Aktuelle Zeit: Di 19. Jun 2018, 17:46

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Ein schönes Erlebnis

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2018
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Ein schönes Erlebnis

Beitrag von gerherpri » Mi 16. Mai 2018, 11:33

Es war Himmelfahrt und ich hatte mir vorgenommen, meinen kleinen Lauf durch den Wald zu machen. Das ist ja nichts Besonderes, könnte man meinen. Für mich schon, denn ich hatte mir eine neue Strecke ausgewählt, die nicht sehr stark von Leuten frequentiert wird. So lief ich bei schönstem Wetter los und nach kurzer Zeit ließ ich alle meine Hüllen fallen und stand nackt in der Natur. Bisher war ich nur an der See oder am Badesee unbekleidet umhergelaufen. Es war für aufregend schön. Ich konnte die Natur, die Sonne und den leichten Wind ganz anders wahrnehmen, als ich es zuvor kannte. Wenn mir andere Menschen begegneten, bin ich aber schnell hinter einem Baum oder Strauch verschwunden und habe mir meine Jogginghosen übergestreift, die ich nach der Begegnung mit ihnen wieder fallen ließ. Zwei ältere Menschen, die es wohl bemerkt hatten, grüßten mich mit einem strahlenden Lächeln und wir wünschten uns einen schönen Tag.
Es war einfach schön, dass erste mal für mich, diese Freiheit zu genießen und ich werde es bei passender Gelegenheit wieder tun.

 
Beiträge: 1
Registriert: 06.09.2005

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Kurti » Fr 18. Mai 2018, 22:50

Das ist eine schöne Beschreibung Deines ersten Nacktlaufs! Du wirst sehen, dass Du mit der Zeit gelassener wirst was Begegnungen mit textilen Zeitgenossen angeht.
Ich laufe seit mehr als zehn Jahren in einem landwirtschaftlich genutzten Gebiet nackt wenn es die Temperatur erlaubt, so auch heute vormittag. Ich genieße es jedesmal. In der Zeit bin ich vielen Landwirten, Joggern, Radfahrern etc. begegnet und habe sehr selten erkennbar negative Reaktionen erlebt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.06.2018
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von popeye » Di 5. Jun 2018, 16:59

Ich kenne das Gefühl, das du beschreibst. Leider traue ich mich selten in der freien Natur zu entblößen, da ich Angst habe, dass es jemanden stören könnte.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von BOeinNackter » Di 5. Jun 2018, 17:55

Schöne Darstellung. Ich habe mich auch noch nicht allein auf eine Strecke getraut, auf der ich Begegnungen erleben könnte. Leider finde ich keine MitläuferInnen. Außerdem jogge ich nicht mehr so viel. Bei Gruppenwanderungen hatte ich schon oft Begegnungen erlebt. Dein Bericht macht Mut, es noch mal allein zu versuchen, vielleicht mit Sicherheitsklamotten. Eigentlich wäre es schöner, wenn man einfach ungehemmt laufen könnte. Die mögliche Begegnug ist ein spannendes Thema. Einerseits gefürchtet, andererseits riskiert, um diese eigene Schwelle so halb zufällig zu überwinden. Bei meinen Wanderungen mit Gruppen habe ich durchaus schimpfende Leute erlebt. Scheinbar entschließen sie sich erst beim wiederholten Treffen, so zu reagieren. Ernsthaftere Folgen hatte es jedoch wohl nie.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 317
Registriert: 20.04.2013
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von NaWa » Di 5. Jun 2018, 17:55

#popeye
kannst Du Dich nicht irgend Jemanden anschließen in Deiner Gegend? Allein ist das immer so eine Sache aber schon zu zweit oder zu dritt löst man sich von dieser Angst.
Oder suche Dir eine wirklich menschenleere Gegend für Deine ersten Versuche. Vielleicht tief im Wald oder so.
Viel Glück und Spass...
"Manne"

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3122
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Zett » Di 5. Jun 2018, 21:20

BOeinNackter hat geschrieben:Dein Bericht macht Mut, es noch mal allein zu versuchen, vielleicht mit Sicherheitsklamotten.
Die beste Sicherheit entspringt einem sicherem Selbstbewusstsein, dass man etwas Gutes macht.
Was sollen denn "Sicherheitsklamotten" sein?

 
Beiträge: 35
Registriert: 31.07.2005
Wohnort: Pfalz
Geschlecht: Paar

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Natursportfreund » Mi 6. Jun 2018, 11:23

BOeinNackter hat geschrieben: Bei meinen Wanderungen mit Gruppen habe ich durchaus schimpfende Leute erlebt. Scheinbar entschließen sie sich erst beim wiederholten Treffen, so zu reagieren. Ernsthaftere Folgen hatte es jedoch wohl nie.


Schimpfende Leute bei Wanderungen? Meine Frau und ich haben inzwischen 36 Nacktwanderungen innerhalb von 10 Jahren organisiert und hatten keinen einzigen Vorfall mit negativen Reaktionen.
Wo wandert ihr denn? Vielleicht liegt das an der Region.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.06.2018
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von popeye » Mi 6. Jun 2018, 13:21

NaWa hat geschrieben:#popeye
kannst Du Dich nicht irgend Jemanden anschließen in Deiner Gegend? Allein ist das immer so eine Sache aber schon zu zweit oder zu dritt löst man sich von dieser Angst.
Oder suche Dir eine wirklich menschenleere Gegend für Deine ersten Versuche. Vielleicht tief im Wald oder so.
Viel Glück und Spass...
"Manne"

Nein, so habe ich es noch nicht versucht, aber das ist ein guter Ansatz!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 325
Registriert: 23.07.2014
Wohnort: Bochum
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 64

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von BOeinNackter » Mi 6. Jun 2018, 15:14

Sicherheitsklamotten werden im ersten Beitrag erwähnt. Die habe ich auch dabei, wenn ich angezogen losgehe.
Schimpfende Leute gab es bei Wanderungen im Münsterland. Das war nicht schlimm. Mit manchen Leuten hätte ich gern länger geredet. In einem Fall hatte wohl ein Familienrat beschlossen, den Weg über den eigenen Hof für Nackte zu sperren. Ich fürchte ein wenig, dass mit der Häufung von Begegnungen mehr Leute darüber nachdenken, was sie dagegen unternehmen können. Das kann passieren, wenn eine Randerscheinung sich ausbreitet.
Ich wohne im Ruhrgebiet und würde gern nah an meinem Wohnort oder in Witten im Wald um unser Gelände herum wandern. Da gibt es kaum menschenleere Wege und ich habe bisher keine Mitwanderer. Allerdings habe ich auch nur wenig Zeit daran zu etwas zu ändern. Immerhin werde ich jetzt in jeder freien Zeit die Möglichkeit zum nackten Tanzen in der Natur anbieten, auf dem Gelände und vielleicht auch im engen Umkreis.

 
Beiträge: 51
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Nacktfrosch » Mi 6. Jun 2018, 18:35

"Sicherheitsklamotten" halte ich auch für sinnvoll, wir haben immer Shorts und T-Shirt für den Parkplatz und belebte Stellen dabei. Da bricht man sich auch nichts ab, wenn sich an solchen Stellen was überzieht. Allerdings hüpfen wir bei einer zufälligen Begegnung auf weitgehenden unbelebten Wanderwegen nicht in die Büsche. ;)

Und der beste Schutz gegen extreme Vorbehalte anderer ist - so traurig dies für Singles ist - Frau(en) mit dabei zu haben. Damit sind eventuelle Ängste von zufällig begegnenden Frauen eigentlich sofort im Keim erstickt. Wir haben uns als Paar schon dumme Sprüche anhören müssen (vor allem von Jugendlichen), sind aber noch nie auf echte Feindseligkeit getroffen (die ja meist aus Ängsten entsteht). Als einzelner Mann hätte ich da mehr Bedenken...

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erft-odo und 7 Gäste