Aktuelle Zeit: Mo 10. Aug 2020, 17:15

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.07.2020
Wohnort: Marburg (Hessen)
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: vorhanden
Alter: 34

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von FKK-Freund86 » Sa 1. Aug 2020, 12:04

Hallo zusammen, ich lasse auch gerne mal meine Gedanken zu dem Thema da.

Ich bin mit meinen 34 recht jung und kann nicht genau sagen, wie es früher war. Ich finde aber das es wirklich manchmal nicht so einfach ist, qualitativ gute Plätze für FKK zu finden. In dem Fall ist das aussterben bzw. das weg fallen solcher Plätze für mich schon zu sehen. Wenn ich mir nur vorstelle, dass jeder Badesee oder jedes Schwimmbad, egal ob Freibad oder Halle einen separaten FKK Bereich hätte, wäre es manchmal wesentlich einfacher.

Die wenigen Plätze die es jedoch gibt, die sind dann gut besucht und das Publikum ist gut gemischt, was ich sehr schätze und auch wirklich mag. Jeder ist einfach wie er ist und keinen stört aussehen oder sonst was. das ist es doch am Ende auch, was FKK wirklich aus macht, oder? Jeder ist gleich, kein Markenzwang oder keine Notwendigkeit einem Ideal zu entsprechen.

Daher bin ich auch echt froh zu sehen, dass FKK wieder mehr in Mode kommt. Zumindest empfinde ich das so und ich freue mich jedes mal wenn auch das jüngere Publikum dabei ist.

Ich habe eher das Gefühl, das aussterben kommt nicht vom Publikum, eher von den Betreibern der Bäder, extrem schade und die Plätze werden immer weniger. Hoffentlich kommt auch hier bald eine Kehrtwende und es wird wieder mehr Wert auf back to the roots gelegt. Passiert ja in vielen Bereichen schon, hoffentlich setzt sich der Trend auch beim FKK fort.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4202
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von guenni » Sa 1. Aug 2020, 12:51

Campingliesel hat geschrieben:Aber was die Erektionsgefahr angeht, hast Du wohl recht: Die scheint es früher nicht gegeben zu haben. Genauso wenig wie die Pubertät.

natürlich gab es die gefahr früher auch. ;)
und die pubertät ist keine neue erfindung.
Campingliesel hat geschrieben:Wenn ich mich an unseren FKK-Plätzen hier an den Seen umschaue, dann gibt es zwar Leute, die auch rasiert sind, (die das aber wohl eher für private Zwecke machen), mit Piercings sieht mal eher selten welche, aber niemand kümmert sich um irgendwelche körperliche Makel, und niemand hat Interesse daran, irgendwelche erotischen Erregungen zu haben oder zu zeigen. Das sind anscheinend alles ganz normale FKKler.

eben, die erfahrung machen wir wohl alle an unseren fkk-plätzen. deshalb ist die diskussion über piercings, intimrasur und sex an diesen hier völlig überzogen.

 
Beiträge: 391
Registriert: 01.03.2020
Wohnort: Pegau
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 41

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Trixi » Sa 1. Aug 2020, 13:38

Den 3 Schreibern vor mir - (fast) volle Zustimmung.

Nicht immer alles so kompliziert sehen. Einfach machen. Sind auch gerade rein vom See (aber nur wegen angekündigtem Kaffee-Besuch).

Wünsche allen noch ein schönes sonniges Wochenende.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4715
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Aria » Sa 1. Aug 2020, 13:50

guenni hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Aber was die Erektionsgefahr angeht, hast Du wohl recht: Die scheint es früher nicht gegeben zu haben. Genauso wenig wie die Pubertät.
natürlich gab es die gefahr früher auch. ;)
und die pubertät ist keine neue erfindung.
Eben - man muss Berichte in diesem Forum von Männern, die jetzt jenseits der 60 sind, mit Absicht überlesen haben, um sagen zu können, Angst vor Erektion hätten junge Männer damals nicht gehabt.

Aber es gibt noch einen Grund, warum die FKK in den neunen Bundesländern abnahm: Im Urlaub reiste man nicht mehr an die Ostsee zum Baden, sondern in all die Länder, in die man vorher nicht reisen konnte. Trotz der laut Bummler ruinierten Finanzen.

Die auf dieser Weise freiwerdenden Plätze an der Ostsee haben Westler okkupiert, die mit FKK weniger bis gar nichts anfangen konnten. Also hat sich die Touristikbranche im Osten umorientiert und vermehrt Textilbadeplätze ausgewiesen, die natürlich auf Kosten der FKK-Plätze gingen.

Darüber hinaus gilt, was Eule schon sagte: FKK-Baden in der freien Natur kostet nichts, und wenn das trotzdem nicht angenommen wird, dann geht Bummlersche Argument von ruinierten Finanzen zum zweiten Mal baden.

 
Beiträge: 2856
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Tim007 » Sa 1. Aug 2020, 15:06

Aria hat geschrieben:Aber es gibt noch einen Grund, warum die FKK in den neunen Bundesländern abnahm: Im Urlaub reiste man nicht mehr an die Ostsee zum Baden, sondern in all die Länder, in die man vorher nicht reisen konnte.


Dieser Grund ist plausibel.

Auch wenn ich noch nicht 60 bin und das Thema ergiebig behandelt worden ist: Die Erektionsangst besteht als Anfänger tatsächlich. Daher ist es für mich auch in Ordnung, wenn neue Mitglieder dieses Thema immer wieder hervorkramen.

 
Beiträge: 4341
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Eule » Sa 1. Aug 2020, 15:23

Auch wenn ich schon in der Mitte des 8. Lebensjahrzehntes stehe, so kann ich sagen, die Angst bei den Jungen und Männern vor einer unfreiwilligen Erektion bestand schon immer, war aber niemals entscheidungsrelevant. Bei Mädchen und Frauen wurden ebenso körperliche "Mängel" angeführt. Auch diese waren in der Regel nicht entscheidungsrelevant. Wer aLso glaubt, mit diesen beiden Argumenten einen neuen Sachverhalt vorzutragen und dieses für Entscheidungsrelevant hält, drischt meiner Auffassung nach nur eine alte und hohle Meinung. Wer die Meinung vertritt, dass die Pornographie für den Rückgang der FKK verantwortlich sei, ist einem Irrtum aufgesessen. Zwischen der Verfügbarkeit der Pornographie und der Entwicklung der FKK gibt es keine Wechselwirkung. 

Man stelle sich mal die Ungeheuerlichkeit vor, da hat doch ein Spaziergänger um 20:50 Uhr im Wald einen anderen Spaziergänger getroffen und dieser war total unbekleidet. :shock: Jetzt soll man der Polizei melden, wer den dieser unbekleidete Spaziergänger sei. :o Im Einzugsbereich dieser örtlichen Meldung liegen zwei FKK-Campingplätze (DFK-Vereine). Werden diese sich jetzt zu dieser Ungeheuerlichkeit äußern und einen Leserbrief schreiben? :roll: Erfahrungsgemäß nicht. :cry: Wer ist jetzt verwundert darüber, dass die FKK in der Bevölkerung angeblich nicht bekannt ist oder nicht angenommen wird?

 
Beiträge: 2856
Registriert: 29.11.2005
Wohnort: Bremen

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Tim007 » Sa 1. Aug 2020, 17:22

Die Entscheidunngsrelevanz werden wir nicht beurteilen können, da sie personenbezogen ist.

 
Beiträge: 6611
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Campingliesel » Sa 1. Aug 2020, 19:11

guenni hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Aber was die Erektionsgefahr angeht, hast Du wohl recht: Die scheint es früher nicht gegeben zu haben. Genauso wenig wie die Pubertät.

natürlich gab es die gefahr früher auch. ;)
und die pubertät ist keine neue erfindung.
Campingliesel hat geschrieben:Wenn ich mich an unseren FKK-Plätzen hier an den Seen umschaue, dann gibt es zwar Leute, die auch rasiert sind, (die das aber wohl eher für private Zwecke machen), mit Piercings sieht mal eher selten welche, aber niemand kümmert sich um irgendwelche körperliche Makel, und niemand hat Interesse daran, irgendwelche erotischen Erregungen zu haben oder zu zeigen. Das sind anscheinend alles ganz normale FKKler.

eben, die erfahrung machen wir wohl alle an unseren fkk-plätzen. deshalb ist die diskussion über piercings, intimrasur und sex an diesen hier völlig überzogen.


Du scheinst die Ironie in diesen Sätzen :

Campingliesel hat geschrieben:Aber was die Erektionsgefahr angeht, hast Du wohl recht: Die scheint es früher nicht gegeben zu haben. Genauso wenig wie die Pubertät.


nicht verstanden zu haben. Klar wissen wir, daß es das früher auch gab. Aber damals machte keiner ein solches Theater deswegen. Jugendliche im Pubertätsalter blieben eben nicht massenweise deswegen weg, sondern akzeptierten das als eine Zeit, die jeder Mensch durchmacht. Und die ungewollte Erektion war eben auch etwas, was die Männer zu beherrschen wußten. Wie auch immer sie das machten, kann ich als Frau nicht beurteilen. Aber heutzutage scheinen es einige nicht mehr zu können oder beherrschen zu wollen, sondern lassen den Dingen einfach ihren Lauf, und glauben, daß sie dagegen machtlos sind. Es kann ja sogar sein, daß Mann manchmal nichts dagegen machen kann, aber Mann kann wenigstens so damit umgehen, daß es nicht jeder gleich mitbekommen muß.

Die Diskussion über Piercings, Intimrasur und Sex wird ja meist von den Leuten vom Zaun gebrochen, die das unbedingt durchsetzen wollen oder die nicht darauf verzichten wollen und die das bei der FKK unbedingt einzuführen versuchen. Das sind dann die Leute, die diejenigen noch als verklemmt oder altmodisch hinstellen wollen, die das nicht akzeptieren wollen und nicht einfach hinnehmen wollen.

 
Beiträge: 6611
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 61

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von Campingliesel » Sa 1. Aug 2020, 19:22

Tim007 hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:Aber es gibt noch einen Grund, warum die FKK in den neunen Bundesländern abnahm: Im Urlaub reiste man nicht mehr an die Ostsee zum Baden, sondern in all die Länder, in die man vorher nicht reisen konnte.


Dieser Grund ist plausibel.

Auch wenn ich noch nicht 60 bin und das Thema ergiebig behandelt worden ist: Die Erektionsangst besteht als Anfänger tatsächlich. Daher ist es für mich auch in Ordnung, wenn neue Mitglieder dieses Thema immer wieder hervorkramen.


Die Frage ist wahrscheinlich dann die, wie Mann damit umgeht. Wahrscheinlich war es für die Männer früher einfacher, weil sie halt ganz schnell gemerkt haben, daß sich dieses Problem ganz schnell legt, eben weil sich niemand dafür im sexuellen Sinne interessiert hat. Wenn das bei einem Anfänger mal vorgekommen ist, und jemand hat es bemerkt, dann wußte der einfach: "aha, ein Anfänger und das legt sich bald". Es hat also niemand Aufhebens deswegen gemacht oder ihm irgendwelche sexuelle Absichten unterstellt. Der Betroffene ist ja sicher auch nicht damit herumstolziert.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4202
Registriert: 24.07.2009
Wohnort: Westsachsen
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Welche Gründe siehst du für das Aussterben von FKK?

Beitrag von guenni » Sa 1. Aug 2020, 23:30

wer macht denn heute ein aufheben darum? was hat sich ggü. früher geändert, außer: es gab früher keine fkkler die alles durch die brille der angeblichen übersexualisierung gesehen haben?

VorherigeNächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kuma und 19 Gäste