Aktuelle Zeit: Fr 17. Aug 2018, 07:59

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK darf nicht Sterben aber ....

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 483
Registriert: 18.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 50

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Ralf-abc » Fr 8. Jun 2018, 16:05

Aria hat geschrieben:Und diese Steinzeitmenschen waren in Europa aufgrund des Klimas die meiste Zeit des Jahres bekleidet, wenn sie sich draußen aufhielten. Und das mussten sie, weil draußen das Wild gejagt und die Früchte etc. gesammelt werden mussten.

Um draußen Früchte zu sammeln und zu jagen muss man bekleidet sein ? :shock:
So etwas kann auch nur ein zivilisationsbedingt völlig verweichlichter Bewohner eines Industriestaates schreiben ;)
Es gibt selbst heute noch Naturvölker, die das fast völlig nackt und sogar barfuß machen. Für solche Tätigkeiten braucht man keine Schutzkleidung, wenn man das gewohnt ist.
Der einzige Grund für Kleidung ist Schutz vor extremer Kälte (für jemanden, der das Klima gewohnt ist, sind auch 5°C nackt überhaupt kein Problem, wenn er sich zum sammeln und jagen bewegt) und das war selbst in unseren Gefilden nur im tiefen Winter der Fall - so ca. Dez. - Febr., also definitiv nicht die meiste Zeit des Jahres.
Frag doch mal die diversen Nacktläufer hier im Forum, die auch nackte Schneetouren laufen.

Während der letzten Eiszeit war das sicherlich etwas anders, aber die war vor ca. 12.000 Jahren zu ende.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2963
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Aria » Fr 8. Jun 2018, 16:35

Ralf-abc hat geschrieben:Es gibt selbst heute noch Naturvölker, die das fast völlig nackt und sogar barfuß machen. Für solche Tätigkeiten braucht man keine Schutzkleidung, wenn man das gewohnt ist.
In Europa?

Ralf-abc hat geschrieben:Während der letzten Eiszeit war das sicherlich etwas anders, aber die war vor ca. 12.000 Jahren zu ende.
Eben, nur die letzten 8.000 Jahre der 1 Million Jahre der Steinzeit in Europa war das Klima mit der heutigen vergleichbar, also waren die Steinzeitmenschen in Europa die meiste Zeit bekleidet.

 
Beiträge: 128
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Nacktfrosch » Fr 8. Jun 2018, 17:10

Aria hat geschrieben:Während der Steinzeit - ein sehr langer Zeitraum - herrschte hierzulande überwiegend die Eiszeit. Die Steinzeitmenschen sind also notgedrungen mehr bekleidet als nackt herumgelaufen. Und dass Felle nicht atmungsaktiv sind, stimmt auch nicht, denn Eskimos bzw. Inuit, die ja heute noch in Gegenden Leben, deren Klima der in der Eiszeit annähernd gleicht, beweisen das Gegenteil.

Ich schrieb ja "außerhalb des Schutzes", das ist natürlich vorwiegend der Schutz vor Auskühlung.

Wenn man jetzt weiß, dass der Homo Sapiens ca. 300.000 Jahre alt ist, aber erst vor rund 35.000-40.000 Jahren nach Europa kam, ist der Zwang aus klimatischen Gründen Kleidung zu tragen eher eine neue Erscheinung ;)

 
Beiträge: 128
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Nacktfrosch » Fr 8. Jun 2018, 17:11

Aria hat geschrieben:
Ralf-abc hat geschrieben:Es gibt selbst heute noch Naturvölker, die das fast völlig nackt und sogar barfuß machen. Für solche Tätigkeiten braucht man keine Schutzkleidung, wenn man das gewohnt ist.
In Europa?.

Ja, z.B. bei uns auf dem FKK-Gelände :lol:

 
Beiträge: 483
Registriert: 18.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 50

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Ralf-abc » Fr 8. Jun 2018, 19:33

Aria hat geschrieben:Eben, nur die letzten 8.000 Jahre der 1 Million Jahre der Steinzeit in Europa war das Klima mit der heutigen vergleichbar, also waren die Steinzeitmenschen in Europa die meiste Zeit bekleidet.

Nö, das kann man so nicht sagen. So richtig kalt war es in der Eiszeit nur nördlich der Alpen und da haben dann auch nicht viele Menschengewohnt. Südlich der Alpen war es wärmer und die meisten europäischen Menschen werden hier gewohnt haben.

Bei den heutigen auf 20°C geheizten Wohnungen braucht der Mensch zum Leben evtl. nicht mehr zwingend die Sonne, aber so eine Höhle, die nur durch ein kleines Lagerfeuer geheizt wurde, war auch nicht so wirklich die Komfortwohnung. Die infrarote Sonnenstrahlung war damals für den Menschen eine viel wichtigere Wärmequelle. Alleine um diese Wärme zu nutzen, werde die Menschen in der Steinzeit jede Gelegenheit genutzt haben, um möglichst viel Sonnenstrahlung an die Haut zu lassen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2963
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Aria » Fr 8. Jun 2018, 21:07

Ralf-abc hat geschrieben:So richtig kalt war es in der Eiszeit nur nördlich der Alpen und da haben dann auch nicht viele Menschengewohnt. Südlich der Alpen war es wärmer und die meisten europäischen Menschen werden hier gewohnt haben.
Na, so warm war es auch südlich der Alpen nicht, schließlich reichten die Alpengletscher bis an die Poebene – Gardasee ist zum Beispiel ein Überbleibsel davon. Und den Neandertaler fand man im Neandertal, also in der Nähe von Düsseldorf, und das ist ziemlich weit nördlich der Permafrostgrenze, die damals südlich der Linie München-Lyon verlief.

Aber wir wollen uns nicht über solche Kleinigkeiten streiten, denn auch später in der Antike wurde nichts von ganz nackt lebenden Menschen berichtet, und wenn doch, dann waren die in Afrika gemeint. Also trugen Europäer zu dieser Zeit Kleidung auch dann, wenn es draußen warm genug war, sie nicht zu tragen. Spartaner waren darin für kurze Zeit eine Ausnahme, aber deren Nacktheit galt nur für (zukünftige) Kämpfer, um sie abzuhärten. Darüber haben sich die Athener natürlich das Maul zerrissen, sagten, Spartaner wären gar nicht zivilisiert. Das bedeutet: Schon damals galt das Bekleidetsein in der Öffentlichkeit als zivilisiert und die Nacktheit eben nicht. Das hat sich mit wechselnden Begründungen bis in die heutige Zeit fortgesetzt.

Aber ich will nicht meine Ausführungen, die ich diesbezüglich im alten Forum darlegte, hier nicht wiederholen – wer will kann sie dort nachlesen. Aber du, Ralf, kennst sie ja bereits, deshalb werden wir dieses Fass hier hoffentlich nicht wieder aufmachen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 344
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von BOeinNackter » Fr 8. Jun 2018, 21:28

Ich erlebe ja immer wieder, dass selbst an den heißesten Tagen der letzten Zeit Leute auf unserem Gelände voll bekleidet blieben. Ich bin leider mit vielen immer noch nicht in ein Gespräch darüber gekommen. Ich werde es weiter versuchen, möchte dabei aber deutlich machen, dass mich die persönlichen Gründe interessieren und ich ansonsten ihr Verhalten toleriere. Natürlich werbe ich für mehr Nacktheit. Immerhin sind alle auch mal nackt, nur ganz schnell auch wieder in den Klamotten. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass die Nackheit sich bei uns wieder mehr ausbreitet. Immerhin haben einige Leute am letzten Wochenende, zum Tag der offenen Tür, nackt mit mir getanzt. Das hätte ich vor einiger Zeit nicht für möglich gehalten.
In Hannover konnte ich beobachten, wie Gäste nackt schwimmen gingen und sich anschließend wieder komplett, einschließlich Unterwäsche, wieder anzogen. Sie blieben auf einem FKK-Gelände und zogen sich am Schwimmplatz an. Verrückt?
Wir hatten für kurze Zeit neu Vereinsmitglieder, die sich einen Unterstand mit Vorhängen angeschafft hatten. Sie zogen sich hinter dem Vorhang etwas bequemeres an, gingen also wenig bekleidet zum schwimmen, wo sie sich natürlich auszogen, kamen leicht bekleidet zurück und zogen sich hinter dem Vorhang wieder komplett um, um anschließend in der Sonne zu sitzen. Sie hatten Bekannte auf dem Gelände und ich hoffte, dass sich da noch was klärt. Leider waren sie schon wieder ausgetreten, als wir das nächste Mal dort waren. Ich hätte gern erfahren, was in ihren Köpfen vor sich ging. Bei Menschen muss man mit fast allem rechnen.

 
Beiträge: 18
Registriert: 01.06.2017
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 39

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von nude-dude » Sa 9. Jun 2018, 09:02

...darf sich auch nicht wundern, wenn Menschen einen falschen Eindruck davon bekommen. Bei den teilweise sehr fragwürdigen Beiträgen in diesem Forum. Was hat Religion mit FKK zu tun? Ausser bei sehr strengen Ausrichtungen, okay. Aber die Ausnahme ist nicht die Regel. Also würde ich das Thema Religion (auch wenn ich nicht gläubig bin) mal aussen vor lassen. Ich bin ein sehr toleranter Mensch und dachte eigentlich, dass es bei dieser Lebenseinstellung auch um Toleranz, Empathie und Weltoffenheit geht. Leider erwecken solche Themen bei mir den Verdacht, dass genau das Gegenteil davon zutrifft.

 
Beiträge: 128
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Nacktfrosch » Sa 9. Jun 2018, 09:27

Es ist ein Irrglaube, dass Nudisten weltoffener, toleranter und empatischer als der Rest der Bevölkerung sind, letztendlich findet man bei uns eine ähnliche Diversität wie in der gesamten Gesellschaft. Toleranter sind Nudisten eigentlich nur in Bezug auf den Körper, das war es auch schon. Was aber eigentlich auch als ein Beweis für die Normalität der Nacktheit gelten kann ;)

Was das Thema Religion betrifft, so wird dies eigentlich mehr von den Gegnern als Argument gebraucht und viele Forumsbeiträge sind eher die Reaktion darauf...

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2963
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: FKK darf nicht Sterben aber ....

Beitrag von Aria » Sa 9. Jun 2018, 11:59

Nacktfrosch hat geschrieben:Es ist ein Irrglaube, dass Nudisten weltoffener, toleranter und empatischer als der Rest der Bevölkerung sind, letztendlich findet man bei uns eine ähnliche Diversität wie in der gesamten Gesellschaft. Toleranter sind Nudisten eigentlich nur in Bezug auf den Körper, das war es auch schon.
Ja. Man könnte sogar sagen, dass FKK-ler noch konservativer und intoleranter eingestellt sind als die Mehrheit der Bevölkerung. Warum? Weil FKK-ler wissen, dass sie in ihrer Einstellung zur Nacktheit konträr zur Meinung der Mehrheit stehen, wollen sie mit der betont konservativen und intoleranter Haltung in anderen Bereichen dieser Mehrheit beweisen, dass sie sonst ganz normal sind.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste