Aktuelle Zeit: Mi 19. Sep 2018, 05:42

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

nackt auf Terrasse

In diesem Forum werden Rechtsfragen bezüglich der FKK diskutiert. Bitte beachtet, daß dies absolut unverbindlich ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 748
Registriert: 12.04.2009
Wohnort: Tief im Westen, ganz weit links
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 43

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von skyfire » Do 21. Jun 2018, 15:59

youngfamily hat geschrieben:Nur weil jemand andere Ansichten über Moral hat, kann man ihn weder als geistig zurückgeblieben noch als dumm bezeichnen. Hobbylos trifft auch nicht zu, soll ja noch andere Hobbys ausser "nackt sein" geben.
Und nicht gesellschaftsfähig ist man meiner Ansicht nach nur wenn man keinen Respekt vor den Mitmenschen hat, keine Rücksicht nimmt, andere Ansichten und Meinungen nicht akzepriert und dadurch schlussendlich den Nachbarschaftlichen Frieden stört.


Also...
"Moral" ist sowieso ein Konstrukt, und hat in dieser ganzen Thematik NICHTS zu suchen.
Und "hobbylos", weil sie offenbar zu viel zu viel Zeit haben, ihre Nase in Dinge zu stecken, die sie einen feuchten Scheiss angehen.
und nicht gesellschaftsfähig, weil sie nicht in der Lage sind, zu akzeptieren, daß jemand gerne nackt ist und sich schlicht um ihren eigenen Kram zu kümmern.
Ich kann mich ja auch nicht beschweren, wenn einer zb karierte Hosen trägt, oder ne Glatze hat, oder gepierct ist... ich darf das natürlich scheisse finden, aber es hat mich nicht zu stören.
Und das gilt auch fürs Nacktsein.
Und wer das nicht versteht.. ist DUMM, sorry.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1842
Registriert: 19.11.2002
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: Nie
Alter: 68

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von hajo » Do 21. Jun 2018, 16:09

youngfamily hat geschrieben:...Würden wir da nackt im Garten rumlaufen, auch ohne irgendwelche provokanten oder sexuellen Handlungen würden sich die Nachbarn dadurch mit Sicherheit gestört fühlen.
WISST ihr das?
Habt ihr gefragt oder haben die das gesagt?
Oder ist das mal wieder der vorauseilende Gehorsam, der so manche seltsamen bis zerstörenden Entwicklungen in geschichtlicher Zeit ermöglicht hat?
youngfamily hat geschrieben:...Und um nicht Gesprächsthema im ganzen Ortsteil zu sein und natürlich auch nicht um das Nachbarschaftliche Verhältnis zu stören,...
Ach so.
Feigheit.

Na, sagt das doch gleich.

Ist ja nicht verwerflich.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 456
Registriert: 17.02.2015
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: Paar
Skype: Auf Anfrage
Alter: 50

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von Eisbär » Fr 22. Jun 2018, 11:56

Man muss sich nicht wundern dass FKK zurückgeht, wenn sie lautstark von Leuten wie Euch "propagiert" wird. Da wird youngfamily in 2 aufeinanderfolgenden Posts der Dummheit und Feigheit bezichtigt, nur weil sie sich nicht schulterzuckend mit dem ganzen Dorf anlegen wollen.
Das ist natürlich aus Soziopatensicht nicht verständlich, aber mit gesundem Menschenverstand schon einsehbar.
Insbesondere @skyfire: Du hast neulich beklagt, Du könntest hier wegen der Geilgreise und Beischlafbettler keinen normalen Kontakt mehr zu Frauen aufnehmen...
Schon mal darüber nachgedacht, dass es einfach Deine ungehobelte, laute und selbstgerechte Art sein könnte?
Ich find's unmöglich.

 
Beiträge: 3355
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von Campingliesel » So 19. Aug 2018, 20:57

Im Grunde hat man doch 2 Möglichkeiten: Entweder man ist auf der Terrasse oder Balkon oder auch Garten nackt und man nimmt in Kauf, daß andere das sehen können und daß es einem egal ist, ob die das stört oder nicht
- oder wenn man das vermeiden will, dann ist es eben besser, gleich auf einen FKK-Platz zu gehen.
Aber sich darüber Gedanken zu machen, ob und wer das sehen könnte und stören könnte und warum wieso weshalb, ist genauso überflüssig, wie ein FKK-Neuling sich Gedanken darüber macht, ob jemandem am FKK-Platz auffallen könnte, daß er zum 1.Mal da ist, oder gar zum 1. Mal FKK macht und was da einer wohl dazu denken könnte. Wobei sich da normalerweise ja niemand Gedanken darüber macht, und sich der Neuling das bloss einbildet.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 260
Registriert: 04.05.2018
Wohnort: Essen
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: wire Ruhrnudist

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von Ruhrnudist » So 19. Aug 2018, 21:03

Wie viele Terrassen gibt es hier eigentlich? :lol:

 
Beiträge: 51
Registriert: 09.05.2017
Wohnort: Metropolregion Rhein Neckar
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: reloop031
Alter: 33

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von Sharky031 » So 19. Aug 2018, 21:19

@skyfire vollkommen richtig aber man sollte trotzdem drauf achten.

 
Beiträge: 169
Registriert: 05.06.2018
Wohnort: bei München
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 55

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von Nacktfrosch » Mo 20. Aug 2018, 20:54

Campingliesel hat geschrieben:Im Grunde hat man doch 2 Möglichkeiten: Entweder man ist auf der Terrasse oder Balkon oder auch Garten nackt und man nimmt in Kauf, daß andere das sehen können und daß es einem egal ist, ob die das stört oder nicht
- oder wenn man das vermeiden will, dann ist es eben besser, gleich auf einen FKK-Platz zu gehen.

Es gibt durchaus noch eine dritte Möglichkeit: Man gestaltet seinen Garten so mit Hecken, Büschen und Bäumen so, dass ein zufällig Vorbeilaufender keine Einsicht hat. Wenn dann einige wenige Nachbaren über hochgelegte Fenster oder Balkone Einsicht auf den Garten haben, dann sehe ich das ausschließlich als deren "Problem" an - es gibt genügend Möglichkeiten, woanders hinzuschauen.

Im Gegensatz zu lauter Musik und Rauchschwaden vom Grill ist Sehen ein aktiver Vorgang, den jeder für sich selber kontrollieren kann, wenn man den Leuten diese Möglichkeit lässt.

 
Beiträge: 3355
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von Campingliesel » Mo 20. Aug 2018, 21:05

Wenn jemand nun sowohl zu Hause - Garten -Balkon - Terrasse mehr oder weniger meistens nackt lebt, zusätzlich noch an FKK-Strände usw geht, dann spielt es vermutlich keine Rolle, ob ihn da irgendwer von den Nachbarn sieht, vor allem, wenn man relativ unbekannt und anonym lebt und kaum Kontakt zu irgendwelchen Leuten hat, die es stören könnte.

Mir ging es eigentlich mehr darum, warum manche Leute sich nicht auf einen FKK-Platz/Strand trauen, zu Hause aber möglichst viel nackt sein wollen und sich da dann soviel Gedanken machen, was Nachbarn denken könnten.
Gerade dann hättens sie es auf FKK-Plätzen doch viel einfacher, weil sich da eben keiner solche unnützen Gedanken machen muß. Weder derjenige, der FKK macht noch die anderen.
Das ist auch ein Grund, warum ich zu Hause, Terrasse, Balkon oder Garten das nicht mache, um nicht bei den Nachbarn ins Gerede zu kommen, (und da ist es egal, was gesetzlich erlaubt ist oder nicht - geredet wird dann halt oft und so gleichgültig ist mir das nicht), und mich lieber auf FKK-Plätzen aufhalte, wo ich dieses Problem nicht habe.

 
Beiträge: 1065
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von Blood Moors » Mo 20. Aug 2018, 21:12

Nacktfrosch hat geschrieben:Es gibt durchaus noch eine dritte Möglichkeit: Man gestaltet seinen Garten so mit Hecken, Büschen und Bäumen so, dass ein zufällig Vorbeilaufender keine Einsicht hat.

Genau so habe ich unser Grundstück gestaltet. Von der Straße und von den Nachbarn gibt es kaum Einsicht in den Garten und im hinteren Teil des Gartens können mich die dort weidenden Kühe beobachten - stört die aber glaub ich nicht. Sind ja selber nackt. :mrgreen:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2220
Registriert: 29.06.2013
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Paar
Alter: 53

Re: nackt auf Terrasse

Beitrag von ostfriesenpaar » Mo 20. Aug 2018, 21:15

Blood Moors hat geschrieben:....gibt es kaum Einsicht in den Garten und im hinteren Teil des Gartens können mich die dort weidenden Kühe beobachten - stört die aber glaub ich nicht....
Na, ob die danach noch Milch geben? :D

VorherigeNächste

Zurück zu FKK & Recht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste