Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 00:08

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 22
Registriert: 19.03.2014
Wohnort: Syke
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ingo26127
Alter: 56

FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von Ingo28857 » Fr 31. Aug 2018, 10:12

Hallo liebe Nacktgemeinde,

heute muss ich mal etwas loswerden. Warum dürfen auf - meiner Erfahrungen nach - mindestens 90 % der FKK Vereinsgeländen / Campingplätzen keine Hunde mitgenommen werden ? Ist es nicht so, dass viele einen Hund haben und ihnen deswegen die Möglichkeit des Nacktseins in Gruppen und Vereinen verwehrt wird ? Jedem Hundehalter sollte es doch bewußt sein, dass wenn mal ein "Unglück" auf dem Platz geschieht er es sofort ordentlich wegmacht und der Hund an der Leine zu führen ist. Manchmal frage ich mich, wie tolerant sind wir eigentlich ?

Würde mich über eine ausgiebige Diskussion freuen. Noch besser wäre es, wenn es auch in den einzelnen Vereinen mal diskutiert wird. Denke schon, dass so einige FKK Anhänger mit Hund dann auch in einen Verein eintreten würden. Ich: JA

Wünsche allen noch einen schönen Tag. Genießt das Leben nackt :P

Liebe Grüße
Ingo mit Alma (einer 14-jährigen lieben kleinen , schwarzen Mischlingshündin )

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2282
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von ostfriesenpaar » Fr 31. Aug 2018, 10:31

Auf unserem vereinsfreien Campingplatz www.hetverlaat.nl sind Hunde erlaubt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2282
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von ostfriesenpaar » Fr 31. Aug 2018, 15:24

Nun noch unsere Meinung zu Hunden auf FKK Campingplätzen bzw. Vereinsgeländen.
Wir sind eher Katzenfreunde haben aber allgemein auch keine Probleme mit Hunden.

Wir haben jedoch generell Respekt vor JEDEM Hund und begegnen diesen mit entsprechender Vorsicht, so lange wir sie nicht kennen.

Egal ob gelisteter Hund oder Fußhupe.
Jeder kann, wenn er falsch erzogen wurde zur Gefahr werden. Eine Gefahr, die man als Fremder nicht abschätzen kann und nicht unterschätzen sollte.

So haben wir kürzlich eine lieben Schmusehund von Urlaubern auf unserem Platz kennengelernt....einen American Staffordshire Terrier.
Ein wirklich lieber Familienhund in einer Familie mit 2 kleinen Kindern, einer Katze und einem Kater.
Ebenso haben wir momentan einen ganz lieben Rottweiler auf dem Campingplatz.

Allerdings hatten wir auch schon ein anderes Erlebnis.
Ein schäferhundgroßer nicht gelisteter Hund, sprang mein Frau unvermittelt laut bellend an und verletzte sie recht heftig am nackten Oberschenkel mit seinen Krallen.
Er war an einer langen Leine und erwischte sie beim Rundgang um den See, wo der Weg an der Parzelle des Hundehalters vorbeiführte.

Solche Hundehalter haben unserer Meinung nach nichts auf Campingplätzen zu suchen.

Zu den Hinterlassenschaften der Hunde:
Es ist wohl selbstverständlich, dass die Halter diese restlos einsammeln und auch dafür sorgen, dass der Hund nicht gegen jede Hecke pinkelt, sondern ausschließlich auf dafür vorgesehenen Arealen, die es auf jedem Campingplatz geben sollte auf dem Hunde zugelassen werden.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3261
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von Zett » Fr 31. Aug 2018, 16:05

Ingo28857 hat geschrieben:Hallo liebe Nacktgemeinde,

heute muss ich mal etwas loswerden. Warum dürfen auf - meiner Erfahrungen nach - mindestens 90 % der FKK Vereinsgeländen / Campingplätzen keine Hunde mitgenommen werden ?
Ich könnte mir vorstellen (nur eine Vermutung), dass dies mit dem speziellen Vereinswesen von FKK-Vereinen zu tun hat. Man will und muss gemeinschaftliche sportliche Aktivitäten zustandebringen (Freikörperkultur ist in erster Linie eine sportliche Angelegenheit, der DFK ist nicht umsonst und nicht ohne Folgen Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund). Hundehalter werden sich da vermehrt ausschließen. Das erhöht das Problem.

Ruf doch mal auf, dass sich Interessierte melden, die mit Hund an sportlichen Aktivitäten interessiert sind. Vielleicht gründet sich der erste deutsche FKK-Verein für Hundebesitzer.

 
Beiträge: 1486
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von Tim007 » Fr 31. Aug 2018, 16:16

Ich werde es wohl nie verstehen, Ingo.

Am Rosenfelder Strand und bei Rutar Lido sind Hunde (wieder?) willkommen.
Und Probleme gibt es nicht.

Wer Hunde ablehnt, darf sich über Nachwuchssorgen nicht beschweren.
Entscheidend ist, wie stets, nur eines: Rücksichtnahme.

 
Beiträge: 21
Registriert: 12.08.2018
Wohnort: Bremen
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 21

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von Daniel_frei » Fr 31. Aug 2018, 16:37

also auf den Vereinsgelände wo ich bin maleins bin bzw. bei mir in der nähe ist, darf man als tagesbesucher nicht mit den Hund rein. Als Mitglied oder Camper glaub ich ist es erlaubt einen mitzuführen.

 
Beiträge: 34
Registriert: 21.07.2009
Wohnort: Potsdam

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von efkaka » Sa 1. Sep 2018, 09:53

Hunde am Strand oder im Wasser oder Restaurants möchte ich nicht . Hundesteuer um 500 % erhöhen und nur an der Leine , die Kurzleine von 500 cm führen . Das ist meine Meinung. Dazu könnte man eine allgemeine Tiersteuer für Haustiere , nicht Nutztiere , einführen . Und das Futter dieser Tiere im Handel drastisch erhöhen . Vielleicht hört dann die unsachgemäße Haltung , sowie Quälung , von Tieren im Haushalt auf .?

 
Beiträge: 169
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von Nacktfrosch » Sa 1. Sep 2018, 15:23

Der erste Satz ist deine persönliche Meinung, die sei Dir gegönnt.
Der Rest ist einfach nur verbaler Müll...

 
Beiträge: 34
Registriert: 21.07.2009
Wohnort: Potsdam

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von efkaka » So 2. Sep 2018, 15:25

Werter Nacktfrosch .
Warum sollte es verkehrt sein die Menschen , die sich Tiere halten dafür zu besteuern ? Ein Hamster , Meerschwein , Wellensittich , Papagei , Katze nur mal so zur Zufriedenheit ? Nee , da gehe ich nicht mit und verbaler Müll lasse ich so nicht zu . Viele Tierbesitzer sind sich gar nicht im Klaren , was sie den Tieren an tun .
War nur mal so ein Einwurf . Muß man nicht darüber nachdenken . Viel Spaß dann noch .

 
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2018
Wohnort: Husum
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK vereine / Campingplätze und Hund ????

Beitrag von Mikail » So 2. Sep 2018, 18:34

Generell bin ich dafür, dass erlaubt ist, was andere nicht belästigt. Soweit dies bei Hunden nicht 100%ig gewährleistet ist, sollten sie an Stränden und im Wasser nicht erlaubt sein.

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste