Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 04:29

FKK-Freunde.info

Das deutsche FKK-Forum

FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Platzes

In diesem Forum werden Rechtsfragen bezüglich der FKK diskutiert. Bitte beachtet, daß dies absolut unverbindlich ist.
 
Beiträge: 1681
Registriert: 21.08.2012
Wohnort: bei Jena

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von norbert » Di 24. Apr 2018, 12:53

Campingliesel hat geschrieben:
Achja, das sind die Richtigen! Meckern, weil nichts da ist,....


Habe nicht gemeckert, sondern darauf hingewiesen, das es hier nichts gibt.
Da du darauf beharrst, das ein Fkkler in einen Fkk-Verein geht, und nicht auf einen Textilen Platz...

Und jetzt soll man einen Verein gründen, wo keiner ist.... :roll: :roll: :roll:

Ich habe nichts gegen Vereine, aber ich brauche keinen Verein, um mich auszuziehen. :lol: :lol: :lol:

@ undulatus
Keine Angst, vielleicht sind deine Parzellennachbarn gar nicht so verkrampft.

 
Beiträge: 3580
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von Campingliesel » Di 24. Apr 2018, 13:04

norbert hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:
Achja, das sind die Richtigen! Meckern, weil nichts da ist,....


Habe nicht gemeckert, sondern darauf hingewiesen, das es hier nichts gibt.
Da du darauf beharrst, das ein Fkkler in einen Fkk-Verein geht, und nicht auf einen Textilen Platz...

Und jetzt soll man einen Verein gründen, wo keiner ist.... :roll: :roll: :roll:

Ich habe nichts gegen Vereine, aber ich brauche keinen Verein, um mich auszuziehen. :lol: :lol: :lol:



FKKlern gefällt es ja auch nicht, wie hier schon oft zu lesen war, wenn dauernd Textile herumlaufen. An manchen Stränden, wo es gemischt zugeht, stört es auch keinen, aber auf ausdrücklichen FKK-Campingplätzen schon oft.

Natürlich brauchst Du keinen Verein, um nackt herumzulaufen. Aber es geht ja um Campingplätze, die es nicht so häufig gibt.

Und wo ein Verein ist, braucht man natürlich keinen zu gürnden. Aber wo eben keiner ist und Leute einen möchten, wo man günstig campen möchte, könnte ja einer gegründet werden. Ein Verein ist eben leichter zu starten als ein öffentlicher Campingplatz, wo man Genehmigungen und den ganzen gesetzlichen Kram braucht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 605
Registriert: 23.12.2014
Wohnort: Nähe Braunschweig
Geschlecht: Männlich ♂
Skype: ja, habe ich auch
Alter: 77

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von Nudi » Di 24. Apr 2018, 13:47

Liesel merkst du wirklich nicht dass du nervst?
Keiner braucht deine Ratschläge.
Für mich war ja das Thema erledigt, aber wenn ich das jetzt unterdrücke bekomme ich magenschmerzen. :-)

 
Beiträge: 104
Registriert: 14.09.2009
Wohnort: Rhein Main
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 48

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von fkkmark » Di 24. Apr 2018, 14:00

nordnackt hat geschrieben:
Da bleibt als Fazit wohl nur: Es geht regelmäßig um die gleiche Problematik, die hinter fast jedem Thema steckt. Und um persönliche Eitelkeiten.


Wo auch immer du die persönlichen Eitelkeiten jetzt genau entdeckt hast......

Schade, derartige off topics wären vermeidbar, wenn man an der Sache entlang diskutieren würde....

 
Beiträge: 3580
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von Campingliesel » Di 24. Apr 2018, 14:07

Nudi hat geschrieben:Liesel merkst du wirklich nicht dass du nervst?
Keiner braucht deine Ratschläge.
Für mich war ja das Thema erledigt, aber wenn ich das jetzt unterdrücke bekomme ich magenschmerzen. :-)


Wieso schließt Du von Dir auf alle anderen? Ich kann es nicht jedem recht machen. Aber es soll auch Leute geben, die gerne lesen, was ich schreibe. Überlaß das doch jedem selbst, zu entscheiden.
Der Threadstarter hat sich jedenfalls nicht über meine Beiträge beschwert.

Mich nervt auch so einiges hier und auch einige Leute, aber fragt da einer danach?

 
Beiträge: 1129
Registriert: 04.08.2016
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von Blood Moors » Di 24. Apr 2018, 16:58

Campingliesel hat geschrieben:Aber es hindert heute niemand daran, einen solchen Platz irgendwo zu eröffnen. Und es muß ja kein Verein sein, sondern eben einfach ein FKK-Campingplatz.

Campingliesel hat geschrieben:Ein Verein ist eben leichter zu starten als ein öffentlicher Campingplatz, wo man Genehmigungen und den ganzen gesetzlichen Kram braucht.

Welch ein Widerspruch! Glaubst du eigentlich selber noch, was du hier loslässt?

Bist du wirklich so naiv zu glauben, dass ein Verein einfach einen Campingplatz irgendwo in der Pläne installieren kann, ohne behördliche Genehmigungen und Zulassungen?

 
Beiträge: 3580
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von Campingliesel » Di 24. Apr 2018, 20:54

Blood Moors hat geschrieben:
Campingliesel hat geschrieben:Aber es hindert heute niemand daran, einen solchen Platz irgendwo zu eröffnen. Und es muß ja kein Verein sein, sondern eben einfach ein FKK-Campingplatz.

Campingliesel hat geschrieben:Ein Verein ist eben leichter zu starten als ein öffentlicher Campingplatz, wo man Genehmigungen und den ganzen gesetzlichen Kram braucht.

Welch ein Widerspruch! Glaubst du eigentlich selber noch, was du hier loslässt?

Bist du wirklich so naiv zu glauben, dass ein Verein einfach einen Campingplatz irgendwo in der Pläne installieren kann, ohne behördliche Genehmigungen und Zulassungen?


Du mußt die beiden Sätze eben mal in dem Zusammenhang sehen, wo ich sie geschrieben habe. Wenn jemand partout keinen Verein gründen will, aus den üblichen Vorurteilen gegen einen Verein heraus, kann er ja einen FKK-Campingplatz gründen. Aber das bedeutet natürlich mehr Aufwand und mehr Genehmigungen, weil das von vornherein eine ganz andere Basis ist.

Bei einem Verein handelt es sich ja schon mal um ein privates Grundstück. Und das muß auch von Anfang an nicht so groß sein, sondern eben nur einigen Leuten Platz bieten. Das kann ganz klein anfangen, wenn man noch nicht weiß, wie das bei den Leuten ankommt und von Interessenten angenommen wird. So hat fast jeder Verein mal angefangen. Natürlich gibt es auch da gewisse Genehmigungen und Zulassungen, aber längst nicht so wie bei einem öffentlichen Campingplatz.
Man kann sich ja auch vorher informieren, bevor man sowas in Angriff nimmt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3257
Registriert: 29.03.2010
Wohnort: Osterland, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde
Geschlecht: Männlich ♂
Alter: 58

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von Zett » Di 24. Apr 2018, 22:37

undulatus hat geschrieben:Nun ja aber hier konkret auf dem Platz bzw. an der Talsperre im konservativen Cloppenburg besteht eben das Risiko, dass nach der "Offenbarung" eben jeder die Nase rümpft. Da kann ich ggfls. besser in Ruhe mein kleines Parzellchen mit meiner Nacktheit beglücken.

Das ist eben das Problem dabei: Man weiß nicht, wie die Leute so eingestellt sind. Vielleicht sind eben auch alle ganz offen und tolerant und warten nur darauf, dass einer den Anfang macht. Wer weiß das schon?
Du bräuchtest einen Strohmann, der dort anfrägt. Evtl. könnte/müsste er sagen, dass er wenigstens einen Alteingesessenen kennt, der "ebenfalls" Interesse daran hat.

 
Beiträge: 9
Registriert: 18.04.2018
Wohnort: Cloppenburg
Geschlecht: Männlich ♂

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von undulatus » Mi 25. Apr 2018, 11:59

Interessanter Ansatz. Nur wo finde ich diesen wiederum? ;-)

 
Beiträge: 3580
Registriert: 01.09.2005
Wohnort: Gunzenhausen
Geschlecht: Weiblich ♀
Alter: 59

Re: FKK auf Campingparzelle (Dauercamper) eines NichtFKK-Pla

Beitrag von Campingliesel » Mi 25. Apr 2018, 12:37

undulatus hat geschrieben:Interessanter Ansatz. Nur wo finde ich diesen wiederum? ;-)


Ich denke, noch am ehesten an einem FKK-Strand, wo man zufällig mit den Leuten ins Gespräch kommt. Vor allem dann, wenn sich die Leute sonst kaum outen wollen. Aber das ist trotzdem eher ein Zufall, den richtigen zu treffen.

VorherigeNächste

Zurück zu FKK & Recht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste