Aktuelle Zeit: Mo 23. Jul 2018, 08:04

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Ein schönes Erlebnis

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3153
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Zett » Do 7. Jun 2018, 20:57

Wenn Ihr mit »Sicherheitsklamotten« Bekleidung meint, die man sich schnell anziehen kann, wenn jemand kommt, dann hat das wohl Vor- und Nachteile. Wenn klar ist, dass ich an Stellen komme, wo sich Kleidung gehört, dann sollte man auch etwas bei sich haben, was man dort anzieht.
Ansonsten dürften "Sicherheitsklamotten" bei nicht wenigen Textilen die böse Ahnung wecken, man habe etwas zu verbergen, man würde etwas Verbotenes tun. Aus meiner 11jährigen Nacktjoggen-Erfahrung heraus bin ich der Meinung, dass man mit "Sicherheitsklamotten" weniger Sicherheit hat. Zum einen, weil man nicht genau weiß, wann man denn genau die Kleidung bei Begegnungen anlegt und zum anderen - wie gesagt - weil es als Zeichen der Unsicherheit und des Verbotenen gewertet werden kann.

 
Beiträge: 1555
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von norbert » Fr 8. Jun 2018, 10:58

Ich möchte hier mal an das Interview mit Puistola aus einem anderen Thread erinnern.
Die souveräne Art, mit der er sich erst ein Tuch umgebunden hat und sich dann komplett bekleidet hat, hat mir sehr gefallen!
Da kann keiner auf die Idee kommen, das hier einer etwas verbotenes getan hat. :)
Und Unsicherheit kam da schon gar nicht auf.

 
Beiträge: 108
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Nacktfrosch » Fr 8. Jun 2018, 13:18

Sich schnell was überziehen, wenn jemand entgegenkommt, ist natürlich absolut kontraproduktiv. Aber ich halte es für sinnvoll, sich erwas anzuziehen, bevor man auf sehr belebte Abschnitte kommt oder eine Strasse überquert.

 
Beiträge: 22
Registriert: 02.10.2017
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von FKKistFreiheit » Fr 13. Jul 2018, 23:47

Ich freue mich für dich! Aber ich finde es traurig das man 2018 nicht Nackt rumlaufenden kann.
Beispiel in den 90er haben viele Frauen oben ohne gekonnt. Aber jetzt kommt leider das Mittelalter zurück
Verstrecken ist keine Freiheit.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.07.2018
Wohnort: Remscheid
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: DG8EAT
Alter: 63

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Tursiops » Sa 14. Jul 2018, 18:13

Früher konnte ich auch noch in jedem Bekleidungsladen kurze Hosen kaufen die den Namen auch verdienen. Heute gibt es nur noch Bermudas die dann als US Ware beworben werden. Darin sieht man aus als hätte man Windeln an. Es ist schlimm was wir uns aus Amiland aufs Auge drücken lassen, noch schlimmer das wir den Mist kaufen. Und kaputt müssen die Sachen sein, umso zerschlissener desto besser. Dann schon lieber nackt.
Alfred

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2087
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von ostfriesenpaar » Sa 14. Jul 2018, 18:35

Tursiops hat geschrieben:Früher konnte ich auch noch in jedem Bekleidungsladen kurze Hosen kaufen die den Namen auch verdienen. Heute gibt es nur noch Bermudas
Nimm einfach eine Jeans und schneide die Hosenbeine ab.
So machen wir es seit unserer Jugend.
Die Länge kannst du selbst bestimmen. :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1841
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 62

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Bummler » Mo 16. Jul 2018, 10:55

ostfriesenpaar hat geschrieben:
Nimm einfach eine Jeans und schneide die Hosenbeine ab.


Genau. Letztens hat mich meine Tochter gefragt, wo ich denn die knackigen Jeansshorts her habe. :lol:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 119
Registriert: 31.12.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 51

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von NackteBohne » Mo 16. Jul 2018, 11:11

Ich kam nie auf die Idee, Sicherheitsklamotten auf meinen Nacktwanderungen oder zum Nudic Walking mitzunehmen. Schon bei meinem allerersten nackte Nordic Walking 2013 nicht.
Und ja, es gab ein paar negative Begegnungen. Die kann ich aber an einer Hand abzählen und war aber von 2013 bis 2015 im Schnitt alle 2 Tage nackt walken. Es bewegt sich also im unteren einstelligen Prozentbereich. Umso aufbauender waren die zahllosen positiven Reaktionen.

 
Beiträge: 1062
Registriert: 01.11.2015

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von Mecki » Mo 16. Jul 2018, 11:18

@

ob das Überstülpen eigener Erfahrungen auf Andere Sinn macht, weiß ich nicht. "Zur Sicherheit" Klamotten mitzuführen - was soll daran verwerflich oder einschränkend sein? Jeder weiß, wo er zu laufen gedenkt und
weiß demzufolge, dass dort mit mehr oder weniger viel Publikum zu rechnen ist...oder auch gar kein Publikum unterwegs sein wird.

Ich wohne in einer Touristenregion im Mittelgebirge. Es gibt gut 500 km Wanderwege/Radwege, die z. T. hoch frequentiert sind. Auch wenn ich nur 100 Meter zum Waldgebiet zu gehen habe.... hier ist überall
mit Wanderern, Fahrrad-Fahrern, Spaziergängern zu rechnen. Selbst in den frühen Morgenstunden und
den Abendstunden ist es kaum möglich, ohne "Sicherheits-Höschen" loszugehen - Hundi will Gassi gehen,
und und und.

Und... sich wohlzufühlen - das ist das Ansinnen! Wenn das mitgeführte Höschen und Shirt dazu beitragen, ist das sinnvoller, als sich etwas auszusetzen, was einem selbst unangenehm vorkommen kann. Weiterer Einwand - im Fall der Fälle, dass unterwegs etwas passiert...wie "prickelnd" ist es, dann nackert aufgefunden zu werden? Z. B. ... nackt auf dem Radl...mit Sturzhelm... ;)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 119
Registriert: 31.12.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 51

Re: Ein schönes Erlebnis

Beitrag von NackteBohne » Mo 16. Jul 2018, 11:23

Ich stülpe Niemandem etwas über. Ich schildere nur meine Erfahrungen, die zeigen, dass es nicht nötig ist, Klamotten mitzuführen.
Mag jeder selber seine Schlüsse daraus ziehen.

Wenn man Nacktheit als Natürlichkeit versteht, braucht man sich nicht zu schämen und nicht zu versteken. Das ist mein Credo.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste