Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 10:41

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 64
Registriert: 01.05.2018
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: habe ich

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von thomy » Do 31. Mai 2018, 13:27

Herr K. aus B. hat geschrieben:Allerdings müsste ich lügen wenn ich sage das ich mit Horst‘s Forenleitung zufrieden wäre. Muss jeder der das auch nicht ist sich abmelden oder ein eigenes Forum gründen?
Ich denke nicht...


Musst Du sicherlich nicht, aber warum nutzt Du dann ein Forum mit dem Du nicht zufrieden bist?

Zu verbessern gibt es immer etwas und man wird nie allen und jeden gerecht werden. Nur wenn ich mit einem Forum nicht zufrieden bin, stellt sich mir die Frage, kann ich damit leben oder nicht? Entsprechend bleibe ich oder ich gehe.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 649
Registriert: 07.06.2015
Wohnort: Nähe Osnabrück
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ja, auf Anfrage
Alter: 64

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von Seelöwe » Do 31. Mai 2018, 21:05

gerherpri hat geschrieben:Dem was Zett sagt, möchte ich zustimmen. Ich freue mich darüber, wenn jemand von seinen Erlebnissen und Aktivitäten erzählt.

... also ich habe in Zett‘s über 3000 Beiträgen nie etwas von seinen Erfahrungen lesen können, sondern nur von seinen Ideologien und Reglementen bezüglich „richtiger“ FKK., Und natürlich seine ständige Polemik gegenüber allen Andersdenkenden.
Aber vielleicht habe ich ja auch was übersehen, gerherpri, kannst du Fakten und Belege dazu liefern?
Grüße vom Seelöwen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3335
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von Zett » Mi 5. Dez 2018, 22:48

Ich verweise mal auf den Artikel vom 3.12.18 in der »Chemnitzer Morgenpost«/ »Tag24.de«. Hier bin ich - wie ja von "vielen" sehnlichst gewünscht - in voller Winter-Montur zu sehen.
https://www.tag24.de/nachrichten/limbac ... eit-888977

Auch gibt es einen zweiten Artikel dazu, der rechtliche Aspekte anspricht:
https://www.tag24.de/nachrichten/limbac ... bar-889921

 
Beiträge: 2533
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von Eule » Mi 5. Dez 2018, 23:12

@ Zett
Ich verstehe unter der klassischen FKK etwas anderes. Du verwirklichst einen Zweig, der sich später entwickelte und dieses ohne den geistigen Überbau, der seinerzeit herrschte. Weiter viel Spass und Freude bei deinen Aktivitäten. :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3335
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von Zett » Do 6. Dez 2018, 10:34

@Eule
Der "geistige Überbau, der seinerzeit herrschte" ist sehr vielfältig. Er ging von rassistischen, völkischen Vorstellungen über Menschenzüchtung bis hin zu sozialistischen Volksgesundheits-Vorstellungen. Allen gemeinsam ist jedoch der Grundgedanke, mittels des von unnötiger Kleidung befreiten Körpers aktiv Gesundheit zu fördern. Dies ist der Kern aller klassischen Nacktkultur-/Freikörperkultur-Bewegungen. Und dies ist der Kern meines Freikörperlaufens. Also entspricht dies sehr wohl der klassischen FKK. Im Gegensatz zum reinen Freizeitvergnügen der Nacktbader, Nackturlauber, Swinger oder im Rotlichtmilieau.

Ich weiß nicht, was man da herumdeuteln will.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2157
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von hajo » Do 6. Dez 2018, 11:43

Ich hoffe, es ist gestattet, hier meine Meinung kund zu tun:
Eule hat geschrieben:@ Zett
Ich verstehe unter der klassischen FKK etwas anderes.
Das ist dein gutes Recht.
Seins ist jedoch, seine Sicht der eigenen Aktivitäten zu haben, oder?!

Eule hat geschrieben:@ Zett
Du verwirklichst einen Zweig, der sich später entwickelte...
Ob Zett jetzt einen "Zweig verwirklicht", der sich zudem "später entwickelte", ist absolut nachrangig. Er lebt JETZT und hat Spaß an dem JETZT und seinem jetzigen Tun.
Was gibt es da zu deuteln?

Eule hat geschrieben:@ Zett
... ohne den geistigen Überbau, der seinerzeit herrschte. ...

Naja. So mancher "geistige Überbau, der seinerzeit herrschte", hatte und hat nicht unbedingt den Gehalt, heute weiterhin umgesetzt zu werden.
Da finde ich sein mutiges Nacktjoggen - gerade auch bei Eiseskälte - bewundernswert.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 314
Registriert: 31.12.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 52

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von NackteBohne » Do 6. Dez 2018, 18:01

Zett hat geschrieben:Allen gemeinsam ist jedoch der Grundgedanke, mittels des von unnötiger Kleidung befreiten Körpers aktiv Gesundheit zu fördern. Dies ist der Kern aller klassischen Nacktkultur-/Freikörperkultur-Bewegungen. Und dies ist der Kern meines Freikörperlaufens. Also entspricht dies sehr wohl der klassischen FKK. Im Gegensatz zum reinen Freizeitvergnügen der Nacktbader, Nackturlauber, Swinger oder im Rotlichtmilieau.
Ach, dass ich das noch erleben darf!!! Ein Beitrag, bei dem ich dir in ganzem Umfang Recht gebe.

Grüße von NackteBohne, die (bei über 18 Grad Celsius) mindestens dreimal die Woche nackt Nudic Walking betreibt - ohne großes Überbaubrimborium

 
Beiträge: 4003
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von Campingliesel » Do 6. Dez 2018, 21:55

[quote"Zeitt"]Im Gegensatz zum reinen Freizeitvergnügen der Nacktbader, Nackturlauber, Swinger oder im Rotlichtmilieau.[/quote]

Nur dieser Satz ist falsch, weil er das Nacktbaden, Nackturlauber in einen Topf mit Swinger und dem Rotlichtmilieu wirft. Und das stimmt mit Sicherheit nicht. (Außer auf Cap'd'Agde) Aber dieser Platz bzw diese Stadt ist ja auch kein Platz im Sinne des INF.

Aber auf jedem anständigen FKK-Platz oder Anlage wird das nicht vermischt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 314
Registriert: 31.12.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 52

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von NackteBohne » Do 6. Dez 2018, 22:00

Ich glaube, er hat mehr die Gelegenheitsnackten jeglicher Couleur gemeint. In Abgrenzung von den Überzeugungs-FKKlern

 
Beiträge: 4003
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Gesundheitsorientierte Nacktivitäten (klassische FKK)

Beitrag von Campingliesel » Do 6. Dez 2018, 22:32

NackteBohne hat geschrieben:Ich glaube, er hat mehr die Gelegenheitsnackten jeglicher Couleur gemeint. In Abgrenzung von den Überzeugungs-FKKlern


Dann sollte er das auch so sagen. Aber ich weiß ja nicht, ob er schon jemals einen Nacktbadeurlaub an einem FKK-Campingplatz gemacht. Und falls nicht, wie er sich das überhaupt vorstellt.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste