Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 21:08

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Was FKK ist und nicht ist

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 1419
Registriert: 01.11.2015

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Mecki » Do 21. Jun 2018, 08:44

@

was FKK ist, bzw. nicht sein soll, was Naturismus und Nudismus darstellen sollen,
ist wie bei den verschiedenen Formen von Ernährung...

...Veganer reden tagein-tagaus darüber, dass sie Veganer sind...als gäbe es keine
andere Form von Nahrung.

...Vegetarier reden auch über ihre Ernährungsform, wenn es "zum Essen" gehen
soll, machen aber keinen "Bohei" daraus.

...Und die Vollkost-Esser verlieren kein Wort darüber, was sie essen...
...wie die Fast-footer kein Wort darüber verlieren.

Was bleibt unter´m Strich - FKK/Nudisten/Naturisten sind dahingehend gleich - ohne Höschen!
Wer ein Ritual für "ohne Höschen" braucht - des Menschen Wille ist dessen Himmelreich!

Online
 
Beiträge: 3826
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Campingliesel » Do 21. Jun 2018, 08:52

Was bleibt unter´m Strich - FKK/Nudisten/Naturisten sind dahingehend gleich - ohne Höschen!


Meine Rede! Schon seit ich darüber schreibe!

 
Beiträge: 169
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Nacktfrosch » Do 21. Jun 2018, 11:41

Campingliesel hat geschrieben:
Was bleibt unter´m Strich - FKK/Nudisten/Naturisten sind dahingehend gleich - ohne Höschen!

Meine Rede! Schon seit ich darüber schreibe!

???

Du hast doch die Definition des DFK als Referenz in Deinem Eröffnungsbeitrag gebracht, das alles andere als nur „ohne Höschen“...

Online
 
Beiträge: 3826
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Campingliesel » Do 21. Jun 2018, 11:51

Nacktfrosch hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:
Was bleibt unter´m Strich - FKK/Nudisten/Naturisten sind dahingehend gleich - ohne Höschen!

Meine Rede! Schon seit ich darüber schreibe!

???

Du hast doch die Definition des DFK als Referenz in Deinem Eröffnungsbeitrag gebracht, das alles andere als nur „ohne Höschen“...


Da hast Du wohl auch einiges falsch verstanden.
Ich habe schon immer gesagt, daß FKK nur ein deutscher Ausdruck für Nudismus und in erweiterter Form für Naturismus ist. Erweitert eben auch außerhalb von Vereinen und festen Plätzen. Und zwar alles, was man nackt macht, außer Körperpflege und Sex.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2081
Registriert: 05.12.2005
Wohnort: Lübben im Spreewald
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Ruf nicht an!
Alter: 63

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Bummler » Do 21. Jun 2018, 12:00

Nacktfrosch hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:
Was bleibt unter´m Strich - FKK/Nudisten/Naturisten sind dahingehend gleich - ohne Höschen!

Meine Rede! Schon seit ich darüber schreibe!

???

Du hast doch die Definition des DFK als Referenz in Deinem Eröffnungsbeitrag gebracht, das alles andere als nur „ohne Höschen“...



Aber "dahingehend gleich" stimmt. Von Anfang an.
Nur eben, was dann noch kommt, da unterscheiden sich die Nacktheiten schon kulturell, territorial, historisch und intellektuell.
Freilich, wenn man nicht darüber nachdenkt warum man denn nun nackt ist, dann ist es auch keine FKK.

 
Beiträge: 1419
Registriert: 01.11.2015

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Mecki » Do 21. Jun 2018, 12:02

@ CL

mit nichten ist da "falsch verstanden" worden, was du um Eröfnungspost des Threads anführst
und was du in einem deiner letzten Posts an "Meinung" vertrittst. Erst führst du die DFK an...
und jetzt reicht es auf einmal, dass FKK auch für dich "ohne Höschen" bedeutet.

Im E-Post beziehst du dich auf die DFK. Wenn du dich in der Weise darauf beziehst - könnte es
sein, dass du dich deren Sichtweisen "damals" zugewandter sahest!?

Zitat CL:

Bevor wir hier uns noch weiter die Köpfe einschlagen, was FKK ist und was nicht, kann ich nur mal jedem empfehlen, die Internetseite des DFK zu lesen

http://www.dfk.org/fkk/index.php/der-ve ... -ueber-uns

Nach der Vorstellung der Organisation folgt das Kapitel
"Vom Badehaus zum FKK-Verein" mit seinen
Abschnitten

Die Geschichte der FreiKörperKultur
Medien-Informationen
Leitbild des DFK

Was ist FKK?


Nein... nix falsch verstanden, sondern nur das gelesen, was du geschrieben hast...mehr nicht.
Wenn du es anders gemeint hast - schreibe bitte genau DAS, was du sagen willst.
Der Kontext des Zitats gibt es her, dass du dich zu dem bekennst, was der DFK-Äußerung nahe kommt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2088
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von hajo » Do 21. Jun 2018, 12:11

Bummler hat geschrieben:Freilich, wenn man nicht darüber nachdenkt warum man denn nun nackt ist, dann ist es auch keine FKK.

Klasse :!:

Besser kann man kaum die ideologische Funktion der "FreiKörperKultur" definieren.


Danke!

Online
 
Beiträge: 3826
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Campingliesel » Do 21. Jun 2018, 12:29

an Mecki: Als wenn ich das nicht alles schon oft genug beschrieben hätte, was ich meine.

Der hier kopierte Teil ist ja nur der Anfang des gesamten Artikels von der DFK.
Hast du das alles mal komplett gelesen?
Bummler hat es richtig erfaßt, denn was wir heute unter FKK verstehen, kommt den Erklärungen der DFK nahe, muß aber nicht genau das sein, was ursprünglich alles damit gemeint war und was nur in den Anfangszeiten der Kernpunkt war. So wie Zett das gerne darstellen will. Die Zeiten haben sich nunmal geändert und auch die Bedürfnisse und Lebensumstände.

Ich weiß nicht, was Du bei dem Leitbild der DFK anderes herausliest, als das, wovon ich schon immer geschrieben habe.

Besonders das Kapitel "Was ist FKK?" beschreibt es sehr gut.
Und dabei geht es absolut nicht um nur das Ernährungskapitel. Ich ernähre mich weder vegetarisch und erstrecht nicht veganisch, sondern einfach möglichst gesund. Und das tue ich nicht, weil ich FKKlerin bin, sondern weil es mir guttut. Das würde ich auch tun, wenn ich keine FKKlerin wäre.

 
Beiträge: 584
Registriert: 21.07.2016
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 63

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von Shiva205 » Do 21. Jun 2018, 15:07

... wenn man nicht darüber nachdenkt warum man denn nun nackt ist, dann ist es auch keine FKK.
Besser kann man kaum die ideologische Funktion der "FreiKörperKultur" definieren.
Ich glaube, dass an beidem etwas dran ist. Einerseits erfordert die FKK einen explizit reflektierten Umgang mit Nackheit, andererseits ist es eigentlich auch ein Ziel der FKK die Nacktheit als etwas so Natürliches zu empfinden, dass man sich seiner Nacktheit nicht ständig bewusst ist und explizit darüber nachdenkt. Zur Ideologie würde es dann, wenn man Gebote aufstellen würde wie z.B.
(1) Du sollst nicht über deine Nacktheit (und die Anderer) nachdenken oder
(2) Du sollst dir immer bewusst sein, dass du als Nackter ein Kulturträger der FKK bist.

Eine Kultur zeichet sich u.a. dadurch aus, dass sie kognitive Vorgänge hoch automatisiert und dann dem Arbeitsgedächtnis wieder Platz macht für andere Dinge. Darum ist es z.B. auch so anstrengend sich in einer fremden Kultur zu bewegen - weil man ständig über die Konventionen dieser Kultur nachdenken muss.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2088
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: Was FKK ist und nicht ist

Beitrag von hajo » Do 21. Jun 2018, 15:20

Shiva205 hat geschrieben:
... wenn man nicht darüber nachdenkt warum man denn nun nackt ist, dann ist es auch keine FKK.
Besser kann man kaum die ideologische Funktion der "FreiKörperKultur" definieren.
Ich glaube, dass an beidem etwas dran ist. Einerseits erfordert die FKK einen explizit reflektierten Umgang mit Nackheit, andererseits ist es eigentlich auch ein Ziel der FKK die Nacktheit als etwas so Natürliches zu empfinden, dass man sich seiner Nacktheit nicht ständig bewusst ist und explizit darüber nachdenkt.
Wer oder was sorgt eigentlich dafür, dass wir Nacktheit - ja eigentlich der natürliche Zustand des Menschen (wie andere Lebewesen auch - denn keines kann etwas zu seinem Fell, seinen Federn oder seiner Nacktheit [Schnecken, Wale...] und daher dies) als etwas UNnatürliches empfinden?

Shiva205 hat geschrieben:Eine Kultur zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass sie kognitive Vorgänge hoch automatisiert und dann dem Arbeitsgedächtnis wieder Platz macht für andere Dinge.
Tja...
Zum Beispiel so etwas wie die Menschenopfer der Maya...

Schon mal darüber nachgedacht, dass hier IMMER mindestens zwei Sachen zusammenkommen:

1. Die meisten Menschen wollen geführt werden: "darf man das?"; "geht das hier?"; "ich weiß nicht, guck doch mal die anderen an!", "aber an Weihnachten müssen wir doch in die Kirche!"...
2. Es gibt IMMER welche, die leidenschaftlich gern führen: Söder, Putin, Trump, Orban, ... (weiter zurück geh ich mal nicht)

Trifft beides aufeinander - und das ist regelmäßig der Fall, dann "zeichnet sich ... eine Kultur ... aus", indem sie "Platz macht für andere Dinge".
...
...
Hmmm...

Die Geschichte kennt dergleichen. :cry:

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Campingliesel, Tantramann1959, Werner76 und 3 Gäste