saisonplätze neu vermietet.
Die 4 Mietmobilheime waren in diesem Jahr sehr gut ausgelastet.
Einige von den Touristen, die in diesem Jahr erstmalig hier waren, haben bereits reserviert.

 
Beiträge: 4000
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von Campingliesel » Sa 13. Okt 2018, 08:28

Tim007 hat geschrieben:
ostfriesenpaar hat geschrieben:Für mich ziemlich unerklärlich, wie sich das so entwickeln konnte.
Eine Minderheit aus einem fremden Land (in diesem Fall Deutschland) sorgte dafür, dass sich die für diesen Campingplatz übliche fast 100% ige Nacktquote für einige Wochen geändert hat.
Zumindest bei den Kindern.


Diese Beobachtung ist treffend.
Ein Grund, warum auch "clothing optional" nur bedingt funktionieren kann.


Es kommt halt drauf an, wo. Auf eigentlich offiziellen FKK-Plätzen wie eben auch Euronat ist das schwieriger mit dem "co", weil ja eigentlich eine 100%ige Nacktheit erwartet wird.
Auf inoffiziellen Plätzen ist es unterschiedlich, wie sich das so eingebürgert hat.
Ich kenne da z.b. den Kulkwitzer See bei Leipzig, wo ursprünglich ein FKK-Bereich und ein Textilbereich war, zwar ohne Zaun, aber mit Schild gekennzeichnet. Aber inzwischen hat sich das zumindest teilweise so vermischt, daß das Schild kaum noch eine Rolle spielt und irgendjemand den roten Pfeil, der eigentlich "ab hier FKK" bedeutete, und nach links zeigte, auch nach rechts mit ">" ergänzt hat.
Und eigentlich kann man rund um den See überall baden, wie man will. Am Cospudener See ist es genauso. Und wir waren ja auch am Markkleeberger See mal nackt unter den meist Textilen an einem Strandabschnitt. Da regt sich keiner auf.
Selbst an dem Tag im Juli, wo am Kulkwitzer See das Triathlon-Festival stattfindet, und sehr viele Leute nur zum Zuschauen an den Strand kommen, wo normalerweise eigentlich der FKK-Strand ist, sind oft die gewohnten FKKler nackt unter all den andren Leuten. Das interessiert da niemanden.

 
Beiträge: 1246
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Warum es kaum Werbung für FKK gibt

Beitrag von Blood Moors » Sa 13. Okt 2018, 09:08

BOeinNackter hat geschrieben:Ich möchte ja gern in der Tanzszene für meine Kurse im Verein werben.

Wie wäre es damit:
https://www.musikansich.de/review.php?id=19457

Bodenständiger deutscher Hardrock, der ein wenig an den Stil von AC/DC erinnert.
(Ist jetzt aber nicht ganz ernst gemeint) :mrgreen:

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste