Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 01:54

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Fragen, Informationen und Tipps zu FKK-Vereinen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.05.2017
Wohnort: Bergisches Land
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: möchte ich nicht
Alter: 48

Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von horex » Di 4. Jul 2017, 06:44

Hallo Ihr Lieben,

nach den ich den Thread aufgemacht habe "Mitgliederschwund in den FKK - und Nudisten-Vereinen" kommt nun der nächste Schritt.

Die meisten Vereine stammen aus den 50er oder 60er Jahren. Für die dermaligen Zeit waren diese Verein ein Schock für die Bürgerlichen. Heute ist das nicht mehr so und die Europäische Gemeinschaft hat sich stark gewandelt. Es ist normal geworden das man hin und wieder ein paar nackte am Strand, am See oder beim Wandern sieht.

In einigen Vereinen hat sich auch viel getan um Interessierte zu halten oder neu zu gewinnen. Mane haben es verschlaffen oder deren Struktur hat es nicht hergegeben.

Was sollte man bei heutigen Vereinen erwarten? Es geht nicht um Camingplätze, Vereinshäuser oder Badeseen.

An heuten Vereinen erwarte ich:

    1. das sie gegenüber unserer Jugend aufgeschlossen ist
    2. das sie sie sich mehr öffnen gegen über Fremden, hier in unseren Land gibt es viele Einwanderer die sich auch für den Nudismus interessieren und wie können ihnen diese Möglichkeit ohne Strafverfolgung in unserem Land anbieten

Nun seid ihr daran. Ich bitte euch Sachlich und korrekt zu seid.Bitte euere Erwartung Begründen wenn sie nicht eindeutig sind.

Ich werde die Liste oben dann immer weiter ergänzen.

Lieben Gruß
Stefan

 
Beiträge: 561
Registriert: 21.07.2016
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 62

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Shiva205 » Di 4. Jul 2017, 09:18

... Es ist normal geworden das man hin und wieder ein paar nackte am Strand, am See oder beim Wandern sieht. ...
Ja, je liberaler und friedlicher unsere Gesellschaft wird, desto weniger braucht man einen extra Verein um FKK zu betreiben. Ein FKK-Verein ist ja eigentlich dafür da einen geschützten Rahmen zu bieten, in dem Nacktheit möglich ist, die in der normalen Gesellschaft nicht möglich ist, da verboten, verpönt, geächtet oder zu gefährlich (Stichwort "Freiwild").

Es könnte trotzdem einen Bedarf geben, wenn man nicht die Nacktheit nur als solche thematisiert, sondern sie mit Aktivitäten verbindet, bei denen Nacktheit auch heute noch eher ungewöhnlich ist, z.B. bestimmte Sportarten, Gymnastik, Yoga, Tanz, ... . Das Problem dabei ist allerdings, dass die Zielgruppen sehr klein werden, wenn Nudismus mit solchen zusätzlichen speziellen Interessen kombiniert wird.

... gegenüber unserer Jugend aufgeschlossen ...
Da müssten Impulse auch von den jüngeren Leuten selbst kommen. Wenn sie diesen Bedarf nicht haben oder sehen, brauchen sie keinen FKK-Verein. Vielleicht wäre es gut, wenn es irgendwelche Idole, Popstars ... gäbe, die in der Lage sind eine solche Jugendbewegung zu initiieren, z.B. Nackt-Konzerte veranstalten, bei denen auch die Zuschauer nackt sind und nackt rumhupfen.

... sich mehr öffnen gegenüber Fremden ...
Das ist auf jeden Fall ein wichtiger Punkt. Dafür ist Vertrauen wichtig. Es muss klar sein, dass in einem solchen Verein die individuellen körperlichen Grenzen jedes Einzelnen von allen geachtet werden, dass keine Übergriffe stattfinden und dass das Ziel ist, dass alle sich rundum wohl fühlen. Dann könnten sich vielleicht sogar moslemische Frauen dafür "öffnen", ohne Angst davor zu haben, "geraubt" zu werden. Dafür ist vermutlich noch etwas Aufklärungsarbeit erforderlich - damit das Zeigen des nackten Körpers z.B. nicht gleich mit einer unmittelbaren Aufforderung zum Geschlechtsverkehr verwechselt wird.

Ein weiterer Punkt, der mir einfällt, ist, dass ein solcher Verein für Männer und Frauen in gleichem Ausmaß attraktiv sein sollte, damit kein Ungleichgewicht entsteht und dass er nicht zum Attraktor für "ausgehungerte" Männer verkommt.

 
Beiträge: 226
Registriert: 19.09.2006
Wohnort: Großraum Ffm
Geschlecht: Paar

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von PundV » Di 4. Jul 2017, 19:35

Ganz klar, die Vereine sind nicht so nötig wie früher; da es andere FKK-Möglichkeiten gibt, ist der Schwund vielleicht nicht zu vermeiden.

Zumindest in unserem Verein sind Jugedliche gut aufgehoben, und es gibt viiele davon. Es gibt auch Ausländer, auch außer uns beiden. :-) Der Anteil Ausländer liegt unter dem in der Bevölkerung, dies hat aber nicht mit dem Verein zu tun, sondern einfach damit, dass die meisten Ausländer ihre Kultur mehr oder weniger mitschleppen und fast alle Kulturen haben mit FKK weniger zu tun als die deutsche.

 
Beiträge: 302
Registriert: 03.08.2014
Wohnort: Sinzheim
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 54

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Kartunger » Fr 7. Jul 2017, 14:18

horex hat geschrieben:...
Was sollte man bei heutigen Vereinen erwarten?
...


1. In einem FKK-Verein erwarte ich, dass die überwiegende Zahl der Mitglieder bei entsprechendem Wetter auch nackt sind (bei allen Aktivitäten und nicht nur zum Schwimmen).

2. Der Verein sollte Neuem aufgeschlossen sein - egal ob beim Sport (neue Sportarten) oder den Modetrends wie Tattoo oder Piercing, W-LAN etc.

3. Insgesamt sollte die Stimmung in einem Verein gelassen (tolerant) sein und nicht alles überreglementiert werden.

Gruß
Kartunger

 
Beiträge: 2559
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Campingliesel » Fr 7. Jul 2017, 14:44

Kartunger hat geschrieben:
horex hat geschrieben:...
Was sollte man bei heutigen Vereinen erwarten?
...


1. In einem FKK-Verein erwarte ich, dass die überwiegende Zahl der Mitglieder bei entsprechendem Wetter auch nackt sind (bei allen Aktivitäten und nicht nur zum Schwimmen).

2. Der Verein sollte Neuem aufgeschlossen sein - egal ob beim Sport (neue Sportarten) oder den Modetrends wie Tattoo oder Piercing, W-LAN etc.

3. Insgesamt sollte die Stimmung in einem Verein gelassen (tolerant) sein und nicht alles überreglementiert werden.

Gruß
Kartunger


zu 1. sicher ist das wohl meistens so. Wenn nicht im Verein, wo denn auch sonst?

zu 2. Modetrends sind nicht notwendig, denn das haben wir sonst schon genug, und wozu sollen die gut sein? Meiner Ansicht nach sollte gerade FKK ohne dem Schnickschnack auskommen. Und WLAN ist kein Modetrend, sondern vlt für manche notwendig, aber es könnte ja auch mal ohne gehen. Mal Abstand von Handy oder PC.

zu 3. ist es auch meistens so, denn man macht sich nicht ständig Gedanken über die Regeln. Außer die typischen Bürokraten. Aber die können da auch mal abschalten.

Viel wichtiger ist, einfach die Aktivitäten gemeinschaftlich pflegen, aber ohne Zwang. Es müssen ja nicht immer alle überall mitmachen. Und nicht jeder ist so sportlich. Es gibt ja auch noch was anderes.

 
Beiträge: 2559
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Campingliesel » Fr 7. Jul 2017, 15:43

Shiva205 hat geschrieben:
... Es ist normal geworden das man hin und wieder ein paar nackte am Strand, am See oder beim Wandern sieht. ...
Ja, je liberaler und friedlicher unsere Gesellschaft wird, desto weniger braucht man einen extra Verein um FKK zu betreiben. Ein FKK-Verein ist ja eigentlich dafür da einen geschützten Rahmen zu bieten, in dem Nacktheit möglich ist, die in der normalen Gesellschaft nicht möglich ist, da verboten, verpönt, geächtet oder zu gefährlich (Stichwort "Freiwild").



... gegenüber unserer Jugend aufgeschlossen ...
Da müssten Impulse auch von den jüngeren Leuten selbst kommen. Wenn sie diesen Bedarf nicht haben oder sehen, brauchen sie keinen FKK-Verein. Vielleicht wäre es gut, wenn es irgendwelche Idole, Popstars ... gäbe, die in der Lage sind eine solche Jugendbewegung zu initiieren, z.B. Nackt-Konzerte veranstalten, bei denen auch die Zuschauer nackt sind und nackt rumhupfen.

Ein weiterer Punkt, der mir einfällt, ist, dass ein solcher Verein für Männer und Frauen in gleichem Ausmaß attraktiv sein sollte, damit kein Ungleichgewicht entsteht und dass er nicht zum Attraktor für "ausgehungerte" Männer verkommt.



Bei der Jugend sehe ich das so: Von sich aus werden sie kaum einen Bedarf sehen, weil sie das kaum noch kennen. Und wenn, dann hören sie ja meistens nur was Negatives: Vereinsmeierei, Eingrenzungen der Freiheiten, ja und auch noch Arbeitsdienst und Pflichten, usw. Aber das mit den Popstars glaube ich kaum, daß das was bringt. Nacktkonzerte? naja, schöne Vorstellungen, aber unrealistisch.

Was das Gleichgewicht von Männer und Frauen angeht, ist es schwierig. Das haben wir ja schon bei der Frage, waum Frauen und Mädchen weniger an FKK interessiert sind, besprochen. Freiwillig kommen die da nciht rein, also als Single-Frauen. Also bleibt nur die Möglichkeit, vorzugsweise Paare aufzunehmen. Und nur eine begrenzte Zahl an Singles.

 
Beiträge: 302
Registriert: 03.08.2014
Wohnort: Sinzheim
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 54

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Kartunger » Fr 7. Jul 2017, 17:51

Campingliesel hat geschrieben:
Kartunger hat geschrieben:
horex hat geschrieben:...
Was sollte man bei heutigen Vereinen erwarten?
...


1. In einem FKK-Verein erwarte ich, dass die überwiegende Zahl der Mitglieder bei entsprechendem Wetter auch nackt sind (bei allen Aktivitäten und nicht nur zum Schwimmen).

2. Der Verein sollte Neuem aufgeschlossen sein - egal ob beim Sport (neue Sportarten) oder den Modetrends wie Tattoo oder Piercing, W-LAN etc.

3. Insgesamt sollte die Stimmung in einem Verein gelassen (tolerant) sein und nicht alles überreglementiert werden.

Gruß
Kartunger


zu 1. sicher ist das wohl meistens so. Wenn nicht im Verein, wo denn auch sonst?

zu 2. Modetrends sind nicht notwendig, denn das haben wir sonst schon genug, und wozu sollen die gut sein? Meiner Ansicht nach sollte gerade FKK ohne dem Schnickschnack auskommen. Und WLAN ist kein Modetrend, sondern vlt für manche notwendig, aber es könnte ja auch mal ohne gehen. Mal Abstand von Handy oder PC.

zu 3. ist es auch meistens so, denn man macht sich nicht ständig Gedanken über die Regeln. Außer die typischen Bürokraten. Aber die können da auch mal abschalten.

Viel wichtiger ist, einfach die Aktivitäten gemeinschaftlich pflegen, aber ohne Zwang. Es müssen ja nicht immer alle überall mitmachen. Und nicht jeder ist so sportlich. Es gibt ja auch noch was anderes.



Hallo Campingliesel,

was ich geschrieben habe spiegelt meine Meinung wieder – und nicht Deine, das ist auch OK so. Vielleicht würdest du einfach die Frage von Horex beantworten ohne meine Antworten zu kommentieren :evil:

Übrigens - zu meiner Antwort 1:
Schau mal das neue "FreiKörperKultur" vom DFK an - Bericht über ein Pétanque Tunier bei "schönstem FKK-Wetter": alle angezogen bis auf eine einzige Spielerin. Auch schon selbst erlebt als Gast bei FKK-Vereinen.

zu Antwort 2: wie möchtest du einen Verein für Kinder und Jugendliche interessant machen wenn du nicht mit der Zeit gehst. Schau dir mal moderne Sport- Musik und Gesangsvereine an. Wer am nur "alten" festhält der stirbt. Nur wer Ideen hat, mit der Zeit geht (Sportverein: neue Sportarten wie Yoga, Zumba ..., Musikverein: moderne Blasmusik mit Filmmelodien, Rockmusik etc. und beim Gesangverein moderne Chöre mit Musical, etc.) kann und wird überleben und hat Zulauf. Unser örtlicher Gesangverein (5 Chöre!) z. B. bezahlt und betreut sowohl einen Grundschulchor als auch einen Kleinkinderchor im Kindergarten. So kann man Nachwuchs gewinnen.

Was mir gerade noch einfällt:
Viele FKK-Vereine haben eine Sauna - dies könnte z. B. ein Aufhänger sein um Leute, Familien auf das Gelände zu bekommen: Warum nicht in Kindergärten und Schulen bei den Eltern Werbung machen für kostenlose Saunatage/abende und diese dann auf dem Gelände anbieten.

Gruß
Kartunger

 
Beiträge: 2559
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Campingliesel » Fr 7. Jul 2017, 18:17

an Kartunger: Es war auch nur meine Meinung.

auf der Internetseite vom DFK ist auch ein Bild von einem Tischtennisturnier, wo alle angezogen sind. Hab mich da auch ein wenig gewundert. Vielleicht traut man sich in Sporthallen dann doch nicht so nackig sein, wenn diese ansonsten von andern Sportvereinen oder Schulen genutzt werden.

zu 2. Gegen Musikveranstaltungen habe ich ja gar nichts einzuwenden. Aber ich glaube nicht, daß solche Gruppen dann nackt auftreten werden und die Zuschauer auch alle nackt sind, vor allem, wenn das Ganze abends stattfindet.
ob da sich irgendeine Musikgruppe findet, die in einem FKK-Verein auftritt, - naja, man könnte es ja versuchen. Aber ob das ausreicht, um Jugendliche in einen Verein zu locken, ist dann immer noch die andere Frage. Und ob sie dann überhaupt hingehen würden. Vielleicht auch nur deswegen, um zu sehen, ob die Leute da wirklich nackig sind.

Auf die Frage von horex bin ich ja schon eingegangen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 25
Registriert: 31.12.2007
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich ♂

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Andreas_aus_Berlin » Fr 7. Jul 2017, 18:35

Kartunger hat geschrieben:
horex hat geschrieben:...
Was sollte man bei heutigen Vereinen erwarten?
...


1. In einem FKK-Verein erwarte ich, dass die überwiegende Zahl der Mitglieder bei entsprechendem Wetter auch nackt sind (bei allen Aktivitäten und nicht nur zum Schwimmen).

2. Der Verein sollte Neuem aufgeschlossen sein - egal ob beim Sport (neue Sportarten) oder den Modetrends wie Tattoo oder Piercing, W-LAN etc.

3. Insgesamt sollte die Stimmung in einem Verein gelassen (tolerant) sein und nicht alles überreglementiert werden.

Gruß
Kartunger


Dem kann ich mich nur anschließen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2737
Registriert: 24.01.2012
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich ♀

Re: Erwartung an den heutigen Fkk und Nudisten Vereinen

Beitrag von Aria » Fr 7. Jul 2017, 23:33

Kartunger hat geschrieben:Schau mal das neue "FreiKörperKultur" vom DFK an - Bericht über ein Pétanque Tunier bei "schönstem FKK-Wetter": alle angezogen bis auf eine einzige Spielerin.
Das ist symptomatisch für die heutige Zeit und damit auch für den DFK: Keine oder kaum Bilder von nackten Personen mehr, vor allem nicht solche, die Menschen von vorne zeigen würden. Und wenn es doch einmal vorkommt, dann wird die Aufnahme so arrangiert, dass das für FKK Entscheidende, d.h. was ohne Höschen zu sehen wäre, nicht sichtbar ist.

Das ist ganz anders als noch vor 30 Jahren, wie man das auf im FKK-Museum sehen kann. Und das hat übrigens nichts mit dem Internet zu tun, weil diese Schamhaftigkeit bereits in den 90er-Jahren begann, also noch vor dem Internetzeitalter.

Ich will nicht wieder vom gesellschaftlichen Wandel sprechen, aber diese merkwürdige Schamhaftigkeit in FKK-Kreisen ist sicher ein Indiz dafür.

Nächste

Zurück zu FKK Vereine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast