Aktuelle Zeit: So 8. Dez 2019, 01:09

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Eklige Badebekleidungssitten

Alles rund um das Thema FKK
 
Beiträge: 70
Registriert: 31.12.2004

Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von nonudo » Di 13. Aug 2019, 10:26

Es ist ja nichts Neues, dass vor allem Jugendliche zunehmend nichts mehr mit FKK am Hut haben.

Man muss auch nicht mehr besonders erwähnen, dass der Verzicht auf Badebekleidung einerseits hygienisch ist und andererseits vor allem das Verbot von Schlabberbadehosen, Wasser spart, das beim ständigen Rein und Raus verleppert wird.

Bei zahlreichen Besuchen in diesem Sommer mit kurzen Aufenthalten in textilen Bereichen bzw. Hallenbädern und Bädern von Hotels habe ich eine neue, offenkundig immer mehr verbreitete, aus meiner Sicht schlichtweg eklige „Bekleidungssitte" bei männlichen Jugendlichen ausgemacht, nämlich Unterhose unter Schlabberbadehose. Und es kann mir keiner erzählen, dass dies Unterhosen sind, die speziell (und gegebenenfalls frisch gewaschen) für diesen Zweck angezogen wurden. Ich habe auch mehrfach gesehen, dass sich diese Kandidaten einfach bis auf die Unterhose ausgezogen haben (nach frisch und nachhaltig verschwitzter Anreise bei diesen Temperaturen) und dann die Schlabberbadehose darüber gezogen haben.

Da könnte ich kotzen im Strahl.

Ich weiß, die Japaner machen das traditionelle und nahezu durchweg so. Das macht es aber natürlich keinen Deut besser.

Erfreulicherweise hat mein Hinweis an Aufsichtspersonen in etlichen Fällen tatsächlich zur Intervention des Aufsichtspersonals geführt

Gruß
Ernst

 
Beiträge: 236
Registriert: 07.12.2011

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von Herr K. aus B. » Di 13. Aug 2019, 13:07

Ich denke mir das gilt der weiteren Risikominimierungen eventuell doch vom gleichen oder fremden Geschlecht nackt gesehen zu werden.

Wie man hört wird ja unter der Kabinentür durchgeknippst. Die Frage die man sich dabei stellen muss ist: wie sichere ich ab das mir nicht selbst beim knipsen jemand unter die Badehose guckt.

Alles in höchsten Maße lächerlich, aber so funktioniert unsere Jugend nunmal. Und Jugend erstreckt sich mittlerweile bis 30 :)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 17.08.2009
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 47

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von Maleonu » Di 13. Aug 2019, 13:53

In der Tat, das ekelt mich auch an. Viele Jahre lang konnte ich solchen Phänomenen aus dem Weg gehen, aber seitdem das Inselbad in Stuttgart mit dem seit ein paar Wochen geltenden Schwimmbrillenverbot im FKK-Becken (siehe dazu diesen Thread) das Bahnenschwimmen für mich und viele andere dort unmöglich gemacht hat, muss ich zum Schwimmen in den Textilteil. Da sieht man das besagte Unterhosenphänomen live.

Wenn die dann wenigstens duschen würden. Aber die Duschen werden kaum benutzt. Und wenn, dann nur nach dem Baden.

Letzteres gilt aber nicht nur für jugendliche Unterhosenträger, sondern fast durchgehend. Auch der FKK-Bereich ist davon nicht verschont. Die Leute scheinen schlichtweg kein Bewusstsein dafür zu haben, dass Körperreinigung VOR dem Betreten eines Schwimmbeckens wichtig wäre. Nach dem Schwimmen wird (zumindest im FKK-Bereich) gerne und ausgiebig mit viel Schaum geduscht, wo es eigentlich nichts mehr abzuwaschen gibt außer vielleicht etwas Chlorgeruch.

Im Inselbad ist es immerhin so, dass das das 50 m-Sportbecken eher nicht von den Unterhosenträgern frequentiert wird. In die anderen Becken gehe ich nicht rein.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 128
Registriert: 27.12.2014
Wohnort: Kassel
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: nackt-fan
Alter: 42

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von FKK-Fan_KS » Di 13. Aug 2019, 14:12

Auch in der Sauna ist immer mal wieder zu sehen, dass Leute Badeklamotten unter dem umgewickelten Handtuch anbehalten. Möglicherweise stecken da dann sogar noch Unterhosen drunter. In der Regel sind das aber nichtmal jugendliche Gäste.

Oder Leute, die im Dampfbad ein Handtuch unterlegen und dieses dann klitschnasse (und ggf. vom Peelingsalz gesalzene) Handtuch danach in die nächste Sauna schleppen und es dort auf's Holz legen.

Oder Gäste, die ungeduscht nach dem Saunagang ins Becken springen, direkt neben dem Schild "Bitte vorher duschen".

Dann gibt es noch diejenigen, die zum Saunagang ein einziges, winziges Handtuch mitnehmen, nichtmal die Größe eines Duschtuchs, welches natürlich in keinster Weise ausreicht, um dort mit dem ganzen Körper drauf Platz zu nehmen.

Manchmal gibt es aufmerksames Personal, dass auf solche Dinge hinweist, aber es ist eher die Ausnahme.

 
Beiträge: 1391
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von Blood Moors » Di 13. Aug 2019, 22:33

Scheint wohl wirklich ein Trend vor allem bei den Jüngeren zu sein. :? Hab gerade mal nach "Unterhose unter Badehose" gegoogelt. Du wirst von Foren, in denen dieses Thema diskutiert wird, regelrecht erschlagen. :x Die Begründungen:

Wenn mir einer die Badehose runterzieht stehe ich nicht nackt da.
Ist mir sicherer beim Sprung vom Turm.
Damit nichts frei baumelt.
Damit kann ich eine evtl. Erektion besser verstecken.
Die eingenähte Netzinnenhose kratzt.
Und das alles andere erschlagende Argument: Es ist einfach mega-cool

Einige outen sich als Doppelbadehosenträger, in dem sie eine normale Badehose unter ihren Schlabbershorts tragen.

Da stellt sich bei mir wieder unweigerlich die Frage, warum muss ich, wenn ich ins Wasser gehe, überhaupt etwas anhaben? Da verzichte ich lieber auf ein Bad, als dass ich eine Badehose - und sei sie noch so winzig - anziehen würde.

 
Beiträge: 13
Registriert: 25.02.2008

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von JoWi » Mi 14. Aug 2019, 07:23

nonudo hat geschrieben:Es ist ja nichts Neues, dass vor allem Jugendliche zunehmend nichts mehr mit FKK am Hut haben.

... Verbot von Schlabberbadehosen...


Es wird wahrscheinlich keinem mehr (den Jüngeren sowieso nicht) bekannt sein, daß bereits in den 70er Jahren ähnliche (immerhin aber nicht ganz so extrem lange und schlabberige) Schlabber-Badehosen Mode waren.
Die wurden dann aus hygienischen Gründen in den Städtischen Bäedern in München verboten, und diese abartige Mode hatte sich dann sehr schnell erledigt. Inzwischen sind wohl die technischen Reinigungsmöglichkeiten so weiterentwickelt worden, daß so ein Verbot wohl nicht mehr nötig ist (an die Umweltbelastung dieser Reinigungstechnologie denkt aber wohl niemand - bei allem sonstigen Geschrei in puncto Umwelt und Klima).

Johannes

 
Beiträge: 793
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von PundV » Mi 14. Aug 2019, 08:45

Blood Moors hat geschrieben:warum muss ich, wenn ich ins Wasser gehe, überhaupt etwas anhaben?


Warum muss ich jemals überhaupt etwas anhaben?

 
Beiträge: 3214
Registriert: 08.07.2009
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von Eule » Mi 14. Aug 2019, 14:25

@ PundV
Warum muss ich jemals überhaupt etwas anhaben?
Gute Frage. Man sollte nicht müssen, sondern nur können.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 849
Registriert: 30.07.2003
Wohnort: 85221 Dachau (@München)
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 59

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von ad peter » Mi 14. Aug 2019, 14:39

Blood Moors hat geschrieben:
..., in dem sie eine normale Badehose unter ihren Schlabbershorts tragen.
Immerhin besser als Unterhose unter den Schlabbershorts.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 152
Registriert: 08.06.2012
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: pascal_781
Alter: 41

Re: Eklige Badebekleidungssitten

Beitrag von pascal_33 » Sa 17. Aug 2019, 12:02

So neu ist das gar nicht, dass vor allem Jugendliche unter den Schlabberbadeshorts noch ne Unterhose tragen. In deutschen Bädern wird das geduldet. Bei unseren französischen Nachbarn sind Schlabberbadehosen in Schwimmbädern verboten, lediglich die klassische, eng anligende Badehose ist dort gestattet.

Nächste

Zurück zu FKK Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste